Schwachstellen des Kühlsystem´s beim 4 Zylinder

  • Moin Jungs,


    jeder der einen M40 oder M43 fährt, der weiß denke ich über die
    Schwächen am Kühlsystem. Diese möchte ich euch gerne hier mal genauer
    erklären !



    Fang wir mal beim Thermostat an:



    M40:
    Das Thermostatgehäuse beim M40 Motor ist noch aus Alu. Hier gibt es
    keine größeren Probleme. Diese halten in der Regel extrem lange. Wenn es
    doch mal undicht sein sollte der wäre diese Dichtung zu erneuern:
    Hier im Bild, der Dichtring. Habe den mal rot markiert.



    Teile Nr. 11 53 1 265 084



    M43:
    Beim M43 Motor ist das nun wieder eine andere Sache ! Hier ist das
    Thermostatgehäuse aus Plastik und das Thermostat nicht einzeln
    wechselbar. Ist das Thermostat oder das gehäuse defekt, so muss das
    komplette Teil getauscht werden.



    Teile Nr.
    Thermostatgehäuse mit Thermostat: 11 53 1 739 755
    Dichtung Thermostatgehäuse: 11 53 1 437 149




    Der vordere Flansch:



    M40:
    Beim M40 Motor ist auch der vordere Flansch noch aus Alu, bzw. Guss. Das
    heißt auch hier wird in den meisten Fällen nur die Dichtung undicht.
    Wenn diese undicht ist, ist diese zu erneuern.



    Teile Nr.
    11 53 1 739 103
    bzw.
    11 14 1 734 794



    M43:
    Bei dem M43 ist der vordere Flansch nun aus Plastik. Hier bricht
    meistens der Flansch selbst bevor die Dichtung mal undicht wird. Ich
    empfehle alle Flänsche rechtzeitig auszutauschen !



    Teile Nr:
    Flansch: 11 53 1 743 199
    Dichtring: 11 53 1 247 124




    Der Flansch unter der Ansaugbrücke:



    Dies ist bei beiden Motoren, also M40 und M43 genau der gleiche Flansch !
    Auch der ist wieder aus Plastik und kann, wenn er schon älter ist, gerne
    mal brechen. Um diesen zu erneuern sollte aufjedenfall der obere Teil
    der Ansaugbrücke demontiert werden !



    Teile Nr.
    Flansch: 11 53 1 714 738
    Dichtung: 11 53 1 709 157




    Der Flansch an der Spritzwand:



    M40:
    Und auch hier sehe ich den Vorteil beim M40. Denn dort ist der Flansch
    auch aus Alu bzw. Guss. Das bedeutet auch hier ist die Gefahr, das
    dieser bricht bei gleich 0. DAs einzige was hier passieren könnte ist,
    das die Dichtung undicht wird. Diese könnt ihr dann erneuern.



    Teile Nr. 11 14 1 734 793



    M43:
    Beim M43 ist dieser Flansch wieder aus Plastik. Dieser ist eine der
    häufigsten Ursachen für Kühlmittelverlust ! Denn dieser ist der extremen
    Hitze am meisten ausgesetzt und bricht dadurch im Alter auch etwas
    schneller wie die anderen.
    Also auch hier gilt: Am besten frühzeitig tauschen !



    Teile Nr.
    Flansch: 11 53 1 743 679
    Dichtung: 11 51 1 739 691




    Der Wasserkühler:



    Das ist bei allen E36 eine Schwäche. Egal ob 4 Zylinder oder 6 Zylinder.


    Hier müsst ihr am besten auf BMW fans gucken und nach eurem Teil suchen. Hier gibt es unterschiedliche Varianten.




    Das waren erstmal die größten Schwächen.
    Dann gibt es natürlich noch Möglichkeiten wie: Zylinderkopfdichtung,
    O-Ringe am Flansch zum Wärmetauscher, der Wärmetauscher selber,
    Ausgleichsbehälter, Schläuche oder Schlauchschellen. Aber da das nicht
    so extreme Schwächen sind habe ich diese nicht einzeln aufgelistet ! Das
    soll aber nicht heißen das es garnicht vorkommt !




    MFG

  • Gefällt mir der Thread, gute Auflistung, sehe schon.... da sind einige weitere Themen über die schönen 4-Zylinder möglich ;):thumbsup:


    Habe selbst die Erfahrung vor 5 Jahren bei meinem M40 gemacht, dass vorne der große untere Flansch an den Anschlussstücken teilweise zerbröselt ist, als ein Kühlwasserschlauch mal abgezogen wurde, damals nen neuen Flansch dran gemacht und die Sache war gegessen :D

  • Verstehe nicht ganz, warum man das an einem ca. 20 Jahre alten Auto als Schwachstelle bezeichnen kann. Die meisten unserer E36 haben alle 6-stellige Km-Zahlen runter. Da kann doch so ein Verschleissteil mal kaputt gehn, aber man sollte so etwas doch im Rahmen der Wartung selber vorzeitig tauschen.
    Und das Wort "Plastik" stimmt auch nicht ganz. Ich meine, es waere hier im Forum schon oefter mal erwaehnt worden,dass nach der ersten Variante "Plastik", die nicht so lange gehalten hat vor vielen Jahren, siehe Thema "Plastikpumpenrad" das bei BMW kurzzeitig
    auf Metall umgestellt wurde (genau gesagt Alu) und danach ging man doch wieder zu Kunststoff ueber. In diesem Fall aber auf ein verbessertes Material,GFK-Verbundwerkstoff.Diese Pumpen werden noch immer angeboten und verkauft,das Pumpenrad ist sicher widerstandsfaehiger gegenueber der Version wie von vor 10 Jahren. Und genauso verhaelt es sich bei den anderen "Plastikteilen", die sind auf Stand heute und nicht wie vor 20 Jahren der alte Kunststoff.
    Die Entwicklung bleibt ja nicht stehen.


    Das Thema Probleme mit "Plastikwasserpumpenimpellern" die sich auf der Welle drehten ist doch vorbei, Problem von gestern oder vorgestern.
    Bei den Nachbauteilen der Thermostatgehaeuse aus Alu GUSS sieht man sehr viel schlechte Ausfuehrungen, weil sie halt billig sein muessen. Ich habe vor einigen Monaten selber eins vom beruehmt-beruechtigten Hersteller URO eingebaut, da habe ich mich sehr genau informiert, leider zu spaet, da hatte ich es schon gekauft. Ich musste einiges Nacharbeiten, dass es dicht war.
    Heute wuerde ich original BMW Verbundwerkstoffnehmen. Die neue "Plastik-"Ausfuehrung haelt.


    Das gleiche ist mit Wasserkuehlern. Was kann man denn beanstanden, wenn ein Wasserkuehler mehr als 10-15 Jahre klaglos seinen Dienst getan hat und dann defekt geht?
    Wenn er dann kaputt geht und mehr als 100.000 km getan hat, kann man sich doch nicht beschweren. Fuer mich sind es keine Schwachstellen, sondern Verschleissteile.
    Wenn so ein Teil bei einem Neu-E36 damals nach 2-3 Jahren defekt gewesen waere, dann haette man von Schwachstellen sprechen koennen, aber doch nicht bei ca. 20 Jahre alten Autos.

    Biete: Tuergriffdichtungen, ESV-Repsatz, Servopumpen-Repsatz, siehe Marktplatz

  • Hmm wenns schonmal danach gerochen hat, dann kann es der hintere Flansch sein oder aber der Wärmetauscher.
    Als ich mal so nen Problem bei meinem compact hatte, da habe ich getauscht: Kühler, Thermostatgehäuse, alle 3 Wasserflänsche. Dann noch nen paar Dichtringe vom Flansch zum Innenraum. Da stand damals der Pollenfilterkasten voller Wasser und es hat auch nicht immer gerochen. Danach war dann Ruhe.


    MFG

  • Also vor 3 Jahren, wo ich den hinteren Stutzen gemacht habe, war im Netz nichts zu finden. Da kam auch wieder der aus Kunststoff dran.


    Wir haben den undichten Flansche halt gesehen, als wir die Simmerringe getauscht haben.

    Geht das überhaupt ohne das Getriebe auszubauen?