Originalsitze gegen Schalensitze tauschen Probleme mit Airbag?

  • Moin,
    ich möchte mir jetzt 2 Schalensitze holen für meine Ringtool Limousine, dabei beschäftigt mich die Frage wie das denn mit der Airbaggeschichte aussieht, ich hab ja an meinen Originalsitzen jeweils ein Kabel dran. Für die Sitzbelegungsmatte oder? Das fällt dann ja bei den Schalen weg. Wie wird das gelöst?
    Würde mich freuen wenn sich jemand meldet der es bereits umgebaut hat.
    Gruß

  • Wie sieht's mit Gurtstraffer bei Verwendung vom Seriengurt aus?


    Trage mich auch mit dem Gedanken ein paar hochwertige Leder-Schalen in meinem 540i einzubauen.

    Du willst also Vollschalen aus Leder einbauen und weiter den serienmäßigen 3-Punkt-Gurt fahren?
    Denke es wird dabei Probleme mit der Gurtführung geben und die Eintragung ist auch fraglich.

  • Ja mit einem Recaro PP geht das, die Sitzen auf den Recaro Konsolen aber wohl auch recht hoch. Den muss man aber auch bezahlen wollen :D
    Wenn ich mir die Position der Gurtdurchführung in meinen Schalen ansehe, wäre der serien Gurtstraffer aber sicherlich zu hoch.

  • Joah...in Leder ist der schon nicht so billig. Ich muss den im September mal zur Probe "anprobieren", ob ich da überhaupt rein komme. Wäre in Kunstleder mit Stoff auch eine Alternative die deutlich günstiger ist.
    Und da der E39 reichlich Platz hat, ich da eher nicht mit Helm drin sitze und obendrein die Seriensitze schon wirklich SEHR hoch sind, wäre das sicherlich eine machbare Alternative.

    Felix qui potuit rerum cognoscere causas. [Vergil]




    [center][/center]

  • Mein TüV Prüfer trägt mir auch Sitze über die FIA Nummer ein aber ich brauch gescheite Sitzkonsolen und er will Laufschienen haben. Der 4 Punkt Gurt nur an den originalen Befestigungspunkten.


    Wenn du den Seriengurt weiterfahren willst könnte es Probleme geben bezüglich "Submarining". Würde mich auch interessieren wie du den ganzen Gurtstraffer auf ein Vollschalensitz übernehmen willst.

  • Ich habe nun FIA-Sitze mit 4-Punkt und Pleie-Konsole eingetragen. Laufschiene ist keine eingetragen. :D
    Der Beifahrersitz ist schon starr verschraubt und der Fahrersitz wird nun auch auf starr umgebaut .. wieder 20-25mm tiefer im Auto! :)

  • Mein TüV Prüfer trägt mir auch Sitze über die FIA Nummer ein aber ich brauch gescheite Sitzkonsolen und er will Laufschienen haben. Der 4 Punkt Gurt nur an den originalen Befestigungspunkten.


    Wenn du den Seriengurt weiterfahren willst könnte es Probleme geben bezüglich "Submarining". Würde mich auch interessieren wie du den ganzen Gurtstraffer auf ein Vollschalensitz übernehmen willst.

    Es gibt Sitzbefestigungen von z.B. Pleie, die bereits Anschraubpunkte für einen Beckengurt besitzen. Dort kann diese Einheit angebracht werden. Die Sitzbelegungsmatte auf der Beifahrerseite wird nicht benötigt, sofern man das Steuergerät drin lässt und dieses mit einem entsprechenden Widerstand, den es ja schon bei amazon zu kaufen gibt, versieht. So löst der Airbag der Beifahrerseite immer ausgelöst.
    Die Recaro Pole Position mit ABE besitzen ebenfalls einen deutlich weiteren Ausschnitt für die Gurtfalle. Damit wird das Wegtauchen auf das übliche Maß von normalen Sitzen reduziert.
    Sitzschienen sind für mich sowieso ein Muss. Selbst im Z3 sitzen wir schon deutlich tiefer als mit dem Seriensitz, trotz 10 mm aufbauender Sitzkonsole und Laufschienen.
    Für die selbst geschweißte Sitzkonsole kann ich mir ein Materialgutachten bei mir in der Arbeit erstellen lassen. Mit Prüfzeugnis über die Schweißnahtfestigkeit. Material sollte dann nach Möglichkeit auch mit Materialgutachten sein. Ist zwar etwas teurer, macht's aber einfacher als hier noch erst Schliffe, Härtemessungen und Gefügeuntersuchungen zu machen. Zur Not geht das aber auch noch.

    Felix qui potuit rerum cognoscere causas. [Vergil]




    [center][/center]

  • Stellst du den dann einmal ein und machst quasi alles fest?

    Du verschraubst den Sitz direkt über die L-Winkel mit der Konsole. Passt dann halt nur für Leute mit meinen Körpermaßen :D
    Aber die blöden Laufschienen haben bei mir nun nach 1 Veranstaltung schon deutlich spürbar Spiel (nerviges Wackeln und Knacken unter G-Kraft) :(
    Und generell würde ich eben gerne tiefer im Auto sitzen!

  • Nachdem ich jetzt die Bimarco eingebaut und ausgiebig "besessen" habe und dann im Vergleich auch mal einen Pole Position im E91 M3 bewundern durfte, kann man schon sagen, dass der krasse Mehrpreis einen Grund hat. Zwar haben beide eine Polyester-GFK-Schale, aber nur einer der beiden ist wirklich maßhaltig und besitzt ein sinnvoll straffes Polster, was bequem ist. Der Bimarco macht sozusagen ein V. Vorne ist er deutlich breiter als um den Hintern rum. Also sitzen auch die Winkel-Adapter schief dran und müssen dies über die Langlöcher ausgleichen können. Andernfalls sitzen die Laufschienen schief drin und dann ist's essig mit einer guten Verstellung.


    Aber solange man keine Langstreckenrennen fährt und nur ein preisbewussten Sitz mit FIA braucht, reicht der Futura z.B. schon aus.

    Felix qui potuit rerum cognoscere causas. [Vergil]




    [center][/center]

  • Also ich fahre ja Mirco GT und Sparco Pro 2000/Rev. Beide haben eine maßhaltige Schale und machen kein V.
    Würde sogar behaupten, die Schalen sind sich so ähnlich, dass sie glatt vom selben Laminierer stammen könnten :D


    Das von dir geschilderte spricht also ganz kalr gegen Bimarco!

  • Ja klar, rein passen muss man! :D
    In den Sparco Rev würde ich nie im Leben passen, der ist einfach zu schmal geschnitten und die Lehne auch zu kurz.
    Der Mirco GT nimmt meine 187cm und 82kg aber sehr gut auf und war mit 260€ (neu) auch nicht teuer.

  • Ich halte dagegen: 178 und 107 kg. Werde den Pole Position mal probesitzen. Gucken, ob der mir um's Kreuz nicht zu eng ist. Hüfte dürfte nicht das Problem sein. Halte mich bei der Beinpresse zurück. :D

    Felix qui potuit rerum cognoscere causas. [Vergil]




    [center][/center]