Beiträge von Kuwe

    Da hast du Recht, ist wirklich dieses Jahr das erste Mal das Eintritt für Zuschauer erhoben wird.


    Ich möchte hier jetzt nicht finanziell ins Detail gehen. Nur soviel sei gesagt: Jeder der so etwas noch nicht durchgeführt hat, kann sich ja mal erkundigen, was da für Kosten auf dem Veranstalter zukommen. Ich garantiere euch, ihr werdet überrascht sein... Für uns ist es einfach der Versuch bei immer weiter steigenden Kosten (u.a. durch jährlich höhere Auflagen etc.) und gleichzeitig rückläufigen Teilnehmerzahlen das Treffen weiterhin wirtschaftlich durchführen zu können.

    In etwa 5 Wochen gehts es los und Ilsede steht wieder im Zeichen des blau-weißen Propellers. Anbei noch der aktuelle Einladungstext zu unserer Veranstaltung:



    Hallo BMW & MINI Fans!

    Wir laden Euch recht herzlich zu unserem 18.Internationalen BMW-Treffen am Samstag, den 13.04.2019 im Gewerbepark Ilseder
    Hütte ein (Ilseder Hütte 14, 31241 Ilsede).


    Tuning-, Original-, Young- und Oldtimer-BMW’s & MINIS aller Typen… Ihr seid alle herzlichst willkommen und wir freuen uns
    auf ein Wiedersehen mit Euch!


    Es erwartet Euch wie gewohnt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Unter anderem mit Händlermeile, Fahrzeugbewertung (ca. 100 Pokale), dB-Contest Auspuff, Car-Limbo, einemtypisch bayerischen Wettkampf (lasst Euch überraschen!) und einer „Auktion“ mit hochwertigen Sachpreisen.

    Es ist ein Treffen für ganze Familie. Für die Kinder gibt's einen Malwettbewerb, eine Hüpfburg zum Toben und eine eigene
    Pokalbewertung für BMW bzw. MINI Babyracer.
    Infos zum Treffen gibt es immer wieder aktuell hier:

    https://www.facebook.com/events/605404019903432/

    www.bmw-club-peine.de

    [email protected]


    Eintritt pro Fahrzeug inkl. Fahrer und allerBeifahrer 15€, Zuschauer 2€ (Kinder Eintritt frei).

    Beginn ab 8.30 Uhr, Ende ca. 18.00 Uhr.

    Platzreservierungen sind aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich. Bei gemeinsamer Anfahrt ist das Zusammenstehen
    aber kein Problem. Wir haben ausreichend Platz.


    Herzlich Willkommen in Ilsede & viele Grüße,

    Euer BMW Club Peine

    Oder gleich ein Sportlenkrad verbauen...


    Mein erster E36, den ich 2000 als 8jährigen Gebrauchtwagen gekauft hatte, hatte auch dieses Lenkrad als Nachrüstung des Erstbesitzers verbaut. Ich habe es dann wie oben beschrieben zurückgebaut und durch ein 32er Raid Lederlenkrad ersetzt.

    Bei dem Lenkrad mit Lampe sitzt einfach alles, auch das Steuergerät, im Lenkrad. Oftmals wurde es erst nach Auslieferung als Zubehör verbaut und ist leicht vollständig rückzubauen (Schleifring und Kohlestift vom Fahrzeug ohne Airbag) und es gibt keine Spur mehr davon.

    Noch habe ich den 3er im Besitz und vorerst wird das wohl auch so bleiben. Auch wenn ich heute eine weitere Roststelle gefunden habe. Ist aber keine Seltenheit, hatte mein damals 8 Jahre alter 316i aus 1992 auch. Einmal eine ausgasende Batterie und schon geht es los...


    20190203_1506506dk5p.jpg


    Sieht auf dem Bild schlimmer aus als es ist. Wird sobald es das Wetter zulässt schön entrostet und dann wieder vernüntig behandelt und letztlich mit Brantho 3in1 (extra in Alpinweiß 3 anmischen lassen) lackiert.


    Wo ich schon am Fahrzeug war, einmal ein paar Bilder vom fast sauberen Auto. Was mir besonders gefällt ist der neue Auspuff, endlich ist diese blöde ovale Blende weg.


    20190203_150816nfjd0.jpg


    20190203_150830kdjcq.jpg


    20190203_1508578kjla.jpg


    20190203_150913zmj00.jpg

    Seit kurz vor Weihnachten gibt es bei mir im Fuhrpark eine große Veränderung. Mein bis dahin als Alltagsauto genutzter Mercedes E270 CDI (siehe als Zugfahrzeug in meinen Fotostories vom Individual-Touring oder dem 316iA) wies innerhalb kürzester Zeit größere Mängel (Turbolader, Automatikgetriebe) auf. Bei genaueren Hinsehen war dann auch der deutlich durchkommende Rost, vor allem am Schweller und den hinteren Radläufen, nicht mehr zu übersehen. Dazu kommt das leidige Abgas-Thema, der Mercedes hatte nur Euro 3 und somit nur die gelbe Plakette. Da stand ich nun vor der Entscheidung wie es mit dem Auto und damit auch im Alltag weitergehen sollte.


    Beim Stöbern habe ich mich dann auch bei Mercedes und BMW nach der Umweltprämie erkundigt, welche aber sehr unattraktiv waren. Dann habe ich mich mit der Audi Umweltprämie näher beschäftigt und erkannt, dass Audi auch auf gebrauchte Werkswagen die Umweltprämie (in etwas reduzierter Form) anrechnet. Beim Stöbern auf den einschlägigen Verkaufsplattformen fielen mir dann vermehrt schöne A6 auf, die durch die Umweltprämie (im Fall beim Kauf eines gebrauchten A6 stolze 6750€ ausmacht für einen durch die Defekte fast wertlosen alten Mercedes) preislich attraktiv wurden. Ende November war ich dann dienstlich zwei Wochen in Finnland und hatte im Hotel genug Zeit mich weiter mit dem Thema A6 zu beschäftigen und auch erste Anfragen an Autohäuser zustellen. Der hier vorgestellte Audi war schon auf den Bildern im Internet in Bezug auf Optik und Ausstattung mein Favorit.


    Was habe ich mir hier konkret angelacht?


    Geworden ist es ein Audi A6 Avant 3.0 TDI mit Quattro-Antrieb aus 2017 und für meine begriffe sehr ordentliche Ausstattung. Es ist nicht nur mein erster Audi, sondern auch mein erstes Allradfahrzeug und auch mit 272PS das dato leistungsstärkste.


    Einige Highlights der Ausstattung

    • Head-up-Display
    • großes MMI plus mit sämtlichen Optionen
    • BOSE Soundsystem
    • beheiztes Sportlenkrad mit MuFu und Schaltwippen
    • 4 Zonen Klimaanlage
    • Volllederausstattung
    • Sitzheizung vorne und hinten
    • elektrische Heckklappe
    • ACC (Abstandstempomat)
    • Luftfahrwerk
    • Privacy Verglasung
    • und noch das ein oder andere Ausstattungsdetail


    20190203_1650038skac.jpg


    20190203_1650436gjge.jpg


    20190203_1651128hkcg.jpg


    20190203_165133ijkuc.jpg


    20190203_164927ifj6l.jpg


    20190203_164943m5k3c.jpg


    20190203_165212hzkix.jpg


    Im großen und ganzen gefällt er mir sehr gut, in Zukunft sind dann noch ein paar Details wie Tieferlegung des Luftfahrwerks, schicke Sommerräder (vielleicht 20" Rotorfelgen) und die Nachrüstung der schwenkbaren Anhängerkupplung geplant.

    Wir öffnen die Kasse spätestens um 08:30. Das Rahmenprogramm wie Bewertung geht so ab 9:00-9:15 los.


    Ich bin auch da und werde auch versuchen neben der Treffendurchführung mir auch ein bisschen Zeit für euch zu nehmen.

    Schaut echt gleich wieder ganz anders aus, sehr schön :thumbup:


    Hast du das Brantho Kurrox einfach nur in weiß benutzt oder es in Wagenfarbe anmischen lassen? Ich habe es mittlerweile in Alpinweiß 3 und in Nachtblau-Metallic sowie in der Farbe von meinen ehemaligen Mercedes (Travertinbeige-Metallic) anmischen lassen und der Farbton kam immer ganz gut hin

    Als Mitglied des veranstaltenden Clubs bin ich natürlich auch da ;)


    Platzreservierungen durch uns (BMW Club Peine) hat in der Vergangenheit für große Probleme gesorgt und zu Auseinandersetzungen gesorgt. Daher sind wir in der Vergangenheit davon abgerückt. Aber da das Gelände eigentlich groß genug ist, sollte das zusammenfinden kein Problem da stellen. Wenn dann schon der ein oder andere Teilnehmer früh da ist, sollte das schon klappen.


    Wenn die Zusagen hier noch weiter wachsen, werde ich mir noch was überlegen.

    Wollte den Termin such gerade posten. Freue mich über rege Teilnahme und freue mich euch persönlich kennen zu lernen bzw wieder zu sehen :)


    Bei Fragen rund um das Event könnt ihr mich gerne kontaktieren.

    Ein Update bin ich euch noch schuldig. Wollte ganz entspannt im Dezember nach meiner Rückkehr aus Finnland TÜV machen (war ja im Oktober abgelaufen) nur um dann festzustellen, dass der Auspuff undicht ist. Glücklicherweise hatte ich kurz vorher zusammen mit einem ganzen Teilepaket (Türen und Heckklappe für den Touring) auch einen neuwertigen originalen Auspuff erworben. Erst gedacht für den Touring, wurde dieser kurzerhand an dem 316iA montiert.


    Die TÜV-Prüfung ergab auch bis auch einen langsam undicht werdenden Kettenkasten auch keine Mängel. Also erstmal wieder beruhigend TÜV bis 12/2020.


    Wie es aber mit dem Auto und auch den andren Fahrzeugen (Touring und E34) weitergeht ist aktuell ungewiss.Im November ging mein Daily (Mercedes E270 CDI) kaputt und eine umfangreiche Reparatur im Zeit der Dieselfahrverbote erwies sich nach kurzer Recherche als unsinnig. Daher habe ich den Mercedes bei Audi für den Gegenwert der Umweltprämie (6750€ :huh:) abgegeben und mir einen A6 Avant als Jahreswagen zugelegt.


    Ganz auf BMW will ich nicht verzichten, aber alle meine Fahrzeuge will ich auch nicht halten. Daher überlege ich mir aktuell ganz in Ruhe welche ich behalte und welche ich abgebe.

    Habe mich schon die ganze Zeit gefragt was das Coupe macht und ob die geplanten Umbauten / Teile bereits verbaut wurden.


    Das mit dem Unfall ist natürlich mehr als ärgerlich, ich hoffe es geht alles gut zu deinen Gunsten aus.


    Die BBS stehen dem Coupe augenscheinlich auch sehr gut 8)

    Naja das ist jetzt wohl doch arg übertrieben.


    Aber ich finde in einer Gemeinschaft wie dieser hier sollte man sowas ruhig mal diskutieren bzw. zur Sprache bringen. Gerade wenn ein paar User damit schon Erfahrungen gemacht haben. Was der Betroffene dann mit den Ratschlägen macht ist seine Sache. In dem Fall hat sich Opa Marco damit ja bereits auseinander gesetzt und daraus eine Entscheidung abgeleitet. Finde ich für meinen Teil absolut in Ordnung. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass es Leute gibt, die solche oder ähnliche Aufkleber / Teile kaufen, verbauen bzw. verkleben und sich gar nicht in Klaren sind was für Folgen auf sie zukommen könnten. Erschreckend wie viele Leute blauäugig irgendeinen Kram wie Nachrüst-Xenon oder ähnliches bei eBay und dergleichen kaufen und sich nicht bewusst sind, das damit die ABE ihres Fahrzeuges erloschen ist.