Breitbandlambda am M52B28 als Ersatz für die Sprungsonde

  • Hallo zusammen,


    ich überlege meinen M52B28 mittels Kompressor aufzuladen. Dazu gibt es ja schon einige Kits bzw. Halter. Mechanisch sollte das kein Problem sein.


    Ich will ihn auch nur moderat aufladen, ohne jegliche Innereien zu tauschen. Nach ausgiebiger Recherche sollten bis zu 300Ps machbar sein mit Serieninnereien. Fahrzeug hat erst 135tkm gelaufen.


    Ich gehe es als DIY an und möchte mit der Seriensteuerung weiterfahren (MSS42). Software zum auslesen der DME um umschreiben ist vorhanden und funktioniert.


    Allerdings, um die Einstellungen nach Umbau vornehmen zu können, benötige ich eine Breitbandsonde. Bei der BOSCH LSU 4.2 z.B. ist es ja z.B. so, dass Sie sowohl den Breitbandausgang hat als auch die Werte der Sprungsonde.


    Fährt die hier jemand? Funktioniert das? Also auch mit der Sondenheizung usw. und ohne das die DME aussteigt?


    Notfalls würde ich die originale Lambdasonde irgendwo hängen lassen, damit die Heizung weiter funktioniert.... die Lambdamesserwerte würden dann aber aus der Breitbandsonde kommen (0-5V Sprungsondenleitung)

  • Ich bin damals an einem anderen Fahrzeug die Bosch LSU 4.2 mit Sprungsondensignal auf das originale Steuergerät und Breitbandsignal zur AEM Anzeige gefahren.

    Klappt wunderbar.


    Die Anzeige fürs Abstimmen genommen und das Sprungsondensignal damit das abbekommt und nicht meckert.

    93er M3 Avusblau - Sunday Cruiser

    96er 323i Bostongrün - Daily

  • Hi,


    dein Breitbandkontroller muss dafür aber ein 5V Schmalbandsignal liefern können, da die MS41 (nicht MSS42) Titaniumsonden hat, was (soweit ich weiß) kaum ein bzw. kein Breitbandkontroller liefert...


    Wenn du mit der MS41 wirklich umgehen kannst, dann stell die auf "1-Kanal" Lambdaregelung um, und nehm den Platz der unbenutzten Sonde.


    MfG

    Roland

  • Es ist eine MS42 Steuerung, der Motor ist in einem Z3 verbaut.

    Das mit der 1-Kanal Steuerung muss ich mir noch anschauen, ob es da auch geht.


    Daran hab ich ehrlich gesagt nicht gedacht... :)

    Ich bin damals an einem anderen Fahrzeug die Bosch LSU 4.2 mit Sprungsondensignal auf das originale Steuergerät und Breitbandsignal zur AEM Anzeige gefahren.

    Klappt wunderbar.


    Die Anzeige fürs Abstimmen genommen und das Sprungsondensignal damit das abbekommt und nicht meckert.

    Wie war das dann mit der Sondenheizung? Hatte die noch funktioniert und hattest du somit die originale Sprungsonde noch irgendwo hängen?

  • Ok, bei einem m52b28TU ist das natürlich anders, wäre eine interessante Info gewesen...;)


    Beim nicht TU gab es ja einflutige Varianten (euro 3 323ti, Ami-Z3 usw.), daher ist sowas relativ einfach Softwareseitig zu lösen. Wenn dein Z3 zwei Bänke hat, wird es wohl kaum eine 1-Bank-Version geben, dann hilft nur "bescheißen" über Fehlercode-Löschung in der Software.


    Der sollte aber normale Schmalbandsonden haben, also nicht nötig.


    MfG

    Roland