Beiträge von Dr.AK

    Zumal der Wagen wenn ich ihn abgeben sollte wirklich technisch durchsaniert ist ohne Sparzwang, Problem am Markt einen solventen Käufer für was gutes zu finden ist auch schwer, da schaut die Masse nur auf Ausstattung oder Farbe, statt mal auf Substanz und Zustand in den Ecken....



    Und ich spreche damit vermutlich auch nicht Kevin an der mal V8 fahren will für kleine Mark, die Zeiten sind am e39 vorbei.

    Da hast du leider recht. Ein Bekannter versucht seit gut 1,5 Jahren seinen 540i zu verkaufen. Das Ding ist vom Zustand her absolut super, alles dran gemacht und tip top gewartet. Quasi einsteigen und losfahren. Er will halt auch einen dementsprechenden Preis haben und das Ding ist jetzt keine sonderlich intressante Farbkombi, einfach schwarz/schwarz. Er wird das Ding aber nicht los.

    Beim MK4 sind die Benziner sowie die Diesel relativ unauffällig sofern man alle Reparaturen und Wartungen macht. Ich hab nen 2008er MK4 2,2TDCI Motor läuft wie ne 1 die laufen auch gerne mal über 500tkm ohne Probleme. Leidglich die Elektronik im MK4 ist der Horror! Den Innenraum bitte nur trocken auswischen, nichts nutzen was irgendwie feucht ist die Knopfe gehen davon gerne kaputt. Am liebsten die Tempomat Tasten am Lenkrad. Aber auch der Kabelbaum, vor allem im Motorraum, macht äußerst gerne Probleme. Ansonsten sind die bis auf die Hinterachslager mehr oder weniger unauffällig.

    Sitzkomfort ist im Mondeo wirklich genial und Platz sowieso


    Edit: Solltest du vorhaben Windabweiser zu verbauen, lass es danach pfeift der Mondeo als wären sämtliche Scheiben offen

    Das ist gut zu wissen :D


    Hatte bisher nicht mitbekommen, dass die Elektronik so empfindlich sei. Hatte bisher nur Probleme mit dem Bluetooth - da hatte ich beim Musik streamen immer wieder Störgeräusche. Ein Update des Bluetoothmoduls hat hier aber geholfen.


    Die Hinterachslager hatte der Verkäufer mir extra auf der Bühne gezeigt, die sehen noch ganz gut aus, werden aber auch nicht ewig halten, naja Verschleißteil halt. Wenn die irgendwann fällig sind, wirds halt gemacht.


    Das mit den Windabweisern ist sehr gut zu wissen, denn ich hatte tatsächlich schon überlegt welche anzubauen, damit ich auch bei Regen das Fenster etwas öffnen kann... Aber wenn das so ist, lass ichs lieber sein.

    hab grad gesehen das mein post zeitgleich kam 🙈 sorry doubleH 😅


    schade das der wagen foliert wird. ich finde auf treffen sieht man immer schon aus 20m entfernung die folie. der glanz ist einfach nicht so schön.

    die farbe an sich ist geil, aber da finde ich silbernen lack besser als grüne folie.

    Zugestimmt. Ich hab bisher echt noch keine Folie gesehen, die mich wirklich überzeugt hat. Und gerade auf einem optisch so auffallenden Auto finde ichs dann störend wenn man schon aus der Entfernung sieht, dass das foliert ist (Thema Oberflächenglätte und Glanzgrad). Farbe ansich finde ich auch top.

    Und nicht mal Felgen kannst Du von anderen Modellreihen übernehmen.


    Nur kurz klugscheissend reingrätschen: Das stimmt nur bedingt. Der E70 X5 hat auch die große Nabe, wie der E39. :D


    Davon ab, ich hab selber 3 E39 gehabt, in der Familie weitere 4 oder 5 Stück. Waren die zuverlässigsten BMWs bei uns.


    Leider teilen viele E39 mittlerweile ein Schicksal: Sie wurden von irgendwelchen Leuten die mit nichts auf der Tasche einen auf dicke Hose machen wollen gefahren (Schema "Mein E39 VFL 520i Nullausstatter ist das beste und geilste Auto der Welt!!!"). Ich hab mehrere E39 geschlachtet und kann mit Fug und Recht behaupten, der Großteil der E39 Fahrer ist ein ganz, ganz schlimmes Klientel. Da wird nach Ratenzahlung für gebrauchte Lichtmaschinen um 50€ gefragt - und das war nicht nur eine Anfrage. Einer wollte mir sogar unbedingt einen gebrauchten, verbeulten Kühler abkaufen weil ihm ein neuer zu teuer war. Dementsprechend sind viele auch technisch einfach nie so erhalten worden wie sie es sein sollten. Auch was ich bei den E39 für fragwürdige Verkäufer erlebt habe, als ich meine gekauft habe stellt alles in den Schatten. Das gleiche gilt für Käufer.


    Klingt vielleicht etwas herablassend und zynisch, aber das sind meine Erfahrungen. Es hat den Autos definitiv nicht gut getan, dass die lange Zeit so billig verramscht wurden.

    hab schon kicker lautsprecher verbaut. bei meinen originalen war einer kaputt und die gabs nicht mehr.

    aktiven sub für die reserveradmulde hätt ich auch noch gern. aber das sind so sachen die ich nur mach wenns grad mal über ist oder sich was günstiges anbietet 😄


    Sub für die Reserveradmulde halte ich persönlich bei ner Limo für rausgeworfenes Geld. Ich mein, klar, geht auch. Aber da das nicht direkt in den Fahrgastraum spielt geht da imho so viel verloren, dass mans auch gleich bleiben lassen kann. Du willst ja nicht deinen Kofferraum entertainen, sondern dich selbst :D Besser wäre ne Lösung direkt an der Rückbank die dann durch nen Skisack oder ggf. Lautsprecheröffnungen in der Hutablage, je nach Fahrzeug, in den Fahrgastraum spielt.

    ich find es eher eine verschlimmbesserung. meist passiert sowas wenn man sonst nichts zum schrauben hat. die standlichtdinger sehen nicht besser aus als ein oem scheinwerfer, da wäre mir das geld zu schade.

    finde aber auch die nebler am schlimmsten. gelb und orange beißt sich einfach, das hat mich selbst auch an meinem e28 gestört und da war es so ja original.

    Sehe ich ähnlich. Wenn die Blinker nicht wären, würden die Nebler wohl noch gehen, so sieht es einfach etwas planlos und farblich überladen aus.


    Die Ringe... waren noch nie so wirklich meins, finde ich jetzt aber nicht so wirklich störend. Ehrlich gesagt sogar etwas erfrischend mal wieder welche zu sehen, auch wenn ichs selber nie machen würde.

    für krasse hifi fanatiker ist das sicher nichts, aber die 4x50watt machen ihren job wie ein modernes zubehör radio. nur das alles original aussieht und nicht wie kirmes.

    Och, damit sind ja eigentlich schonmal die Grundvorraussetzungen für was richtig geiles geschaffen. Die Lautsprecher noch durch irgendwas hochwertiges, schön stabil verbaut und gedämmt, ersetzen und vielleicht irgendwo (hinter der Rückbank spielend durch ne Skisackdurchreiche, falls der sowas hat) nen kleinen Sub (ich meine letztens gesehen zu haben dass die Axton dafür auch Möglichkeiten bietet, kann aber sein dass ich das nächst-größere Modell im Kopf habe) und das wäre richtig lecker und quasi unsichtbar. ;) :D


    Aber ein schönes Update. Sowas erhöht den Spaß am Auto ungemein.

    Kann man so machen, aber die originalen BMW Kotflügel sind schweineteuer. Aus dem Zubehör die sind deutlich billiger, jedoch auch in der Qualität. Das ist mehr oder weniger Alufolie ungefähr in Kotflügelform, da deutlich dünner als Original... Hatte mal einen, der hat sich quasi beim angucken schon zusammengefaltet. Ich würde erstmal nen guten gebrauchten Originalen suchen und lackieren. Von Fahrzeugen wo kein Plastikschweller montiert war findet man da eigentlich immer noch ganz gut welche und das ist mMn die sinnvollste Lösung was Kosten/Nutzen angeht.

    Frage mich immer wie die Leute mit dem Auto umgehen, dass sich in allen Ritzen so ein eklig penetranter Dreck findet.

    Die Putzen die Autos nicht richtig - wenn überhaupt.- Für die meisten Menschen ist das immernoch nur ein 0815-Gebrauchsgegenstand den sie entsprechend unpfleglich behandeln. Kann ich persönlich zwar auch nicht verstehen, da ich am Tag mehrere Stunden im Auto verbringe und es daher gerne zumindest halbwegs sauber und anständig habe, aber bei den meisten ist das leider so :(


    Deiner da sieht sogar noch halb so wild aus, da hab ich schon deutlich schlimmeres gesehen.

    Beim Mondeo bekommt man echt viel Auto für nen schmalen Kurs. Wenn es darum ging etwas Großes zu transportieren oder mit vielen Leuten in einem Auto in den Urlaub zu fahren, war der Mondeo MK3 eines Kommilitonen sehr gefragt. Obendrauf echt ein gemütliches Reisemobil.


    Ich wünsche dir viel Spaß damit und hoffe, dass Ford den MK4 gegenüber dem Vorgänger verbessert hat.


    Den 2.2 TDCi habe ich mit dem e36 einige Male abschleppen müssen.

    Das stimmt schon, bspw. ein Passat fürs selbe Geld wäre deutlich schlechter ausgestattet gewesen.


    Die Benziner in dem Modell sollen, so wie ich mich vorher informiert habe, generell recht zuverlässig sein. Also denke ich mal, dass diesbezüglich zumindest alles gut geht. ^^

    Allseits gute Fahrt und dass das DKG immer den richtigen Gang ohne länger werdende Schaltpausen findet.

    Danke. Das DKG ist schon ein bisschen Gewöhnungsbedürftig wenn man seit ~12 Jahren quasi fast nur Wandlerautomatik gefahren ist. Aber hat gerade erst einen frische Ölwechsel bekommen und macht soweit einen soliden Eindruck.


    Ich finde den auch gut. Die sitzen sich super bequem.


    Eine dezente (!) Tieferlegung könnte er vielleicht vertragen.


    Mich wundert es nur, dass Ford das Modell eingestellt hat. Vermutlich ist der Focus zu nah heran gerückt.


    Ja, das mit dem Sitzen war auch ein Grund warum ich mich dafür entschieden habe, da ich da vernünftig drin sitzen kann. :D


    Ja, Tieferlegung, mal schauen. Könnte er schon vertragen, hat aber erstmal keine Priorität. (Und das aus meinem Mund)


    Naja, eingestellt haben sie den Mondeo zwar, aber es soll ja einen Nachfolger geben der Mondeo und S-Max gleichzeitig ersetzt, so eine Art Crossover. Was man davon halten mag sei mal dahingestellt.

    Der ein oder andere wirds vielleicht vor Kurzem im 'Schaut was ich gekauft habe'-Thread mitbekommen haben. Die anderen die mich etwas kennen denken jetzt vielleicht 'Wow, moment, der Doktor hat ein modernes Auto mit 4-Zylinder Turbo gekauft? Ist der krank?' :D


    Krank vielleicht nicht, aber ich werd alt und langweilig :D


    Naja. Nachdem ich den Ram verkauft hatte und nur noch den Porsche und den Chrysler hatte, dauerte es garnicht lange, bis es mir auf den Senkel ging, dass ich nicht 'mal eben' irgendwelche sperrigen Dinge ins Auto werfen konnte. Immer musste ich mir ein Auto ausleihen um was großes zu transportieren. Der Porsche hat zwar theoretisch mit umgeklappten Sitzen deutlich mehr Stauraum als der Chrysler, aber den möchte ich von innen nicht versauen.


    Also reifte nach einiger Zeit der Entschluss, dass ich wieder ein Auto zum transportieren brauche. Für einen Pickup nach meinen Ansprüchen reichte das Geld nicht, also musste ein Kombi reichen. Ist ja auch nicht schlecht, da kann man dann wohl mal etwas mit Vernunft entscheiden und ein Auto nehmen was hoffentlich nicht andauernd Aufmerksamkeit benötigt und wo man im Zweifelsfall bei jedem Teileotto im Dorf Teile für bekommt. Ein teures Spielzeug in Form des Porsche sollte schließlich reichen.


    Also hab ich mir mal ein paar Kombis angeschaut, Eckdaten: max. 10 Jahre alt, Benziner, Automatik, Tempomat, mindestens Teilleder, keine Wanderdüne muss aber auch kein Rennwagen sein - Opel Insignia, Skoda Octavia RS und Superb, Audi A4, Passat, sogar exoten wie Mazda 6 und Peugeot 508 hatte ich auf der Liste. Und halt den Mondeo. BMW kam nicht in Frage, da mir die Baureihen E91 und E61 (welche die einzigen waren die meine Kriterien erfüllten und im Budget lagen) nicht gefallen. Bei Mercedes wäre der W204 oder W211 im Budget gewesen, beide finde ich von Innen total schrecklich.


    Nachdem ich mir einiges angeschaut und darüber informiert hatte (und manches einfach wegen der Verfügbarkeit gestrichen hatte -> Mazda und Peugeot, da in 200km keiner nach meinen Wünschen zu finden war) blieb eigentlich nur noch der Ford übrig. Vielleicht war ich da auch etwas vorbehaftet, da mein Vater letztes Jahr einen importierten 2013er Explorer Sport mit dem 3.5 Ecoboost (~370PS) gekauft hat nachdem sein Jeep einen Motorschaden hatte. Mit dem Explorer ist er sehr zufrieden und mir gefällt er auch gut.


    Garnicht so weit von mir hab ich dann den hier gefunden:


    Ford Mondeo Turnier Titanium

    2.0 Ecoboost

    203 PS / 300NM

    Power Shift Doppelkupplungsgetriebe

    96.500km

    Brisbane Braun Metallic


    Ausstattung... alles was mir wichtig ist hat er und noch einiges mehr :D


    Also Teilleder, Sitzheizung, Klimaautomatik, Tempomat, eFh... dazu dann noch so einen Unsinn wie Regensensor, Lichtsensor und was weiß ich nicht noch alles. PDC vorn und hinten hat er noch... Ich muss mal ne Ausstattungsliste irgendwo ziehen.


    Nachdem ich dann jetzt 1000km damit abgespult hab kann ich sagen ich bin auch in diesem Jahrtausend angekommen :D

    Ist garnicht schlecht. Ich kann gut drin sitzen, er fährt ruhig, der Motor geht ganz gut... Und der Kofferraum ist riesengroß.


    Hier stand er noch beim Händler:


    JmMp8qhh.jpg


    yIicD9Dh.jpg


    bcQi3wM.jpg


    qzt33PI.jpg


    Das hier war am Abend der Abholung:


    J41VXOo.png?1


    LnCTc2I.jpg


    4s1AcPi.jpg



    Die Felgen gefallen mir nicht so 100%, ich denke da kommen noch Winterreifen drauf und dann ein paar 19" für den Sommer. Sonst hab ich eigentlich nichts konkretes vor, außer das Ding möglichst Ausfallfrei im Alltag zu fahren.


    Jetzt werd ich mich aber erstmal um den Porsche kümmern und das Cabrio kommt dann in Kürze weg.

    Aber so what, ich wollte es ja so und da das kein Auto ist, auf das ich angewiesen bin und er auch mal über Monate unbewegt in der Garage stehen kann sehe ich es als Herausforderung. :)


    Gibt's irgendwo eine Anleitung zur schonenden Demontage der M-Schweller?
    Nur die Kunststoffnieten unten und in den Radhäusern entfernen bzw. durchdrücken und danach die Schweller vorsichtig abziehen, weil sie nur geclipst sind?

    Das sind eigentlich die besten Vorraussetzungen um so ein Auto auf lange Sicht wieder 'gut' hinzubekommen. Wobei deiner wie gesagt ja optisch noch nicht wirklich schlimm aussieht, wenn du da Zeitnah was machst wird sich das denke ich in Grenzen halten.


    Korrekt, die Nieten in den Radhäusern raus, unterm Auto sind auch noch 2 wenn ich das grade richtig im Kopf habe, und dann den Schweller an einer Seite einfach anfangen abzuziehen.

    Bzgl. des Rosts: Um zu prüfen wie schlimm das ganze ist, sollte man wirklich ein bisschen Rabiat sein und mal mim Schraubendreher stochern. Ists fest und nix geht durch -> Abschleifen, konservieren, Lack drauf und für ein paar Jahre Ruhe haben bis es irgendwann wieder kommt. Gehts durch -> großflächig raustrennen, einschweissen, konservieren, lackieren.


    Man wundert sich oft wie schlimm es wirklich ist, auch wenns noch garnicht danach aussieht. Ich spreche aus Erfahrung... gut, war ein Ami (mein Ram), aber da hab ich nur ein paar Rostblasen im Lack gehabt und dachte das könnt man einfach beischleifen. Schlussendlich warens dann 2 faustgroße Löcher und zwei kleinere.


    Auch ist das mit "In der trockenen Garage rostets nicht weiter" mMn ein Mythos - sobald Rost da ist, gammelts weiter. Vielleicht nur sehr langsam, aber es tuts.


    Jetzt sieht das auf den ersten Blick noch alles machbar aus ohne eine groß-OP zu starten.



    Ansonsten schicker Touring! Die Umrüstung auf gelbe Blinker kann ich zwar nicht verstehen, weil ich die vollkommen fürchterlich finde (dass man vorne die weissen rauswirft kann ich aber verstehen, die stechen raus wie ein Fremdkörper. Am besten passen hier mMn graue aus dem Zubehör), aber jedem das seine :D

    Ich glaub ich werd langsam echt alt und spiessig... :/


    Hab heut ein neues Auto gekauft, verglichen mit meiner automobilen Vergangenheit echt erschreckend normal und spiessig.


    JmMp8qhh.jpg


    yIicD9Dh.jpg


    bcQi3wM.jpg


    Mondeo Titanium

    2.0 Ecoboost mit 203 PS

    Ez 2010

    97tkm

    Automatik, nette Ausstattung, vor kurzem neuen Service gekriegt.


    Echt erschreckend nüchtern dieses KFZ, aber sollte für den Zweck, ein unauffälliger Daily Driver mit dem man auch mal das ein oder andere Transportieren kann, absolut ausreichen.


    Ich hatte noch andere Fahrzeuge auf dem Schirm... VAG Krempel, Golf / Passat Variant, A4 Avant, Octavia oder Superb Combi, fielen aufgrund der Motoren raus, da es da nur die TSIs mit Kette gibt und ich den Dingern nicht traue. Selbe galt für Opel Insignia, die Motoren fressen wohl auch Ketten wie mein Hund Leckerlis. Weiters im Gespräch waren dann noch BMW E90/E60 (welche ich beide nicht schön finde, weder von Innen noch von Aussen und der BMW Technik traue ich bei allem was neuer als ein E46 ist auch nicht mehr), Mazda 6 oder so ein etwas neueres, kleineres Koreamoped ala Kia Ceed Kombi. Oder eben der Mondeo. Man sieht wohl unschwer, wofür ich mich entschieden hab...


    Nur um zur Arbeit zu pendeln und Kram zu transportieren reicht das Ding und sollte hoffentlich mal halten ohne dass es großartig Aufmerksamkeit benötigt. :S

    Ich hab noch diverse BMW Prospekte aus der Zeit um die Jahrtausendwende, glaube so 2001, die ich gerne loswerden möchte. Glaube auch so ein M Prospekt mit dem E46 auf der Brücke wie du da gepostet hast, irgendwas vom E46 Touring, irgendein Zubehör Prospekt... keine Ahnung was noch. Ich sammel zwar auch Prospekte, aber die BMW Prospekte finde ich maximal blöd, weil die nicht in normale Prospekthüllen passen.


    Wenn du die haben möchtest sind sie fürs Porto deine, kann nachher mal genau raussuchen was es ist. Meld dich per PN falls du Interesse hast.