Beiträge von Patty

    Ich muss glatt Mal nachschauen, was der Kollege da gekauft hat. Funktioniert aber an der Karosserie wohl gut, der hat selber schon am BMW damit gearbeitet und ein anderer letzte Woche Federteller Reparaturblech an einem Astra verbaut. Ich bin halt der Schweiß-Noob^^

    Hat jemand Materialempfehlung? Bin noch unsicher, wie ich es machen soll. Diese klassischen 15x15cm Reparaturbleche für die Wagenheberaufnahmen sind wohl schon dran, sprich ich bräuchte was größeres um den Rost loszuwerden. Reparaturschweller kaufen? Gibt es Ersatzbleche für das Innenleben, die Abstützung der Aufnahme? Wenn ich nicht alles aus Blech selber bauen muss, würde mir das auf jeden Fall Arbeit sparen...

    War jetzt alles halb so wild. Habe von PHEngineering zwei neue Kappen geschickt bekommen und die einfach draufgeclipst. Gar kein Problem und hält jetzt auch gut. Für die reingefallene hatte ich noch so eine Idee, die dann auch geklappt hat. Habe sie einfach aus dem Ansaugbereich rausgesaugt. Dann alle verbaut, entlüftet und fertig.

    Innenraum noch ein paar Kleinigkeiten erledigt. Leider warte ich immer noch auf eine Servoleitung, sonst hätte ich das mal fertig gemacht. Dann habe ich da immer noch diese Rostbaustellen an den Schwellern... da die Wettervorhersage für die nächsten zwei Wochen noch arg kalt ist und ich das kommende Wochenende mit Urlaub verlängert habe, habe ich da kurzfristig Mal losgelegt. Kotflügel sind unter den Schwellern Fritte und die Aufnahmen oberflächlich rostig. Gebrauchte Kotflügel in der Farbe habe ich schon da, muss die noch untenrum entrosten/blank machen und versiegeln.

    Die Wagenheberaufnahmen wurden schonmal gebraten, sehen mies aus. Hole die weg und schaue mir das Debakel da drunter Mal an und mache die Bleche außen dann mit Stopfen neu. Hinten links hat er leider Mal aufgesessen, sodass der Schweller da einen auf Pfannkuchen macht und das Blech unten ausgefranst ist. Rost trenne ich großflächig raus, da der Schweller trotz Verformung nicht rostet bleibt er wohl so, wie er ist. Die Schwellerblenden verdecken das alles schön. Ich bin nicht der große Schweißer und habe hier leider nur so ein kleines Fülldrahrschweißgerät in der Halle, aber irgendwie muss es gehen. Vielleicht kann ich mir dafür auch noch Verstärkung besorgen...

    Die Nankangs kamen Donnerstagabend drauf:96_ok_hand:

    IMG_20210305_134822.jpg

    IMG_20210305_222118.jpg

    IMG_20210305_211015.jpg

    Die herunterhängende Dämmung im Mitteltunnel habe ich jetzt Mal ein bisschen fixiert. Will den Kram ungerne da rausholen, wird mir sonst zu warm und ist ja eine riesen Bröselei.

    Leider hat der Einbau der revidierten Einspritzdüsen nicht ganz geklappt, am letzten Zylinder ist leider die Kappe der Düse abgefallen und wohl auf den Einlassventilen gelandet. Zumindest meine Vermutung, sie war vorher drauf und ist sonst nirgendwo zu finden. Kriege jetzt eine neue Kappe zugeschickt und muss mich am Freitag Mal auf die Suche machen... Keine Lust deswegen die ASB abzunehmen, deswegen versuche ich es erstmal per Schlauch am Staubsauger. Wie bei dem Angelspiel als Kind^^

    Ich hatte zu meinem HELLA Service Line Kühler zwei HELLA Premium Line Deckel (1,4 und 2,0Bar sowie irgendeinen, der vorher drauf war), keiner hat das System irgendwie dicht gehalten. Von solchen Bedingungen war da auch keine Rede, das sollte ein ganz normaler, preiswerter Nachbau sein. Qualität insgesamt halt auch okay, bis auf die Dichtheit.


    Der aktuelle Radiator war schon vorher drin und kam laut Rechnung vor paar Jahren durch irgendeine Werkstatt, den Hersteller hatte ich noch nie gehört/gelesen (schwarze Schrift und Logo sind drei orangene Punkte oder so ähnlich). Funktioniert 1A und ist mit allen Deckeln dicht.

    HELLA service ist Müll! Kauf den auf keinen Fall. Hat mich wochenlange Suche gekostet, wieso das Kühlsystem dauernd überkocht. Ende vom Lied war Reklamation wegen undichter Aufnahme für den Kühlerdeckel.


    Vor sechs Jahren hat meiner einen im Austausch bekommen, muss aber nochmal suchen wir die Marke heißt.

    Joa sonst besorgt ich mir irgendeinen Stück Rundmaterial 12mm, bohre da ein Loch rein und schiebe das in den Schlauch.

    Habe keinen im Schlauch, glaube ich.

    Ja, das Problem ist mir bekannt. Habe schon so einen kleinen Catch Tank am Servodeckel, der das auffängt. Eine Art Durchflussbremse könnte ich da auch noch einplanen.

    Den günstig erhältlichen Formschlauch habe ich mir jetzt mit ein paar weiteren Teilen bei pax bestellt, für den anderen bestelle ich mir dann etwas Meterware 12x18mm. Wenn ich das jetzt richtig sehe, kann ich für die Niederdruckseite doch ganz einfachen NBR Schlauch mit Gewebe verwenden, oder? Betriebsdruck bis 20Bar sollte ja ausreichen. Hydraulikleitung ist halt super starr...


    edit: wobei shogun ja im anderen Thread extra schrieb im Motorraum lieber FKM schaue ich nochmal nach :)

    Ach ich Depp, die erste ist mir glatt durchgegangen. Danke. Damit wären ja auch alle Maße bekannt...

    Wäre es völlig abwegig einfach 2x1m Hydraulik-/Servoleitung bei eBay o.Ä. zu kaufen? Ich sehe an der Stelle nicht so richtig die Notwendigkeit für teure Formschläuche. Ist eigentlich Platz in alle Richtungen und die Tüllen scheinen auf beiden Seiten gleich groß.

    Hallo Leute:)

    Kurze Frage: hat jemand zufällig die Maße für die Servoleitungen am E36/M52 da? Es geht mir um die Niederdruck Leitungen

    1. vom Ausgleichsbehälter zur Kühlschlange und

    2. vom Ausgleichsbehälter zur Servopumpe


    Meine schwitzen leider an den Enden/Tüllen und sind auch mit bloßen "fester Anziehen" nicht mehr dicht zu bekommen, eher das Gegenteil. Eine der beiden Leitungen finde ich im ETK, die andere hat da komischerweise gar keine Position.


    Pos1 und rechts daneben

    https://www.leebmann24.de/bmw-…31&og=02&hg=32&bt=32_0932


    Danke!

    Genau. Die untere Aufnahme auf 10mm aufgebohrt. Dann habe ich noch zwei 4mm Distanzscheiben druntergestapelt, damit ist Auge zu Auge zur Originallösung identisch. Halter vom Handbremsseil diese Kante plattgeklopft und den auch noch draufgestapelt.

    Servolenkung ist aktuell noch so ein Thema, die beiden Schläuche (ohne Fittinge) müssen Mal frisch. Die scheinen an der Tülle ausgenudelt, bekommt man nicht mehr wirklich dicht. Hat jemand zufällig die Schlauchdurchmesser im Kopf, die man dafür braucht?

    Mein freies Wochenende habe ich mit Arbeit verbracht und ein bisschen was geschafft.

    Motul RBF660 eingefüllt und vorher noch das CDV aus der Kupplungsleitung geschmissen.

    Bremse vorne und hinten gewartet, Ansaugung fertig gemacht. Neue Ankerbleche verbaut und kleinere Belüftungsschläuche gelegt. Die vorderen Pendelstützen sind jetzt vom Peugeot 408 und die Mondeo MK3 Pendelstützen sind an die Hinterachse gewandert. Mit leichten Anpassungsarbeiten passen die da jetzt. Unibal Domlager hinten fertig gemacht und verbaut.

    Unter der M50 ASB habe ich eine Undichtigkeit gefunden und versucht Mal mit Dichtmasse abzudichten. Ich werde das im Auge behalten...

    Die Lenkmanschette links hat nach 35 Runden zwei Schnitte im Balg, keine Ahnung woher. Muss neu. Weil ich noch besonders Lust auf juckende Hände hatte, habe ich noch 15m Hitzeschutzband gewickelt.

    Hat der Schleifring was mit dem Tempomaten zu tun? Ich frage, weil ich ja den einpoligen Schleifring vom Sportlenkrad verbaut habe. Als ich spaßeshalber mal auf dem Tempomaten rumgedrückt habe, tat sich da aber gar nichts.

    Meilenstein gestern erreicht: Die Twinbusch Bühne läuft. Hydrauliköl gewechselt, Gleichlauf eingestellt und alles ein Bisschen geschmiert. Ein Schwerlastanker bereitete mir etwas Sorgen, da musste ich mit einer Tube Hilti HIT1 nochmal Nachkleben, weil der beim Anziehen einfach rauskam :D Steht jetzt aber sehr vertrauenserweckend. Probeweise gestern einen Mondeo drauf gehabt, hält. Der 230V Dose verlangt die Hebebühne ein Bisschen was ab, läuft nur über den 400V Verteiler.

    Jetzt kann ich endlich mal vernünftig auch unter dem Wagen arbeiten. Denn wir haben mittlerweile Anfang Februar, ist mir gestern erst so richtig bewusst geworden... und dafür ist keine ToDo Liste bis jetzt kein Bisschen geschrumpft :D


    Habe schon einige Teile bereitliegen, andere muss ich Anfang der Woche endlich mal bestellen. Ich stehe aktuell in Kontakt mit Liteglas, die haben gewichtsreduzierte Windschutzscheiben entwickelt. U.A. E36 Coupe ist bereits in der Fertigung, E36 Compact in der Vorbereitung dazu. Montage könnte wohl ab Anfang März erfolgen, sagte man mir zu. Gewichtsersparnis liegt bei grob 3kg pro Scheibe, natürlich bei Erfüllung aller Normen. Da meine alte blind ist, bietet sich das an und passt noch in den Zeitplan. Die Teile für das Sperrpaket aus Bulgarien sind mittlerweile auch da. Alles wie besprochen, sehen qualitativ ganz gut aus! Die Montage wird zeigen, ob alles gut passt.


    Nankang AR-1 gibt es in meinen Dimensionen aktuell online endlich wieder preiswert zu haben, werde mir die bestellen und irgendwo aufziehen lassen.

    Und wenn Runterdrücken nicht hilft, dann nach oben ziehen. Mein Deckel war auch lose innen, da drehte sich der Deckel, aber die Innereien blieben in der Kühleröffnung stecken. Spich man dreht den Deckel vom Gewinde, der Rest steckt aber drin. Wenn das Gewinde dann zu Ende ist, zieht nichts weiter nach oben, außer man zieht selbst am Deckel.