Die unendliche Geschichte - E36 2JZ letzter Anlauf

  • Wie vielleicht dem ein oder anderem aufgefallen ist habe ich in meinem Limo Thema seit langer Zeit keine Updates mehr gemacht.


    Hatte für mich selber beschlossen nichts mehr Online zu stellen weil man sich damit selber extrem unter Druck setzt. Jeden Tag wurde ich von Leuten dumm vollgetextet "wann isser endlich fertig" "wird doch eh nie was" "Mach mal schneller", das war richtiger Psychoterror ohne zu übertreiben. Die Onlineabstinenz dieses Jahr hat nun richtig gut getan und das gestörte Verhältnis zum Projekt dadurch ist nun auch wieder in Ordnung.


    Genug Mimimi.... hab mich nun entschieden wieder einen Thread zu führen weil es einfach nichts schöneres gibt nach paar Jahren sich seinen eigenen Thread durchzuschauen und sich zurückzuerinnern. Da im Forum hier, dank Facebook, kaum noch was los ist, vorallem bezüglich doofen Kiddies und famegeilen Szeneottos hab ich da auch ein gutes Gefühl bei. Wird zwar wenig geantwortet hier aber mir gehts ja hauptsächlich um ein Erinnerungsthread.



    Der Plan war ja die ganze Zeit den 2JZ und die ganze geile Technik in meine ex Stance Limo zu bauen. Diese ist aber durch den extremen Tiefgang sehr durchgenudelt gewesen und war die ganze Zeit nur die billige Notlösung gewesen.

    Der Unterboden ist rostig durch die ganzen aufgeschliffenen Stellen, Längslenkerbefestigungen sind gammlig und das Dach hatte auch schon einen Knick..

    Da nun Jobtechnisch bei mir endlich alles in butter ist seit über einem Jahr hab ich mir gedacht ich bau nun gleich gescheit und genau so wie ich es haben will, scheiss drauf wenns nen Jahr länger dauert.


    Durch Zufall hab ich iwann letztes jahr ein 323i Coupe gekauft von einem Kolegen für 450€. Die Technik war top nur optisch war er nichtmehr der beste, aber eine perfekte Basis für so einen Umbau. Dann nach langem Überlegen mich dazu entschlossen die ganze schon angeschaffte Technik ins Coupe zu bauen. Und diesmal in schlauer Reihenfolge und alles Schritt für Schritt.






    Direkt neue M-Leisten und die Dichtung der Seitenscheiben unten bei BMW geordert und verbaut. Die scheuslichen Rücklichter und Scheinwerfer entfernt.






    Dann hab ich das Coupe frisch getüvt damit ich mit den wichtigen Umbauten anfangen konnte.


    Was ich aus meinen Projekten nun endlich gelernt habe ist das man sowas immer Schritt für Schritt verwirklichen sollte und quasi jedes umgebaute Teil direkt testen kann. Alles auf einmal umbauen macht so ein großes Projekt extrem schwierig umzusetzen, vorallem bezüglich der Motivation.



    Als nächstes hab ich das KW Clubsport dass schon bereit lag eingebaut, passend dazu die Clubsport Stabis und verstellbare Koppelstangen um alles perfekt einstellen zu können. Domstreben und meine speziellen Domlager für die Hinterachse kamen auch gleich rein. Da KW es nicht gebacken bekommt bei vernünftiger Tiefe noch Vorspannung zu haben hab ich mir Domlager gebaut die die Hinterachsdämpfer 5cm weiter oben an der Karosse verschrauben lassen, damit kürzt man den Dämpfer quasi um 5cm.





    Die passenden Felgen hatte ich auch besorgt, hab mich dann für den schwarzen Satz entschieden und die silbernen Verkauft. Desweiteren hab ich die E46 M Schweller verbaut. Für mich die schönsten Schweller für den E36.



  • Da ich die RC302 mit 235/40 Federal 595RSR verbauen wollte und diese nicht viel Sturz vertragen waren die Originalen Radläufe viel zu schmal für die Rad/Reifen Kombination.


    Da alle Radläufe verrostet waren war die Entscheidung schnell getroffen mir erstmal paar HARD Motorsport nachbau Flares aus Polen zu bestellen, sind für mich die schönsten billigen Flares auf dem Markt.




    Die Flares hab ich etwas angepasst, zB vorne der Übergang zum Frontblech gefällt mir garnicht, den hatte ich weggeschnitten komplett.


    Das mit den SSR Felgen war nurmal aus Interesse, Felgen sind mittlerweile auch verkauft weil ich erstmal keine Lust auf Stance habe und ich das Geld für den Motor besser verwenden konnte.









    Mit den RC302 und den UHP Reifen und vorallem dem Fahrwerk fährt das ganze schon extreeeeeeeeeeeeeemst gut bei flotter Fahrweise.


    Das Clubsport Fahrwerk würde ich für den Alltag als zu straff bezeichnen für Otto-Normal-otto. Da ich da anderes gewöhnt bin hatte ich kein Problem das Auto dieses Jahr als Daily zu bewegen, hatte immer sehr viel Spaß auf dem Arbeitsweg.


    Es ist wirklich unglaublich wieviel Grip in welchen Situationen das Fahrwerk bietet, kann man leider nur schwer Beschreiben, aber mein KW V2 im E30 damals war Kindergarten dagegen. Kann aber auch am E30 gelegen haben mit der älteren/schlechteren Fahrwerksgeometrie/Achse.



    Auf jedenfall habe ich den Kauf nicht bereut, für einen sportlichen E36 der im Grenzbereich bewegt wird und auch mal Rennstrecke sehen soll kann ich es wirklich seeeeeeeeehr empfehlen.

  • Ohhh, Axelchen :D


    Pluspunkt weil man wieder was von dir hört und das eigentlich immer cool wird!


    Minuspunkt weil du eine Limo durch dein Coupe ersetzt, wie kannst du nur :D

    Auch wenn die genanten Gründe natürlich sehr gut nachvollziehbar sind.


    Sieht bis hierhin schonmal sehr gut aus. Die Schweller kriegen ein riesiges Thumbs Up von mir! Ich kann die Serienschweller am E36 nicht mehr sehen, gerade sind so viel stimmiger. :D Die da hatte ich damals auch in der Überlegung als Alternative wenn ich keine Schnitzer für meinen Touring gefunden hätte...


    Werde das mal hier gespannt verfolgen.


    Die Limo Karosse kommt dann auf den Schrott oder machst du da noch was mit?

  • Was den ganzen Fahrspaß noch etwas trübte war die schwache Originalbremse, es waren zwar schon Zimmermann scheiben mit EBC Redstuff verbaut, aber das zeug ist für einen wirklich sportlichen Fahrer absolut nicht ausreichend und verschwendetes Geld.


    Die Hinterachse war noch recht frisch von den Lagern her, jedoch sind die Gummilager einfach nichts für den Verwendungszweck.


    Habe dann in einer großen Aktion die Hinterachse umgebaut und die große Bremse verbaut.


    Verbaut wurden folgende Teile:


    Vorderachse

    • E46 M3 325x28mm Compound Bremsscheiben (die CSL Scheiben passten leider nicht unter die Felgen)
    • Porsche 996 Sättel 996.351.425/426
    • Epytec Satteladapter
    • Hawk HT-10 Bremsbeläge, ordentliche Beläge sind mit abstand das wichtigste an der Bremse !
    • HEL Stahlflex Bremsleitung

    Hinterachse

    • M3 Achsschenkel
    • non M Achsträger
    • M3 3,2 Antriebswellen
    • Antriebswellenzapfen M3 für das normale 188er Diff
    • E36 M3 312x20mm Bremsscheiben von Zimmermann
    • E36 3.2 Bremssättel
    • ATE Bremsbeläge
    • Stahlflexleitungssatz von Driftworks
    • Tonnenlager und obere Querstrebenlager innen von Strongflex 95Shore
    • Einschweissbleche E36 M3
    • neue originale Uniballlager für die obere und untere Querstrebe außen (unten ist normalerweise ein Gummilagerverbaut, dort einfach das gleiche Lager wie oben verbauen, wurde beim m3 3,2 auch so gemacht)
    • Uniballlager für die Längslenker
    • 12.9er Schrauben für alles
    • Wisefab Sturzstreben mit Uniballlagern



    raus mit der alten Scheisse





    M3 Verstärkungsbleche einschweissen





    alles schön Versiegeln






    Frisch gelagerter HA Träger etc reinhängen. Alle Lager wurden erneuert und überall Uniball verbaut außer bei den Tonnenlagern und den oberen Querstreben innen, dort wurde Strongflex 95shore verbaut.



  • Das mit den 10 Bildern pro Beitrag nervt schon hart irgendwie...



    Alles zusammengebaut. Was bei den Uniballlagern unbedingt zu beachten ist, unbedingt mindestens 10.9er Schrauben verbauen und alles mit hochfester Schraubensicherung verbauen, das löst sich sonst sehr gerne... Musste ich auch erst lernen 8o







    Vorne natürlich auch die Bremse angepasst, genaue Daten der verbauten Sachen in der Liste .









    Dann das ganze vermessen und ordentlich eingestellt alles. Da am Fahrwerk nun alles einstellbar ist dauert das ganze schon lange und man kann auch viel falsch machen... Per Radlastwaage hab ich aber noch nichts eingestellt, weil keiner mit einer in der Nähe und Fahrwerkstechnisch sich noch einiges ändern wird diesen Winter.






    Driftworks M3 Alukühler hab ich auch verbaut um ihn schonmal zu testen.







    Mit der Bremse und Hinterachse ist das ganze nun perfekt abgerundet. Mit so einem Setup ist selbst ein schwacher 323i schon ein extrem schnelles Auto auf passenden Strecken. Für Autobahnposer und Geradeausfahrer ist es natürlich sehr langweilig.



    Der Innenraum musste natürlich auch angepasst werden, alles womit der Fahrer direkt mit dem Auto in Kontakt kommt macht den Fahrspaß natürlich auch extrem aus.


    Verbaut wurde ein Nardi Driftworks Edition, Sparco Evo3 Vollschalen, Takata Drift III Gurte und ein IRP V3 Shifter.


    Habe leider nur dieses Schlechte Bild wo auch der Beifahrersitz noch fehlt... reiche demnächst welche nach.





  • Klasse Beiträge, tolle Bilder und gut beschrieben.


    Ich habe im E30-Talk schon immer deinen Thread verfolgt, einer der schönsten E30 gewesen für mich.

    Vor allem das blau deiner Felgen war im Zusammenspiel mit dem weiß einfach genial..


    Ich bin gespannt auf dein aktuelles Projekt, mit Swap und dem eher sportlich ambitionierten Ziel mal ne andere Richtung als gewohnt :thumbup:

  • Da er mit der Rad/Reifenkombination vorne nur mit der M-Lippe extrem hoch war hab ich mir noch eine Rieger Lippe gekauft, finde ich schöner als das GT schwert und auch am passensten für so nen Performancekarren







    Habe dann alles auch direkt eintragen lassen, dank meiner guten Kontakte alles recht Stressfrei und schnell passiert. Trotzdem kostet der unnötige Scheiss halt mal eben 1000€... :cursing::thumbdown:



    Als alles eingetragen war und mit meiner Versicherung alles geklärt war (Auto läuft nun auf Vollkasko und ist bei Touristenfahrten versichert), konnte ich auch endlich mal ein paar Runden auf dem Hockenheimring drehen. Nordschleife hatte ich mir auch fest vorgenommen aber leider nicht dazu gekommen dieses Jahr.










    Die alten versteinschlagten Scheinwerfer hab ich dann auch mal erneuert. Hab mir nen Satz neuer Depos Linsenscheinwerfer für 110€ gekauft und diese direkt bissl aufgehübscht. Ich werde definitiv niemehr gebrauchte Scheinwerfer kaufen... die Depos sind einwandfrei.




  • Limo wird wieder als Stancekarre aufgebaut. Innen Leer und mit gemachtem 328i und cleanem motorraum.

  • endlich gehts mal weiter hier...

    wie machst du das hinten mit den federwegsbegrenzern bei “höher gelegten“ domlagern?

    hinten hast du zimmermann scheiben, sind das auch compountscheiben wie die originalen?

    was hast du käfig mäßig vor? mit anbindung auf die dome?

  • endlich gehts mal weiter hier...

    wie machst du das hinten mit den federwegsbegrenzern bei “höher gelegten“ domlagern?

    hinten hast du zimmermann scheiben, sind das auch compountscheiben wie die originalen?

    was hast du käfig mäßig vor? mit anbindung auf die dome?



    Federwegbegrenzer gibt es nicht, haben da auch nix zu suchen? durch die domlager ist der Dämpfer auch in einem viel besseren "Arbeitsbereich". Weiß nicht warum KW die Dämpfer viel zu lange gefertigt hat. Ab Hälfte des verstellbereiches hat die Tonnenfeder keine Vorspannung mehr, das kenn ich so von keinem anderem Fahrwerk... Hätte ich die Domlager nicht drinnen würde mein Dämpfer bei den umbauten die jetzt kommen auch auf Anschlag gehen.


    Da der Wagen jetzt schnellstmöglich fertig werden soll kommt erstmal nur ein Bügel rein und vorne eine Domstrebe die sich auch auf die Spritzwand abstützt. Für untenrum bau ich mir auch paar verstärkungen. Das sollte erstmal reichen, irgendwann dann vllt mal ne Zelle.


    Zimmermann sind einteilig, die Hinterachse brauch eh nicht soviel Bremsleistung, bin auch super zufrieden mit der Bremsbalance.


    Selbst Hockenheim hatte ich keine Probleme mit der Bremse und das obwohl ich vorne noch keine Bremsenbelüftung verbaut habe.


    Mensch Axel...Wann ist die Kiste endlich mal fertig kann doch ne so lange dauern🤣🤣🤣🤣


    wart nur ab, dir kack ich in dein Paket rein :D:evil:


    Klingt gut, bitte auf dem laufenden halten :)

    ja aber erst das Coupe fertig bauen 8o

  • saubere arbeit, gefällt mir. die depo linsen sind top. sieht viel besser aus als die alten verhurten scheinis immer. musst nur aufpassen auf die führungen an den seiten. die brechen bei den depos sehr schnell ab. da ist original hochwertiger.


    bremsen umbau ist auch sehr gut. in wie fern hast du die sättel bearbeitet damit die 325mm scheiben drunter passen? und kannst du etwas dazu sagen wie gut sie unter serien 17" felgen passt? reichen da 10mm distanzscheiben?

  • wenn ab der hälfte des verstellbereiches schon keine vorspannung mehr da ist, dann is das mmn schon ein grober konstruktionsfehler.

    hätte jetzt nicht gedacht das es so viel ist.


    ja da teile ich deine Meinung.. Beim Kolegen seinem Competition sind die dämpfer vorne auch zu lang und bei tiefster stelltung fehlen 6cm für vorspannung. Keine ahnung was mit KW los is :D

  • Ist das schön <3


    Kurze Frage(n):


    -Kommt der Supra Motor jetzt in das QP?

    -Wird das QP Streetlegal mit TÜV?

    96er 323i Bostongrün - Daily
    96er 328i Avusblau - Daily²
    93er M3 Avusblau - Sunday Cruiser
    97er 328i fjordgrau - sold
    96er 316i Artikssilber - Sold
    97er 323i Bostongrün - Sold
    97er 318is Montrealblau - Sold
    93er 316i Dunkelblau - Sold

  • Der Plan war das Auto an sich soweit technisch fertig zu machen und alles eingetragen zu haben damit ich im Winter nurnoch den letzten Schritt tun muss ---> den Antriebsstrang umbauen



    Die Limo dient die ganze Zeit quasi als Motordummy wo ich alles anpassen und fertig bauen konnte, damit ich demnächst einfach nurnoch den Motor von der einen in die andere Karosse hängen muss.






    Kraftstoffsystem

    • 2x AEM 320lph Spritpumpen
    • 2x originale Spritleitung von Tank nach vorne
    • 2x E46 M3 Spritfilter
    • 2x Dash 6 Vorlaufleitung
    • Spritrail mit Denso 850ccm Einspritzdüsen
    • 1x Dash 6 Rücklauf
    • Fuellab Benzindruckregler











    Krümmer/Turbolader


    • Suprastore T4 Twinscroll Turbokrümmer keramikbeschichtet
    • Borg Warner Airwerks S361SX-E Turbolader mit 1,00AR Abgasgehäuse
    • Tial MV-S 38mm Wastegate, wurde aber später gegen ein MV-R 45mm getauscht








    ECU Motorsteuergerät


    • Ecumaster EMU Steuergerät
    • P&P adapter für 2JZ Kabelbaum


    Dazu kommen demnächst noch die fehlenden Sensoren wie Spritdruck, Öldruck, Abgastemp 2x und ein WiFi Modul, damit kann man dann ein Tablet mit der Ecu verbinden und kann sich alle Daten Anzeigen lassen, billiger als Zusatzanzeigen und Informativer.


  • Downpipe/Abgasanlage



    • 3x 3,5" Vband-Schellen
    • 1x 3,5" Flexstück mit Interlock
    • 2x Schalldämpfer Arlows rund 100mm
    • 1x Schalldämpfer Arlows 180x300mm
    • Hitzeschutzband Boost Products Titan 50mm x 30meter
    • Edelstahlkabelbilder



    Wastegateflansch musste für das 45er Wastegate umgeschweisst werden und die Position hab ich auch noch geändert damit man von unten perfekt ran kommt zum Federn wechseln.

    Auspuff is alles komplett geheftet, wird erst Final verschweisst wenn er am Coupe probehängt und alles passt.