Beiträge von Teconic

    Danke bei dem probiere ich des auxh mal

    Antworte später auf deine pn

    Das wäre gut, dann haben wir schon zwei Erfahrungen...aber wenn es bei mir geklappt hat, warum dann nicht auch bei dir...


    Ich hätte im leben nicht gedacht dass es so viel Geld für Metallkats gibt, bin ehrlich gesagt immer noch etwas verwundert


    Die Kat-Preise im ersten Beitrag dieses Threads habe ich mal anhand von mir geläufigen Geschäften aktualisiert, wenn jemand noch paar Verkäufe/Preise hat, immer her damit

    Geiles Bild :-)


    So...das unglaubliche ist passiert...


    Der Kat Ankäufer hat sich heute gemeldet das alles in Ordnung sei und er das Geld bei Paypal freigibt. (Das Geld war die ganze Zeit freigegeben).


    Entgegen meinen Erwartungen dass es Probleme gibt ist der Verkauf augenscheinlich gut gegangen, man kann es kaum glauben.


    Das heißt ich habe 550€ (abzgl Versand und Paypalgebühren) für abgeschnittene M3 3.0 Kats bekommen! Die Rohre samt Anschlusstücke habe ich mir auf


    Jeder Verwerter sagt einem immer dass die Metallkats nichts wert sind und gibt einem maximal 100€ pro Kat...jetzt gab es so viel Kohle


    Dann möchte ich (vorsichtig) erwähnen dass die Erfahrung mit der Firma

    S&A Kat GmbH in Berlin aus bisheriger Sicht durchweg GUT war.

    Koppelstangen habe ich bei mir erfolgreich ausgeschlossen indem ich kurz den ganzen Stabi mit Stangen ausgebaut habe und dann eine Runde ohne gefahren bin.

    Könntest du ja auch tun...geht ja recht easy und dann kann man etwas rum fahren und schauen ob es weg ist.


    Achtung: Ich übernehme keine Haftung für diesen Hinweis in Bezug auf die Verkehrssicherheit etc. Besser auf einer abgesperrten Strecke fahren...


    Hinteren Gummiaugen kann ich nicht mitreden, fahre schon immer die vom M3, würde sich für dich ggf. auch lohnen...die gehen quasi nie wieder kaputt. Vom 3.2 M3, Teilenummer 31129069035

    Ich habe für meinen M3 endlich eine Katalysatoranlage im brauchbaren Zustand mit Mittelschalldämpfer und allen Anschlüssen gefunden. :thumbup:


    Somit war mein Kat ohne Mittelschalldämpfer, der unter dem Fahrzeug hing, zum Verkauf auf ebay Kleinanzeigen.


    Da meldete sich eine Firma aus Berlin, welche Katalysatoren ankauft und machte mir ein unglaubliches Angebot:

    550€ und nur die Kats einzeln, Rohre kann ich absägen (macht den Versand einfacher)


    Ich war da am Wochenende am überlegen weil es mir viel Geld erscheint, aber auf der anderen Seite weiß man auch nie genau was nun der Marktpreis ist.


    Folglich habe ich das Experiment mitgemacht, habe ein doofes Bauchgefühl dass es zu Problemen kommen könnte. Habe vorsorglich alles mit Bildern dokumentiert und habe beim Verpacken einen Zeugen dabei gehabt.


    Außerdem habe ich das Versandgewicht dokumentiert.

    Ich kann mir nicht vorstellen das Paypal sich gegen all meine Argumente entscheiden wird, sollte der Fall eintreffen dass die typische "der Kat war leer" Methode kommt. Darauf kann so ein Ankäufer doch auch nicht spekulieren.


    Noch ist das Paket nicht angekommen, vielleicht geht auch alles problemlos seinen Gang und ich mach mir umsonst sorgen. Aber nach all dem was man über einige Kathändler so hört bin ich sehr skeptisch.

    Hi, E36 Liebhaber, ich hab da mal generelle Fragen über die Einspritzanlage von der Benzinpumpe bis zu den Düsen vom 318is (M42B18).

    Mich würde nämlich interessieren, was der Serienmäßige Pumpendruck, Raildruck und Einspritzdruck ist.:/ (Raildruck und Einspritzdruck werden wahrscheinlich gleich sein nehme ich an).

    Auch noch wichtig für mich ist, wie dieser geregelt wird also über welche Wiederstände und so.

    wäre super, wenn Jemand von euch einen Stromlaufplan bzw. Ähnliches hat, was mir helfen könnte.

    Ich bedanke mich im Voraus.

    Laut BMW ETK ist ein 3.0 Bar Benzindruckregler mit der Teilenummer 13531729320 verbaut.


    Also sollte der Benzindruck mit abgezogener Unterdruckleitung in etwa dort sein.

    Mit angesteckter Unterdruckleitung je nach Fahrzustand dann eben varriieren, Leerlauf ~2,5 Bar und Volllast ~3,0 bar

    Schade drum,

    aber ich habe bei ATP echt selten bestellt...wenn man in deren Shop was haben möchte ist oft nur Ramsch (Preishammer, Febi, Mapco) vorhanden. Wenig wirklich bekannte Marken.


    Allerdings haben die bei Ebay immer mal geile Angebote

    Liest sich hier so, dass er unter 80km/h druckabhängig läuft:


    https://www.newtis.info/tisv2/…l/pressure-sensor/YctRino


    Aber widersprichst du dir mit deinen letzten beiden Absätzen nicht oder bin ich gerade begriffsstutzig? :)

    Der Klimakompressor ist beim E36 ja noch nicht drehzahlgeregelt sondern geht an/aus auch wenn die Klimaanlage immer eingeschaltet ist.

    Damit geht auch der Lüfter an/aus. Wenn der Lüfter durchweg drehen soll (immer wenn der Klimataster im Innenraum betätigt ist) wäre bei mir etwas falsch.

    Ich muss mich noch mal erkundigen:


    Wenn die Klimaanlage aktiviert ist läuft bei den M52 6 Zylindern der E-Lüfter dauerhaft? (immer (IMMER))?


    Bei mir ist es so dass mit der Aktivierung des Klimakompressors der Lüfter auch anspringt und dreht.

    Wenn der Klimakompressor deaktiviert wird, geht der Lüfter auch aus (kommt zum Stillstand) und wenn der Kompressor dann wieder aktiviert wird geht der Lüfter wieder an.


    Ist das so richtig? Ich dachte früher mal gelesen zu haben dass der immer laufen muss wenn Klima an ist

    https://e36-talk.com/index.php…ment/78991-e36schalt-pdf/

    Ich habe an meinen E36 bisher immer Meyle HD Querlenker verbaut und noch nie ein Problem gehabt...die jetzigen sind ~90.000km verbaut und haben noch kein Spiel


    Bei meinem 316 damals habe ich beim Kauf auch Meyle HD verbaut, ebenfalls 70.000km ohne Probleme


    Beide Autos mit Sportfahrwerk

    Ich stand ja vorm selben Problem mit der Benzinpumpe, hab dazu auch nen Thread gemacht welcher Hersteller was taugt, muss ihn nochmal raussuchen.

    Im Moment habe ich aber auch aus 2 Pumpen eine gemacht(Pierburg).

    Bei der einen machte der Motor die Grätsche, bei der andren passte der Füllstand nie. Also von der jeweils andren die besten Teile zusammen montiert, und dann verbaut. Bis jetzt ist alles gut:) Früher oder später werde ich aber auch ne neue kaufen....

    Ist ja schon mal gut dass es auch andere mit den Problemen gibt...

    Die Hitachi ist aktuell zur Garantieprüfung eingeschickt, bin mal gespannt was da raus kommt. Da ist aber definitiv was mit der Pumpe nicht in Ordnung.


    e36addicted Nein ich verbiege den Hebelarm nicht, der Einbau erfolgt ordentlich und ist auch sehr gut zu erledigen...Das Bild in meinem ersten Post zeigt dann welche Probleme auftreten...da löst sich die Leiterbahn der Widerstandsplatte auf. Dabei fahre ich Super E5 und nicht mal E10 :/

    Kannst Du nicht die Pumpe der VDO-Einheit mit dem Tankgeber der Hitachi-Einheit kombinieren?

    Das könnte man machen, dann habe ich aber zwei Kraftstofffördereinheiten gekauft und beide Hersteller dabei unterstützt unzureichende Qualität zu liefern. Das seh ich dann so richtig nicht ein


    Die Fördereinheit von VDO kostet so 130-150€

    Die Fördereinheit von Hitacho so 90-110€


    Von mir aus könnte so eine Einheit auch 200€ kosten, wenn es dafür kein Schrott ist. Ich verstehe das irgendwie nicht.


    Bei BMW kostet die Einheit 462€ und wenn das dann dieselbe Qualität ist...

    Es wird wohl eine gebrauchte Einheit werden - aber ich wollte erst mal wissen ob es weitere Leute mit dem Problem gibt?

    Ich suche E36 Fahrer welche ihre Kraftstofffördereinheit (Pumpe inkl. Geber und Deckel) schon mal gegen ein Neuteil ausgetauscht haben, und wenn ja welche, hattet ihr Probleme?


    Ich habe Ende 2017 eine VDO Einheit (228-222-005-003Z) verbaut, erst war alles super...nach paar Wochen/Monaten fing die Tankanzeige an wilde Dinge an zu zeigen (von Tank 1/2 auf ganz voll 4/4) usw. Ich dachte erst "och nö, die nächste Baustelle" aber nach mehreren Beobachtungen durch erneutes Tanken zeigte sich das Problem immer beim selben Tankstand (knapp über halb voll).

    Da ich zu faul war etwas zu ändern habe ich das erst mal akzeptiert und bin so einfach weiter gefahren (Bei auftretenden Fehler mal Widerstand am Geber gemessen - Tank 1/2 - Widerstand soll ~180Ohm - Widerstand ist >300Ohm), allerdings hat sich der Fehler dann auf andere Tankstände ausgeweitet, so das ich fast liegen geblieben wäre (Tank leer, Anzeige zeigt knapp über ~1/4). Die Kraftstofffördereinheit habe ich zur Garantie eingesendet und problemlos erstattet bekommen.

    VDO.jpg


    Dann musste ich handeln und habe eine Hüco/Hitachi-Einheit (13335) gekauft, (12/2019). Hier war ab dem ersten Dreh des Zündschlüssels klar: die Pumpe ist DEUTLICH lauter als die VDO. Aber das war alles im ertragbaren Rahmen...klingt wie eine Walbro-Motorsportpumpe :P

    Am 24.03. startete ich mein Auto und da war der Spaß vorbei - die Pumpe macht unglaubliche Geräusche - als würde jeder Kühlerlüfter im Stau auf Volllast laufen...ein brummen schon Meter vom Auto entfernt hörbar unterm Auto klang es dazu noch metallisch.

    Okay, die Pumpe wird so nicht mehr lange leben und wenn ja: Diese Geräuschentwicklung möchte ich nicht ertragen.
    (Die Tankanzeige ging hier aber zuverlässig). Welche Fördereinheit kaufe ich nun? Da VDO Made in Germany ist wollte ich gerne wieder VDO und habe eine Chance gegeben


    Am 26.03. kam die neue VDO Fördereinheit per Express, diesmal leider unschön verpackt (keine Erklärung dazu erhalten, ggf ist die Verpackung schon das Problem -> Hebelarm nicht mehr i.O.?)...Fördereinheit eingebaut und bin schon verwundert, war der Tankstand vor dem Einbau doch deutlich höher. Ich habe dann etwas rum probiert, bin eine große Runde gefahren...man kann sehen dass der Zeiger dann mal kurz den passenden Stand anzeigt um in den nächsten Sekunden wieder auf den falschen Tankstand zu fallen. Habe das Auto dann an der Tankstelle voll getankt (4/4) und habe nur ca 3/4 an der Tankanzeige. Habe dann mal den Widerstand am Geber bei vollen Tank gemessen (176 Ohm ---- SOLL: 250 Ohm)


    Der VDO Support war wenig bemüht, ich dachte die Prüfen mal ein Bauteil vor Ort bei sich oder helfen mir irgendwie weiter...aber es sind keine Serienfehler bekannt und vermutl. mein Auto das Problem...BMW Vertragswerkstatt besuchen etc.. Es wurde mir aber gesagt dass die Aftermarket-Pumpen von gleicher Qualität wie die im Autohaus wären...:/


    Jetzt steh ich langsam da...die anderen Hersteller die man kaufen kann sind mir unbekannt und möchte ich nicht testen.

    Meine Überlegung ist jetzt eine gebrauchte/alte Einheit beim Schrottplatz zu kaufen.

    Leider habe ich die Einheiten in Schlachtautos immer drin gelassen, weil ich dachte sowas kauft man ein mal neu und hat dann ruhe...


    Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Jemand eine Empfehlung was ich kaufen kann?


    Danke