Umbau 318i auf 325i

  • ... ein kleiner Moment der Unachtsamkeit, schon war es passiert.





    Am gleichen Tag dann vorne alles abgebaut, Längsträger links verbogen, nach oben abgeknickt. Dom steht 3cm näher am Scheibenrahmen


    was tun war jetzt die Frage

    zum Auto:

    325i Bj 92; 45% Sperre, Recaro Pole Position, E46 330i Bremse, KW-Gewindefahrwerk, Fächerkrümmer, Sportauspuff, komplett leergeräumt.


    Entscheidung war schnell getroffen, Fahrzeug wird komplett ausgeschlachtet, Karrosse kommt weg.


    dann gleich weiter nach einem passendem Fahrzeug gesucht, was dann wieder als Rennstrecken- und Drifttool aufgebaut werden soll.

    Anforderungen:

    - Limousine

    - keine Airbags

    - wenn möglich keine elektrischen Fensterheber

    - weitgehend rostfrei.


    Nach kurzer Suche habe ich einen 318i Bj. 12/90 gefunden, war seit 2000 abgemeldet, hatte vorher auch schon eine Vergangenheit als Sportgerät. Hat wohl einen Motorschaden, egal.




  • dann ging es gleich los, Auto musste entleert werden. Beide Fahrzeuge jetzt nebeneinander in der Garage.


    Dummerweise erst später festgestellt, dass der 318 kein ABS hat. Das will ich. Jetzt muss auch der gesamte Kabelbaum umgebaut werden. Der wird bei der Gelegenheit dann noch etwas vereinfacht, ich brauche nur die Grundfunktion, keinen Bordcomputer usw.

    Ganz rostfrei ist der 318 dann doch nicht, der grüne war jedenfalls viel schlimmer.



    die Hinterachse vom grünen kam dann auch raus. Parallel die vom 318 ausgebaut und grob am grünen hinten wieder festgeschraubt, damit der Karren dann noch rollbar bleibt.





    der Schwachpunkt an der Hinterachse beim 318 wurde gleich mit behoben, Verstärkungsbleche vom M3 eingeschweißt. War die richtige Entscheidung, hier haben sich schon erste Risse gebildet. Tank kam vorher raus, es wird auch hier der Tank vom grünen später montiert.


    nach ein bisschen Schweißen war das dann drin

    e36-talk.com/index.php?attachment/130008/


    alle vier Aufnahmen werden erneuert.


    So sieht es gerade in der Garage aus, beim 318 wird jetzt der Motorausbau vorbereitet.



    noch ein paar Bilder vom Ausbau ...

  • 3 Wochen seit dem Missgeschickt vorbei, jetzt ist es Ende Oktober.

    Mein Sohn ist der festen Überzeugung, der 318 braucht ein M-Sportpaket. Außerdem ist der Vorderwagen (Scheinwerfer, Niere usw.) auch nicht mehr so gut und es fehlen ein paar Kleinteile.

    Wie es der Zufall so will, auf dem Weg zu meiner Ersatzteil-Lagergarage entdeckten wir diesen 98er 316 Touring, mit kompletter M-Technikausstattung.



    Fahrzeug wurde gleich gekauft, als wir es abholten stellte ich fest, dass es sich um ein scheckheftgepflegtes 1.Hand-Fahrzeug handelt.


    Mal sehen, wie es mit dem jetzt weiter geht. Jetzt haben wir erstmal drei E36 (und noch einen Z3 Coupe - andere Geschichte)

  • es ging etwas weiter. Tatsächlich konnte ich bisher nur drei Aufnahmen reinschweißen. Auf der vierten Verstärkung klebt die falsche Teilenummer. Trotz richtiger Nummer war eine Verstärkung real doppelt. Selbst bei Neubestellung mit der richtigen Nummer (Aufkleber mit richtiger Nummer) kam wieder das falsche Teil.

    Wirft mich jetzt zurück, eigentlich sollte die Hinterachse schon drin sein. Egal.

    Halter für ABS-Hydraulikeinheit reingeschweißt, alle Roststellen rausgeflext und zugeschweißt (als Blechteilelieferant diente die alte Motorhaube (verbeult, aber Rostfrei)). Bremsleitung nach hinten neu verlegt.

  • heute ging es voran. Hinten links den Radlauf rausgemacht, schöne Kante gesetzt und neuen Radlauf reingeschweißt. Dann gleich noch etwas gespachtelt. Den Rest muss der Lackierer machen. Sah drunter gar nicht so schlimm aus. Wurde eigentlich nur gemacht, weil es so schlecht umgebörtelt wurde.





    der Motor wurde auch noch rausgemacht. Jetzt ist Platz vorne drin.



    am schönsten war dann eigentlich, dass der grüne 3er aus der Garage raus kam. Am Montag wird er abgeholt. Jetzt laden wir noch den ganzen Krempel aus dem blauen rein, den wir nicht mehr brauchen (Motor, Armaturenbrett usw.)


  • wir werden mit dem Auto noch ganz andere schlimme Sachen machen ... 8)


    ... das ist richtig mit dem Spachtel. War der Check ob das halbwegs glatt wird. Da müssen wir ohnehin noch mal ran. Die Kante an der Schweißnaht selbst wurde vorher grundiert, damit von innen nix reinkommt.


    Jetzt kommt gerade die Frage hoch , wie wir das riesige Loch im Dach vernünftig zubekommen. Echt blöd, dass der Karren ein Schiebedach hat. Der ganze Schiebedachmechanismus ist schon draußen.

  • nochmal in die Lagergarage gefahren um die letzten Teile hinzubringen und für den Z3 die Winterreifen zu holen. Dort mischen sich jetzt E36 und Toyota Supra Teile ... Wird langsam chaotisch voll dort, das werde ich mir demnächst auch vornehmen müssen. Möge das Puzzle für den Zusammenbau dann später beginnen ...




    Die ganze Innenausstattung aus dem blauen E36 wurde im VW Bus zwischengelagert, die wird jetzt komplett mit weggeworfen. Langsam kommt zumindest zu Hause wieder Ordnung in das System ...

    War ätzend das bei dem Mistwetter heute alles umzuräumen, zumindest war der Weg vom Bus in den BMW nicht so weit.




    Heute geht es dann noch ans Teilebestellen. Überrollkäfig und neue Motor-/Getriebelager müssen jetzt her. Überlege gerade noch, die Hinterachse auf Uniballlager umzurüsten.

  • es ging weiter. Die fehlende Verstärkung für die Achsaufnahme ist gekommen, ebenso wurden noch die Längsverstärkungen an der Hinterachse eingeschweißt.



    Sieht jetzt schön bunt aus <X

    Danach kam der Tank rein. Endlich was zusammen bauen. Ziemliches Gewürge. Hätte beim Ausbau die Tankspannbänder markieren sollen.



    Anschließend wurden in die hinteren Längslenker noch Monoball Lager eingepresst. Ist doch wesentlich besser als der Gummi da hinten drin.



    Danach kam die Hinterachse wieder rein. Hinterachträgerslager sind von PowerFlex.


    Hier steckt jetzt ein 3.25 Diff mit 45%-Sperre drin. Die Bremsen hinten sind innenbelüftet vom E46 320i, 276mm. Stehbolzen hatte ich schon eingemacht, damit das Reifenwechseln mit Distanzscheibe (10mm) leichter geht. Eignet sich herrlich zum Driften mit 15" Felgen ...


    Parallel hat mein Sohn noch weitere Antidröhnmatten aus dem Innenraum entfernt. Es geht voran.

  • Hatte der 318i aus 12/90 echt kein ABS ab Werk oder hat das der Vorbesitzer mal raus geworfen?

    Dachte eigentlich ABS sei beim e36 serie gewesen.


    Ah und sehr interessant, dass da eine Längsverstärkung hinten fehlt bei den kleinen 4-Zylinder.

    Wette das hat bisher kaum einer nachgerüstet beim Umbau R4 > R6 :D

  • In Betrag 15, oberes Bild. Das schwarze Blech in der Mitte, ist eine Verstärkung neben dem Längsträger. Bin da auch nur aus Zufall draufgestoßen. Die gibt es auch für die Verlängerung des Motorlängsträgers ins Bodenblech, bei BMW gibt es aber nur noch das Teil für die rechte Seite. Mach ich vielleicht noch rein. Linke Seite hab ich aus dem grünen rausgeschnitten.


    In den ersten Jahren war bei den 4-Zylindern ABS wohl Sonderausstattung. Haupbremszylinder, Bremskraftverstärker ist alles anders. Alle Teile werden vom grünen übernommen.