Wummern/Unwucht unter der Karre

  • Hallo,


    seit einiger Zeit beschäftigt mich ein Wummern unter dem Auto und ich finde keine Lösung und wollte mal fragen ob ihr eine Idee/Hilfe habt.

    M52B28 Motor mit Getrag Getriebe, 323 Kardanwelle, 2.93 offenes Diff


    Hinweise zum Auftreten:

    -> tritt manchmal bei 50km/h rum auf, verschwindet dann, kommt bei 90-110km/h wieder.

    -> die Stärke des Auftretens scheint der Zufall zu bestimmen = einen Tag war es jetzt mal richtig heftig, dann mal wieder fast 0

    -> bei 100km/h auskuppeln und rollen lassen lässt das Problem NICHT verschwinden

    -> je mehr Motorlast man fordert, desto stärker wird es

    -> aber wie oben geschrieben, auch bei abgekuppelten Motor ist es vorhanden.

    -> es scheint Gang-Unabhängig zu sein, nur km/h abhängig...wobei es manchmal in einigen Gängen stärker wirkt (kann aber auch Zufall sein)

    -> fühlt sich an wie starker Sägezahn der Reifen = Reifen sind aber i.O. = mit Sommer und WR getestet

    -> Kurvenfahrten scheinen den Effekt zu verstärken, dabei ist egal ob rechts oder links (Zufall)


    Neu gemacht wurde:

    -> Hardyscheibe SGF (Febi Premium), aber selbes Teil wie BMW

    -> Mittellager Febi (gab außer original BMW nichts besseres) -> ggf. Fehlerquelle?

    -> Motorlager Lemförder

    -> Getriebelager BMW

    -> Ausrichtung Motor/Getriebe nach TIS mit Messlehre geprüft, Antrieb sitzt richtig.

    -> Kardanwellen-Zentrierbuchse Lemförder

    -> Hinterachsdifferential quer getauscht, 3.15 Diff lässt das Problem verringern, verschwindet aber nicht. Beide Diffs sind auch i.O.

    -> Antriebswellen hinten quer getauscht/mit neuen Fett und Manschetten überholt

    -> Hinterachse beide Radlager neu gemacht (FAG)

    -> Hinterachse Längslenkerlager neu gemacht (Lemförder)

    -> komplett neues Fahrwerk (Stoßdämpfer/Federn) -> hat damit so oder so nichts zu tun...aber bevor jemand auf die Idee Stoßdämpfer kommt


    Ich war heute bei einer Firma die Gelenkwellen überholt und habe mich dort nach dem Preis erkundigt, wenn er alle Gelenke neu macht sind wir bei ca 500€ X/

    Anhand meiner Beschreibung geht er aber nicht davon aus dass es die Gelenkwelle ist, sondern tippt auf Hinterachslager....das wiederum glaube ich so richtig nicht :/

    Habe vorhin bei Leebmann mal angefragt was eine originale, neue Gelenkwelle kosten wird (ohne Rabatt >700€)


    Hat jemand noch eine Idee was es, außer der Gelenkwelle, sein könnte?

    Habe irgendwo mal gelesen Radlager VA und überträgt sich merkwürdig aufs Fahrzeug...


    Hat hier jemand ggf. einen 323i Schlachter mit einer nachweisbar eindeutig perfekt funktionierenden Gelenkwelle rum stehen und könnte mir die mal borgen? Wenn es das Problem war würde ich die dann auch kaufen ;)

    93er M3 Avusblau - Sunday Cruiser

    96er 323i Bostongrün - Daily

    Einmal editiert, zuletzt von Teconic ()

  • Die, für mich, typischen Kandidaten für Wummern hast du bereits getauscht. Bis auf Radlager vorne.


    Wenn du schon über 700€ für ne neue Gelenkwelle nachdenkst, können 56€ für ein Radlager von SKF zzgl 50 für das Blech und Schrauben dahinter nur ein Klacks für dich sein.

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.

  • ich hatte das auch mal, bei mir hat sich das mittellager nachm wechsel wieder leicht gelöst. hatte anscheinend die schrauben nicht fest genug angezogen.

    ansonsten würde mir auch nichts mehr einfallen.


    ps. war bei meinem bruder auch mal so, bei dem waren die zentrierringe der felgen (billige von ebay) der grund.

  • Meint ihr echt die Radlager vorne?

    Könnte ich heute Abend mal auf der Hebebühne genauer schauen ob man was feststellt...bzw. mit Beladung im Kofferraum fahren und durch die Entlastung ggf. spürbar Geräuschzuwachs erhalten?

    Das wäre aber echt heftig.


    Ansonsten fahre ich auf der Hinterachse noch Spurplatten mit Zentrierung, die könnte ich zum Test mal ausbauen, vorne sind sie schon ab. Kann ich mir fast nicht vorstellen, lässt sich saugend montieren...aber ein Versuch ist es wert.


    Danke für eure Hilfe, ich werde berichten.

    93er M3 Avusblau - Sunday Cruiser

    96er 323i Bostongrün - Daily

  • Gibt's eine Möglichkeit defekte Radlager am stehenden Auto zu diagnostizieren?
    Beim ehemaligen Alltagsauto Audi A2 haben sie im Forum gesagt Auto hoch, am Rad drehen und dabei ans untere Ende der Feder fassen. Wenn man darin eine Vibration durchs Drehen des Rades spürt ist das Radlager kaputt.

    Aktuell: BMW E36 328i Touring -> Parkgarage

    Ehemalig: E46 325ti, E39 540i, E36 328i Touring, E34 535i, E28 525eA, E30 320i, E28 520i

    Alltag: Mazda 3 BL 2.0

  • Generell eigentlich nur hochbocken und am Rad drehen / wackeln. Darf kein übermäßiges Spiel da sein, wobei so ein Lager auch ohne großes Spiel Geräusche machen kann. Das Spiel haben wir grade bei unserem Hundebus (Chrysler Grand Voyager), da sind vorne die Radlager fertig (Ersatz ist bestellt) und wummern die ganze Zeit beim fahren, aber Spiel ist da nicht wirklich festzustellen.

  • Gibt's eine Möglichkeit defekte Radlager am stehenden Auto zu diagnostizieren?
    Beim ehemaligen Alltagsauto Audi A2 haben sie im Forum gesagt Auto hoch, am Rad drehen und dabei ans untere Ende der Feder fassen. Wenn man darin eine Vibration durchs Drehen des Rades spürt ist das Radlager kaputt.

    den Tipp hab ich auch mal in der Werkstatt bekommen für die Hinterachse. Vorn kannst ja gut durch drehen und wackeln

  • den Tipp hab ich auch mal in der Werkstatt bekommen für die Hinterachse. Vorn kannst ja gut durch drehen und wackeln

    Hinterachse: dazu hat die Werkstatt mein Auto damals auf die Hebebühne genommen, 4. Gang rein, laufen lassen - eindeutiger ging's nicht.


    (Und weil ich das Werkzeug eh nicht habe und die Diagnose auch was wert ist, habe ich es gleich da machen lassen.)

  • Teconic: meine Kardanwelle war garantiert gerade genau da, wo Du angefragt hast.

    Das Mittellager hatte ich irgendwann mal getauscht, der Schwingungsdämpfer getriebeseitig (4-Zyl.) war neu. Trotzdem dröhnte die ganze Fuhre ab 100km/h zunehmend bis Reisetempo, so dass lange Strecken anstrengend wurden.


    Ein Kreuzgelenk und das Mittellager wurden getauscht und gewuchtet. Hat sich gelohnt.


    (Man sah aber auch eindeutig am Rostfleck, dass ein Wuchtplättchen verloren gegangen war.

    Bei 50km/h war noch Ruhe. Durch Entfall und Ersatz des defekten Schwingungstilgers konnte ich sicher sein, dass es die Kardanwelle ist. Dröhnen bei 50km/h hatte ich tatsächlich auch schon mal im Zusammenhang mit Radlagern.)

  • Hallo,

    ich war in Bannewitz bei einer Firma die Gelenkwellen überholt. Diese möchte 500€ für eine komplette Überholung.


    Bei Leebmann kostet eine neue Welle (mit Forenrabatt) 640€


    In meinem Keller habe ich von einem damaligen Ersatzteilspender (323i) noch eine Kardanwelle liegen, dieses Auto hatte eigentlich ordentlich KM auf dem Tacho.

    Dennoch ist die Welle in einem besseren Zustand als die, die unter meinem Fahrzeug verbaut ist.

    Genauer gesagt das Gelenk was direkt am Mittellager ist, hat bei mir doch einiges an Spiel, bei der Welle aus dem Keller ist es quasi gefühlt 0.

    Das Gelenk am Diff-Flansch ist bei beiden Wellen gleich (minimal)


    Ich habe heute das Mittellager abgedrückt und die Zentrierbüchse raus gekloppt.


    Jetzt würde ich das Mittellager und die Zentrierbüchse neu machen...allerdings hat diese Welle keine Markierung bzgl. Wuchtung (Zusammenstecken). Meine Welle unter dem Auto hat zwei Punkte...

    Ich habe dann ein paar verwischte markierungen gefunden, die ich ggf. vor 5 Jahren mal selber gemacht habe - aber es nicht 100% weiß.

    Darum würde ich die Welle dann einfach mit neuen Lagern zur Prüfung/Wuchten in eine der Gelenkwellen-Firmen bringen. In Meißen ist ja auch eine, vielleicht fahr ich dort noch mal vorbei.


    Von welchem Hersteller hast du damals die Mittellager neu gemacht?

    Das BMW Mittellager kostet >90€ und ich habe in letzter Zeit mit BMW Ersatzteilen keine guten Erfahrungen gemacht...ich bin nicht gewillt mich über den Tisch ziehen zu lassen wenn die Qualität am Ende einem Meyle-Mittellager ähnelt.


    Leider gibt es nicht sehr viele Angebote im WWW bzgl. Aftermarket-MIttellager.

    Meyle und Febi ist da das bekannteste...ansonsten viel viel Firmen die man nicht kennt...


    Ich überlege mal Meyle zu testen.


    Bei Autodoc gibt es auch STC - Kuggellager STC Steyr aus Österreich...seit 1922 ganz toller Kugellager hersteller und Weltweit ganz vorne mit dabei blablabla.

    Noch nie was von denen gehört und finde außerhalb von Autodoc quasi kein Angebot davon...

    93er M3 Avusblau - Sunday Cruiser

    96er 323i Bostongrün - Daily

  • nimm das mittellager von febi, meine ist auch identisch zum originalteil wie bei der hardyscheibe. ich habe mit febiteilen

    im bereich der kardanwelle bis jetzt keine schlechte erfahrung gemacht:thumbup:

    Fahrzeug 00er E39 530i Touring Cosmosschwarz (Daily)

    Dauerstehzeug 99er E36 328i Cabrio Fjordgrau (Season only)

    Dauerstehzeug 98er E36 M3 Coupe Individual Alaskablau (Season only)

    Stehzeug 97er E36 328i Coupe Individual Estorilblau (Season only)