Lautes Surren von Kupplung/Getriebe

  • Moin,
    ich habe einen 323ti mit 5-Gang-Schaltgetriebe.


    Schalten lässt er sich normal (irgendwas ist da ausgeleiert und ungenau,
    dennoch krieg ich die Gänge relativ gut und ohne Krachen geschaltet),
    aber es macht ein hell surrendes Geräusch, das schon vergleichsweise laut ist
    und durchgehend auftritt, wenn die Kupplung nicht getreten ist.
    Die Geräusche habe ich seit dem Kauf vor 1000km.


    - Ich habe die Kupplung durchgetreten -> kein Surren
    - Ich lasse die Kupplung im Leerlauf kommen (Wagen steht) -> Surren
    - Ich fahre in irgendeinem Gang oder auf Neutral (Pedal nicht getreten) -> Surren
    - Zwischen Last- und Schubbetrieb (keine Belastung auf Antrieb) -> kein Surren
    - Wenn ich die Kupplung schnell trete, dann dauert es etwa eine Sekunde, bis das Surren aufhört (es klingt so, als wenn ein sich drehendes Bauteil anhält)


    Der Vorbesitzer meint, dass es an der Vorgelegewelle liegt und auch noch eine ganze Weile hält.
    Ich bin der selben Ansicht, aber möchte mich hier noch vergewissern :whistling:
    Könnte zu wenig Getriebeöl für dieses Geräusch verantwortlich sein (es ist sehr laut, auf keinen Fall überhörbar!!).


    Bisher konnte ich mich noch nicht genauer mit dem Thema beschäftigen, weil ich immer noch eine Möglichkeit suche,
    mit diesem Karren in den Garten zu kommen, wo ich normalerweise schraube. Er liegt einfach viel zu tief :/


    Ich freue mich über jede Einschätzung :D

  • Hört sich für mich nach Ausrücklager an.
    Wenn es zu laut wird würde ich vorichtig sein, bei unserem Doblo hat man es auch gehört, immer lauter und dann gar nicht mehr :D dann durfte ich is Getriebe raus bauen und die Reste vom Lager raus fischen :thumbsup:

    Das klingt ja nicht so grandios.
    Ich dachte eigentlich, dass es das Ausrücklager nicht ist, weil das normalerweise eher klackert
    als surrt/jault und sich beim Treten der Kupplung schlagartig das Geräusch verändert.
    Bei mir hört das Surren beim Treten der Kupplung über etwa eine Sekunde auf. Man hört in der Sekunde,
    dass etwas zum Stehen kommt, also vermute ich, dass ein schweres Bauteil mit den Symptomen zu tun hat.

  • Also Ausrücklager hab ich bis jetzt immer als jaulen gehabt, man hört es sogar ganz leise bei meinem e46, obwohl es neu ist, gut muss es auch nicht sein.


    Die Idee mit der Vorgelegewelle könnte auch sein.
    Hatte nen ähnlichen Fall bei einem von unseren Sprinter, da hat sich das Nadellager im ZMS gefressen und da hat das Getriebe auch geheult. Man hat am Anfang gemeint der Turbo verabschiedet sich, beim beschleunigen, egal in welchem Gang, hat es gut gejault, wie das typische Geräusch des Turbos aber halt um einiges lauter.

  • Ich glaube es ist wirklich die Vorgelegewelle.
    Habe im Internet gelesen, dass diese Welle nicht belastet wird, wenn man
    in der 1:1- Übersetzung ist (bei mir der 5. Gang).
    Ich habs also grad getestet und imm fünften Gang höre ich das Geräusch nicht,
    in den Gängen 0-4 aber schon.
    Das ist mir vorher gar nicht ausgefallen ^^


    Jetzt weiß ich nur nicht, ob ich mich darüber freuen oder ärgern soll :whistling:

  • Andere Frage: wieviel hat deiner schon drauf?
    Wenn du selber die Möglichkeiten hast ist es eigentlich keine riesen Sache, AT- Getriebe, neue Kupplungssatz, Samstag vormittag mit Kaffee und Leberkäsepause und der ti rennt wieder. Die Teile kosten halt schon paar Euro, ist klar. :/

    Ich habe keine Ahnung, wie viel der schon gelaufen hat. Der Innenraum sieht nach 157000km aus.
    Schaltung und Getriebe fühlen sich nach 300000km an :D
    Die Teile (gebrauchtes Getriebe+ neue Kupplung) müssten so um die 600€ kosten. Wenn die Kupplung platt ist,
    kommt auf jeden Fall ein anderes Getriebe dran.




    Auch wenn das Thema jetzt etwas her ist...
    Ich würde erstmal das Getriebe Öl neu machen. Also das alte ablassen und frisches auffüllen und dann nochmal hören ob das Geräsch da ist, oder ob es leiser bzw weg ist.


    MFG

    Getriebeölwechsel oder einfach auffüllen wäre wirklich nicht verkehrt, geht fix und kostet auch nicht viel.
    Könnte gut sein, dass es dadurch leiser wird.
    Ich glaube allerdings nicht, dass es dadurch verschwindet.


    Damit werd ich mal anfangen ^^
    Was dafür sprechen würde, ist die Abhängigkeit von der Wärme des Getriebeöls. Wenns warm ist, wirds leiser.

  • Bezüglich der Schaltung....da gibt es ein paar sehr günstige Lagerteile,die man erneuern sollte,dann schaltet das Ding knackig frisch wie neu ab Werk.


    Und wenn die Kupplung bzw. das Ausrücklager getauscht werden soll,kann man das gleich alles miterledigen.


    Klick


    Ich hatte hier alles bis auf den Schalthebel Nr.5 und den Gummibalg Nr.8 ersetzt.Den Schaltarm Nr.1 muß man auch nicht unbedingt ersetzen,dazu mußt du selbst nachschauen,welchen du benötigst,es gab dort beim Compact wohl unterschiedliche Ausführungen...


    Und wie du an den aktuellen Preisen siehst,ist das Zeug alles andere als teuer.....bis auf die Schaltstange Nr.9.....wtf =O
    Die war damals bei meinem Kauf noch DEUTLICH billiger..... :S



    Greetz


    Cap

  • Bezüglich der Schaltung....da gibt es ein paar sehr günstige Lagerteile,die man erneuern sollte,dann schaltet das Ding knackig frisch wie neu ab Werk.


    Und wenn die Kupplung bzw. das Ausrücklager getauscht werden soll,kann man das gleich alles miterledigen.


    Ja, an die Schaltung muss ich mich definitiv mal begeben.
    Leider ist es mir derzeit ein bisschen zu kühl draußen und in einer dicken Winterjacke leg ich mich nicht
    so gern zwischen Kardanwelle und Auspuff und fang da an zu rumzufrickeln :/


    Ich habe mal gelesen, dass dort sehr wenig Platz sein soll und man deshalb das Getriebe ablassen muss,
    um die Lager tauschen zu können.
    Kannst du das bestätigen?


    Die Kupplung fühlt sich nicht so super frisch an, ist aber auch noch nicht hinüber. Ich tausche immer so ungern
    Teile die noch 15000 km halten würden.