Beiträge von ItsME

    wieviel haben dich in etwa die Teile gekostet?


    Ich habe die KGE nicht original gekauft, sondern eine aus dem Zubehör von VAICO genommen.

    Die 3-Teile der KGE lagen inkl. Steuer bei knapp 50 € - gibt bei ebay auch noch billigere, aber ich habe für mich entschieden, wenn ich im Zubehör kaufe, dann nur von Herstellern die sich trauen ihren Namen auf die Teile zu schreiben. Original BMW - bei leebmann - wären knapp 100 gewesen.


    Hinzu kamen dann nochmal 70 € bei BMW für sämtliche Dichtungen, die mir irgendwie übern Weg gelaufen sind. Also Ansaugbrücke, Drosselklappe, alle O-Ringe am Ölpeilstab, am Ansauglufttemperatursensor, die Gummimuffen an KGE und Leerlaufsteller etc. etc.

    So hier der versprochene Nachtrag.


    Die KGE habe ich komplett erneuert. Sowohl das Regelventil, als auch die Schläuche zum Ventildeckel, als auch zum Ölpeilstab.

    Das Führungsrohr vom Peilstab wurde komplett gereinigt und ist wieder frei.

    Zur vollständigen Reinigung ist das Führungsrohr zwingend auszubauen, sonst landet der ganze Schmand direkt im Öl / der Ölwanne.


    Seit der OP bin ich jetzt etwas über 500km gefahren. Ich kann keinen Ölverbrauch mehr feststellen (vorher etwa 1l auf 1000km) und auch das rum räuchern ist weg.


    Somit wird für den Ölverbrauch also tatsächlich die KGE verantwortlich gewesen sein.


    Vielen Dank für den wertvollen hinweis, ich hab' mich schon den Kopf zerlegen sehen.

    Die selbe Aktion wird dann noch bei meinem E46 folgen, in der Hoffnung, dass auch damit der Ölverbrauch beseitigt ist.

    Ja, das Rohr lag schon separat auf meiner Werkbank.

    War mir nur unsicher, weil da wirklich gar nix "durch ging" ob da noch irgendwo ein Ventil oder so drin sitzt.


    Hab gerade noch etwas geprökelt und Druckluft drauf gehalten, jetzt ist's wieder frei.


    Ich werde dann mal berichten, was mein Ölverbrauch macht ;-)

    Moin Moin,


    da mir vor ein paar Tagen zusätzlich noch der hinterste Wasserschlauch vom Heizungsventil zum Zylinderkopf kaputt gegangen ist, hab ich jetzt mal alles zerlegt.


    Die KGE sieht tatsächlich ziemlich verschmoddert aus und mir scheint als wäre der Rücklauf durch das Führungsrohr des Peilstabs dicht.

    Hab' das jetzt etwas sauber gemacht, ich kann aber immer noch den Rücklaufstutzen mit Bremsenreiniger füllen, ohne das es am Führungsrohr unten raus läuft.


    Ist das dingen verstopft, oder ist da ein Ventil zwischen?

    Wenn da ein Ventil drin sitzt, wie kann ich das prüfen / reinigen?


    Die KGE mache ich in dem Zug komplett neu, aber ich hab wenig Lust mir für 80 € das Führungsrohr neu zu kaufen...

    Moin in die Runde,


    mal ne Frage bezüglich meines Winter-Coupés.

    M52B20 mit 240tkm.


    Motor läuft grundsätzlich gut, ruhig und hat auch "Leistung", sofern man da beim B20 von sprechen kann.


    Ölverbrauch liegt allerdings bei gut 1l / 1000km.

    Außerdem vereinzelt Blaurauch im Kaltstart.

    Allerdings immer Blaurauch unter Last, wenn vorher "normal" gefahren wurde.


    Beispielsweise Weg zur Arbeit, viel Stadtverkehr, normal, ruhig gefahren.

    Irgendwann muss es dann mal schnell gehen beim Abbiegen weil dann doch noch Querverkerhr kommt. In solchen Momenten wird mein Hintermann regelmäßig eingeräuchert. Aber auch in der Regel nur ein mal. Beim nächsten "forschen" Beschleunigen ist zumindest im Spiegel nichts zu sehen.


    Meine Vermutung, Schaftdichtungen oder Kolbenringe.

    Wie kann ich / kann man überhaupt prüfen was von beiden hinüber ist?


    Grüße

    Ja keine Ahnung.

    Auf ein 4-Speichen Lenkrad würde ich wahrscheinlich nicht umrüsten. Das würde ich mir höchstens hinlegen.

    Ein 3-Speichen Lenkrad könnte ich mir durchaus vorstellen, mal seh'n vielleicht läuft mir ja sowas mal über den Weg...

    Vielen Dank für's positive Feedback :thumbup:


    Traum Farbe!;) Innen Näh:(

    Wie schon bei meinem Cabrio, Geschmäcker sind verschieden ;).

    Mal gucken, ich hab' ja noch ein Coupe hier stehen, vielleicht gefällt dir das ja demnächst von innen, mal sehn :*




    Schöner Innenraum, aber traust du dich überhaupt noch das Lenkrad anzufassen? :D


    Ich hätte da Angst das der nach kurzer zeit dreckig wäre haha


    Das Lenkrad ist tatsächlich ein kritischer Punkt.

    Irgendwo auf den vorigen Seiten habe ich ja mal beschrieben, dass das Lenkrad mit der Tönung vom Lederzentrum aufbereitet wurde. Das macht das Lenkrad noch 1000x empfindlicher. Ist echt ein Graus....

    Bilder vom kompletten Auto gibt's irgendwann malwieder, wenn er gewaschen ist.


    Hat zwar etwas gedauert, aber ich hab' heute mal ein paar aktuelle Bilder gemacht.

    Ich denke von meinem Standpunkt aus, gibt es an dem Auto nichts mehr, was ich verändern wollen würde. Man könnte irgendwann mal die Themen Lack, Dellen, Kratzer und Rost in Angriff nehmen, aber das ich (noch) nichts was auf meiner Liste steht.








    8)

    Auch wenn es um meinen E46 geht, ich probier's trotzdem mal hier.


    E46 323CI M52B25TU

    196tkm


    Ich habe Probleme mit Anfahrruckeln in dem Auto - oder bin ich einfach nur zu doof?

    Von meinen E36 bin ich es gewohnt, dass es möglich ist, die Autos mit quasi ohne, oder nur mit wenig Gas anfahren zu können.


    Im E46 geht das irgendwie nicht. Lasse ich bei unter 1000rpm die Kupplung langsam kommen, fängt der Motor an zu rupfen und zu ruckeln. Im kalten Zustand eher selten, im warmen immer häufiger. Rückwärtsfahren im warmen Zustand geht quasi garnicht ohne ruckeln...

    Anfahren mit 1500rpm geht, dann sackt die Drehzahl auf 1000 ab und man merkt wieder einen ganz leichten Rupfer, fängt sich aber sofort wieder.


    Neu sind gekommen:

    - Luftfilter

    - Kerzen

    - die beiden Vorkat Lambdasonden



    Problem ist immernoch da, wenn auch vielleicht gefühlt etwas weniger.

    Sporadisch stehen immer mal weider Zündaussetzer auf einzelnen Zylindern im Fehlerspeicher, immer andere, meiner Meinung nach ohne System.


    Hab' mich dann gerade nochmal dran gesetzt. INPA hat mir eine Erhöhte Laufunruhe auf Zyl 3 und 4 angezeigt. Auf der Skala von -1 bis 1 etwa bei 0,8 bis 1.

    Spulen auf beiden Zylindern wurden dann gegen andere gebrauchte getauscht.

    Laufunruhe auf Zylinder 3 bleibt.

    Dann nochmal die Spulen von Zylinder 3 und Zylinder 2 quer getauscht.

    Laufunruhe auf Zylinder 3 bleibt.

    Ab und an steigt diese auch mal auf einem der anderen Zylinder, fängt sich aber wieder.


    So jetzt die Frage an euch, wo weiter suchen?

    Falschluft? Aber warum ist dann nur Zylinder 3 von der Laufunruhe betroffen?

    NWS, KWS?


    Eigentlich hab ich kein Bock da jetzt massig Kohle zu versenken und mir nen Wolf zu suchen...


    Würde morgen nochmal die Kerze von Zylinder 3 tauschen und gucken wie es dann aussieht....


    Jemand von euch ne Idee?

    Moin in die Runde,


    Ich würde in meinem 320 gerne auf das werkseitige Business CD zurückrüsten.


    VIN: EP15025

    Prod. 22.05.1997

    Radio-Ausstattungscode: S658A - Radio BMW Business CD RDS


    Der ETK gibt mir zwei Möglichkeiten:

    http://www.realoem.com/bmw/de/…6-BMW-320i&diagId=65_2717


    Kann man irgendwie feststellen, welches der beiden Business CD werkseitig verbaut war?

    Das Business CD oder das Business CD II mit dem zweiteiligen Display?

    Gibt's da irgendwelche Anhaltspunkte, was Baujahr ö.ä. angeht?


    Ich ärgere mich gerade tierisch, dass ich mein Business CD II, vor 3 Jahren verkauft hab, die Preise sind ja mittlerweile =O ....

    Wie viel hatte denn jetzt der 28er gelaufen?


    Ach eigentlich gar nicht so viel mehr, als der neue. 222.380 km stehen gerade auf der Uhr. Ich weiß auch nicht, warum der gerade in den letzten 1,5 Jahren so angefangen hat zu blühen...



    Glückwunsch u. a bissle was zu lesen über den Neuerwerb.

    Wenn man bedenkt dass die Coupes seit fast 20 Jahren auf den Markt sind, sehen die immer noch modern aus.


    Sehr cooler Testbericht, gleich mal weggespeichert, vielen Dank!