BMW e36 328i springt nicht mehr an

  • Moin habe ein Problem mein e36 springt seit 2 Wochen nicht mehr an

    Nur mit bremsenreiniger startet er hebt einmal die Drehzahl und geht aus

    Habe einen neunen Kraftstofffilter eingebaut die Pumpe funktioniert auch und an der einspritzleiste kommen 3,5-4 bar Druck an.Alle einspritzdüsen funktionieren auch sowie alle Kerzen und Spulen obwohl jetzt nach den vielem probieren die Kerzen nass sind

    Ich habe eine m50 Brücke verbaut das Steuergerät ist darauf abgestimmt und hat keine ews mehr im fehlerspeicher stand nur lamdasonden Heizung und Luftmassenmesser worauf ich den auch getauscht habe und dennoch steht es immer noch im Fehler Speicher

    Kurbeln Wellen Sensor ist getauscht nur der Nockenwellen Sensor ist noch der alte

    Jetzt meine Frage hat hier irgend einer eine Idee was das Problem sein könnte

  • Prüf mal den Faltenbalg zwischen Drosselklappe und LMM


    Bei meinem Cabrio hatte ich das Problem, das auf der Unterseite des Faltenbalgs ein dicker Schlauch zum Motor runter geht..


    Dieser Schlauch war bei mir abgerissen und dadurch lief mein Auto ebenfalls nicht mehr.


    Hier die Nr 10 war bei mir defekt und grund dafür, dass die Kiste nicht lief.


    Einmal editiert, zuletzt von Pigo () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von E36 Fleywa mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Mal ehrlich, hier stimmt was grundsätzlich nicht. In deiner Beschreibung stehen sich gegenseitig ausschließende Sachen drin.

    Nur mit bremsenreiniger startet er hebt einmal die Drehzahl und geht aus

    Das heißt schon mal, dass die Zündung grundsätzlich freigegeben ist und auch funktioniert. Wenn Du jetzt weiter einfach vor den Luftfilter mit Bremsenreiniger einspritzen würdest, würde dann der Motor versuchen, weiter am Leben zu bleiben? D.h. nicht, dass er dann läuft, sondern ob er nur versucht am Leben zu bleiben?

    obwohl jetzt nach den vielem probieren die Kerzen nass sind

    Das heißt wiederum, dass er einspritzt. Und damit hättest du Sprit und Funken. Also müsste der Motor mindestens kurzfristig versuchen zu starten. Laut dir tut er das aber nicht, auch nicht kurzfristig. Wenn du alle Zylinder durchbläst (Kerzen raus, Benzinpumpe abschalten, Druck aus der Rampe ablassen, 10 - 20 sek drehen lassen), dann die Kerzen wieder einsetzst, BP wieder an, Druck aufbauen (2-3 mal Zündung an ohne Starten) und dann versuchst zu starten: versucht er dann zu zünden?

    Alle einspritzdüsen funktionieren auch

    Woher weißt du das? Wie geprüft?

  • Ich werde das morgen mal alles probieren und gucken ob es funktioniert Zündkerzen sind trocken habe sie rausgedreht und den Motor auch 10 sek ohne Pumpe laufen lassen


    Die einspritzdüsen habe ich einfach ganz simpel geprüft einspritzleiste raus ein Tuch vor allen Düsen vorgehalten und gestartet

  • Das heißt schon mal, dass die Zündung grundsätzlich freigegeben ist und auch funktioniert. Wenn Du jetzt weiter einfach vor den Luftfilter mit Bremsenreiniger einspritzen würdest, würde dann der Motor versuchen, weiter am Leben zu bleiben? D.h. nicht, dass er dann läuft, sondern ob er nur versucht am Leben zu bleiben


    Er bleibt nicht am Leben er dreht einmal ganz hoch und danach geht er sofort aus

  • Ich habe eine m50 Brücke verbaut das Steuergerät ist darauf abgestimmt und hat keine ews mehr

    Lief der Motor schon mit dem ganzen Gedöns und hat erst später nicht mehr gestartet? Oder hast du umgebaut und dann lief er nicht mehr?

    Kws auf jeden Fall gegen nen originalen tauschen

    KWS sollte natürlich ein brauchbares Signal liefern. Sonst ist das Gesuche fürn A.... Wobei dann aber immer noch die Frage wäre, warum der Motor mit Bremsenreiniger hochdreht. Hast du ( Tim328i ) auch explizit Zündfunken überprüft? Zündspule raus aus dem Schacht, Stecker dran, Kerze rein und Kerzengewinde irgendwo gegen Motormasse halten. Dann drehen lassen und gucken, ob du Funken siehst? (aufpassen, dass du mit den nackten Fingern nicht dem Strom abbekommst)

  • auch explizit Zündfunken überprüft? Zündspule raus aus dem Schacht, Stecker dran, Kerze rein und Kerzengewinde irgendwo gegen Motormasse halten. Dann drehen lassen und gucken, ob du Funken siehst? (aufpassen, dass du mit den nackten Fingern nicht dem Strom abbekommst)

    Genau so habe ich alle Kerzen und Spulen geprüft

  • Also kww gibt ein Signal und funktioniert der Schlauch am faltenbalg war gerissen habe jetzt einen neuen bestellt aber anspringen tut er immer noch nicht langsam habe ich echt keine Ahnung mehr

    Definiere bitte "Signal kommt" etwas genauer. Bloß weil da was rauskommt, heißt es nicht, dass da das Richtige an der Motorsteuerung ankommt.

    Bei dem M52 würde ich erstmal damit anfangen und die originalen Sensoren kaufen.

    Bei mir sind die Symptome lange vor dem Fehlerspeichereintrag in der DME aufgetreten, mit einem neuen und originalen Sensor war alles wieder in Ordnung.

  • Ja das Auto läuft wieder habe die Kerzen trocken werden lassen die Brennkammer auch den Schlauch hinterm Lmm neu gemacht und dann mit bremsenreinger gestartet und dann hat er sich gehalten erstmal nur mit bremsenreinger und dann so noch 5 Minuten auch noch ohne