Beiträge von Koanneuer91

    Cool wie du dich da rein fuchst zum optimieren und probierst. Kam deiner dann schon in nem Video?

    Danke. Mit dem Tuning hab ich sehr viel Zeit verbracht und ausprobiert. War teilweise wie besessen :S ... Den Termin bei Marco hatte ich unter der Woche gemacht, da bei Terminen für das Video man ca. 6 Monate warten musste.. X/

    Teil 7 - dies und das / Besuch bei Marco Halle 77 Leistungsprüfstand


    So, bevor ich vergesse was ich sonst noch letztes Jahr gemacht hatte nun der nächste Teil. Dieser ist etwas Querbett.


    Als nächstes hab ich mich nochmal der Vorderachse gewidmet und Querlenker und neue Bremsen gemacht. Der Tausch der Querlenker war dann doch nicht so spaßig ohne Bühne, aber mit etwas Wille und Geduld hats geklappt.



    Ok. Bremst also wieder gut und neue Querlenker waren eh fällig gewesen, denn er hatte noch die Originalen drin und waren natürlich entsprechend ausgeschlagen. Dabei hatte ich später noch die Stabi-pendelstützen mit denen aus einem Ford Mondeo getauscht, aber davon habe ich kein Foto.


    Weiteres Tuning war dann noch angesagt an der Abgasanlage. Ich hatte einen AC schnitzer / Remus Auspuff verbaut der mir aber zu laut und dröhnend war. Also online einen gebrauchten Bastuck gefunden und zusätzlich noch die S-tech Fächerkrümmer von Schmiedmann mit verbaut.






    Das ganze Prozedere war sehr fummelig und hat einen ganzen Tag gedauert, weil man an die kleinen Muttern kaum drankommt. Auch daran denken die Lambdasonden vorher einzubauen, denn das ist kaum Platz zum Motorlager. Der Sound hat sich verändert und er klingt definitiv heller und kreischend obenrum als vorher.


    Felgen waren natürlich auch wieder Thema und bin dann letzten Sommer mit rod 0058 8x17 rumgefahren. Dann noch einen Satz gedrehte Seitenschweller günstig online gefunden und drangebaut.



    So, was war noch.. Ach ja, wegen der Kaltluftansaugung mit dem Raid filter hab ich mir dann selbst was gebastelt.



    Nicht schön, aber zweckmäßig. Zu dem ganzen Thema Sportluftfilter und CAI etc. muss ich sagen, dass ich später den ganzen Kram wieder rausgeschmissen hatte, weil 1. mir das zu laut war vom Ansauggeräusch und 2. Die LMM werte zum Teil verrückt spielen und das Abstimmen ein Albtraum war.


    Also, nun zusammengefasst was am Motor nun getuned wurde. m50 ASB, dbilas umgeschliffene Nocken, Schmiedmann Fächer und Bastuck AGA. Das ich natürlich das ganze auch irgendwie auf der Strasse abstimmen musste ist klar. Vor allem nach Einbau der Nocken lief er nicht mehr wirklich rund und hier mal wieder einiges an Zeit und Sprit mit Logfahrten und DIY MS41 tuning verballert. Da ich den Teillastbereich ziemlich gut in den Griff kriegen konnte anhand der STFT Lambdawerte, aber bei Vollast im Dunkeln tappte was nun der Lambdawert ist habe ich dann noch mir das AEM Uego Breitbandlambdasondenset geholt zwecks Abstimmung bei Volllast.



    da ich die Sonde aber nur bei Bedarf benutze und beim loggen der Daten habe ich mich für die klemmvariante hinten am Auspuff entschieden. Ist also nicht festverbaut.


    Hier also diverse pulls gemacht und die Lambdawerte bei Vollast so ungefähr auf 0.9 bis 0.88 zu bekommen. Einiges an Feinabstimmung war hier notwendig.


    Als das ganze dann nach nach meinem Gefühl gut fuhr wollte ich nochmal auf einen Prüfstand um zu sehen was nun Phase ist.


    Bei Marco Halle 77 Termin gemacht und nach Dortmund zur Leistungsmessung gefahren. War eine tolle Erfahrung und super nett alle da. Kann ich nur empfehlen sich das mal anzuschauen vor Ort.


    Durfte dann auch mit Marco im Auto sitzen, damit ich die Daten aufzeichnen kann. Cooler Typ.


    Ergebnis war dann aber doch etwas ernüchternd und ich hatte mir mehr erwartet, da ich auf einem anderen Prüfstand nur mit M50 ASB bereits 195PS hatte und bei Marco dann 205PS mit den Nocken. Sind natürlich 2 unterschiedliche Prüfstände, aber nun ja....Auf jeden Fall lagen nun 10Nm mehr Drehmoment an als vorher.




    Bei dem letzten Lauf hatte ich vorher nochmal Zündungswinkel etwas geschärft was dann nochmal 4PS brachte. Hier hätte ich gerne weiter ausprobiert um zu sehen wie weit nach oben noch Leistung kommt, aber dann war die Zeit leider rum...


    Edit: Hatte ganz vergessen zu erwähnen, dass ich die Kupplung und das Schwungrad ebenfalls neu gemacht hatte, da das ZMS bereits Geräusche machte und die Kupplung fällig war. Hier bin ich auf EMS gewechselt, allerdings kein leichtes, sondern Standard EMS welches ca. 1-2 KG leichter ist als das ZMS. Auch wenn in diversen Foren davor gewarnt wird wegen erhöhter Geräusche im Leerlauf konnte ich nicht wirklich was negatives feststellen.

    Mit diesen "kühlernägeln". Saugend hinter den kühler. Die kamen zusammen in dem Lüfterkit. Bis jetzt ist noch nichts abgefallen bzw. hat sich gelöst. Ich schaue da immer regelmäßig nach.

    vom KFZ Meister erklärt: Vergleich Visko und E-Lüfter


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    :D

    Vielleicht nicht entsprechend der allgemeinen Meinung, aber ich habe vor ein paar Wochen auf e Lüfter umgerüstet aus verschiedenen Gründen. Hatte zuerst den kleinen wie in dem Link oben mit 80watt und 300mm drinnen. Der ist nach ein paar Tagen wieder rausgeflogen und bin auf den 400er mit 120watt gegangen. Also wenn dann der mit 400mm bzw 16 Zoll. Funktioniert perfekt auch an den letzten heißen Tagen im Stadtverkehr.

    Ja, da ich keinen Karosseriebauer an der Hand habe und auch nicht selbst schweißen kann wären das über 5000€ Schweißarbeiten gewesen. Aber 16000€ inklusive Kaufpreis zu investieren für einen alten E36 der durch zig Hände gegangen ist und 280.000 runter hat ist völlig absurd

    Aus reiner Neugier. Gibt es da Fotos von der Durchrostung und den Schadstellen? Weil 5 Kilo nur für Schweissarbeiten ist ganz schön heftig bei was für einem Stundensatz?

    ja. da hab mich mich auch gewundert und war mir nicht sicher was ich da gebraucht gekauft hatte und ob es wirklich 258-244 nocken sind oder nicht doch schärfer. Auf Nachfrage bei dbilas mit einer Kopie der originalrechnung konnten die mir auch nicht wirklich weiterhelfen, da aufgrund eines erp systemwechsels alle alte daten 2017 und früher nicht mehr vorhanden waren.. naja...es ist wie es ist und hab es jetzt im Griff nach monatelanger trial and error diy abstimmung...

    Also meiner lief auch ohne Abstimmung im Leerlauf komplett ruhig mit 252/244 schrick Nocken 🤷‍♂️

    Klar abstimmen musst den auf jeden Fall nach dem Umbau auf andere Nocken

    ok. kein ding. ich sehe aber gerade das du von einem m44b19 sprichst laut deinem datenblatt. Bin mir jetzt nicht sicher wie man da die nockenwellenspezifikatione von den 6 zylindern vergleichen kann mit dem dohc 4 zylinder... :/

    also,

    laut meinem Kenntnisstand sind die Seriennocken beim M52 E und A 228 mit 9mm Hub.


    Ich habe dbilas

    einlass

    Grad: : 258

    Spreizung: : 116 - 91

    Ventilhub: : 10,2

    Hub im OT: : 0,4-3,3

    Steuerzeiten: : 13/65 - 38/40 -


    und

    auslass


    Grad: : 244

    Spreizung: : 108

    Ventilhub: : 9,4

    Hub im OT: : 0,8

    Steuerzeiten: : 14/50 - 50/14


    verbaut.


    daher im gegensatz zu den baby seriennocken mit 228 und 9mm schon ein grosser unterschied.


    aber, muss abgestimmt werden sonst läufts wie ein sack nüsse. vorallem im leerlauf


    aber da möche ich meiner story jetzt nicht vorgreifen ^^

    :thumbup:

    Weißt du zufällig die Serienwerte deiner Nockenwellen? Ich habe da zwar nicht so die riesen Ahnung davon, ich Frage aber weil meine ziemlich ähnliche Werte haben von Catcams mit 255/248 Grad. Serie waren bei mir 249/257 also eigentlich Recht human. Aber lt. Prüfstand haben Sie sich gelohnt :) Von daher bin ich sehr gespannt was bei dir dann dabei rumkommt :thumbup: Verfolge jedenfalls mit Spannung deinen Thread :)

    also das hier habe ich mal irgendwo online géfunden in einem forum. angaben ohne gewähr.


    die M54b30 einlassnocke ist ein beliebtes upgrade für einen schmalen taler. Allerdings muss vorne 5mm vom vanoszahnrad abgeschliffen werden, damit sie im m52 passt.


    wie gesagt. hatte ich nie verbaut, weil mir der aufwand zu hoch war für das bischen. daher die dbilas nocken genommen.


    ich habe stunden auf dem prüfstand/straße verbracht bis ich durch zufall herausgefunden habe, dass so ein ansaugschlauch an den originalen luftfilterkasten dafür gesorgt hat, dass der wagen obenraum teilweise geruckelt hat... :D

    jo... wieviel Sprit ich bei Logfahrten schon verballert habe. :D Aber es macht Spass die Daten aufzuzeichnen und dann zu analysieren und schauen welche kleinen Veränderungen einen Effekt haben.