Hauben umbau e36 auf e46 look

  • 1.
     
    Den ersten Schritt, den ihr für den Motorhaubenumbau durchführen müsst ist,
    dass ihr den

    1.
     
    Den ersten Schritt, den ihr für den Motorhaubenumbau durchführen müsst ist,
    dass ihr den kompletten Nierenträger und Scheinwerfer ausbaut.
    Wenn ihr den Nierenträger ausgebaut habt, müsst ihr den Nierenträger von den
    unteren Scheinwerferblenden abtrennen

     
    2.
     
    Als nächsten Schritt, wird der Nierenkörper und ca. 2cm davon an der oberen Außenkante angeschliffen.
    Das gleiche führt ihr auch an der Motorhaubenkante durch.
    So dass die Motorhaube auch ca 2cm an der Außenkante lackfrei über die gesamte Breite ist .
    Nun wird das getrennte Nierenblech (rechtsund links ) unter den Scheinwerfern wieder montiert
     
     
     
    3.
     
    Der nächste Schritt ist das Anschweißen der Teile.
    Dazu den Nierenkörper an der Motorhaube anhalten ,und erst einmal mit einem Heftpunkt
    rechts und links fixieren und ausrichten.
    Dann den Nierenkörper alle 1 cm mit einem Schweißpunkt anschweißen.
    Danach setzt ihr von der Innenseite der Motorhaube auch alle 2-3 cm einen Schweißpunkt.
     

     
     
    4.
     
     
    ACHTUNG Den Scheinwerfer vorher oben mit den Abstandshalter weiter nach innenstellen
     
    Der nächste Arbeitsgang ist das Anschweißen eures bösen Blick´s. Hierzu haltet ihr den breiten Steg
    an den Nierenkörper udn an die Motorhaube, evt. je nach Modell Radius angleichen. nun fixiert ihr das Blech
    mit einem Schweißpunkt. Den schmalen Steg lasst ihr Richtung Blinker zeigen. Das Belch an die Motorhaubenkante
    anhalten und mit einem Schweißpunkt wieder fixieren. nun wieder alle 1cm wieder eienen Schweißpunkt setzen
    und so das Ganze an der Innenseite. Das Gleiche macht ihr nun auf der anderen Seite mit eurem bösem Blick.
     
     

     
     
    5.
     
    Wenn ihr diese Punkte durchgeführt habt, müsst ihr mit einer Schleifscheibe, auf der Flex, die Erhebung der Schweißpunkte entfernen (glätten).
     
    Danach bei der Shcnittstelle Bleche einsetzen (Spaltmaß beachten).
     



     
    6.
     
    Wenn ihr die Erhebungen entfernt habt, könnt ihr anfangen zu verzinnen und verspachteln. Die Innensseite der Motorhaube bitte mit Karosseriedichtmasse versiegeln.
     


     
    Anleitung für Haubenöffner kommt noch :lol:

Teilen