1999er 318i Cabrio in Orientblau metallic

  • Hallo Leute,


    Nach mehrjähriger Abstinenz habe ich mir, weil mich das Thema E36 doch irgendwie nie wirklich losgelassen hat, vor kurzem ein 318i Cabrio gekauft.

    Ursprünglich war ich auf der Suche nach einem 6-Zylinder. Bei den 328ern war schnell klar, entweder sie sind total verballert und rostig oder mittlerweile in einer Preisregion angekommen die ich nicht bereit zu zahlen war. Die 320er waren zwar preislich interessant, aber meistens der Zustand nicht wirklich beeindruckend.


    Die Suche wurde also auf 318i und 320i erweitert. Ich wollte ein Auto mit dem ich ein bisschen durch die Gegend cruisen kann. Wenn ich schnell fahren will, dann kann ich das immer noch mit meinem Daily oder mit dem Moped tun. Und mit dem Cabrio schneller wie 140 km/h zu fahren macht ohnehin keinen Spaß.


    Es sollte ein Facelift mit M-Paket sein. Ein - sollte man es doch mal brauchen - „dichtes“ Verdeck, vorzugsweise schwarzes Leder. Vor allen Dingen habe ich aber eine Karosse gesucht die nicht bereits an jeder Ecke und Kante vom Unsympath, Herrn Rost, angefressen wurde.


    Gerade letztere Voraussetzung stellte sich schwerer als erwartet dar. (Zwischenzeitlich habe ich mich gefragt ob sich in den nächsten 5 Jahren alle E36 in einen großen Haufen braunen, korrodierten Schrott verwandeln werden.) Ebenso waren die Ansichten einiger Verkäufer sehr „spannend“. Die Definition von „rostfrei“ hat wohl noch nicht jeder begriffen. Eventuell handelte es sich aber auch einfach um schlichte Übersetzungsfehler.


    Mit der Zeit lernt man jedoch dazu und ähnlich wie beim Erlernen einer Fremdsprache, bekommt man mehr und mehr ein Gefühl dafür was einem sein Gegenüber mitteilen möchte – gleich ob man selbst diese Sprache spricht oder nicht. „Die Leder ist top Alder! Is wie neu, ich schwör!“ bedeutet beispielsweise: „Vom Leder ist eigentlich nichts mehr übrig, wenn du aber eine Dose schwarzen Lack aus dem Baumarkt nimmst und die Polsterung – die zumindest noch in Teilen vorhanden ist – ansprühst, dann sieht es von weitem sehr entfernt aus.“

    Bei der Laufleistung war ich – sagen wir mal – flexibel. Bei entsprechender Pflege laufen die Motoren ja. Ob vor vielen Jahren jemand den Motor mal vergewaltigt hat, lässt sich bei 20-25 jährigen Fahrzeugen, gerade bei Cabrios bei denen häufig der Besitzer wechselt, ohnehin nicht mehr nachvollziehen. Außer den aktuellen Zustand zu bewerten ist alles andere fast schon sinnlos.


    Ich will ehrlich gesagt nicht wissen, wieviel Zeit ich damit vergeudet habe mit der oben genannten Kategorie Verkäufern zu schreiben, zu telefonieren und durch die Gegend zu fahren um dann wieder fest zu stellen, dass bei der Bewertung des eigenen angeboten Fahrzeugs zur Realität doch erhebliche Diskrepanzen auftraten.

    Da ich kein 5 stelliges Budget in die Hand nehmen wollte, war es klar dass ich kein Fahrzeug in einem 2er Zustand bekomme. Egal was es wird, ein bisschen Arbeit muss überall rein gesteckt werden.


    Irgendwann bin ich dann also auf eine Anzeige gestoßen, die sich weder zu gut, noch zu schlecht anhörte. Der Verkäufer machte mir einen seriösen Eindruck und er schickte mir, bevor ich mich auf den Weg machte, viele Bilder von den vorhandenen Beschädigungen. So war ich zumindest vorab grob im Bilde was mich erwarten würde.

    Der Innenraum ist weitestgehend in Ordnung. Mit ein bisschen Lederpflege, kleineren Reparaturen und etwas Zeit lässt er sich wieder gut herrichten. Der Lack ist in keinem Topzustand, aber auch hier lässt sich noch einiges raus holen. Auch an dieser Karosse hat der Rost bereits angefangen sein Werk zu verrichten. Daher steht - als Winterarbeit - jetzt schon auf dem Programm die Einstiege auf Fahrer- und Beifahrerseite (zwei kleine Stellen) zu lackieren. Ebenso hat er am Heckblech unterhalb des Kofferraumdeckels ein kleines bisschen Blumenkohl. Ansonsten konnte ich bis dato noch nichts Großes finden. Das Verdeck wurde vor zwei Jahren gewechselt, ist teilelektrisch und funktioniert. Nur hatte sich der Vorbesitzer dazu entschlossen ein blaues Verdeck zu montieren. Das kann jedoch verschmerzen, da ich das Cabrio ohnehin nur bei blauem Himmel bewegen werde.


    Zunächst steht aber erstmal die Eintragung der verbauten Komponenten und neuer TÜV an. Weder Räder, Fahrwerk, noch Endschalldämpfer sind eingetragen. (Mit dem roten Bastuck hört sich sogar der kleine 4-Zylinder „sportlich“ an.)

    Wenn das erledigt ist und er wieder auf der Straße ist, dann werde ich die Schönheitsreparaturen nach und nach angehen und dazu immer mal wieder auf eure Fachkompetenz zurückgreifen.


    Dann gibt es auch ein paar mehr Bilder. Bis dahin nur drei vom Tag der Abholung.

    Freue mich natürlich über ein Feedback von euch und wünsche euch eine angenehme Woche.





  • Ich finde gerade die Roten und blauen Verdecke super:thumbup::thumbup:

    War sehr schön zu lesen deine Geschichte.


    Und schön das du dich trotz allem für den kleinen Motor entschieden hast.

    Eigentlich sind die M43 bei entsprechender Pflege auch Recht dankbar. Und vor allem Spritsparend.


    Die Scheinwerferblenden würde ich persönlich abmontieren,aber ansonsten ein schönes Cabrio.;)


    Wünsche dir auf jeden Fall eine knitterfreie Zeit,und viel Spaß damit.:)

  • Eigentlich müsste er das Verdeck ohne seitliche Taschen verbaut haben, aber mit dem blau kann ich mich auch anfreunden. Es dauert wahrscheinlich noch ein bisschen, aber du hast recht, schwarz haben halt 9 von 10 drauf.


    Dachte ich mir dann im Endeffekt auch. der M43 ist robust und zum cruisen reicht er allemal.


    Die komischen Scheinwerferblenden habe ich direkt nach der Überführung abgeschraubt. (sieht man auf dem dritten Bild)

    Ich muss nur noch die Blinker und Scheinwerfer komplett vom Klebeband befreien. Nur hatte ich da kein Reiniger zur Hand.


    Vielen Dank für die Wünsche!

  • Gefällt mir auch sehr gut. Dunkelblau mit blauen Verdeck ist schon sehr schick. Bin auf Bilder vom Innenraum gespannt.


    Ich erwische mich auch immer öfter dabei, dass ich auch nach einem schicken Cabrio Ausschau halte. Hier würde ich mir auch auf jeden Fall ein 318i reichen. Da sind schon ein paar schicke Fahrzeug zu finden, nur mittlerweile auch zu krassen Preisen. Dafür aber auch mit teil sehr geringer Laufleistung.


    Mal abwarten wie sich zum Herbst/Winter hin der Markt entwickelt.

    Suche sämtliche Teile in Leder Pastellgrün. Bitte alles anbeíeten...

  • Gefällt mir auch sehr gut. Dunkelblau mit blauen Verdeck ist schon sehr schick. Bin auf Bilder vom Innenraum gespannt.


    Ich erwische mich auch immer öfter dabei, dass ich auch nach einem schicken Cabrio Ausschau halte. Hier würde ich mir auch auf jeden Fall ein 318i reichen. Da sind schon ein paar schicke Fahrzeug zu finden, nur mittlerweile auch zu krassen Preisen. Dafür aber auch mit teil sehr geringer Laufleistung.


    Mal abwarten wie sich zum Herbst/Winter hin der Markt entwickelt.

    Habe aktuell nur Bilder vom Verkäufer. Dadurch das ich erstmal die Eintragungen machen lassen will und frischen TÜV brauche, steht er nicht in meiner Garage.




    Vielleicht kann mir ja gleich jemand sagen wie ich dieses "violette" Alcantara wieder richtig schwarz bekomme?!

    Gute Entscheidung die schönste Karosserieform des E36 zu kaufen....:thumbup:^^

    Hey du alter Sack! :P Freut mich von dir zu lesen, hoffe bei dir ist alles gut., geb mir ein paar Wochen, dann zettel ich mal wieder was in Walldorf an. :D

  • Violettes Alcantara? Meinst du um den Schaltknauf und Handbremshebel? Ich würde sagen, das ist son Alcantaraimitat und das wird nicht mehr richtig schwarz. Lieber auf Teile aus Echtleder umrüsten.

    Ja, genau das meine ich. Na ja, was heißt Alcantaraimitat? Alcantara ist auch nur ein Mikrofaserstoff.

    Über kurz oder lang kommt da wieder Leder rein. Das ist sicher, aber als First Aid... ;)

  • Mit Alcantaraimitat meine ich das Kram, welches man für 10€ den qm bekommt. Das bleicht dann immer sehr schnell aus und wird so lilafarbig. Kenne viele, die damit Hutablagen u.ä. bezogen haben und sehr schnell enttäuscht waren.


    "Echtes" Alcantara, was mindestens genauso teuer ist wie Leder, bleicht hingegen nicht so krass und vor allem nicht so schnell aus. Beispielsweise die Highline-Sitze aus der Ära Golf V und Passat 3BG, die hatten oft Sitzmittelbahnen aus Alcantara. Da konnte man so etwas nicht beobachten.

    Suche sämtliche Teile in Leder Pastellgrün. Bitte alles anbeíeten...

  • Mit Alcantaraimitat meine ich das Kram, welches man für 10€ den qm bekommt. Das bleicht dann immer sehr schnell aus und wird so lilafarbig. Kenne viele, die damit Hutablagen u.ä. bezogen haben und sehr schnell enttäuscht waren.


    "Echtes" Alcantara, was mindestens genauso teuer ist wie Leder, bleicht hingegen nicht so krass und vor allem nicht so schnell aus. Beispielsweise die Highline-Sitze aus der Ära Golf V und Passat 3BG, die hatten oft Sitzmittelbahnen aus Alcantara. Da konnte man so etwas nicht beobachten.

    Okay, jetzt verstehe ich was du meinst. Ich habe in meinem 330xd die Interieurleisten mit Alcantara bezogen. Und da gebe ich dir recht, da gibt es schon große Qualitätsunterschiede.

  • gerade wegen dem blauen Dach find ich den sehr schick....

    Wie gesagt, ich gewöhne mich noch dran.

    Je öfter ich hin schaue, desto besser gefällt es mir.


    Genauso gefällt mir der Lack immer besser. Auch hier wäre ursprünglich mein Favorit Avusblau gewesen (ist halt einfach eine geile Farbe... :D).

    Aber gerade das Orientblau ist extrem abhängig von der Sonneneinstrahlung. Teilweise sieht es fast schwarz aus und wenn dann die Sonne drauf scheint kommt das blau super raus.

    Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier...

  • Übrigens habe ich einen Marktplatzeintrag erstellt: Diverse Teile für E36 Cabrio


    Wer also noch von den gesuchten Teilen etwas übrig hat, schreibt mir einfach eine PN.

    - M-Stoßleisten (breite Version für die Seite)

    - Bremsluftkanäle für die M-Stoßstange

    - M-Heckstoßstange in Orientblau metallic

    - Hauptscheinwerfer

    - Originale Nebelscheinwerfer

    - M-Stoßleisten (hinten & vorne jeweils links & rechts) Gegebenenfalls im "Tausch" gegen meine US-Zierleisten

    - Satz originale weiße Blinker (am liebsten mit kompletten Innenleben)

    - Schaltsack (Leder)

    - Handbremssack (ebenfalls Leder)

    - Türpins fürs Cabrio (die Teile die beim auf/zu schließen nach oben bzw. unten gehen. Gerade Version die beim abschließen komplett in der Türpappe versenkt)

  • Na dann *alledaumenfestdrück*:thumbup:

    Ich glaube aktuell noch nicht dran das er mit der Rad/Reifen-Kombination in Verbindung mit dem Fahrwerk durch kommt.

    Habe aber keinen Bock mir die Radläufe zu verhunzen...

    Wir haben ihn mal testweise verschränkt, da hatte ich nicht das Gefühl das irgendwas geschliffen hätte, auch wenn nur noch ein paar mm zwischen Reifen und Kotflügel Platz waren.

    Allerdings muss das Auto früher mal noch tiefer gewesen sein. Der Rahmen hat doch die eine oder andere Schleifspur und auch im am Kotflügel sieht man das er geschliffen hat.

  • Kurzes update:


    Gestern war der TÜV Termin. Bemängelt wurde, dass er vorne angeblich 3 cm zu tief ist. (Schnell erledigt)

    An der HA hat der Prüfer allerdings bemängelt, dass er A schleift, B keine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Reifenherstellers vorliegt und C keine Ausreichende Reifenabdeckung (Spritzschutz) nach hinten vorhanden ist. :rolleyes:

    Na ja, also kommt er jetzt nochmal zum Karosseriebauer, der soll hinten für etwas mehr Platz sorgen. Solange die Kotflügelkante erhalten bleibt, soll es mir recht sein.


    Ansonsten ist aber alles top!