Alltagsauto gesucht....E38 oder E39?

  • Natürlich gibt es, wie bei allen Fahrzeugen, auch immer ungepflegte Exemplare, die man sinnvollerweise nicht kaufen sollte.


    Ich kann absolut das Gegenteil behaupten. Unser E46 2005er Cabrio mit 145.000 km rostet beispielsweise an der typischen Stelle unten an der A-Säule.


    Da habe ich noch keinen E39 rosten sehen. Dafür hat unser 528i Bj. 1997 mit 275.000 km leichtesten Kantenrost an der Fahrertür innen hinten unten, dem ich dieses Jahr etwas zu Laibe gerückt bin. Das hätte aber auch ohne Instandsetzung noch 5 Jahre gehalten. Alle anderen Türen sind optisch bisher rostfrei. So auch mein 540i und die beiden bisherigen Schlachter, die ich hatte.


    Dafür rosten die blöden E46 wieder an den vorderen Radlaufkanten, weil die Verkleidungen innen scheuern. Viele sind da schon durch. Gibt es beim E39 auch nicht.


    Und vom Fahrkomfort brauchen wir da auch gar nicht erst anzufangen.


    Klar hat der E39 auch so seine Baustellen. Vibrationen im Lenkrad durch ausgelutschte Querlenker. Manchmal Bremsenrubbeln. Damit kann ich aber gut leben.


    Der E46 ist wunderschön als Urlaubswagen. 1.000 km offen durch‘s sonnige Kroatien. Dafür ist er gemacht. Aber nicht, um damit 25.000 km im Schnitt pro Jahr abzureißen.

  • Wenn es eine Limo sein kann würde ich für AB den e38 vorziehen, ist einfach das entspanntere Auto. Ich lese auch durch das du den e38 einfach lieber haben willst. Warum nicht.


    Ich habe Ostern 2017 ne 728ia Lpg mit 280tkm gekauft. Technisch ordentlich gewartet , optisch hat er ein paar Kratzer und optische Makel gehabt.

    Ich hab ihn als Daily gekauft und das bleibt er auch. 16 Zoll Räder, keine Tieferlegung, alles Serie.

    Ich habe damals iwas um 2700€ bezahlt und hab direkt 400€ reingesteckt. Was sonst kamen in der Zeit Verschleißteile sonst nichts.

    Preise für Teile gehen, sind somit auf dem e39 Niveau. Kann ich gut beurteilen da meine besten Kumpels nen VFL 525d und nen FL 530da fahren. Alle um die 300tkm.


    Was du beachten musst beim 7er.


    Rost Türen, Heckklappe, Radkästen (wie bei allen BMW´s dieser Zeit)

    Elektrik....ist halt 20 Jahre alt

    Vorderachse ist halt noch so ne Sache


    Sonst finde ich ihn eigentlich ziemlich robust und meiner hat nun 361tkm runter.


    Es ist aber so das mir nicht vorgestellt das 7er fahren so günstig sein kann. Am Auto wird eben alles gemacht was sein muss und fertig. Einige haben gesagt das die Murmel einen auffrisst , es ist allerdings nicht so. Ich denke aber das du mit einem 28iger dann am besten fährst. Der Motor ist bekanntlich sehr robust und man kommst alles ran. Mir persönlich ist er nicht zu langsam, das muss aber jeder selber entscheiden. Es ist wahrlich keine Rakete, aber bis 200 km/h geht es recht flott. Ich kann dir nur sagen der 7er ist einfach ein geiles Auto und noch relativ günstig zu haben ist.


    Hier ein nettes Modell:


    https://suchen.mobile.de/fahrz…12-9796-012a-5d084f09240c


    oder sowas und für 2k ne LPG Anlage reinklemmen:


    https://suchen.mobile.de/fahrz…bb-66d2-4485-dd9276c11e9a

    BMW E36 320i Coupe Sport Edition auf dem Weg zum Youngtimer.

    BMW E38 728ia LPG als DailyDriver



  • Nach den Tips hier seh ich den 728i doch a.e. als passend für mich. Die gibts teilweise echt günstig in gutem Zustand (soweit in den Anzeigen erkennbar)

    Damit kann ich mich erstmal in das Thema e38 "einfahren" und der Motor ist ja sehr zuverlässig. Außerdem kenne ich den aus meinem E36....

    Für meine Strecke sollte das gut gehen, und wenn ich Bock auf Heizen hab, hab ich ja noch Auswahl hier :D


    Wenn mir das Auto dann spaß macht kann ich im Verlauf immernoch mal auf nen "großen" E38 wechseln und mehr investieren.

  • ist glaub nicht die schlechteste entscheidung, grade was den anschaffungspreis angeht 👍🏼

  • Ich habe nen E38 als 728i VFL gehabt, bei 238tkm gekauft und nach zwei Jahren bei 329tkm verkauf. Als Einsatz bei mir sowohl lange Autobahnetappen als auch vor Ort mehrere Kurzstrecken mit vielen Motorstarts. Nur Verschleißteile gewechselt, sonst nichts dran gewesen. Verbrauch lag mit Automatik bei 11,5Litern.


    Wollte dann unbedingt einen V8 FL und bin bei einem 735i mit 240tkm gelandet. Hier habe ich 60tkm viel Kohle verbraten (Steuerkette, Automatikgetriebe) und hat bei gleichem Fahrprofil 12,5Liter verbaucht. Die Leistung war ehrlich gesagt kaum merkenswert größer. Der V8 beschleunigt minimal besser.


    Ich würde den 728er empfehlen.

  • Die "mittleren" Motorisierungen beim E38 kann man einfach vergessen. Der 730i ist da besonders enttäuschend, der 735 schon etwas besser aber auch keine Offenbarung. So ein Ding sollte man, wenn es etwas dickes sein soll, schon als 740i oder 750i kaufen.


    Oder wenn es sparsam sein soll dann eben als 728. Aber die kleinen V8 sind nichts halbes und nichts ganzes. Das war auch das, was mich an meinem 730i immer gestört hat. Säuft wien großer, aber von den Fahrleistungen null unterschied zum 728...

  • Du bist mit nem 728iA in zwei Jahren 91tkm gefahren? =O8|

    Warum denn nicht? War das billigste Auto, welches ich je gefahren habe. Und für die damalige Zeit eine Top Ausstattung. Hab den Wagen günstig eingekauft, dann ist er 2 Jahre viel gelaufen und hab noch nen ordentlichen Verkaufspreis erzielt. Die Leistung des 2.8ers fand ich für auf der Autobahn vollkommen ausreichend und auch über Landstraßen ist er keine Wanderdüne.