Beiträge von joerg_iS

    Nein stimmt, bis 90° Öl und darüber plötzlich nicht mehr natürlich nicht.
    Nur ganz kalt wird durch das anfetten manches überdeckt. So lange natürlich nicht.


    So ein Prüfer kostet nur um die 30€ und schließt diese Frage aus, vor allem wenn man einen Motor nicht (lange) kennt.

    ... Hilft das nichts, ist es wohl leider die Vanos - wird dann natürlich gemacht, nachdem sich das ein Spezialist angesehen hat!

    Vanos - ich denke nicht im Leerlauf. Nockenwellenversteller sind m.E. im Leerlauf in Grundstellung - möglichst weit auseinander bzw. Einlass spät / Auslass früh. Verstellt wird da noch nichts. Frühestens ab 1200 1/min, ohne dass ich den S50 speziell kenne.


    Evtl. 'ne blöde Frage: habt Ihr grundlegende Dinge wie Kompression ausgeschlossen ?

    Weicht ein Zylinder ab, merkt man dass unter Last nicht, weil die anderen ihn mitschleppen.

    Kat m.E. nein: ist er zugesetzt, drosselt er zuerst bei hohem Durchsatz, also hohen Drehzahlen und Volllast.


    Spontaner Gedanke: fahr mal mit abgezogenem Stecker am Vanos-Magnetventil, ob er dann merklich anders fährt.

    Wenn das als Verdächtiger in Frage kommt, sollte sich nichts verändern.

    Wenn nicht, wird er ohne Vanos noch träger sein.


    Zusammenhang zum unruhigen Leerlauf ist dabei allerdings keiner zu sehen ...

    Benzin-Mangel müsste sich in hohen Drehzahlen auswirken,

    weil damit der Durchfluss steigt. Aber Du schreibst ja, ab 3500 1/min läuft er normal ...


    ... ich weiß, es holft nicht, wenn einer klugsch..., woran es nicht liegt.

    Zitat: "... Immer wenn ich aus der Waschanlage kam tauchte das Problem wieder auf..."


    Dann scheint es doch etwas mit Feuchtigkeit zu tun zu haben.


    Die Benzinpumpe sitzt im Tank und Ihre Anschlüsse befinden sich oben darauf. Da kommt kein Wasser hin.


    Ich würde versuchen herauszufinden, ob irgendwo Feuchtigkeit in eine Steckverbindung eindringt,

    An den Steckplätzen der kürzlich getauschten Sensoren (nur bei Unterbodenwäsche denkbar) , am Steuergerät - evtl. wegen verstopfter Abläufe am Wasserkasten, am Sicherungskasten, ...

    Hallo, ich werfe mal ein verschlissenes ZMS in den Raum.


    Anfahrruckeln ließe sich damit in Verbindung bringen. Kalt ist die Leerlaufdrehzahl höher und es wird angefettet - dadurch hat der Motor mehr Kraft. Warm läuft er magerer - wird leichter abgewürgt. Mit mehr Drehzahl steigt das Moment und das ZMS geht auf Anschlag.


    Die sporadischen Aussetzer sind Laufunruhe-Erkennung ist evtl. sogar ein Folgefehler, weil Drehzahlgradienten nach der Zündung wegen der Drehschwingung im ZMS nicht der Erwartung entsprechen.

    Dann sage ich einfach mal, dass es nicht am Luftmassenmesser liegt sondern an falscher Luft. Damit passt die real angesaugte Luftmasse nicht zum Messwert und die Einspritzzeit wird falsch (zu kurz) berechnet,


    Faltenbalg zur Drosselklappe gerissen / Luftschläuche am Leerlaufsteller oder eine Entlüftungsleitung abgerutscht oder gerissen ...

    Das im letzten Jahr geschweißte Auto meiner Frau habe ich mit Fluid Film A konserviert.

    Es ist so flüssig, dass man es ohne Wärme und mit "haushaltsüblichen" Kompressoren verarbeiten kann.

    Es wurde in Hohlräume und auf Teilbereiche des Unterbodens gesprüht.


    Das Auto hat den Winter sehr gut überstanden. Ich kann es also empfehlen.


    Die Verarbeitung mit kleinem Kompressor und einer Pistole für Standard-Flaschen war allerdings eine Riesen-Sauerei. Das hatte nichts mit sprühen zu tun, mehr mit fluten :)


    Fluid-Film aus Spray-Flaschen stinkt wochenlang extrem ! Ich hatte schon mal Angst, mein Auto verkaufen zu müssen. Das soll vom Treibgas kommen und gibt sich tatsächlich nach einiger Zeit.

    Thema Kühler - HellaBehr

    Habe ich schon bei vielen Typen verbaut. Aber noch nie frühzeitige Ausfälle.

    Prüf lieber erstmal ob das Kühlsystem sauber ist und der nicht zu viel Druck im System hat.

    Das Problem mit dem Kühler erklärt sich m.E. aus den Hersteller-Etiketten:


    Da steht "Behr Hella Service" und "Made in China". Das ist leider nach meiner Erfahrung nicht die gleiche Qualität, die viele von uns bei dem Namen erwarten und gewohnt sind.


    Unter dem neudeutschen Deckmäntelchen "alternative time value repair" werden schlechte China-Produkte verkauft. Die Karre ist ja nichts mehr wert, da kann man den Leuten auch minderwertige Teile andrehen.


    Das billigste Teil auf e**bäh stammt vermutlich aus der selben Fabrik, denn Plastic-Spritzguss-Werkzeuge kosten 6-stellige Beträge. Es wird also nicht allzu viele davon für Nachbauten auf der Welt geben.


    Bleibt nur der Griff zu (gebrauchten) Original-Teilen.


    So, 1x ausgek... :) (Ich hatte einen Klima-Kompressor des selben Lieferanten, der hat nicht mal den Vakuum-Test vor dem Befüllen überstanden.)

    Wo würdet ihr jetzt Ansetzen? Ich würde die Kühlflüssigkeit auffüllen und einen neun Verschluss kaufen(Mal mitn Geringsten Übel anfangen)...oder hattet ihr schon was Ähnliches? Kopfdichtung? Wäre ja unüblich hat jetzt 185tsd gefahren..

    Hallo,


    klingt für mein Verständnis plausibel - Deckel nicht dicht, Wasser heraus gedrückt usw.

    Ich würd's genau so machen, evtl. noch mal entlüften.

    (Und wahrscheinlich den Nachbau-Kühler als Fehlkauf akzeptieren und ersetzen)

    Ich wüsst wen wo nen 318ti verkauft. Wie ists da aber wegen der Kardan würd die passen? 🤔 Aga passt net des ist klar

    Die Kardanwelle kann weiter verwendet werden. Ist von 316 bis 318is die gleiche:

    http://de.bmwfans.info/parts-catalog/26111227773/


    Abgasanlage muss komplett ersetzt werden, Halter sind die gleichen.


    Eine Falle lauert in der Klimaanlage:


    Man kann zwar problemlos den Motor mit befüllter Klimaanlage aus- und einbauen, indem man den Kompressor beiseite zieht, lohnt aber nicht.

    Die Leitung von der Spritzwand zum Kompressor, die bei M43-Fahrzeugen verbaut wird, drängt am Kettenspanner des 16V-Motors. Da muss die vom Sprender übernommen werden. Deshalb kannst Du gutwillig vorher evakuieren lassen.


    Nächste Falle: ca. 96 gab es eine Änderung an dem Anschluss oben an der Spritzwand. Je nach Baujahren muss aus zwei Enden eine Leitung hergestellt oder ein passendes Neuteil vom 318is beschafft werden. Hydraulik-Firmen wie Hansa-Flex können aber helfen.


    Außerdem gibt es abhängig vom Riementrieb (dem früheren mit dem "Stoßdämpfer" des M42 oder dem späteren automatischem Riemenspanner von M43 und M44 eine etwas abweichende Position des Ausgleichsbehälters der Servolenung. Also Halter übernehmen und die Leitungen zur Pumpe und zur Kühlschleife sind ggf. abweichend.

    Mit Kerzen, Filtern usw. habt Ihr schon mal Grundlagen geschaffen.

    Jetzt würde ich vor weiterer Suche doch noch Kompression messen, dann ist schon mal klar, ob es sich lohnt.

    Dann noch auslesen und weiter sehen ...

    In dem Fall eine kleine Verwechslung der beiden Herren ( ich sehe die beiden sehr gern) - im Brandfall entsteht Flusssäure (HF). Senfgas ist ein chemischer Kampfstoff.


    Dem armen Schwein aus dem bekannt gewordenen Test kann's egal sein - tot ist tot.


    Selbstentzündungstemperatur lt. Datenblatt 405°C - wenn beim Unfall austretendes Kältemittel auf einen über 400°C heißen Krümmer oder Turbolader gelangt, wird es gefährlich.