Beiträge von Dr.AK

    Bei der Fahrzeughöhe ists dann definitiv so wie ich gesagt habe: Rollbar ja, Schleift beim Federn.


    Wobei es garnicht mal soooo viel ist, was da gebördelt werden muss. Schrägstellen der Bördelkante reicht eigentlich, muss nicht vollständig angelegt werden. So wars bei mir damals auch.


    Ich habe das mal wunderschön illustriert :D


    Rollbar ists schon sofern der Wagen nicht wirklich extrem tiefer gelegt ist (siehe Bilder oben, da siehst du ja wie die Felge steht mit ner moderaten Tieferlegung, wenns deutlich tiefer ist dann schleifts ja schon im Stand). Aber schleift halt bei jedem Federn.


    Die Felgenkante steht bei Originalkotflügel ziemlich genau bündig mit der Aussenkante des Kotflügels. Die Bördelkante ist halt zum Einfedern im Weg.


    Habe ich doch oben bereits beantwortet.


    Aber nochmal: Ja, du musst hinten umlegen. Es geht nicht ohne. Weil es schleift. Völlig egal ob da 225/35, 215/35 oder gar 195er drauf spannst.


    Und die Einpresstiefe die du angibst stimmt immernoch nicht, wenn sie vom E38 sein sollen - die vom E38 haben ET22.

    ET24 sind die vom E39. Die haben also auch eine größere Nabenzentrierung.

    Umlegen musst du hinten mit den 9ern in jedem Fall.


    Ich hab die Kombination selbst vor fast 10 Jahren auf meinen Touring montiert (2009/2010) und bin damit ein Jahr gefahren, allerdings mit 215/35/18 rundum weil mir die Mischbereifung damals niemand abnehmen wollte. Für die 215/35 musste die Hinterachse allerdings abgelastet werden, und das nicht zu knapp. Mein Touring hatte serienmäßig 1115kg Achslast hinten, die 215/35 gab es nur bis 1000kg.


    Die vom E38 haben übrigens 8x18 ET20 und 9x18 ET22 - das waren exakt die, die ich damals gefahren bin.


    4499933158_4e92c3e75a_b.jpg


    4645117179_167ab46365_b.jpg


    4499932454_a9439bbdbd_b.jpg


    Es gab die noch vom E39 - dann haben sie 8x18 ET20 und 9x18 ET24 und halt einen größeren Nabendurchmesser, sehen aber sonst identisch aus.


    Auf dem E60 gab es die auch noch, in 8x18 ET20 und 9x18 ET32, damit wäre es evtl möglich ohne Kotflügelarbeiten auszukommen. Dann haben die allerdings kein Bett sondern einen konkaven Stern:


    Bildergebnis für bmw e60 style 32 9x18 et32

    Kennt man. :D


    Hier in der Gegend war es diesen Sommer richtig übel, richtiggehende Schikane gegenüber tiefen, lauten oder allgemein auffälligen Autos. Darum fahr ich mittlerweile auch nur noch seriennahe Youngtimer, weil ich auf den ganzen Stress keinen Bock mehr hab. :D Ich sehs ja im Freundeskreis wo viele noch gemachte Autos haben - mittlerweile bleiben die alle stehen und kriegen im Jahr vlt mal 2000km drauf, weil die Leute Angst haben damit zu fahren.

    Ja Mensch, wird mal Zeit für mehr Bilder :D


    Geiles Ding, eigentlich genau mein Fall wo ich mittlerweile drauf abfahre. VFL, Rentnerkarre mit dickem Motor. Einfach ein paar originale 17er oder gar 18er drauf und sonst würd ich da nix ändern optisch :D Gott, bin ich alt geworden :D

    Juhu, ich seh im Dunkeln wieder wie schnell ich fahre. ^^


    Am Chrysler hatte ich ja das Problem, dass die Tachobeleuchtung immer wieder aussetzte und zuletzt nur noch sporadisch funktionierte.


    Weil ich mich an so Tachozeug bisher nicht ran getraut hatte, hatte ich mal nach einer Adresse dafür geschaut.

    Ein paar Orte weiter ist ein Spezi der sich auf sowas spezialisiert hat, der wollte 150€ für die Reparatur. Puh.


    Kurz im Internet gesucht, der Übeltäter ist einfach nur ein defekter Inverter für die Elektrolumineszenz-Folien des Tachos. Also kurzerhand einen passenden Inverter für 10€ bestellt und eben mal eingelötet.


    Es muss ganz schön viel abmontiert werden, um an die Schrauben des Tachos zu kommen.

    nlAv4go.jpg?1


    Quasi alle Zierleisten und Verkleidungen des Armaturenbretts bis auf das Handschuhfach.


    redzsOW.jpg?1


    z7Yx1Wl.jpg?1


    Tacho geöffnet.

    hUYDh2x.jpg?1


    Alter Inverter:

    oDAvVOO.jpg?1


    Der neue ist minimal größer, passt aber gerade so rein.

    yeG93eo.jpg?1


    Da er jedoch nicht die korrekten Schraubhalter hat, habe ich ihn einfach eingeklebt.

    mSqazHq.jpg?1


    Kurz wieder zusammenstecken...

    mm8JqPR.jpg?1


    Und siehe da, es funktioniert sogar. ^^


    Hoffentlich ist das der erste Schritt dazu, dass die Schalter kleiner werden und dann, bis auf Nebelleuchten, ganz im KI oder im Infotainment verschwinden.

    Ich hoffe im Gegenzug, dass es nie soweit kommt. Knöpfe, Schalter, Regler für wichtige Bedienelemente müssen blind erreichbar und bedienbar sein, ohne die Augen von der Straße zu nehmen und sich erst durch 27 Seiten Menüführung auf einem Bildschirm in der Mittelkonsole zu klicken.

    Danach ist aber wieder Wachstum möglich :(


    Das ewige Streben nach eben diesem ist m.E. der Grund aller Probleme. Und so lange das Basis der "menschlichen" Gesellschaft ist, wird's nicht wirklich besser. Wir müssten mal Wachstum neu definieren, z.B. als Wachstum an persönlichem Freiraum oder freier Zeit anstatt Produkten, Geld und Konsum ... Irgendwann hat doch eigentlich jeder alles. Es geht nur noch um immer schnelleres Wegwerfen.

    Dazu noch ne Anmerkung:


    Wachstum. Immer mehr produzieren. Mehr, mehr, MEHR. Klar, es werden auch immer mehr Menschen (was ich persönlich auch für falsch halte, da wir ja so schon nicht wirklich hinterher kommen). Aber teilweise wird soviel Zeug produziert, dass man ja garnicht mehr weiß wohin damit. Ich sag nur die Autoindustrie.


    Ich bin die Tage an einem Industriegebiet vorbeigefahren, da stand wirklich 'Automeile' dran (Düren). Was da an Neuwagen rumsteht ist absolut krank. Und die Leute kaufen den Dreck wie warme Semmeln. Immer und immer wieder, obwohl ihre alten Autos noch absolut gut und in Ordnung sind. Aber man muss ja dem Nachbarn zeigen, dass man sich was leisten kann, oder so ein Unfug. Also alle 2 Jahre die nächste nagelneue Gurke vors Haus stellen. Und es stehen dann aber trotzdem noch doppelt so viele Autos wie "benötigt" werden beim Händler. Das ist einfach absoluter Irrsinn.


    Und so ist es ja nicht nur bei Autos. Smartphones, Fernseher, Computer, sämtliche andere Technik wird ja genauso gepusht. Alle 2 Jahre neuen Handyvertrag mit neuem Endgerät! Hurra!


    Dass die alten Sachen dann relativ schnell einfach auf dem Müll landen und im Endeffekt keiner weiß wohin damit, das scheint dabei vollkommene Nebensache zu sein. Und dann predigen trotzdem alle "Nachhaltigkeit" - mir scheint eher, die breite Masse hat garkeine Ahnung, was das überhaupt ist?!

    Finde das ganze echt peinlich.


    Ich kann verstehen, wenn man sich als Autofan (gerade als Fan älterer oder sportlicherer) Autos gewissermaßen angegriffen fühlt von der ganzen Umweltdiskussion. Und ja, man wird aktuell auch von allen Seiten beschallt. Aber sich dann so trotzig aufzuführen ist echt das letzte.


    Ja, auch ich habe schon gewisse Witzchen darüber gemacht. Finde ich bis zu einem gewissen Maße mit viel Ironie ja auch okay. Aber gut, ich hab sowieso eine recht zynische Weltanschauung und spotte eh über alles und jeden. Aber wie manche sich dann aufs prolligste auf die Flagge schreiben extra viel zu verpesten und sich quasi als "Erzfeinde" dieser 16-jährigen darstellen... klappts noch?


    Man mag über die Vorgehensweise der FFF-Bewegung denken was man will, letztendlich haben sie ja nicht unrecht. Es muss was getan werden, wenn auch viele der aktuellen Forderungen unrealistisch weil zu kurz gedacht und reaktionär sind. Wenn man mal ein bisschen das Hirn einschaltet und einfach mal jeder mal sein kleines Stückchen macht - und sei es nur endlich mal damit anzufangen den eigenen Müll nicht aus dem Autofenster in die Landschaft zu kippen - dann ist das wesentlich produktiver als so eine infantile Kinderkacke bei Facebook.

    Gestern gabs neue Bremsen für den Eimer. Scheiben und Beläge vorne, von Textar. 100€ gesamt.


    Hab jetzt keine Fotos gemacht weil ich wegen des Porsches etwas genervt war und nur fertig werden wollte.


    Dabei dann aber auch nochmal über das Fahrwerk geschaut: Vorne links das Traggelenk ist nicht mehr toll. Die Domlager sehen ziemlich mies aus (was wohl diverses Poltern erklären dürfte). Sonst scheint aber alles noch im Lot zu sein. Die Dämpfer sind aber wohl auch nicht mehr die frischesten.


    Daher steht als nächstes auf dem Plan einmal vorne beide Querlenker neu (auch wenn nur eine Seite kaputt ist, macht man sowas einfach Achsweise, alles andere ist Pfusch...), Domlager neu und Dämpfer neu. Wenn ich die Dämpfer tausche, werde ich dann wohl auch gleich die ollen 30er Federn einbauen, die es für die Karre gibt, da mir scheinbar niemand etwas anderes anbieten kann / will.


    Gestern bin ich dann mit dem Ding etwas durch die Eifel gecruised.





    Ist schon ganz angenehm. Bremsen funktionieren auch wieder top.

    Um hier mal ein Update zu geben:


    Nen Drosselklappenschalter hab ich mittlerweile besorgt.


    War etwas abenteuerlich, habe ich glaube ich auch im "Schaut was ich gekauft habe" geschrieben. Porsche wollte 440€, im Zubehör von Bosch immernoch 190€. Wurde aber nicht nur bei diversen Porsches verbaut sondern auch bei Audi im 200 C3. Dort hab ichs dann bei der Audi Tradition für 59€ bekommen. :D



    Den wollte ich gestern dann einbauen. Tja, denkste.


    Hatte vorher extra mal nach dem Thema gegoogelt und überall nur gefunden "Jaja, nur 4 Schrauben ab dann haste die Drosselklappe in der Hand". Tja. Gilt leider nur für den normalen 944 und den 944 S2. Beim S sitzt die Drosselklappe auf der Rückseite der Ansaugbrücke, genau zwischen Motor und Spritzwand und man kommt ohne die Brücke abzumontieren nicht an die unterste Schraube heran.


    Wenn ich die Brücke abmontiere, werden mich garantiert alte poröse Dichtungen etc. erwarten und dann kann man auch direkt an das Leerlaufregelventil dran kommen, also werde ich das (zu 270€ aus dem Zubehör...) wohl auch noch besorgen.


    Naja, steht dann erstmal rum bis ich den Kram zusammengekauft habe. Muss leider erstmal etwas in den Chrysler investieren, mehr dazu gleich im dazugehörigen Thread.

    Einen Audi Drosselklappenschalter.8o


    Für den 944. ;)

    Porsche will dafür 440€ haben. Im Zubehör von Bosch soll er immernoch 180€ kosten.


    Anhand der Teilenummern konnte ich recherchieren, dass das Porsche Teil mit der Nummer 944 606 113 01 bzw. mit der Bosch-Nummer 0 280 120 308 auch bei Audi im Audi 200 verbaut wurde. Unter der Audi Teilenummer sollte es im Zubehör immernoch 180€ kosten.


    Im Shop von Audi Tradition habe ich das Teil nun für 59€ bestellen können.:D


    Vorweg: Ganze Gallerie mit 88 Bildern hier.


    Eigentlich war geplant, dass wir eine Youngtimer Tour durchs Bergische Land machen. Porsche 924, Mercedes W123 und ein Z3 Coupe. Sind dann zuerst zur Motorworld und von dort wollten wir eigentlich eine Tour starten - tja, denkste. Irgendwie hatten die Jungs mit dem W123 und dem Z3 dann plötzlich keine Zeit, keine Lust, was auch immer. Dann sind wir einfach bei dem Treffen geblieben und haben uns in Ruhe alles angeschaut.


    Das Treffen hieß wohl 'Typisch Deutsch'. Es wurden zwar auch ausländische Fabrikate auf den Platz gelassen, aber zu 95% standen dort schon alte, deutsche Autos rum.


    Ein persönliches Highlight: Es waren mehrere Bitter vor Ort.

    Ich steh total auf die Schleudern. Alt, vergessen, Klapplampen. Genau meins.


    nnP8PcJ.jpg


    v4n3fFw.jpg


    847dDPD.jpg


    ObSbbH9.jpg


    0KKGMOl.jpg


    Ein paar schöne BMWs... die beiden hier gehören einem Ehepaar. Er hat den E21 vor kurzen seinem Vater abgekauft, der den Wagen seit mehreren Jahrzehnten aufgebaut hat. Vorher fuhr er einen heiß gemachten 2002ti den er aber nun verkauft hat weil er ein wirklich unglaubliches Angebot dafür bekam (6 stellig...).


    KoO9xqF.jpg


    Natürlich waren auch noch weitere BMWs auf dem Platz, allerdings garnicht mal so viele. Mein Quasi-Nachbar mit seinem 750iL Highline war auch vor Ort. Wohnt Luftlinie 500m von mir und sammelt Oberklasse-Youngtimer.


    536rupp.jpg


    oHGRpUM.jpg


    zenEbLp.jpg


    Ebenfalls bei mir aus dem Ort, dieser kleine gemeine Fiesta. Der Typ sammelt alte Fiestas. Habe zwar noch nie mit ihm gesprochen, aber sehe ihn immer wieder mit verschiedenen Fiestas der zweiten Generation rumflitzen, u.A. ein Fiesta Cabrio und ein Fiesta Pick Up...


    DvDwN6V.jpg


    Ein weiterer Fiesta den ich total super fand, ein Fiesta Mk1:


    OFx7UZN.jpg


    Rni0a9Y.jpg


    ak1nuec.jpg


    Generell war die Anzahl an alten Fords relativ hoch - gut, Ford, Köln... ist wohl gegeben.


    CDQhmz4.jpg


    aEZAH4Q.jpg


    So ein Escort... würde mir gefallen. :saint:


    xBe2qTt.jpg


    XIvavwK.jpg


    Etwas was mich total gefreut hat: Ein vollkommen originaler Opel Kadett E GSi 16v. Würde ich fahren!


    ZRusS9C.jpg


    8gF1FYD.jpg


    hp3uAXV.jpg


    Sogar ein Amphicar hat den Weg auf den Platz gefunden.


    ifoDv08.jpg


    MT9CYMs.jpg


    Aber ich bin ja nun Porsche-Verseucht. :D


    Ein paar sehr schöne VW-Porsche...


    QhlLfqF.jpg


    iGwGLb9.jpg


    BJTi1lp.jpg


    Und auch einige Transaxles!


    T5dNlt1.jpg


    444DSKn.jpg


    Dieser rote 944 war wirklich in einem super Zustand, auch wenn er wohl schon mal neu lackiert wurde. Das ganze war ordentlich gemacht und sogar die Heckscheibe sah aus wie neu (ganz typisches Problem, dass die Heckscheibe sich vom Rahmen löst und die Beschichtung am Rand dann abgeht). Vom äußeren Zustand tatsächlich mal einer der so gut oder besser ist als meiner. Dafür hat er ein paar Dinge dran, die ich gern hätte. :D Der originale Diffusor und die Felgen zum Beispiel...


    mVK3ZyB.jpg


    DVJNptm.jpg


    Aber ich war ja nicht mit meinem da, sondern als Beifahrer im 924. Ich muss echt sagen, so ein 924 wäre als Zweit-Transaxle noch ein nettes Projekt. :saint: Die kriegt man ja noch günstig... :saint:


    YHch4dK.jpg


    Zeitweise stand noch ein anderes Klapplampenauto daneben, ein etwas teurerer Fiat:


    WmR2MBh.jpg


    taiLEHm.jpg


    6NrAMX8.jpg


    Damit könnte ich mich auch noch anfreunden... mein Konto jedoch nicht.


    Kurze Zeit später kam dann auch noch ein anderer teurer Fiat auf den Platz und hat erstmal allen die Show gestohlen.


    yXH7744.jpg


    KHx646z.jpg



    Tja, und der letzte Wagen ist bekanntlich immer ein Kombi, ne? 8o


    466waRz.jpg

    Mein Dad hatte kurz einen E91... Der Innenraum war ne Katastrophe. Sowohl vom Layout als auch den Materialien. Die Sitze sahen nach nichtmal 10 Jahren ungefähr 10x schlimmer aus als bei nem E36 nach 25 Jahren. Man merkt überall, dass bei den Autos richtig mit dem Rotstift konstruiert wurde. Mal davon ab dass die Karre auch Motortechnisch nur Probleme gemacht hat.


    Beim E46 finde ich den Innenraum gegenüber nem E36 einfach deutlich enger geschnitten. Fast zu eng, mMn.



    Und damit hier mal wieder ein paar Bilder auftauchen... Onassis800, Porsche-Event vor 2 Wochen



    uMWM5fX.jpg?1


    egPQv73.jpg?1


    8WUeZYB.jpg?1


    kmt7wx4.jpg?1


    Df2sXco.jpg?1


    0DKht4t.jpg?1