Der Neue in der Runde :)

  • Hallo, zusammen.

    Ich hatte folgenden Beitrag zuerst in der E36 compact Gruppe gepostet, doch ich wollte mich hier auch nochmal vorstellen:


    Ich möchte mich als neuer Besitzer eines e36 compacts vorstellen :).

    Ich heiße Deen, bin 41 Jahre alt und komme aus Berlin.

    Wahrscheinlich gehöre ich zu der älteren Fraktion, was den E36 compact angeht :).


    Es ist nicht mein erster BMW. Ich besaß vor etwa 10 Jahren einen E46 320Ci mit der 2,2 l Maschine.

    An sich war es ein schicker Wagen: titansilber mit M Paket als Schalter und sehr gepflegt. Aber irgendwie hat er mich auf Langstrecke nicht ganz befriedigt. Ab Geschwindigkeiten von 120 fehlte mir auf Dauer ein 6. Gang. So schön der Klang ist, so war es mir irgendwann doch zu laut. Meine jetzige Frau hat damals in Passau gearbeitet und 6 Stunden mit dem Geräuschpegel war mir doch zu viel.


    Um meine Begeisterung für Youngtimer mehr entgegen zu kommen, tauschte ich diesen gegen einen E32 740i um :). Das Auto fahre ich auf Langstrecke ganz besonders gern. Das ist einfach sein Revier.

    Ansonsten wird er auch gepflegt und steht die meiste Zeit in der Garage.


    Als Familienwagen kaufte ich mir einen 525iA E39 Touring. Ich persönlich finde ihn aus dem Kombisegmet sehr schön, und er bietet einen guten Spagat zwischen Praxis und guter solider Motorisierung. Die neuen Kombis überzeugen mich einfach nicht.


    Das sind beide nun tolle Autos zum Cruisen und Reisen, aber besonders agil sind sie natürlich nicht. Und einen Gefallen tut man denen bestimmt auch nicht damit.


    Mir fehlte nun einfach ein Auto zum Spaß haben, am besten ein Auto nach alten Tugenden, was den klassischen Fahrspaß ausmacht: dynamisch und leicht, ausreichend motorisiert, heckangetrieben und als Schalter. So etwas baut man heute kaum noch. Und das ganze am besten nicht allzu teuer, da ich dann genug Autos zu unterhalten habe. BMW bietet diesbezüglich einfach die meiste Vielfalt an.


    Den E30 Tiefpunkt habe ich leider längst verpasst. Auch die E36 Limos und Coupes mit ihren 6 Zylindern haben ja preislich einen Riesensprung gemacht. Fünfstellige Summen wollte ich wahrlich nicht mehr ausgeben. So rückte der E36 compact näher ins Auge. An den E46 compact dachte ich an sich auch, aber dann war er mir doch wieder zu "modern", "komplex" und schwer. Zu meiner Schande muss ich leider gestehen, dass ich damals, als der Compact rauskam, diesen wirklich nicht schön fand :). aber man wird älter und weiser und lernt, worauf es für einen selbst wirklich ankommt :). Ich konzentrierte mich auf den 318ti und den 323ti, um ausreichend motorisiert zu sein. Letzteres kostete im Schnitt meist in etwa doppelt so viel wie ein 318ti (Ich rede von gepflegten Exemplaren natürlich). Laut Beschreibungen vieler Besitzer ist der 318ti kein Viertelmeilen-Renner :), aber aufgrund des dynamischen Motors ein absoluter Kurvenräuber.


    Um die Geschichte nun abzukürzen: Es ist ein 318ti geworden. Ich habe nun meine ersten 500 km hinter mir und bin vor allem von seiner Agilität super begeistert. Um ordentlich vorwärts zu kommen braucht er bisschen Drehzahl, aber sein Gokart ähnliches Fahren bereitet einfach Riesenspaß... und darauf kommt es ja letztendlich an :). Dieser Wagen ist der beste Beweis dafür, dass es für nahezu jeden Geldbeutel etwas gibt, mit dem man Spaß haben kann, ohne dass es gleich ein M3 sein muss.


    Meine sonstigen ersten Eindrücke und Erfahrungen schildere ich mal in einem zweiten Teil... :)

  • Moin und herzlich Willkommen :)

  • E30 ... der echte Dreier. :thumbup:

    😎👍

    P.S. komme eigentlich aus einer Opel Familie, eigentlich sollte '97 ein Ascona B mein erster werden, naja ist dann doch ein E30 geworden den ich jetzt schon seit 23 Jahren besitze.

    (OO[][]OO) ... my first love E30

    E30 316i 1.8 M10 2türer Zinnoberrot

    E30 316i 1.8 M10 4türer Diamantschwarz

    E36 320i M52 Touring Moreagrün

    E36 318i M43 Cabrio Montrealblau

  • Ich glaub hier sind einige Ü40 am Start.


    Wo fang ich an? Also von E30 über E32 und E39 hab ich da auch schon mal einiges gehabt. Konnte mich aber alles nicht so recht überzeugen. Bei mir ist es für den Alltag ein E46 320D Touring geworden und den finde ich richtig gut. Sparsam, Motor ist ok und man hat auch noch etwas Platz drin. E39 und E32 sind klar mehr Wohnzimmer für längere Streckenaber, der Verbrauch ist da für mich aber einfach noch entscheidend.


    Es braucht keinen M3? Ganz klares Nein. Ich hab beim E36 ja schon einig Motoren durch. Grade der M42 ist wirklich nicht schlecht. M50 und M52 machen auch Spaß ABER seit ich eine Gefährt mit S50 besitze muss ich sagen, leider geil. Auch wenn ich auf der Rennstrecke mim M langsamer als mim Captn ( das lustige bunte Trackvehikel ) bin, zaubert mir keines meiner Autos so ein Grinsen in´s Gesicht wie der M.

    Allerdings tut mir auch keiner bei den Ersatzteilen so weh wie der M. :D


    Naja, lange Rede viel Unsinn, viel Spaß mit dem Auto und hier im Forum.

  • 😎👍

    P.S. komme eigentlich aus einer Opel Familie, eigentlich sollte '97 ein Ascona B mein erster werden, naja ist dann doch ein E30 geworden den ich jetzt schon seit 23 Jahren besitze.

    Mein erstes Auto war 1996 ein 1975er A-Ascona mit 2.0E-Maschine. E30 hatten wir vor ein paar Jahren als 318i touring.

    Heckantrieb! Mit Blitz oder Propeller. Von Opel Ascona A :love: (1972)....über Opel Rekord D :evil: (1975 u. 76) sowie 316i touring (E36, 1997) und 316i touring LPG (E36, 1999) --- :saint: EX-316i compact LPG (E36, 1997), EX-BMW 318i touring LPG (E30, 1993) ;(

  • Hallo, beisammen.

    Vielen Dank für das nette Willkommen.

    Mittlerweile bin ich etwa 500 km damit gefahren...

    Natürlich sind sämtliche M Modelle in jederlei Hinsicht überlegen, auch was Spaßfaktor betrifft. Aber ist natürlich auch preislich eine andere Liga. Mit Frau, Kind, Haus und 3 weiteren Autos muss man dann eben doch Kompromisse machen :)...

    Aber ich bleibe dabei.. der 318ti macht Spaß und ist ein sehr wendiges agiles Teil. Klar, für Geradeaus-Fahren ist das Auto nicht gemacht :), aber ein absoluter Kurvenräuber


    Ich habe grundsätzlich Schwächen für Autos, die man gerne unterschätzt und wo nur "Kenner" wissen, dass das Auto das gewisse etwas hat und die nneren Werte zählen, und der Compact fällt total in diese Kategorie. Die ganzen "Konstruktionsfehler" bringen dem Auto irgendwie Persönlichkeit:

    - die Fensterleisten, die nicht zueinander passen :)...

    - Dieses Cockpit, was weder E30 noch E36 ist und was dich immer daran erinnert, dass du einem Compact sitzt :)...

    - der spartanische Innenraum...

    Aber bei dem Auto denkt man, dass man sich nur auf das Fahren konzentriert hat, ohne großes Schnickschnack... und das finde ich persönlich geil :)... Nach den ganzen modernen Autos fühlt sich auch dieser ein bisschen an wie back to the roots. Meistens steht bei mir doch Funktion über Design... :).

    Preis-Leistung ist schon ziemlich gut bei dem Auto.

    Für einen 4 Zylinder klingt der doch gar nicht mal so schlecht, ziemlich kernig.

    Nach der Abholung und Bestandsaufnahme mache ich aber erstmal ein paar Mängel beseitigen lassen, dazu gehörten diverse Lager und Buchsen, und dann habe ich das abgegriffene Lenkrad und den Schaltknüppel durch Neubezogene ersetzt. Allein das gibt einem das Gefühl, ein frisches Auto zu fahren. Der Fensterheber auf der Fahrerseite zickt etwas, daher musste dieser auch ersetzt werden.

    Was leider noch aussteht, ist das leidige Thema "Dachhimmel" :). Da fehlt mir noch ein gutes Angebot.

    Soweit meine ersten Fahreindrücke :)