Beiträge von Teconic

    Der originale Deckel passt, aber gerade am Anfang nur mit Gewalt. Auch jetzt geht er schwer, aber es funktioniert.


    Die kleine Luftführung am unteren Ende passt, aber sitzt nicht straff sondern klappert rum...(jetzt im eingebauten Zustand vermutlich fest, da es irgendwo sicher leicht anliegt)
    Alles in allem ist der Eindruck vom NRF Kühler nicht gut, aber vielleicht funktioniert er dafür einfach (dauerhaft). Ich werde berichten.

    Update: Der NRF Kühler ist erst mal in jedem Fall dicht...der Kühlwasserstand ist jeden morgen am selben Punkt.


    Autodoc hat die Reklamation des Nissens Kühler wirklich sehr schnell bearbeitet und ich habe jetzt schon die Bestätigung zur Erstattung erhalten.

    Das finde ich echt gut! Den Kühler darf ich sogar behalten, da werde ich mir mal die Mühe machen den zu zerlegen und zu schauen ob man an der Dichtung etwas sieht.

    Ah okay, das ist blöd wenn man fahren möchte dauerhaft klar, ich strahle meine Querlenker selbst und presse die Lager selbst um, dann ist man in 2 Tagen halt komplett fertig damit. :) Gerade beim Preis der M3 Teile.


    AG HA hätte ich welche da ohne Diff, M3 3,2 hab ich auch da inkl Diff.

    EDIT: Ist ja dein 325i, total überlesen, bei AG kann man neue kaufen ohne Probleme.

    Hardliner kann ich übrigens empfehlen. Ich habe ordentlich Geld gespart bei Ihm die Lager umpressen zulassen anstatt bei BMW komplett neue Lenker zu kaufen (M3 3.0)...


    Super arbeit, sehr schnell und gute Preise!

    Ich habe glaube im Fahrzeugbau grundlegend was falsch verstanden.


    Wenn ihr Zahnräder für einen Tacho direkt an BMW liefert, muss das ja heißen BMW baut den Tacho irgendwo komplett selber zusammen.

    Ich dachte BMW bezieht einfach fertige Tachos von einem Lieferanten (VDO/Siemens/Jäger (ich weiß nicht was verbaut wird)) und baut sie ein (oder Verkauft sie am Teiletresen).

    Gut, das Thema Tacho ist in sofern sehr speziell dass es da weniger Nachfrage und weniger Nachbauten am Markt gibt. Ich weiß nicht woher der Tacho vom E30 kommt, ich nehme mal an VDO?


    Also liefert ihr jetzt die (Premium) Einzelteile nur an BMW? Oder auch an VDO? Wenn auch an VDO sind wir wieder beim Thema dass ich dann vermutlich denselben Tacho von VDO irgendwo im WWW günstiger zu kaufen bekomme als bei BMW - es aber bis auf weggekratzte BMW logo einfach 100% identisch das Teil ist. Zumindestens im Fall von VDO wurde mir das so bestätigt.


    Der Verkauf alter Stanzteile für die Aftermarketproduktion etc. leuchtet alles ein... die Frage ist ob das Premiumteil nur BMW bekommt oder gar einen Anspruch darauf hat.

    Man weiß es leider nie 100%, darum bleibt der Mythos dass das Ersatzteil beim Autohaus (egal welche Marke) immer hochwertiger sein soll als jedes Aftermarketteil. Ich glaube dass es bei einigen Ersatzteilen tatsächlich so sein wird, aber nicht bei allen.


    Ich habe im Jahr 2018 bei BMW eine Styling 23 Felge (7,5j) neu gekauft, 280 € kam sie damals, heute sind es eben mal 360 €. Das soll nur zeigen das BMW an Teilen fleißig verdienen möchte.

    Der Aftermarket kann also günstiger mit gleicher Qualität sein.

    Da hast du ja was vor.

    Ich wünsche Dir viel Nerven und Erfolg.


    Deine Frau hat schon recht das Auto zu behalten, gute E36 finden ist relativ schwer geworden..man macht nicht Mobile auf und findet sofort was gutes..gute 328 Cabrio/Coupe gehen auch richtung 10.000 €. Da kannst du auch deinen E36 (je nachdem wie der Zustand wirklich ist) reparieren.

    Ich arbeite in der Automobilzuliefererindustrie, und kann dir sehr wohl sagen das es Aftermarket gibt, und ein und das selbe Teil in besserer Qualität . Denn wir haben als einfaches Beispiel Teil A und Teil B. Beides optisch völlig identisch, jedoch wird bei Teil A kein Cent mehr ins Spritzguss-Werkzeug gesteckt, und weiter produziert, zwar nicht schlecht, aber was Maßhaltigkeit angeht zum Teil doch enorm unterschiedlich.... Während Teil B immer auf Revisionen usw.auf dem laufenden gehalten wird. Also geben tut es das wirklich.


    Das du so eine Erfahrung gemacht hast, tut mir leid für dich, aber das du , wenn du bei BMW einen Kühler orderst, und ihn vielleicht sogar einbauen lässt,etwas besseres erhältst als bei ATU dürfte auch klar sein......

    Zumal als OEM lieferant ganz andere Audits des Unternehmens gelten. Während ein Ersatzteillieferer sich eines aus Brasilien bspw.besorgen kann. Ist zwar rechtens, aber wirs dann nicht zugelassen als OEM lieferant. Apropo Audit, Montag kommt wieder der Kontrolleuer und auditiert uns nach IATF als OEM lieferant .

    Bin gespannt:P

    Und Teil A kommt definitiv nur in den Aftermarket?

    Und Teil B bekommt definitiv nur der Hersteller? Niemand anders?


    Ich weiß dass es unterschiedliche Produktkategorien gibt - aber wenn Produktlinie B sowohl Hella Behr Premium Line im Onlineshop als auch BMW Werkstatt ist? Ich glaube auch nicht das BMW nach 10 oder 20 Jahren noch Geld für ein Vorkausrecht oder so bezahlt?
    Ist ja auch immer die Frage wer der Entwickler der Artikel ist.

    Man muss aber bedenken dass das keine BMW Empfehlung ist...

    Das ist einfach ein BMW Händler, welcher den BMW Ersatzteilvertrieb digitalisiert hat (erfolgreich) - da aber viele BMW Teile teuer sind hat er einfach weitere Artikel mit in das Angebot genommen.

    Das ist keine Empfehlung oder Freigabe von BMW, sondern nur ein Händler der sich damit (taktisch gut) breit aufstellt um eben Leute davon abzuhalten dann bei der billigen Onlinekonkurrenz zu kaufen.



    Also ich hab auch noch nie Probleme mit den Teilen gehabt, und bei jedem Fahrzeugkauf mache ich grundsätzlich Kühlsystem Gewissenhaft neu, mit Kühler Nissens,NRF, Thermostat Behr/Mahle, WaPu SKF/INA .


    Aber heute schwankt die Qualität einfach extrem, bei den nachproduzierten BMW Teilen auch, da halten die neuen NWS und KWS definitiv keine 20 Jahre, aber Zubehör macht zu 80% Probleme aus meiner Erfahrung, die sich dann nichtmal wirklich diagnostizieren lassen.

    ^^^^^^

    Thermostat kauft man von Wahler, das ist ab Werk verbaut und macht den besten Eindruck. Das Behr sah im vergleich deutlich "einfacher aus"...

    Sehe das exakt wie du, man gibt zig (T)Euros aus für alles mögliche am Auto, aber bei so etwas dann Pfennigfuchsen und ärgern:P Hätte ich auch keine lust für....

    Ist hinterher die ganze Arbeit,ärger und der doppelte Aufwand dann nicht Wert...

    Und wer sagt dass das Teil funktioniert?

    Die Probleme mit den VDO Kraftstofffördereinheiten und dem 10 Minuten Telefonat mit dem VDO Support förderte auch nur zu Tage dass die Aftermarket-Einheiten genau dieselben wie bei BMW sind. Er wollte damit vermutlich Argumentieren "wenn wir soviele Probleme damit hätten, gäbe es sicher schon lange Ärger mit BMW".


    Ich hatte 2 Fördereinheiten, 2x Tankgeber defekt (zeigt wilden Mist an). 2 x Garantieprüfung durchlaufen, keine Einbildung...

    Man hätte sich ja mal den Spaß machen können und eine Einheit bei BMW Kaufen/Einbauen lassen...hätte ich dann dieselbe scheisse gehabt, nur für etwas mehr Geld...juhu.


    Auf diesen Zug, dass der Hersteller die besseren Teile Produktionslinie A+ anbietet, springe ich nicht mehr auf. Die Hersteller haben im Aftermarket vermutlich mehr Gewinn als bei den ewigen Preisdrückern der Automobilindustrie.


    Desweiteren muss man auch den aktuellen Wert vom Fahrzeug als Grundlage für eine wirtschaftliche Reparatur nehmen, nicht den Neupreis vor 30 Jahren. Argumentationsgrundlage ist mau...bei vielen E36 macht ein 500 € Kühler ca 1/5 vom Gesamtwert aus. Aber ich zähle im Forum eher zu den Geringverdienern, glaube ich :D

    Die Kanäle sind aber auch in kurzer Zeit wieder gefüllt, Ölmenge sehr gering...der Behälter ist das Hauptproblem weil dort schon eine große Menge drin verschwindet.


    Ich habe das Ventil von der V-Schmiede jetzt erhalten, nicht ganz billig...aber der Eindruck ist jetzt schon heftig. Geil umgesetzt.


    Werde es die Tage in ein Ölfiltergehäuse rein klöppeln und dann bei Gelegenheit mal tauschen

    Die Große Mutter ist um unten den Anschluss für den Füllstandsgeber zu verschließen, wenn keine CC verbaut. die Metallklammer für Automatikfahrzeuge weil der Getriebeölkühler so verschraubt wird oben.

    Das mit der großen Mutter dachte ich mir schon fast so, das mit der Spange wusste ich nicht. Interessant...kann dann dennoch mal ein Foto hoch laden...vielleicht für einige interessant.

    Da kommt es drauf an in welchen Shop du schaust, in dem einen ist Economy und Easy Fit mit Preisdifferenz, in anderen Shops haben die denselben Preis.

    Ich habe jetzt einen Easy-Fit verbaut. Es gab halt hier vor Ort nichts anderes lagernd.

    Ich hatte zu meinem HELLA Service Line Kühler zwei HELLA Premium Line Deckel (1,4 und 2,0Bar sowie irgendeinen, der vorher drauf war), keiner hat das System irgendwie dicht gehalten. Von solchen Bedingungen war da auch keine Rede, das sollte ein ganz normaler, preiswerter Nachbau sein. Qualität insgesamt halt auch okay, bis auf die Dichtheit.


    Der aktuelle Radiator war schon vorher drin und kam laut Rechnung vor paar Jahren durch irgendeine Werkstatt, den Hersteller hatte ich noch nie gehört/gelesen (schwarze Schrift und Logo sind drei orangene Punkte oder so ähnlich). Funktioniert 1A und ist mit allen Deckeln dicht.

    Wenn der HELLA Kühler tatsächlich derjenige war der nur mit eigenen Deckel passt ist es falsch die Deckel von der Premium Line zu nehmen, da die laut meinem Wissensstand die Maße der originalen Deckel hatte.


    Hella Kühler günstig = eigener Deckel von Hella der dazu passt (bestimmte Artikelnummer)

    Hella Kühler Premium = originaler BMW Deckel passt

    Hella Deckel Premium = passt auf originale Kühler / ist wie der originale BMW Deckel


    Aber gut, du hast deine Erfahrung gemacht - zum Glück hat Hella diesen Irrsinn wieder abgeschafft, es gab sicher viele Probleme damit.


    Aber welchen Kühler du jetzt hast weiß ich immer noch nicht? Hersteller? Name? Logo? Artikelnummer? Was steht da auf der Rechnung?

    Ich finde ja dass das gefühlt 30% weniger Kühlrippen sind @ Foto

    HELLA service ist Müll! Kauf den auf keinen Fall. Hat mich wochenlange Suche gekostet, wieso das Kühlsystem dauernd überkocht. Ende vom Lied war Reklamation wegen undichter Aufnahme für den Kühlerdeckel.


    Vor sechs Jahren hat meiner einen im Austausch bekommen, muss aber nochmal suchen wir die Marke heißt.

    Hella hatte vor einiger Zeit die schlaue Idee Kühler auszuliefern wo der originale Kühlerdeckel nicht passt, man MUSSTE einen Hella Deckel dazu kaufen damit der Kühler dicht wird. Das hatten wir glaube auch mal hier im Forum und in diversen BMW Foren machte dass auch die Runde.


    Ich habe zu der Zeit in den ganzen KFZ-Teileläden nachgeschaut und tatsächlich war immer der Hinweis "Nur mit Kühlerdeckel Artikelnummer XYZ123 verwenden". Die Premium Line waren glaube auch damals für den Standard-BMW-Kühlerdeckel gebaut. Ich hoffe dass der Typ in der Entwicklung, der diese irrsinnige Idee hatte, gekündigt wurde.


    Bitte schau mal nach was du dann verbaut hast (Und anscheinend bisher funktioniert?)...wäre ggf. als Info für die Nachwelt ganz interessant.


    Der NRF Kühler ist bei mir nun verbaut, entlüftet ist ordentlich...jetzt heißt es abwarten wie er sich in der nächsten Zeit verhält.


    kmax_187 Weißt du noch welchen Hella Kühler du verbaut hattest? Premium Line oder den "normalen"?

    Mich macht das echt wütend, weil es Gefühlt alle Produktgruppen und alle Hersteller betrifft.


    Egal ob BMW Teile (Kühlerdeckel, Dichtringe, Beilagscheiben), VDO Tankgeber, SKF Antriebswellen...es ist ÜBERALL ein Glücksspiel geworden ob es funktioniert...


    Der Kühler von Nissens ist von Sommer 2019, also nicht ganz 2 Jahre alt, gefahrene KM ca 20.000. Undicht zwischen Ausgleichsbehälter und Kühler. Da noch Garantie drauf ist habe ich den Kühler komplett getauscht.


    Ich wollte jetzt eigentlich einen Hella/Behr Premium Line kaufen. Leider war der bei Stahlgruber nicht verfügbar, Mahle wäre morgen da gewesen, NRF war lagernd.


    Also habe ich NRF genommen...der Kühler hat mich schon von der Verarbeitung nicht überzeugt...

    1. Ausgleichsbehälter keine Markierung für den Kühlwasserstand MAX KALT

    2. Der Kühlerdeckel läßt sich nur mühsam drauf drehen (mit drücken), irgendwie gibt es dort auch kein Anschlag...gefühlt dreht man den Deckel ewig weit rein.

    3. Die kleine Abdeckung/Luftführung die man unten auf den Kühler steckt rastet nicht richtig ein, hängt da locker rum (auf dem Nissens Kühler saß diese so wie es sein muss...)

    4. Auf dem ganzen Kühler ist kein Logo oder irgendwas (nur eine Nummer, der Aufkleber sieht dazu billig aus)...wenn man auf seine Produkte nicht mal seinen Namen schreibt....das macht mich schon stutzig. Es macht auf mich den Eindruck dass die Kühler sehr günstig irgendwo produziert werden und NRF nur einkauft und verpackt.


    Bei dem Nissens sind wenigstens LOT-Nummern und Produktionsdaten auf 2 aufklebern mit Firmenlogo hinterlegt.

    Kurz gesagt: Der Nissens macht einen wertigeren Eindruck gegenüber dem NRF. Ich habe den NRF jetzt trotzdem verbaut, vielleicht ist der dafür die nächsten 100 Jahre dicht.


    In meinem Kopf schwirrt auch der Gedanke jetzt trotzdem noch einen teueren Kühler zu bestellen.

    Ich erwarte beim NRF einfach nichts gutes