Beiträge von Businesstouring

    Servus zusammen, da meine alte Benzinpumpe gestorben ist, und ich nun eine ausm Schlachter drin habe, wollte ich euch fragen, welche ihr empfehlen könnt ausm Zubehör. Gibt ja schon einige Anbieter. Aber mit der aus'm Schlachter mag ich kommende Saison nicht unbedingt rumfahren. Deswegen dachte ich dran eine neue Einzubauen,um auf der sicheren Seite zu sein.


    Danke schonmal für eure tipps:)

    Grüße Manuel

    Nicht persönlich nehmen,aber hier ist ein Class II gestorben;( Für mich sind ClassII einfach die besten E36. Auch wenn Sie nicht viel Leistung haben. Sie sind, waren und werden immer seltener, da finde ich es persönlich schade,wenn ein Original so dermaßen umgebaut wird. Aber hey,dein Auto deine Arbeit. Dein Hobby. Den Respekt für die Arbeit hast du,aber um den 1 von ehemals 1000 in Deutschland tut's mir leid.


    Trotzdem viel Spaß mit deinem Renner;)

    Also das INDIANAPOLIS ist klanglich mit absolut nix zu vergleichen was ich bislang hatte. Auch nicht mit dem Prof.2455. (Ist zwar auch ein Becker Gerät, aber einfach eine Generation älter) Der Sound hat sich enorm verbessert, nix übersteuert. Und der Doppeltuner macht sein übriges. Anschlussmöglichkeiten gibts genug. Und das Indianapolis Pro hat sogar Blauzahn;) Und ließe somit gar keine Wünsche offen. Ich besitze jedoch die einfache Version ohne Blauzahn. Ist bei eingebautem Bordtelefon aber auch latte:)

    Also, wie Versprochen mache ich hier für die jenigen die es Interessiert die Auflösung der Fragen zu Bmw I-Bus Wechsler an welchem Radio.


    In vorliegendem Fall eben die kombination:


    - Bmw Indianapolis und,

    - Alpine Wechsler AI

    Hier der Wechsler mit Teilenummer.


    Also erstmal alles zusammen gekauft,

    Diverse Kleinteile und Kabel, da es keinen Original Kabelbaum in dieser kombination zu kaufen gab/gibt. Es gab Adapter von Bmw auf Becker. Aber ich konnte leider keinen Auftreiben....also selber bauen :)

    Ich habe bei mir dafür in der Fa. Ein Kabel eines Kuka Robot genutzt, das 12 Adern besitzt. Es werden zwar nur 7 benötigt, aber wer weiss was mir noch einfällt ;)

    Also Gegoogelt wie verrückt,Schaltpläne usw gesucht, BA's studiert, und alles notiert.

    Nach diesem dann mein Kabel konfektioniert. Habe die Kontakte angelötet und nicht gekrimpt. Am Ende des Kabelbaus kam dann das bei rum.

    Ist ganz gut geworden,fummelig aber geht.

    Alleine die 2 Codierstecker kosteten 11 Euro. Wenn ich überlge wieviel ich davon Jährlich produziere im Geschäft (leider nicht Bmw) dann ist das ganz schön Teuer.

    Aber für mich als Freund von Hardware entschädigt das dann umso mehr.

    Wie man sieht, funktioniert alles. (hier Betrieb vom Wechsler)

    Und auf diesem ist zu sehen,die Anwahl CDC. Und läuft hier aktuell im Cd /Laufwerk Betrieb im Radio.

    Somit kann nach dem Einbau dann Navigiert und CD gleichzeitig gehört werden.^^


    Ich denke auf meinem Händischen aufschrieb ist alles gut zu erkennen.

    Falls mal jemand sowas vor hat.


    Viele Grüße Manuel

    Also, der Pin des MFL liegt beim Indianapolis tatsächlich in der Kammer C2 auf Platz 12! ( I-BUS )

    Da ich aber Oldscool bin, wird selbstverständlich noch ein Wechsler vom E46/E39 Einzug halten.

    Dies wäre oder ist der Typ AI von Alpine, da dieser Bus-fähig ist.


    Die Verkabelung werde ich jedoch selbst bauen müssen, da es leider nichts fertiges zu kaufen gibt.

    Bzw. nicht mehr lieferbar ist, und ich nirgends einen gebrauchten Adapter ausfindig machen konnte;(



    Wenn ich`s recht recherchiert habe, dann scheint die Verkabelung beim AI gar nicht so schwer zu sein/werden.

    Doch hierzu dann mehr wenn ich dieses Projekt realisiert habe;)

    Erste Teile Stecker usw. habe ich dafür schon bestellt. Bin gespannt ob`s dann auch so

    funktioniert. Aber ich bin mal guter Dinge.


    Fortsetzung für die Interessierten folgt:)

    Grüße Manuel

    Sind eigentlich fast 1 zu 1 analog wie am E36 zu wechseln.


    Intervall wird zurückgesetzt in dem der Kilometerzähler sehr lange gehalten wird.

    Zündung muss an sein.

    Keine Füße auf Bremse oder Kupplung!!!

    Dann kommt der Intervall der als nächstes fällig ist oder war. Dann wieder den Knopf lange drücken um den Intervall auszuwählen,Danach wieder den Kilometerrücksteller fuř etwa 10 sec halten. Dort läuft dann eine Zeit ab,und setzt bei ersetztem Belagfühler den Intervall wieder auf 48000 Km zurück.

    Funktioniert aber auch nur wenn der Intervall bereits erreicht ist,oder überschritten ist. Und der Belagfühler ersetzt wurde. Wenn der Fühler ersetzt wurde klappt das zurück setzten. Bleibt der Fühler unersetzt,funktioniert das Rücksetzten nicht.

    Am heutigen Sonntag war die erste Schraubaktion am F31 nötig.

    Hat er sich aber auch verdient gehabt. Hat binnen 4 Monaten ca.11000 km abgespult.


    Der Verbrauch liegt derzeit bei 5,2 Litern. Im mix! Also vom verbrauch her absolut Top:thumbup:


    Vor 2 Wochen begann er mit der Fehlermeldung "Bremsbeläge hinten" wechseln. Heute hab ich es dann geschafft.

    Natürlich für Qualitat entschieden

    lief alles richtig Problemlos. Ausser das die Sattelhalter mit Loctite gesichert waren. Die Schrauben waren schon extrem fest. Aber erstaunlich wie Schrauberfreundlich auch so ein "neues" Auto ist:)

    Die Beläge waren definitiv unten.

    Ich dachte immer,dass sich der Computer bestimmt viel zu früh alles zusammen rechnet. Aber es passte wirklich und war auch nötig.

    War wirklich Zeit.

    Nach entfernen der Scheiben kam das innenleben zum Vorschein. Auch erstaunlich sauber alles.

    Alt vs.Neu

    Und hier eben fertig montiert:)

    Zurückgesetzt hab ich ihn auch gleich, nun herrscht wieder Ruhe im Karton.

    Nächsten Monat dann noch Ölservice vorm Winter, und Bremsflüssigkeit, dann ist wieder alles Schick:)

    Richtig betrachtet sind die Domverstärkungsplatten eh nur Placebos.

    Denn die eigentlichen Kräfte durch Zug und Druck, werden immer an die schwächste Stelle weitergeleitet, und nicht ans durchgehende volle Material. Ist,oder sind in dem Fall die Schweissnähte der Dome.


    Aber back to Topic.

    Ich persönlich fahre Meyle HD Domlager.

    Sodele,


    Heute war für mich und ihn leider der letute gemeinsame Tag. Zum Glück war Petrus sehr gnädig, und lies die Sonne strahlen bei 24,5 Grad. Den ganzen Tag :)

    Gestern gabs noch nen Satz neue Satz Hankook's für die HA. Jetzt sind alle 4 neu.

    Ich weiss die Radschraube ist rostig, muss mir mal was einfallen lassen. Immer wenn ich Felgenteufel grün von Tuga anwende werden die Rostig. Obwohl ich die schonmal ausgetauscht habe.

    Natürlich habe ich den Hocker auch mal innen wieder richtig sauber gemacht vorm Einwintern.

    Aussen Natürlich auch:)

    Noch 2-3 Bildchen

    Obwohls keine besondere Location ist, gefällt mir das folgende am besten.

    Danach war einmotten angesagt;(

    Hat jetzt nun auch wieder eine extra Garage angemietet bekommen. Damit auch der F31 im Winter im der warmen Garage steht,und ich nicht kratzen muss.

    Ist zwar der Größe wegen nicht unbedingt zum Schrauben geeignet, aber für den Winter bestens. Kann beheizt werden, Waschbecken,und Strom. Ich denke ist ok für 50 Euro;)


    Nun denn, abschliessend bleibt zu sagen,dass diese Saison die schlechteste war,die ich bislang hatte.

    Sobald die Karre ans licht kam, regnete es.

    Viele Treffen wurden abgesagt,oder waren aufgrund des Wetters einfach nicht anfahrbar. 3 stk. An der Zahl.

    Hin und wieder ein defekt, nichts wildes,aber dennoch Nervig. Lambda 2x Kat,Radio, Fensterheber usw..

    Hagelschaden.X/

    Das alles forderte lange Schraubertage und Natürlich Nerven, und Geld

    Aber mir war wichtig, das die Karre im Frühjahr fertig ist, und einfach rausgefahren werden kann.

    Dies ist jetzt auch der Fall :thumbup:

    Aber ich muss auch sagen. Der Umbau auf M44 hat sich wirklich für mich gelohnt. Ich hatte damit wirklich freude^^


    In diesem Sinne machs gut mein Freund. Bis nächste Saison;(

    Schlaf gut:sleeping: