Beiträge von sutobe

    Nochmal 2 Sätze Türgriffdichtungen gekauft und noch über andere Dinge fachgesimpelt. Wie immer alles einwandfrei!

    Bei den Euro 3 323ti funktioniert es auf jeden Fall mit einem normalen K+DCAN USB Interface (wenn man noch nen Schalter für Pin 7 und 8 zu brücken einlötet, gehen dann auch E46, E39 und E85 Bjhr 2002-2004).


    Auch BMW Carly funktioniert (Handy App), allerdings keine Parameterdiagnose. FS auslesen und DWA codieren geht.


    Ich GLAUBE (bin mir nicht mehr sicher) mein 96er 318ti ging dann auch mit Inpa, VFL Modelle brauchen aber immer noch ADS.


    Ob Euro 3 316i funktionieren weiß ich jetzt leider auch nicht mehr, bei nem 316i Compact von nem Kumpel lief das aber auch mit Inpa und einem USB Interface.

    Moin. Also die alten Dichtungen sind definitiv festgeklebt, und das nicht ohne...... Die neuen Dichtungen würden gerademal ein paar Millimeter auf den Rand passen, dann sind die schon wieder zusammen, sieht aus wie...naja....ne vertrocknete Mumu, keine Ahnung wie ich das beschreiben soll xD Ich vermute die neuen Dichtungen sind auch nicht mehr so toll.


    Mein Bruder hat gemeint, wenn er bei aktuellen Modellen die DIchtungen einsetzt, dann ist darin ein Klebestreifen. Sieht bei meinen Ersatzdhtungen aus, als ob der zusammengepappt ist.


    Ich habs jetzt erstmal gelassen, war mir zu heiß. Hab mit dem Fingernagel den Grind von den alten Dichtungen abgerubbelt und bin dann mit Gummipflege dran. Hab zum testen wie die abgehen bei einer Leuchte die "Unterseite" der Dichtung Innen angehoben, da klebt sie nich mehr. Aber um die Kante rum und außen sitzt sie noch drauf, und ich denke darauf kommts ja an.


    Ich hab noch eine kaputte Rückleuchte in meiner Zweitwohnung. werd es erstmal damit probieren.....außer jemand anderes weiß was ich meine und hat ne Lösung.

    Hat schonmal jemand die Dichtungen der Rückleuchten vom E36 Compact gewechselt? Mir scheint so als ob die irgendwie festgeklebt werden müssen? In den neuen Dichtungen scheint auch so ne Art Klebefilm drin zu sein, nur leider kann man da nichts auseinanderziehen o.ä. Muss man die vorher warm machen?


    Gruß

    Wäre mal interessant zu wissen, was die Amis denn verwenden.


    Da steht doch nicht etwa neben jedem Bauteil komplett ausgeschrieben, was es ist und was es macht? So wie bei denen keine kleine Bildchen neben den Knöpfen auf den Armaturenbrettern in ihren Autos (und teilweise auch japanischen Autos) sind, sondern eben einnfach alles ausgeschrieben.


    Climate Control


    Cruise Control


    Warm


    Cold


    So wie vor über 40 Jahren bei uns mal xD

    Ich setz mal meinen Bruder hier drauf an.



    Und sag dem TÜV lieber, dass du die Bremse vom Z3 3.0 hast (das würde nämlich mehr Sinn machen, da Z3 auf dem Compact aufbaut und alle wichtigen Komponenten, außer eben Scheibe und Träger, absolut identisch sind), dann kannst du das Gedöns nämlich fein per Einzelabnahme eintragen lassen.


    Vergleichsgutachten, da wo der Schwarze Balken ist, stehen halt normal die letzten 7 Stellen der VIN.

    das sind screenshots aus den E36 SChaltplänen für den 2000er Compact. PDC diagnosefähig intergriert. Ist schon etwas aufwand.....


    Bei mir geht die Seite auf, der blaue button unter "Downloads" startet den Download des Zip Files. Vielleicht mal Adblock updaten? Hab keine Probleme.

    Hab sowas.


    http://www.ebay.de/itm/BMW-INP…37c2d4:g:Df8AAOSwd4tUG~IH


    Benutze zum Codieren BMW Carly für Android, mit NCS Expert hab ich noch nicht probiert....und mit Carly geht auch alles also egal.


    Mein 93er 320 muss ich mit INPA aufm PC auslesen (Virtual Machine Windows XP), mein 2000er 323ti geht auch mit BMW Carly. Codieren geht mit BMW Carly auch, aber halt nur wenn eine DWA verbaut ist.


    Mit dem Interface von Ebay gehen alle E3x Modelle, wenn du E46 und Z4 auslesen und codieren willst, die keinen 20 Pin OBD1 Anschluss haben, muss Pin 7 und 8 vom Interface gebrückt werden, ich hab das Gehäuse aufgedremelt und nen kleinen Schalter eingesetzt. Geht natürlich auch ghetto mäßig mit 2 Leitungen rausführen und zusammenzwirbeln oder die Pins so zusammenlöten. Wenn man das nicht macht, kann nicht auf alle STG zugegriffen werden. Wenn E46 und Z4 eine OBD 2 Buchse UND eine OBD 1 20 Pin Buchse haben (wie mein 323ti auch), muss alles über den 20 Pin Anschluss gemacht werden. Über OBD 2 geht dann gar nichts.

    Ich hab sie bei meinem 323ti per Einzelabnahme eingetragen. Hab da vorher beim TÜV gefragt ob denen es reicht, wenn ich schaue welche betriebsrelevanten Teile gleich sind und hatte da mit dem Z3 3.0 Glück, da ähnelt sich so gut wie alles in Sachen Bremsanlage....außer Träger und Scheibe und evtl. ein paar unwichtige Details.




    Der TÜV Prüfer ist dann auf den Bremsenprüfstand, gefahren ist er nicht, hat glaub 140 Euro gekostet.



    Ich weiß jetzt nicht ob dir das viel bei deinem Problem hilft, du kannst ja aber mal Teilenummern vergleichen und die in eine Liste packen und damit zum TÜV gehen und mal nett fragen, falls was dabei rumkommt. Ich habe eben mal im ETK schnell HBZ und BKV verglichen, die sind zB überall gleich (außer ///M) !


    So Sachen wie Bremskraftverstärker etc sollten interessant sein. Wenn die Teile gleich sind, ist der Nachweis zu den Grunddaten mE nach unnötig. Ich bin auch Prüfer, andere Firma, anderer Fachbereich, Themenfeld ähnlich umfangreich......wenn mir jemand nachweisen kann, dass sich zwei Subsysteme in einem Trupp exakt gleichen (z.B. mit einer nachprüfbaren Teilenummer), dann brauch ich keine Nachweise über deren technischen Daten. Sind ja die gleichen Teile.....


    Deshalb würde ich auch mal mit dem Z3 3.0 ansetzen! Ist ein E36, hat 300mm vorne ab Werk, klar Bodengruppe ist anders, aber so auf den ersten Blick ist der ganze wichtige Kram überall gleich, auch bei den 4-Zylindern und auch Cabrios!



    Gutachten sieht so bei mir aus


    http://oi63.tinypic.com/2up7ers.jpg



    Die Antwort von BMW ist gerechtfertigt, macht es aber nunmal nicht einfacher. Was du mit deinem Auto machst ist denen ja Schnurz. Die wollen nur nicht dafür belangt werden, falls was schief geht.





    PS: Wie lädt man denn hier jetzt ein Bild hoch??

    Ahso ich dachte du hast den Stecker neu montiert.


    Ich habe in meinem 320 Coupe das Business CD II von meinem 323ti, im 323ti hab ich ein Pioneer Radio (wird in Zukunft evtl mal geändert).


    Mit beiden habe ich auch recht oft keinen einwandfreien Empfang. Das ist teilweise durch die Wegstrecke geschuldet, die ich an den Wochenenden befahre (viele Berge, Felsen, Wälder), ist aber auch so nicht immer gut.


    Das Problem fiel mir bisher bei etlichen E36 auf (und wir hatten einige, Vater war Manager bei BMW). Ich denke, das hängt auch mitunter an der Antennenkonstruktion in der Heckscheibe.


    Wie auch immer, zu schlechter Empfang ensteht oft durch eine Fehlanpassung der Antenne, was im analogen Bereich (was FM etc ja ist) durch eine Anpassung per L und C-Glieder vorgenommen wird (Induktivitäten und Kapazitäten). Es müsste sich ja theoretisch beim ändern einer Empfangsfrequenz immer die Länge der Antenne ändern. Geht ja schlecht ;-)


    Ist ein Stecker nicht richtig montiert, kann es zu einer Fehlanpassung kommen (deshalb hast du bei zB TV-Antennenleitungen immer eine Impedanz von 75 Ohm als Referenz), wodurch dann eben der Empfang (oder auch der Sendebetrieb bei Funkgeräten) drunter leidet. Bei Funkgeräten wird teilweise eine gewisse Fehlanpassung in Kauf genommen (zB bei den älteren SEM 80/90 Funkgeräten der Bundeswehr), damit die Antennen klein gehalten werden können.


    Bei einem Radio zum Musik hören ist das natürlich nicht so toll, man will ja eigentlich "klaren" Empfang haben. Liegt der Fehler nicht an der Antennenleitung sowie allen daran hängenden Verbindern, ist es also auch möglich, dass die Elektronik was weg hat. Entweder der Tuner im Radio (welcher ja die Anpassung zum Empfangen der Frequenzen vornimmt) oder der Verstärker haben dann eine Macke.


    Malen wir mal den Teufel jetzt nicht an die Wand, versuche doch bitte mal, ob du einen neuen Stecker ordentlich montiert bekommst, oder überlasse es einem Fachmann. Wenn der Vorbesitzer beim anbringen des Steckers die Abschirmung und den Innenleiter nicht ordentlich angebracht hat, kann das der Grund sein. Abschirmung gehört quasi ans Steckergehäuse (Metallkreis um den Pin im Stecker), der Innenleiter kommt nur an den Pin im Stecker. Gibt es einen Kurzschluss zwischen Schirmung und Innenleiter (oder fehlt eins der beiden), kann sich der Tuner nicht mehr korrekt auf die Antenne abstimmen. Stell dir das einfach so wie Plus und Minus einer Spannungsquelle vor. Kurzschluss = nicht gut.