Beiträge von Marcelomarshmallow

    Gestern Abend hab ich dann den ersten Prototypen aus PLA gedruckt...es bedarf noch etwas Feinarbeit:

     


      


    UPDATE:

    Heute hab ich dann das finale Teil aus PETG gedruckt und konnte es wieder vernieten, nachdem der Rest des alten Halters von seinen Nieten befreit wurde, das Rollo lässt sich auch wieder geschmeidig ausziehen und wickelt sich wieder auf:


      

    SA415 Sonnenschutzrollo für Heckscheibe, mechanisch


    Bei Kleinanzeigen hab ich endlich eine Hutablage mit Rollo und den beiden Haken gefunden (die sind ja an sich schon schwer zu finden)...

    Nachdem die Hutablage seit letzter Woche im Verteilerzentrum herumlag, ist sie gestern endlich angekommen. Also direkt ausgepackt und...Ernüchterung...Während des Transports ist ein Halter für die Welle, auf der das Rollo läuft, abgebrochen - natürlich muss es auch genau die Seite sein, die für das automatische Aufwickeln zuständig ist. (Da die Welle ohne vorhandenen Halter nicht vernünftig geführt wird, ist das Rollo auf dem Bild etwas schief ausgezogen)

    Durch den defekten Halter ist das Rollo erstmal unbrauchbar, auch wenn der restliche Zustand gut ist.


    Ist schon wieder alles ärgerlich, aber ich werde mal versuchen, das Teil zu rekonstruieren und aus PETG zu drucken. Dann müssen noch die beiden Nieten an dem Aluprofil aufgebohrt und das neue Teil wieder eingenietet werden. Bin mal gespannt, ob alles so läuft wie erhofft.


    Nachdem ich mich und meine Limo 2011 schon mal hier im Forum vorgestellt habe, möchte ich das Ganze nun mal fortführen und euch meine Limousine richtig vorstellen (hat ja nur 11 Jahre gedauert... 8o ).


    Im Januar 2011 kam ich zu dieser 323i Limousine mit 155.000km aus 11/1996 mit M-Sportpaket ab Werk und einer einigermaßen guten Ausstattung - noch lange keine Vollausstattung, aber es war schon mal ein guter Anfang:


    Während meiner Fahrzeit hatte ich, neben normalem Service, bereits ein paar Kleinigkeiten am Fahrzeug gemacht/verändert.

    - BBS RC041 "Styling 29 M Kreuzspeiche geschraubt" in 7 1/2 x 17" (02/2011)

    - GT-Ecken (03/2011)

    - M-Lippe (03/2011)

    - Blinkerfassungen mit Standlicht aus dem US-Modell (03/2011)

    - M-Spiegel (04/2011)

    - "BMW Motorsport International"-Embleme (04/2011)

    - SA554 Bordcomputer V Bordcomputer (05/2011)

    - Abgasanlage zweiflutig vom 328i (05/2011)

    - Tachoplatte vom 323ti (07/2011)

    - Central-Lock-Schalter aus dem US-Modell (07/2011)

    - BMW Traffic Pro 4769 Radionavigationssystem (10/2011)

    - M-Gitter (11/2011)

    - gelbe Nebelscheinwerfer (05/2012)

    - Vogtland Junior-Kit Sportfahrwerk (08/2012)

    - Japan-Stoßleiste vorne (08/2012)

    - M-Schaltknauf beleuchtet (10/2012)

    - Wiechers Sport Domstrebe vorne (12/2012)



    Hier findet man die Fotostory im Syndikat bis 2012, evtl. hole ich die Story dort auch nochmal aus der Versenkung.



    Bis Mitte 2013 hab ich meine Freude mit der Limo gehabt und bin auf ein E46 Coupe umgestiegen. Ab dann stand sie etwas länger im "Schuppen" (eigentlich eine übergroße Garage mit zweiter Etage in einem Hinterhof) und wurde später an meinen jüngeren Bruder "vererbt", nachdem der Wagen noch einer Inspektion unterzogen wurde und neuen TÜV bekam.

    Als er sich dann doch für ein neueres Auto entschieden hat, ging es für die Limo wieder einige Zeit zurück in besagten Schuppen, bekam aber regelmäßig Besuch.



    Anfang 2019 wurde dann zwangsweise ausgemottet, denn von dem Schuppen mussten wir uns leider trennen. Ganz spurlos gingen die Jahre auch an dem Auto nicht vorbei...Rost hat sich an den Türen und an der Heckklappe recht gut ausgebreitet und diese zerfressen - da musste was anderes her. Eine Stabiaufnahme und eine Wagenheberaufnahme wollten auch nicht mehr so richtig.



    So richtig konnte ich mich eh nicht von dem Auto trennen, also passte mir ganz gut, dass ich die Limo in unsere Gemeinschaftshalle stellen konnte und Mitte/Ende 2019 wieder angemeldet habe - nachdem etwas Geld und Arbeit hineingesteckt wurde.


    Neben den eben genannten Wehwehchen kam unter anderem noch folgendes neu:

    - Kühler (05/2019)

    - sämtliche Kühlerschläuche (05/2019)

    - Wasserpumpe (05/2019)

    - Keilrippenriemen und Umlenkrollen und Umbau auf hydraulischen Riemenspanner (05/2019)

    - Bremsschläuche (05/2019)

    - Bremsscheiben und -Beläge (05/2019)

    - Bremssättel hinten (05/2019)

    - Kupplungsnehmerzylinder (06/2019)

    - Schalter Rückfahrlicht (05/2019)

    - sämtliche Flüssigkeiten und Filter (05/2019)

    - M-Stoßleisten, da die alten doch schon etwas faulig waren (05/2019)

    - M-Schaltknauf (05/2019)

    - SA710 M-Lederlenkrad mit Airbag (05/2019)

    - Zündkerzen NGK BKR6EK (05/2019)

    - Hohlräumversiegelung mit Fluid Film AS-R (06/2019)

    - DTS-Gewindefahrwerk VA:300 / HA:290 (10/2019)

    - Meyle Domlager (10/2019)

    - Heckklappendichtung (10/2019)

    - ganz viel Kleinkram (10/2019)

    - H1-Linsenscheinwerfer (02/2020)

    - Die Styling 29M wurden hochglanzpoliert und die Sterne in BBS-Gold lackiert, inkl. neuer Schrauben (03/2020)

    - Hankook Ventus V12 evo2 in 215/45/17 für die Styling 29M (03/2020)

    - H&R-Spurplatten hinten 20mm je Seite (04/2020)



    04/2020

    Nachdem alles fertig war, ging es an die Ausstattung. Die Teilleder-Sportsitze sind keinesfalls schlecht, aber wenn man schon günstig an eine schwarze Lederausstattung mit Sitzheizung kommt...warum nicht?


    Das Gestell des Beifahrersitzes war leider etwas schief und die Konsole ließ sich nicht mehr verstellen, aber ich konnte ja auf ein Gestell meiner alten Ausstattung zurückgreifen.

    Für die Sitzheizung musste beim Freundlichen noch der Kabelbaum geordert werden, danach wurde verkabelt und...läuft.



    So ging es dann das erste Mal wieder richtig auf die Straße, die GT-Ecken haben etwas unter "Verschleiß" gelitten. Einen neuen Satz gab es dann 05/2020, hier aber vorerst ohne:



    06/2020

    Um das US-Standlicht separat ab Zündung über eine Relaisschaltung ein- oder ausschalten zu können, habe ich mir einen neuen EDC-Schalter vom E31 besorgt (Bilder vom Schalter sieht man zwischendurch weiter unten).


    SA441 Raucherpaket: Aschenbecher vorne und hinten ersteigert und eingebaut (auch wenn ich Nichtraucher bin, Bilder ebenfalls zwischendurch weiter unten).



    03/2021

    Türverkleidungen in Safrangelb

    Safrangelb passt grundsätzlich echt gut zu Bostongrün, mit Sitzen in gleicher Farbe wäre die Geschichte deutlich runder, aber hat man nicht gefunden. Trotzdem blieben die Türverkleidungen erstmal, war immerhin besser als Stoff.



    05/2021

    Edelstahl Sportauspuff von Supersport (Endrohrvariante 2x70mm versetzt)



    04/2022

    Mal bei einem Treffen auf dem Racepark Meppen.

    SA431 Innenspiegel, automatisch abblendend wurde kurz vorher noch nachgerüstet.



    07/2022

    SA540 Geschwindigkeitsregelung nachgerüstet. Durch Zufall habe ich den Stellmotor zusammen mit dem Bowdenzug in echt gutem Zustand für kleines Geld schießen können, genau wie das Steuergerät und den Hebel. Blieb eigentlich nur der Kabelsalat, den ich mir dann selbst zurechtgeschuster habe. Leider habe ich keine Bilder vom Einbau, da ich schnell fertig werden wollte.



    09/2022

    SA508 Park Distance Control (PDC) nachgerüstet, inkl. neuer Stoßleisten, neuem Halter für das Steuergerät und mal wieder selbstgebasteltem Kabelsalat.

    SA411 elektrische Fensterheber hinten nachgerüstet.

    Ablagenetz im Beifahrerfußraum

    USB-C Dual-Ladebuchse von den F- und G-Modellen


    Steigen wir erstmal mit PDC in die Geschichte ein...


    So sieht's zwischendurch auf dem Esstisch aus...


    Das hat anfangs echt Überwindung gekostet...




    An den Kabelsatz für die elektrischen Fensterheber hinten kam ich durch Zufall und ich wollte die eh die ganze Zeit haben - auch wenn dort nie jemand sitzt, aber dann kann man wenigstens mal für Durchzug sorgen...



    Da wurde der Kabelsatz für die PDC-Stromversorgung direkt in einem Abwasch mit verlegt.


    Es sind zwar noch die falschen Stecker für die Schalter an dem Nachrüstkabelbaum, aber da ich mittlerweile so viel BMW-Elektrozeugs hier habe, konnte ich mir schnell helfen.



    Ich habe fertig...


    ...ist ja schon fast wie in einem Jet..


    Da die vorherigen Türverkleidungen hinten ja noch die Ausschnitte für die Kurbeln hatten, musste ich "leider" ein paar Euro in Türverkleidungen mit erweitertem Leder vom Touring investieren und die Inlays in meine alten Türverkleidungen verbauen. Endlich passend zur restlichen Ausstattung!



    10/2022

    Einen Tag vor'm Winterschlaf wurden nochmal Bilder gemacht:







    Vorhaben

    - SA542 Check-Control

    - SA528 Automatische Umluft-Control (AUC)

    - SA488 Lordosenstütze für Fahrer und Beifahrer

    - SA415 Sonnenschutzrollo für Heckscheibe, mechanisch

    - Wischermodul gegen eines mit verstellbarem Intervall tauschen - ist zwar ein Sommerauto, aber haben beruhigt

    - Neue bzw. gute gebrauchte Motorhaube

    - Hohlraumversiegelung auffrischen

    - Vorder- und Hinterachse komplett neu lagern

    - Hardyscheibe, Mittellager und Kupplung (evtl. EMS?)

    - Evtl. Umbau auf 330i Bremsanlage

    - Spurplatten vorne



    Ich hab bestimmt irgendwas vergessen, aber das soll's nun erstmal von meiner Seite gewesen sein.

    Ich muss das Thema nochmal aus der Versenkung holen ^^
    Wie habt ihr die Sicherungsringe von den Kunststoffstiften abbekommen? (Dass die Ringe kaputtgehen ist mir klar, ich möchte aber ungerne die Stifte abreißen)

    Die einzelnen "Spitzen" hochzubiegen ist ja fast unmöglich, da man kaum in die Zwischenräume kommt.

    Von unten hochhebeln fällt auch raus, da man so eher die Stifte abreißt.

    Habe mir jetzt erstmal damit geholfen, die Ringe über Kreuz mit einer Spitzzange zu zerdrücken, damit sie die Spannung auf die Stifte verlieren - aber auch so könnten die Stifte abreißen.

    Gibt es da vielleicht noch eine elegantere und einfachere Lösung?

    Die SA-Liste meiner Limo wird hoffentlich bald weiter wachsen...


    Ein Teil der PDC-Nachrüstung ist schon da. Steuergerät und Sensorkabelbaum mit den Sensoren.

    Der Steuergerätehalter und die Stoßleisten kommen demnächst neu vom Freundlichen - neben einigem Kleinkram. Daneben sieht man schon den selbstgebauten Stromversorgungskabelbaum mit seinen putzigen 7 Strippen, der noch eingewickelt und wie ab Werk nach vorne verlegt wird.



    Wenn man den Innenraum dann eh schon zerlegt und den Teppich hochzieht, kann man auch gleich noch mehr einbauen...

    Genau deswegen war da noch etwas in der Post. Der originale Nachrüstkabelbaum (61129402662) für elektrische Fensterheber hinten. Also einmal der "Hauptkabelbaum" und die beiden Kabelbäume für die Schalter und Motoren in den Türen. Der Satz liegt definitiv schon länger im Regal, denn das Wickelband schmiert die Hände schon gut ein. ^^


    Passend zu den elektrischen Fensterhebern müssen natürlich noch neue Türverkleidungen, bzw. Inlays her - eigentlich nur für die hinteren Türen, aber da ich von den safrangelben erstmal wieder zurück zur komplett schwarzen Ausstattung möchte, kommen demnächst Inlays mit erweitertem Leder und Aufpolsterung zu mir.

    Schalter und Relaismodul sind bereits geordert, es fehlen nur noch die beiden Scheren mit den Motoren.


    Je nach Zeit wird der ganze Spaß entweder erst in der Winterpause eingebaut oder eventuell noch davor.

    früher gabs auch eintragung mit restgewinde etc. mittlerweile soll es mit felgenmitte -kotflügelkante eingetragen werden.

    übrigens ist die lichtaustrittskante nicht zwingend die scheinwerferunterkante. grade bei linsenscheinwerfern sind da einige cm unterschied.

    Exakt, so hat mir das der TÜV Nord auch erzählt. Ich wollte nämlich sowohl Kotflügelkante-Radmitte als auch Restgewinde eintragen lassen, um Manipulationsvorwürfen schnell den Wind aus den Segeln nehmen und eine feste Größe nachweisen zu können, falls sich das Fahrwerk setzt. Ist aber laut Prüfer nicht mehr vorgesehen und somit musste ich darauf verzichten. (Ausnahmen bestätigen da wahrscheinlich wieder die Regel)


    Auch beim Maß Lichtaustrittskante kann ich mich nur anschließen. Deswegen werden häufig die VFL-Linsenscheinwerfer eingebaut, da die Lichtaustrittskante irgendwas um 3-5 cm mehr Tieferlegung erlaubt. So funktioniert dann z.B. auch eine Eintragung VA: 300mm/HA: 290mm Kotflügelkante-Radmitte. :)

    das ist echt toll mit den USB C Anschlüssen. Wo sitzen die Kammverbinder die ihr nutzt? Unter den Sitzen?

    Hinter'm Armaturenbrett sind schwarze Kammverbinderboxen. Auf der Fahrerseite ganz links unten (ein Stück über dem Haubenöffner) und auf der Beifahrerseite hinter dem Handschuhfach links neben dem Steuergeräteträger.

    Hab's bei mir am Freitag auch nachgerüstet, allerdings mit Pin 1 auf Dauerplus (0,75mm² Rot/Weiß, Kammverbinder Fahrerseite), Pin 2 Masse (0,75mm² Braun, Kammverbinder Beifahrerseite) und Pin 3 Beleuchtung (0,35mm² Grau/Rot, Kammverbinder Fahrerseite).


    Ich hatte vom alten E46-Türkabelbaum noch ein blaues 4pol Buchsengehäuse übrig mit der Teilenummer 8 377 238 (die meinte doubleH glaube ich auch, dürfte meines Wissens nach aber nicht mehr lieferbar sein).

    Die neue Teilenummer für das 4pol Buchsengehäuse müsste die 61138380696 sein.


    Die USB-Ladebuchse an sich geht recht stramm in die Aussparung hinein, man muss nur mit Gefühl etwas kräftiger drücken - dann geht auch nichts kaputt. Herausnehmen ist dann allerdings nicht ganz so einfach wie bei den normalen Schaltern vom E36.

    Laptop normal hab ich. Die Software bekomm ich wo her Ach einen älteren mit xp Betriebssystem?

    Windows 7 mit 32bit geht auch ohne Probleme, aber ein nativer RS232-Port ist für ein ADS-Interface Pflicht.

    Wenn du basteln willst und des Lötens mächtig bist, kannst du dir so ein Interface auch selber mit wenigen Cent-Bauteilen auf einer Lochrasterplatine zusammenbauen.

    Hab ich auch vor kurzem erst gemacht - schön ist anders, aber ich komme in jedes Steuergerät und kann fröhlich auslesen/codieren. Auf die Funktion kommt es schließlich an.

    Wenn ich mal Lust habe, wird der ganze Spaß auch mal etwas kompakter gebaut und ein Gehäuse gedruckt.

    Man sieht auf jeden Fall, dass der Vollledersitz etwas schief ist. Ich bin mal gespannt, wie die Polsteraktion die Tage wird.

    Meinen alten Sitz hab ich gestern zumindest schon mal soweit abgezogen, bis es an die Klammern ging und dann wieder gespannt. Das ging mit ein bisschen Kraft eigentlich relativ gut.
    Jetzt liegen die beiden erstmal nebeneinander, bis Zange sowie Klammern (hoffentlich morgen) kommen und es ans Werk gehen kann.:)

    Gesteinigt ? Nein. Beglückwünscht, zumindest was den Zustand des Leders angeht.

    Üblicherwiese ist das ja meist durchgewetzt, rissig und speckig.


    Wenn die Gestelle repariert bzw. getauscht sind, hast Du eine schöne Innenausstattung :thumbup:

    Dankeschön!

    Das war mir in erster Linie auch wichtiger.

    Den Rest kann ich mit meinen alten Teilleder-Sportsitzen hin und her tauschen - außerdem hat man so während der aktuellen Situation eine sinnvolle Beschäftigung.:thumbup:

    Genau das was ich suche:PGut erhaltenes schwarzes Sportgestühl.

    Glückwunsch zum Fund. Darf man fragen was du dafür berappt hast?

    Solange ich dann nicht gesteinigt werde ^^

    Habe 200 gezahlt, inklusive -zumindest noch theoretisch, laut Multimeter - funktionierender Sitzheizung...die Schalter hab ich schon und der Kabelbaum kommt die Tage - dann gibt's bald nen warmen Poppes...sehr wichtig für den Sommer:/

    Aber egal, haben und nicht brauchen ist besser als brauchen und nicht haben!


    Leider ist mir erst nach dem Einbau aufgefallen, dass eine der Sitzschienen des Fahrersitzes etwas verbogen ist und sich in einer bestimmten Position nicht mehr verstellen ließ, da durfte dann meine alte Konsole herhalten und wurde kurzerhand getauscht.

    Nun ist noch die Rückenlehne des Beifahrersitzes etwas schief, was aber nicht an der Sitzkonsole liegt (bereits getestet), sondern wahrscheinlich am Gestell der Rückenlehne...naja wird die Tage umgepolstert und dann ist alles chic :)