Beiträge von 320i Matze

    Nach Federn für das M-Fahrwerk habe ich schon gesucht, da gab es noch meinen 320er. Da ist schon lange online nichts mehr verfügbar, sonst wären die Federn mit entsprechenden Stoßdämpfer wieder, als M-Fahrwerk, in den 328 eingezogen.


    Preislich landet man übrigens schon ohne Federn, nur vier Stoßdämpfer, über dem Preis eines KW Variante 2. Bei dem Fahrwerk kann man dann immerhin die Härte verstellen.


    Kann mir nicht vorstellen, dass das was mit der Farbcodierung zu tun hat, denn die hat das Standardfahrwerk doch auch.

    Wirklich ein Thema das die Fangemeinde spaltet und wegen der hohen Reichweite auch "Ein-Auto-ist-ein-gebrauchsgegenstand"-Leute erreicht.


    Jeder wird ein Projekt haben, in das er schon zu viel Zeit und Geld investiert hat. Egal ob das nun ein Kfz, ein Haus, ein Hausboot oder der Modellflieger ist. Wenn sowas zerstört wird, weil etwas schiefgelaufen ist, dann wird da jeder total fertig sein. Bei meinem Kfz wäre ich das auch, obwohl die investierte Summe versichert ist.

    Der finanzielle Verlust ist nicht das was schmerz, sondern die Zeit und Zuneigung die man in den Gegenstand investiert hat. Schaut Euch die Leute an deren Häuser abgebrannt sind. Die Versicherungen zahlen zwar den Wiederaufbau, aber die psychische Belastung nimmt das nicht.


    Zu der Spendenaktion habe ich keine klare Meinung. Einerseits kenne ich nicht die tatsächlichen Vermögensverhältnisse von Herrn Kaess und andererseits ist der Betrag in Summe zwar hoch, aber die pro Kopf Spende verschwindend gering. Ohne dafür gespendet zu haben, habe ich dieses Jahr einzeln mehr Geld an unser Forum, örtliche Kindergärten, Schulen oder Kinderhilfsorganisationen gespendet. Man weiß nicht ob das die Spender für den RS4 nicht auch getan haben.

    Nur wegen der Gesamtsumme in einen, nach dem kalten Kriegs wieder sehr salonfähigen, sowjetischen Whataboutism zu verfallen, finde ich schon sehr anmaßend.

    Auch hier, wie viel zu oft vergessen, fängt die Freiheit Anderer an. Nicht euer Bier, geht euch nix an.

    Lasst die machen, wenn es Euch nicht passt, spendet an eine gemeinnützige Stiftung, deren Hintergrund ihr überprüft habt, oder wenn Geld knapp ist, rennt zur DKMS. Vielleicht auch für Notre Dame. Mir auch nicht wichtig. Anderen bedeutet es Alles.

    Rein Theoretisch kannst 8Jx17 ET43 auf dem e36 fahren.

    Die Standardfelge ab Werk hat ne ET von 47.


    Dein Weg sollte jetzt zu deinem TÜV o.ä. führen und dort von deinen Pläne erzählen. Kommt immer gut, wenn der Prüfer vorher von deinen Plänen weiß.


    Wenn er gut ist, sagt er dir, dass du von BMW eine Traglastbescheinigung brauchst.

    Diese erhälst du vom BMW Kundenservice.

    Der Kundenservice möchte von dir eine Quittung vom Kauf oder eine Bescheinigung der Orginalität von einem/r BMW Händer/Niederlassung.

    Da fährst du mit dem demontierten Satz hin, die lesen die Teilenummer ab und stellen dir eine formlose Bescheinigung aus. (z.B. Ausdruck aus dem Teilekatalog mit Unterschrift, Datum, Name und Stempel)

    Diese geht an den Kundenservice (anrufen und spezielle Mailadresse erfahren, denn die öffentliche Mailadresse überträgt keine Dateianhänge)


    Mit dem Traglastgutachten und ggf einer Reifenfreigabe deiner auserwählten Reifenmarke geht es zum Prüfer, der dir das dann einträgt.

    Bei mir ist für die einfachen Anwendungen auch so nen 15€ Kasten von Aldi im Einsatz. Der Inhalt reicht für die meisten Schraubverbindungen aus. Einzig die Ratsche lässt nach circa 6 Jahren etwas nach. Mittlerweile habe ich einen Kasten extra für Kfz und einen fürs Heimwerken. Kann ich sehr empfehlen und meine Mietwerkstatt verleiht die Kästen sogar fürs Schrauben.

    Optisch wäre das Top! Aber die SW sind dermaßen Teuer,das ich da bei diesem Auto nicht dafür bereit bin,dass hinzulegen. Beim e36 jederzeit aber beim F31 nicht

    Echt? Ich bin immer wieder fasziniert, wie groß der Unterschied zwischen den LED Scheinwerfern meines Dienstwagens und den H7 gleicher Modelle ist. Dazu ist die Lichtverschmutzung hier im Ruhrgebiet hoch. Das fällt im Schwabenland doch sicherlich noch mehr auf.

    So ne defekte DME kann einem direkt graue Haare und nen flauen Magen bescheren. Kann die also auch beim e39 absaufen...


    Wenn der Vorbesitzer von der DME wusste, weiß ich nicht weshalb man die nicht ersetzt. Selbst BMW Händler erkennen, dass eine neue DME zu teuer ist und bieten den Einbau einer gebrauchten inkl umprogrammieren für 95€ an (Stand 2012).


    Ich würde hier keine Absicht unterstellen, sondern Unwissenheit

    Pünktlich zum Winter gabs, etwas weiter weg, ne Garage zum Abstellen. Da habe ich den Guten gestern hingefahren.


    Das Problem mit der fehlenden Spannung am Verteilerkasten ist nicht gelöst und nachdem zuletzt nur saure Gurken Zeit mit dem Wagen war, bin ich froh den Wagen erstmal 6 Monate nicht zu sehen und Motivation fürs Frühjahr aufzubauen.