ADS-Interface für ein paar € selbstgemacht

  • Jeder, der seinen BMW mal selber auslesen/codieren/etc. wollte, stand unweigerlich vor der Frage welches Interface dafür zu benutzen sei. Viele benutzen einen virtuellen RS232-Port mit einem OBD-II auf OBD-I Adapter, mich hat dies jedoch nie richtig befriedigt, da grade bei dem E36 nicht alle Module auf der K-Linie antworten, sondern eine bidirektionale L-Linie brauchen.
    Da das viel gerühmte tu-es-auto Interface dermaßen überteuert ist und auch die China-Nachbauten mir zu krude sind, entschloss Ich mich dazu, folgendes Design selber zu bauen:


    http://openlabs.co/OSHW/almost-free-ADS-interface


    Dank geht natürlich an den User benemorius, welcher das ganze als fertiges Produkt in verschiedenen Abstufungen auch verkauft (immernoch viel billiger als andere Interfaces).


    So kann das Ganze aussehen:



    Materialkosten 4€



    Wie einige wissen werden, benötigt man für den ADS-Betrieb eine "echte" RS232-Schnittstelle. D.h. Windows muss eine Hardwareressource diesem Anschluss zur Verfügung stellen, wesshalb USB-Konverter NICHT funktionieren. Ich wollte mir allerdings keinen Schrottlaptop nur für mein Auto kaufen, sondern meinen normalen Alltagslaptop dafür benutzen. Die Lösung heißt Expresscard (früherer Standard PCMCIA) mit einem Oxford Semiconductor Chip der eine Schnittstelle mit zugewiesenen Ressourcen zur Verfügung stellt.


    Die billigste auf dem Markt verfügbare Expresscard mit einem Oxford-Chip ist diese hier:
    http://www.i-tec-europe.eu/?t=3&v=80


    Damit der ADS Treiber auch auf unsere neu gewonnene Schnittstelle zugreifen kann, müssen wir die hardgecodete Adresse der RS232-Schnittstelle im ADS Treiber auf die Adresse der Expresscard patchen. Das geht sehr einfach mit folgendem Programm:
    http://blog.jaroslavklima.com/…ace-work-with-pcmcia.html


    Die sehr wenigen Schritte sind dort auch beschrieben. Vielen Dank dafür nach Tschechien.



    Hat man nun alles zusammengebaut und die Schnittstelle bereit gemacht, stellt sich die Frage welche Software benutzen?


    Ich persönlich benutze INPA 3.0.1 und das dazugehörige EDIABAS. Da ich aber festgestellt habe, wie so viele andere übrigends auch, dass INPA sehr zickig ist und es häufig vorkommt das Dateien fehlen/korrupt sind etc. habe Ich auch noch DIS v44 aufgesetzt. Warum V44? Weil es die letzte Version ist mit der man auch codieren kann.
    Empfehlen kann ich "easyDIS", Google hilft das zu finden. Diese Version von DIS hat den vorteil, dass man auf das SCOunix zugreifen kann da man sich die root-rechte selber vergeben kann. "Gekaufte" oder andere Versionen bieten das soweit ich weiß durch die Bank nicht.


    Warum ins UNIX und durch die Kommandozeile wühlen?
    Weil man im easyDIS es so konfigurieren kann, das man diesen "Diaghead-Emulator" NICHT braucht.



    Dieses Thema ist sehr umfangreich und dieser Thread soll erstmal als Anregung und Diskussionsplattform dienen, deshalb gehe Ich erstmal nicht tiefer in die Materie. Fragen und Hilfestellung gebe Ich aber gerne nach bestem Wissen und Gewissen.


    Zum Schluss noch Bilder:







  • Sorry, hab es auf die Seite von benemorius direkt verlinkt. Dort ist auch der Link zum Bimmerforumthread.


    €dit: Vergessen zu erwähnen, dass ich alles auf partition E: installiert habe, womit der Mythos zerstört ist, dass man es zwangsweise auf C: installieren muss. Einfach die Pfadangaben in der ediabas.ini und der Laufzeitvariabel von Windows entsprechend abändern.


    Soweit kann ich nur sagen dass es wunderbar läuft. Leider ist mein 94´ Compact nur mit 4 Steuergeräten ausgestattet (DME,ZVM,BAE und ABS MKIV), sodass ich logischerweise nur diese ansteuern kann. Es wäre mal interessant für mich einen gut ausgestatteten Wagen an das Ding anzuschließen für weitere Tests.

  • Hallo,


    bin gerade durch Zufall über den Thread gestolpert. Da ja die aktuellen Laptops allesamt keinen PCMCIA Slot mehr haben hätte ich einen Tipp. In der Bucht gibt es z.B. von Dell für schmales Geld einen noch halbwegs brauchbaren Laptop (Latitude D620) auf dem WIN7 flott läuft und der auch direkt nich eine 9 polige RS232 eingebaut hat.


    Bevor man nun sich mit irgendwelchen Adaptern herumschlagern muss wäre das vielleicht eine alternative für den einen oder anderen.


    Gruß


    Tibbi

  • Hi,

    ist zwar ein alter Thread aber ich habe gestern etwas interessantes gefunden: https://github.com/uholeschak/ediabaslib


    Das ist ein Projekt bei dem jemand EDIABAS komplett neu implementiert hat. Das interessante ist, dass dadurch ADS auch über USB funktioniert. Man muss das aktuelle Release (Binaries-xxxx.zip) herunterladen und dann die api32.dll in EDIABAS/bin ersetzen (vorher Backup machen, die restlichen Dateien müssen auch kopiert werden). Die neue dll ist in EdiasbasLibConfigTool/Api32. Anschließend muss die Config auf ADS eingestellt werden (siehe Anhang). In der Config muss dann nur noch der ADSPort auf euren ComPort eingestellt werden. In der Config im Anhang ist es auf COM3 eingestellt. Danach sollte alles funktionieren, INPA funktioniert, NCS Expert (meistens) auch. Ich benutze auch das free-ads interface mit einem FTDI USB-Seriell Adapter.

    Dateien

    • EdiabasLib.zip

      (511 Byte, 64 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Biete E36 Tacho Spezialcodierungen an, bei Interesse PM.

    2 Mal editiert, zuletzt von GeneralLee ()

  • Ich benutze das ganz normal über Windows 10 64-Bit mit EDIABAS 7.3.0 und INPA 5.06. Mit Android habe ich noch keine Erfahrungen gemacht. Man braucht ein normales RS232 ADS Interface und ein USB auf RS232 Adapter Kabel, ich habe das von cablecreation (gibts auf Amazon). Dann die dll tauschen wie oben beschrieben und die Konfig ändern.

  • Ich benutze das ganz normal über Windows 10 64-Bit mit EDIABAS 7.3.0 und INPA 5.06. Mit Android habe ich noch keine Erfahrungen gemacht. Man braucht ein normales RS232 ADS Interface und ein USB auf RS232 Adapter Kabel, ich habe das von cablecreation (gibts auf Amazon). und muss die dll tauschen wie oben beschrieben und die Konfig ändern.

    EWS/ABS/ASC/Airbag-Stg funzen ?

  • GeneralLee Danke für deinen Beitrag, suche schon sehr lange nach so einer Möglichkeit um meinen m40 auszulesen! Ist mit der Abänderung in der config und der .dll auch das auslesen über dis möglich, oder ist das nur ein Workaround für inpa?