Beiträge von Loudlaw

    bei mir war damals der Ablauf im Getriebetunnel verstopft und dadurch hatte sich das Wasser an der motorspritzwand hochgedrückt und ist durch den Gummistopfen in den Beifahrerfußraum gelaufen.


    Wenn du dich unter das Auto legst und schaust am Getriebetunnel hoch in Richtung Spritzwand siehst du linksnund rechts ganz kleine Abläufe. Da kannst du mit einem feinen Draht reinfahren. Bei mir waren Sandkörner darin und die verhinderten dass das Wasser ablaufen konnte.


    Du kannst den Test machen, indem du die Windschutzscheibe gut wässerst im rechten Bereich und dann kontrollierst, in sich durch den stopfen Wasser in den Beifahrerfußraum drückt.


    War das verständlich? :-)

    Ich hatte die auf meinem roten e36. RTR bedeutet Rädertechnik Römke. Den Hersteller gibt's nicht mehr.


    Auf den Felgen ist nichts eingegssoen zu den technischen Daten. Original war da ein Aufkleber drauf. Stand lediglich das Model die breite, Größe und die et drauf.


    Musst Mal bei eBay Kleinanzeigen schauen. Manchmal sind welche zum Verkauf drin. Eventuell haben die Verkäufer noch die Unterlagen

    Ich hab ein ähnliches Probem am 316i 1,9l von meiner Schwester. Wenn er im Stand läuft verliert er kein Öl, drückt auch nirgends raus. Aber sobald er nach einer Fahrt abgestellt wird, drückt er irgendwo Öl raus.


    Kann das auch an der Dichtung liegen?

    Sie war jetzt in einer Werkstatt und die haben jetzt erstmal alles sauber gemacht. Sie soll jetzt nochmal ne Zeit lang fahren und dann wieder kommen.


    Leider wohnt sie 200km weit weg. Hab jetzt nur mal die Aussage von ihr. An Ostern hab ich das Auto bei mir. Dann kann ich mir das Problem selber anschauen.

    besitzt du noch alle Autos?

    Ist ja der Hammer. Ich hab mal als winterauto einen opel Omega B gefahren. 2.0 Liter mit 136 ps. Absolute wanderdüne, aber platz ohne Ende.

    Hatte lange überlegt, ob ich mir einen aufbauen soll. Aber letztendlich waren die rostprobleme und meine fehlende Schweißkenntnisse die kräftigeren gegenargumente

    ich hab den 316i gekauft. Scheckheftgepflegt und nur eine minimale Roststelle.

    Hoffen wir mal, dass dieser genauso ein dauerläufer wird wie der alte.


    Ich hab noch ne frage.der compact hat ein voll funktionierendes Business cd radio ohne pixelfehler drin. Wieviel kann man dafür realistisch verlangen?

    guten Abend.

    Ich hätte mal ne frage zu nem e36 316i compact mit dem neueren 1.9 m43tuB19 motor.

    Der Motor wurde ja auch anschließend im e46 verbaut und gerade im 46 gibt es ja häufiger bei den 316i und 318i Probleme mit den steuerketten.

    Ist der m43tuB19 da auch so anfällig oder waren das die Nachfolger n40 und n42 Motoren?


    Ich bin auf der Suche nach dem 316i für meine Schwester. Ihr hatte ich 2009 einen 316i compact mit dem M43b16 motor gekauft. Damals 150tkm, heute 360tkm mit erster kupplung, erstem Getriebe und auch erstem motor.

    Leider ist die Karosserie völlig durch.


    Würde gerne wieder so einen zuverlässigen compact kaufen und hab jetzt den mit dem neueren motor gefunden.

    Servus.

    Am golf 4 meiner Mutter wurde beim tüv-termin der rechte schweller angemahnt. Der schweller hat im türbereich eine ca 20cm lange roststelle an der auch schon der UBS abgeplatzt ist.

    Ich hab bisher noch keine größeren erfahrungen mit rostbeseitigung gesammelt. Daher bräuchte ich mal eine Hilfestellung diesbezüglich.

    Muss ja nicht perfekt werden, sieht eh niemand. Nur der rost sollte gestoppt werden.

    Zuerst wollte ich den rost so weit wie möglich wegschleifen und dann mit fertan behandeln.

    Nur wie geh ich anschließend vor? Ich hab noch rostschutzgrundierung hier stehen.

    Hab aber für den weiteren ablauf keinen plan.

    Danke schonmal