Beiträge von sLothiC

    eintragen würde schon gehen, mir gehts eher drum ob sie mir die 3-400€ mehr als die Protrack wert sind. Der nächste Vorteil der Protrack ist dass ich nur 20km entfernt vom hauptvertrieb wohne und somit ganz schnell ersatz hätte falls mal eine kaputt geht. Die optik der Apex is halt schon geiler :/:/:/;(

    ja Felgen sind verkauft. Das Angebot war einfach zu gut um es nicht anzunehmen und der Schritt auf 18" Musste sowieso kommen wegen Bremse und reifenauswahl.





    Bye byeeeee



    Jetzt kommt erstmal ein Satz Apex Arc 8 oder pro track one für die Strecke. Ende des Monats wird abgestimmt.


    Protrack


    Apex


    Sie Basis für die neuen "show"felgen hab ich auch schon besorgt.




    Die Tage mal messen welche Betten ich bestellen kann.


    Fertig werden sie dann so aussehen


    Lackiert und bisschen zusammen gebaut





    Mal die hinteren Felgen vorne Probe steckt, da mir der Reifen der vorderen Felgen zu flach und schmal ist. Sieht schon deutlich besser aus mit mehr Reifen.





    Heckschürze musste auch noch angepasst werden, allerdings fehlt mir nun Härter um die letzten Teile fertig zu lackieren. Sollte aber nächste Woche weiter gehen.



    Hier Original zum Vergleich




    Auspuffanlage



    Downpipe fertig geschweisst und Wastegateausgang damit verbunden.

    Die einflutige 3,5" anlage habe ich verworfen weil sie einfach zuviel Bodenfreiheit genommen hätte. Nun habe ich mir E92M3 Kats und MSD gekauft weil das auto ja auch legal auf der Straße fahren soll. Wenn die Kats die 420ps vom m3 mit Euro5 schaffen sollte es bei meinem mit 450ps (straßensetup) die Euro2 schaffen.



    Wie man hier schön sieht habe ich nun keinerlei Bodenfreiheit einbüsen müssen :love:








    Dann noch ein Ölfilter Relocation Kit verbaut um den Ölfilter an eine sehr leicht zugängliche Stelle zu setzen, da man an der Original position wirklich schlecht hinkommt mit der Servopumpe etc.



    Nach ewigem Suchen und probieren die richtige Stelle gefunden und einen Halter gebaut






    Bremsenupgrade Hinterachse



    Da vorne schon die schöne Porsche 996 Anlage mit E46m3 Scheiben verbaut ist wollte ich die HA auch noch anpassen, es hatte zwar schon sehr gut funktioniert mit der ori e36m3 3,2l anlage an der HA aber hatte optisch halt absolut nicht dazu gepasst.


    Desweiteren ist der Wagen ja nun hinten deutlich schwerer geworden und kann somit ruhig mehr Bremsleistung an der HA gebrauchen.


    verbaute Teile:

    Porsche 996/986 HA Sättel

    E46m3 Bremsscheiben

    Epytec Adapter




    Aufkleber ausgemessen für meinen Kolegen der mir neue geplottet hat





    Dann die Sättel schön lackiert, Aufkleber drauf und nochmal Klarlack drüber






    Die hinteren Radläufe am Übergang zum Schweller noch verlängert damit es perfekt passt und die Seitenteile gefüllert und mit Kontrolllack und langem Schleifklotz glatt geschliffen da das GFK doch sehr wellig war.






    Die E46 Schweller müssen wegen den Radläufen nun auch entgültig verlängert werden, beim ori e36 passen sie grad noch so wenn man ein stück am kotflügel abtrennt.







    Die Karosserie habe ich nicht in der Halle gemacht, das wäre zuviel Aufwand und wär bestimmt wieder schiefgegangen mit dem kleinen Kompressor etc. Also zu einem Kumpel auf Arbeit gefahren der ihn mir dann auch lackiert hat :love::love: Er war auch so nett mir bei den ganzen Spachtelarbeiten für die Übergänge der GFK Seitenteile und Radläufe zu helfen, bester Mann :thumbup:



    Erstmal unseren Hänger und meine neuen TAKATA Spanngurte ausprobiert :D:love:









    und dann wurde er schön in der Kabine lackiert, zumindest die Karosse und die Haube 8):thumbup:




    is die frontlippe die von rs parts?

    Ja




    Richtiger Technik und teileporno 🥰

    Hast du jetzt nur 1,5l Sprit an Bord oder wie? 🤔

    was is mit dir :D:D

    nein das ist ja nur der Catchtank, der wird vom Haupttank und einer Walbro 240lp/h gefüttert und zusätzlich vom Rücklauf vom Motor. Sprich der Catch wird nie leer auch bei langer starker Beschleunigung oder auf der Rennstrecke bei einer Kurve nach der anderen.


    Selbst bei meinem 323ti und als das coupe noch 323i war hatte ich ab 1/4 Tankfüllungsstand probleme das er Luft gesaugt hat und dann Kurvenausgang abgemagert ist. Das darf bei so einem Motor wie jetzt natürlich nicht passieren sonst is da schnell was kaputt.




    sehr schöne arbeit 👌🏼

    das der käfig noch nicht bis auf den dom geht ist ein wenig schade, aber kann auch verstehen wenn man keine lust hat einen frisch lackierten motorraum wieder zu „zerschneiden“.

    das lenkwinkelset gefällt mir sehr gut, sowas würd ich mir auch noch mal kaufen. rein fahrtechnisch warscheinlich eine der besten investitionen bei nem tiefen e36.


    Ja das ist wirklich schade, aber zu dem Zeitpunkt hatte ich einfach keine Energie mehr dazu und wie du schon sagst den Motorraum nochmal rauszulackieren. Aber es kommt sicher noch, dann warscheinlich in Verbindung mit einem kompletten Carbondach. Nu soll er aber erstmal fertig werden und fahren, verbessern kann man dann immernoch. Auch schön den Unterschied dann er"fahren" zu können 8):thumbup:

    Bye Bye Pandem Kit



    Ich war einfach nicht 100%ig zufrieden mit dem Pandem Breitbau und musste es einfach ändern...

    Mitch seiner gefiel mir von anfang an schon mega gut mit den Rieger Radläufen als er Fertig war, er hatte ja meinen ersten Plan umgesetzt bevor ich mich zum Pandem umentschieden hatte.

    Desweiteren war es mir im Endeffekt doch einfach zu auffällig und jeder "normale" Mensch (Leute die keine Autoschrauber/tuner sind) den ich gefragt hatte fand das Kit einfach schrecklich, was mich auch geärgert hatte. Man will ja doch schon dass das Auto auch anderen Leuten gefällt.

    Also das Kit und die Stahlfelgen dafür verkauft.





    Bei mir waren jedoch die hinteren Seitenteile für das Pandem so groß ausgeschnitten dass ich nicht einfach die Rieger Radläufe montieren konnte.





    Also lange überlegt was ich machen könnte... Beim Käufer des Pandemkits hatte ich dann Overfender von Musk gesehen die nur 1-2cm breiter waren als die originalen Seitenwände und auch super gepasst hatten.


    Dann dachte ich mir probierst halt mal was neues aus und kombinierst beides, damit kommst schön breit und hast eine "dezentere" Optik. Und neue Seitenteile einschweissen war ich einfach zu Faul in dem Moment.






    Als ich es nach dem Probemontieren für gut empfunden hatte dann die Seitenteile verklebt und die Radläufe positioniert und auch verklebt. Die hinteren hatte ich ja noch rumliegen, die vorderen dann neu nachgekauft.



    Da ich nicht die Riegerschweller fahren wollte musste ich die Radläufe untenrum anpassen.







    Da ich es hinten doch relativ sauber haben wollte weil ich wie immer nicht zufrieden war, habe ich die seitenteile komplett mit der Karosse verspachtet. Ja wird nicht lange halten und ist auch nicht 100%ig aber das Auto ist ja keine Restauration die 20 jahre halten soll und die nächste Umentscheidung in Sachen Optik kommt bei mir eh früher oder später, bzw landet das Auto vllt auch an der Wand wenns blöd läuft 8o8o





    Dann hab ich mich dran gemacht die Anbauteile alle selber zu lackieren vor und in meiner Halle. Die Lackierer mit denen ich was ausgemacht hatte, haben wir immer nicht ihr Wort gehalten... War mir dann zu blöd :thumbdown:



    endlich die passende Lichtmaschine gefunden, direkt kontrolliert und aufbereitet





    Dann von Mitch erfahren dass er mit dem Ladeluftkühler den ich auch habe bei 600ps auf der Strecke große Probleme mit der Ansaugtemperatur hat. Da mir mein Ölkühler auch zu klein war dachte ich mir warum nicht gleich beides Upgraden, lieber gleich als dann später und mit Problemen rumärgern. Also fix nen neues Setup gebaut.



    verbaut wurde:

    - Mishimoto R-Line 607x305x102mm Ladeluftkühler (deutlich dicker als der alte mit 70mm)

    - Setrab Slimline 592x122x31mm Ölkühler

    - mini setrab Ölkühler für die Servo







    Und meine geliebten SSR Formula Mesh habe ich wieder zurückgekauft und direkt den Stern Frontgeschliffen und die Betten polieren lassen.



    Spritsystem/Catchtank


    Wollte auf keinenfall Sprit im Innenraum haben, sei es der Catchtank oder auch nur die Spritleitungen. Wurde dann eine sehr aufwendige Lösung leider, aber ich such mir komischerweise immer das schwierigste raus hab ich das Gefühl... :/


    verbaut wurden:

    Pierburg E3L Spritpumpe 360liter/h (im AMG SL 65 etc verbaut)

    Schlüter Rennsport Catchtank 1,5l

    Hansaflex Spritleitungen

    BAT Motorsport Dash Anschlüsse und Leitungen






    Da der Catchtank eigentlich stehend montiert wird und der Dashanschluss für den Dashschlauchdurchmesser an der Pumpe zu klein war hab ich den Tank angepasst und einen neuen Pumpenanschluss anschweissen lassen. Eine Halterung für die Pumpe habe ich auch schnell gebastelt.

    So saugt die pumpe jetzt ganz hinten unten am Tank den sprit aus dem Catchtank, war für mich am technisch Sinnvollsten.




    Im Nachhinein war ich leider so doof und hab den Tank mittig verbaut... mehr Richtung Beifahrerseite wäre deutlich besser gewesen.




    Diverse Achs- und Fahrwerksteile zum Pulvern gegeben





    Querlenkerlager eingepresst





    Alles soweit verbaut und neue Kuniferbremsleitungen verlegt.

    Das MRT Roll centre/Bumpsteerkit verbaut dass die Nachteile der Tieferlegung annulliert und wenn gewünscht kann man den Ackermannwinkel auch verstellen oder original lassen. Die Lenkübersetzung wird dadurch auch kürzer.







    Paar Motorteile noch lackiert in einem schönen Grauton



    Erstmal nen Hänger gekauft mit Kumpels zusammen 8o




    Dann eine Vorrichtung gebaut um den Wagen an der HA zentral schnell und einfach anheben zu können







    Reserveradmulde entfernt und HA/Domverstärkung gebaut. Die Streben deer Abdeckung der Mulde extra stabil gewähl weil da später noch Diffusor und Kühler dran befestigt wird.





    Dome gebaut weil selbst mit Federbein nicht genug Federweg möglich wäre damit das ganze bei entsprechender Tiefe ordentlich fährt/federt. Man hätte höchstens eine Spezialanfertigung ordern können für sehr kurze Federbeine, war mir aber zu teuer.




    Streben eingeschweisst



    SORRY


    erstmal sorry dass ich keine Updates gemacht habe bis jetzt...




    im Frühling erstmal Kolegen seine 328i Limo entrostet, er wollte es gescheit machen also hab ich ihm gesagt wie man es ordentlich macht und ihm auch sehr viel geholfen.


    Erst den kompletten alten UBS entfernt, mühseelig mit Flex und Zopfbürste/Negerkeks






    Dann die rostigen Bleche entfernt und beide Schweller raus weil sie völlig verdrückt waren. War aber sowieso angebracht da sich in der Schwellerfalz schon ordentlich Rost versteckt hatte.



    Batterieblech Kofferraum waren auch noch 2 Löcher von denen ich aber keine Bilder habe.




    Dann habe ich alle Bleche angepasst und eingeschweisst. Anschließend mit Zinnersatz die Schweissnähte versiegelt und den Übergang geglättet. Dann kam eine sehr gute Epoxy 2K Grundierung drauf, die mittlerweile schon verboten ist wegen den Inhaltsstoffen (deswegen ist sie wohl auch so gut :D )







    Beim Zusammenbau hatte ich dann nur beim VA und Motor einbauen geholfen weil ich eh schon viel zu viel Zeit verloren hatte dadurch die ich eigentlich in mein Coupe investieren wollte.


    Er hat dann noch schön Cassislack auf den Unterboden gemacht, die Radläufe mit Steinschlagschutz und dannach das Ganze noch mit Unterbodenwachs versiegelt. Alle Fahrwerkslager, Motorlager, Stabikit usw wurde alles erneuert/verbessert.


    ah hatter endlich watt zum meckern gefunden :D:D


    das wird kein showcar sondern ne ballerkiste die halt gut aussieht. Die Folie steht dem original Lack in nichts nach.


    Wird aber warscheinlich trotzdem lackiert, weil man bei dem kit sehr viel verschnitt hat und die vertiefungen der Verschraubung sehr schlecht zu folieren sind. Also komme ich mit Lackieren günstiger, wird aber weiß gott keine perfekte Lackierung weil mich das auch garnicht interessiert ;) 8o

    Folieren



    da ich von der Lackiervorbereitung und der misslungenen Lackiererei bei der Limo noch geschädigt bin will ich das Coupe folieren, hab dann mal paar qm bestellt und das ganze ausprobiert.


    Folieren an sich ist nicht schwer und macht sogar spaß, jedoch ist es schwierig das ganze "haltbar" hinzubekommen, sprich das sich in den schwierigen Kanten und Vertiefungen die Folie nicht wieder ablöst nach dem ersten mal in der Sonne stehen.





    Mal mit E34 Radkappen etwas ausprobiert 8o









    Elektrik/Verkabelung




    Der wohl schwierigste Teil bis jetzt, hat mich wirklich sehr viel Nerven gekostet. Das Schwierigste war der Anfang und erstmal den Überblick und Durchblick zu erlangen. Da hatte ich mir auch für einen Tag Hilfe geholt der mir alles grob erklärt hat und nützliche Tipps gegeben hat.



    erstmal den originalen 2JZ Motorkabelbaum auf ner Platte ausgebreitet und inspiziert. Der anfängliche Plan diesen Kabelbaum zu verwenden mit einem Plug & Play Adapter für die Ecumaster Emu Classic hatte sich dann auch schnell erledigt. Der Kabelbaum war komplett Schrott ! Überall waren Risse und Schnitte in der Kabelisolierung, sehr viele Stecker waren defekt usw usw.... Damit hätte es sicher irgendwann einen Kabelbrand gegeben und es wären sehr viele unnötige Kabel erhalten geblieben.






    Deshalb blieb mir nur eins: Kabelbaum komplett neu bauen =O=O=O

    Elektronik hat mich nie wirklich interessiert und war auch nicht sonderlich Fit darin.


    Aber ich muss sagen nach anfänglichen Schwierigkeiten war es dann doch sehr interessant, allerdings sehr langwierig das Ganze. Und auch nicht billig da man die ganzen defekten Stecker teuer aus dem Ausland kaufen musste, auch das Kabel etc hat sich geläpptert, im Endeffekt kostet so ein Kabelbaum mit allen Sensoren und Steckern locker mal über 500€ und für mich als Anfänger 40h Arbeit.


    Im gleichen Zug direkt auf Sensoren gewechselt die in der EMU hinterlegt sind, hauptsächlich von Bosch und VDO. Bei den Zündspulen habe ich auf VAG Spulen die in R8, Gallardo etc pp eingesetzt werden gewechselt, mittlerweile gängiger Umbau bei solchen Motoren, billig und wirklich gute Spulen. Nicht zu verwechseln mit den TSI Spulen die ständig verrecken.









    Die geschirmten Kabel hab ich ein paar Nummern zu groß bestellt leider, werde ich wohl noch mal ändern, da das Ganze so doch sehr viel Platz wegnimmt. Geschirmte Kabel werden bei KW und NW, sowie Klopfsensoren verwendet.






    Stecker wurden alle Sauber eingepinnt










    Motor wird nun sehr gut überwacht mit möglichst vielen Sensoren um alle Failsave Funktionen des Steuergerätes nutzen zu können.

    Failsave bedeuted das man dem Steuergerät zB sagen:

    - bei bei Drehzahl X muss Öldruck X anstehen, ansonsten Motor aus

    - Bei Öl oder Wassertemperatur unter 60°C Drehzahlbegrenzer bei 3500upm

    - Öltemperatur über 110°C Motor drosseln

    - Spritdruckabweichung von 15 psi länger als 30ms Motor abschalten

    usw....


    Folgende Sensoren wurden verbaut:


    • Öldruck
    • Öltemperatur
    • Spritdruck
    • Wassertemp
    • Ansauglufttemp
    • Klopfsensor
    • 2x Abgastemperatursensor (zyl 1-3, 4-6) im Abgasgehäuse
    • Breitbandlambdasonde LSU 4.2
    • TPS Sensor (Drosselklappenpoti)


    Desweiteren wird über das Steuergerät auch der el. Lüfter und die Zusatzwasserpumpe angesteuert, dafür kann man dann im Steuergerät genau auswählen bei welcher Temperatur sich der E-Lüfter einschalten soll. Gibt wirklich viele schöne Funktionen, dazu mehr wenn es ans Programmieren und abstimmen geht.




    Was man bei solchen Autos oft sieht sind 10 Zusatzanzeigen im Innenraum, da das ganze meistens aber sehr unschön aussieht und auch sehr viel kostet habe ich mir für 100€ ein passendes Tablet gekauft dass dann direkt auch als Kombiinstrument einsetzbar ist. Kann auch alles anzeigen was ich brauche, sprich Geschwindigkeit, Drehzahl, Wassertemp etc.


    Man brauch lediglich das Bluetooth modul für das Steuergerät und die EMU App auf dem Tablet. Desweiteren kann man auch andere Apps nutzen wie Realdash, womit das ganze dann aussieht wie ein Lambotacho etc, dazu gibt es schöne Videos auf Youtube wenn das ganze jemanden Interessiert.