Beiträge von e36addicted

    Es gibt erfreuliches zu berichten. Nachdem endlich neuer und vor allem eine ausreichende menge sprit im tank war hat der pfeifende teekessel im tank aufgehört von sich aufmerksam zu machen. Also brauch ich keine neue pumpe. Netter nebeneffekt ist, dass der motor jetzt richtig sauber läuft. Vorher gabs immer mal paar minimalste aussetzer, vermutlich wg altem und zu geringen sprit im tank.:thumbup:


    Dann ging es weiter die schandtat vom vorbesitzer zu regulieren, wieso entfernt man vom stabihalter vorn jeweils eine mutter?

    Also gleich neue gummis und halter von bmw verbaut. Gleich die gelegenheit genutzt und alle schrauben/muttern die es demnächst zu lösen gilt mir rostlöser eingenebelt.


    Geplant ist jetzt ein gewinde, alle lager kommen auch neu mit kleinkram, wenn schon denn schon. Liebäugle mit nem st gewinde, sollte reichen um vorne die M bushöhe etwas zu entschärfen, neu müssen die dämpfer ja eh...


    Was da los?


    Einmal neu


    Besser^^

    Echt Top :)


    Falls du dieses Chromzeugs brauchst kannst dich gerne melden hab ich noch in nem guten zustand da :)

    danke!. klar, da komm ich gern drauf zurück. wolltest du nicht eigtl auch meinen chrom automatikknauf?

    nur das xenon mag ich nicht. bei den nachrüst zeugs blendet das immer so nervig im gegenverkehr.

    ich mags eigtl auch nicht, wirkt auch fast zu modern am e36, aber ist ja schnell getauscht. dauert ja eh nochn stückchen bis man den auf die strasse loslassen kann:)

    so, heute den innenraum bis auf kleinigkeiten erstmal soweit abgeschlossen, leider habe ich auf die schnelle kein hochtönergehäuse ranbekommen, also erstmal das defekte teil verbaut :(. den m spiegel auf der bfs habe ich erstmal helicoils verpasst weil die gewinde ja gern mal den geist aufgeben. aussen habe ich dann den unschönen und untypischen rostfleck am heckdeckel komplett entfernt und anschließend mit brantho versiegelt. leider finde ich keinen heckdeckel in estorilblau, mal sehn ob der markt in absehbarer zeit etwas anbietet sonst muss ich den deckel lacken lassen:/

    dann gleich noch vom shogun die dichtungen um die türgriffe erneuert, echt super schnell erledigt und hier ein mega unterschied, die waren total fritte und sind schon beim demontieren zerbröselt!


    den halter am getriebe für die aga habe ich heute demontiert, es bleibt also wie von joerg_IS geschrieben, nur bei der reinen klemme!:thumbup:


    habe heute auch mal ne kleine runde auf privatgelände gedreht, und er fühlt sich viel freier an als schalter, alles schön stramm beim schalten dank neuen schaltungsteilen. zieht auch deutlich besser von unten raus und ist nichtmehr so träge wie ehemals als oppamat! eine schaltwegsverkürzung hab ich auch verbaut, weiss aber nicht welche, denke vom z3, der hebel zum auge war auf jeden fall ein gutes stück länger als beim standard.


    mir ist heute aufgefallen, dass die benzinpumpe geräusche von sich gibt, hört sich an wie ein pfeifender teekessel, kann sein, dass die von der langen standzeit einen weg hat. es ist aber auch nur noch minimal sprit im tank. werde die tage mal sprit nachlegen und nochmal horchen, sonst kommt da ne neue pumpe rein, wäre ja schade deswegen mal liegenzubleiben ^^


    für den inneraum werde ich noch die chromline rahmen der fensterhebertaster bestellen und am liebsten nen sportlenkrad mit chromspange (habe in jedem auto schon das m3 lenkrad drin), dann wäre das chrompaket fast vollständig innen. finde das ist mal was anderes und auch nicht so oft original am e36 zu sehen. warum aber die hk lautsprecher keine chromringe haben weiss ich nicht?


    so, jetzt noch paar impressionen vom wagen, geht dann die tage von unten weiter...


    schön chromline...


    bis auf kleinigkeiten erstmal innen zusammen. sieht trotz fehlender aufbereitung schon mega aus wie ich finde


    der rohdiamant wird langsam


    dichtungen hier einfach fertig


    so muss das


    den hässlichen rostfleck an der klappe rausgeschliffen, falls ich keine passende klappe finde wird die wohl lackiert werden müssen


    rostfleck versorgt, deckel für abschlepphaken schonmal probegesteckt^^, licht für rückwärtsgang auch i.o.


    hier mal das verbaute xenonlicht, mal sehn obs drin bleibt, ist mal was anderes


    das schöne wetter genutzt und mal ein paar meter über den hof gefahren, gefällt:thumbup:

    Den Auspuffhalter am Getriebe kannst Du entfallen lassen. Bei jüngeren Ausführungen wurden die Rohre nur gegeneinander verspannt mit der Klemme, die bei Dir vorhanden ist.

    ja, auch ne möglichkeit, war ja als automat schon die klemme dran, dachte beim schalter wars immer am getriebe befestigt. eigtl sollte da auch nix passieren


    Am Krümmer die alten Bolzen kannst du ausschlagen und eine durchgehende Schraube rein machen, sonst wird das nicht 100%ig dicht. ;)

    ja die idee hatte ich auch schon, vllt bekomm ich den bolzen noch rausgeklopft:)

    aga kam nun auch die tage rann, jetzt ist er es wieder erträglich von der geräuschkulisse. Gleich hinten die halterung am esd erneuert und neue dichtungen zum krümmer rein. Bei einem flansch sind leider nur 2 der 3 bolzen übrig, mal sehn obs dicht bleibt.


    Kommendes we wird innen endlich alles zusammengesteckt. Dann muss ich mir noch gedanken übers fahrwerk machen, wegen der lange standzeit werd ich es komplett ersetzen mit querlenkern usw...


    Hier kommt dann bald noch das sperrdiff rein



    Auspuffhalter am getriebe muss noch besorgt werden


    Wenn der mal ordentlich aufbereitet ist wirds fein

    es musste kommen was kommen musste...


    letztes we hatte ich sturmfrei und in meiner naivität spontan entschieden die automatik vom coupe zu verbannen!

    hatte ja soweit alles passend liegen - wie ich zunächst dachte. Also am Sa geg. mittag angefangen und

    zuerstmal die pedalerie getauscht. dann gleich weitergemacht und das 5hp18 rausgehauen, da hat man gut zu tun wenn man allein ist.

    ohne bühne und heber eigtl kaum allein machbar 8o.

    nächster schritt war der rausschmiss vom getriebeölkühler und den leitungen sowie die verlegung der leitung vom geber zum nehmerzylinder, hat auch sehr entspannt geklappt.

    dann mein tolles gebrauchtes "original" luk zms verbaut, neue kupplung drauf, getriebe dran und nehmerzylinder rein.


    habe die zeichen leider nicht richtig gedeutet und nach dem entlüften einfach mal beherzt die kupplung getreten...klonk hats gemacht!

    da war mir dann auch schon alles klar, kolben rausgeflogen.

    habe es zwar schon einige mal ohne probleme gemacht am e36 aber kann ja mal passieren,dass ich doch verkanntet habe...


    getriebe wieder ab, den kolben rausgefischt und nehmerzylinder wieder einbauen wollen, leider null vorspannung zum ausrückhebel!:cursing:

    hatte zunächst das zf getriebe (von einem 90er e34) im verdacht, dass hier was anders ist, also schnell eins von nem 97er e36 rangeholt,

    angeflanscht und gleiches problem!!!

    also alles auf anfang und die teilenummern überprüft und zum entschluss gekommen dass es am zms liegen muss, ganz grosses kino!

    da durch die aktuelle lage auf die schnelle nichts zu bekommen ist habe ich mich auf den weg gemacht und beim spezialisten um die ecke ein neues zms von luk geholt. gleich eingebaut und LÄUFT!

    scheinbar wurde am zms zuviel abgedreht und die druckplatte arbeitete nicht korrekt. insgesamt war der weg statt 6 cm bei über 10 cm vom ausrückhebel zum getriebegehäuse und der kolben ist rausgeflogen:rolleyes:


    wenigstens sind jetzt die mechanischen arbeiten soweit durch und ich kann mich demnächst an die elektrik machen. wenn man wirklich alles passend daliegen hat dauert so ein umbau entspannt einen tag. alles plugnplay, löcher in der spritzwand alles vorbereitet - top!

    bis zur fertigstellung bleibt er erstmal mit "Wahlhebel" auf N fahrbar, wird aber natürlich noch alles ordentlich gemacht:thumbup:


    anbei noch ne bilderauswahl vom umbau


    schön dreckig das gute stück, die letzten auf automatik


    innen halb zerpflückt vor der op


    löcher, alles vorbereitet



    pedalerie getauscht, jetzt ist es ein zwitter^^


    bereit fürs zms


    das final verbaute zf getriebe nochmal gereinigt


    vergleich der schwungräder, links neu luk, rechts irgendwas anderes nicht passendes


    unten soweit fertig und mal paar meter gefahren, alles wie neu vom fahrgefühl


    innen noch zerpflückt und aktuell nur auf "N" fahrbar


    neuer org. chromline knauf liegt auch passend zur chromline bereit


    gleich noch die abläufe vom windlauf vorne gereinigt


    eine orig. m3 lippe habe ich auch gleich montiert

    klasse, geiles teil, habe auch schon länger ein auge auf sowas, leider sind die preise für halbwegs brauchbare exemplare explodiert.


    würde wohl auch zum 840er greifen, allein des robusten motors und der fehlenden hinterachsproblematik wegen, dann aber als schalter, aber das ist nochmal eine ecke schwieriger etwas zu finden.


    viel spass mit dem dickschiff!

    kurzes update hier, leider nicht viel zeit wegen anderen "großbaustellen"


    da am m3 nicht viel passiert ist, habe ich mir überlegt das coupe hier diesen sommer zu fahren, habe einfach bock drauf was handgerührtes zu fahren:)


    zwischenzeitlich habe ich die cosmosschwarzen m3 spiegel gegen welche in estoril ab werk getauscht. Konnte auch noch eine M3 lippe ergattern die natürlich noch verbaut wird. zwischenzeitlich sind mir noch als ersatz neue rückleuchten und blinker vorn für coupe übern weg gelaufen, natürlich neuware von bmw :D


    da jetzt auf schalter umgebaut wird liegen folgende teile parat:


    - geprüftes ZF getriebe, sperrbolzen top, Getriebeöl

    - kleinkram schaltgestänge

    - M schaltknüppel in chromline^^ hoffentlich passend zum rest

    - Kardanwelle aufgehübscht und gelackt

    - Hardyscheibe und pilotlager

    - ZMS leicht abgedreht, top zustand

    - Kupplungssatz Sachs

    - pedalerie mit erneutertem kleinkram, geber- und nehmerzylinder und leitungen

    - 25 % Sperre 188er gehäuse, wird noch gelackt, dicht ist es

    - dicke Antriebswellen, müssen noch aufbereitet werden

    - Stabihalter vorn und gummis

    - kram den ich vergessen habe


    geplant ist jetzt zeitnah der umbau auf schalter, wird übergangsweise die russische variante mit Neutralstellung um den hobel zwischen den hallen bewegen zu können. wenn das durch ist wird die elektrik noch original wie schalter gemacht. sperrdiff und wellen kommen dann wenn diese aufbereitet sind. zulassung eh nicht vor mai ^^


    ich bin allerdings am überlegen den wagen dann abzugeben wenn er soweit wieder top dasteht. es muss noch was anderes in haus, zwei e36 reichen eigentlich :S


    ich suche noch ne intakte abdeckung der lautsprecher in der Türpappe, glaube hochtöner wars, hat da jemand etwas liegen?




    noch mit cosmosschwarzeen öhrchen


    die neuen gebrauchten in estoril


    und verbaut

    die scheibe von egay ist soweit i.O. am besten zu 2. tauschen. die dichtlippe rundherum könnte nur breiter sein weil teilweise der stoff vom verdeck wieder hochkommt. dicht ist ist sie auch und im vergleich zum original auch günstig!

    man müsste sich auch mal mit der materie adblue beschäftigen. meiner meinung nach hauptsächlich auch

    nur eine neue einnahmequelle der großkonzerne. Harnstoff wird billigst großtechnisch hergestellt, die verdünnte

    brühe dann aber für ein vielfaches überteuert an den endkunden verkauft...

    ich finde es sollten mal die leute direkt in den bau wandern, die diese wahnwitzigen abgasnormen verzapft/abgesegnet haben:

    https://www.spiegel.de/auto/fa…4c-4f18-9fc6-94eb35410621


    was bringt uns die ganze debatte, wenn die freibrennung der DPF's garnicht in die debatte einfliesst?

    schön extra krafstoff verbrennen und ein zig-faches der gefilterten partikel wieder raushauen, wo ist der sinn?


    da kann man sich ja eigentlich die abgasnormen sparen - alles augenwischerei!

    ich behaupte einfach mal die M43 sind bei regelmäiger pflege die robustesten und dankbarsten 4 Zylinder von BMW überhaupt. Auch hier sterben die Motoren wg Pumpenschaden der alten Plastikräder, Wasserflansch bröselt gern mal weg und ölfeucht werden die am stirndeckel alle iwann mal. Pleuellager thematik ist bei den motoren kein problem,

    zudem ists meist eh vorbei wenn man mal "echte" pleuellagergeräusche für einen kurzen moment hört:)


    die M43TÜ motoren sind untenrum bissel aufwendiger konstruiert, sprich ausgleichswellen, hier muss man sich zu helfen wissen wenn man nicht selbige abstecken will bei arbeiten am steuertrieb.


    wenn du nen robusten und zuverlässigen motor suchst dann M43, das kann man von den N motoren leider weniger behaupten:thumbdown: