Eine "Raser Doku" mal anders...

  • Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich habe mir das mal angesehen, und es ist erschreckend das da jemand völlig unbeteiligtes zu Tode gekommen ist.


    Das Klientel ist natürlich immer schnell in eine Schublade gesteckt und als erstes landete dieser auch bei mir dort, aber er ist unschuldig und das ist fakt und zum Glück auf dem Video zu sehen.


    Rechtlich waren Sie nicht zu schnell und auf einer Autobahn ohne Limit mit 160/180 oder so zu fahren ist nichts was die Ausnahme ist, machen ich auch so.


    All das zeigt mal wieder unseren "Qualitätsjournalismus" der täglich unsere Nachrichten bestimmt und auch ein Versagen der Polizei/Politik.

  • Leider Alltag im Journalismus, es muss was aufreisserisches sein.

    Es wird immer übertrieben, hab das damals selbst erlebt bei meinem Unfall mit meinem E30 318is.

    Tatsachen wurden verdreht, selbst meine Flugbahn als wenn ich ein Seitenleitwerk am E30 gehabt hätte. Aber es hörte sich halt besser an "Tiefflug über Bahngleise" zu schreiben als das man den Tatsachen entsprechend schreibt das ich parralel zu den Gleisen abgehoben hab.

    Das war vor über 20Jahren, aber an der Berichterstattung, egal ob wie bei mir die lokale Zeitung oder große Nachrichtensender wie N-TV, hat sich dahingehend nichts geändert.

    Was auch traurig ist, das man immer gleich verurteilt obwohl die Ermittlungen noch laufen und nichts klar ist. Aber wenn sich rausstellt, wie im Video, das der "Raser" normale Geschwindigkeit gefahren ist und der Unfall durch jemand anderen verursacht wurde, das nicht so groß (bzw garnicht) durch die Medien geht und dadurch auch keiner wirklich mitbekommt das der vermeintlich Schuldige unschuldig ist.

    Aber es kommt ja auch nicht gut wenn man einen Lamborghini Fahrer des Mordes wegen Raserei bezichtigt dann auf einmal seine Meldung berichtigen muss und der wahre Schuldige ein 56jähriger evangelischer Pfarrer ist....oh jetzt mach ich es ja wie unsere Medien, das Verfahren läuft ja noch :rolleyes:


    Jedenfalls find ich es interessant wie das gleich für eigene Zwecke ausgeschlachtet wird, siehe unsere Politik und das der Beweis das solche Unfälle nicht zwangsläufig durch hohe Geschwindigkeiten, sondern durchaus auch immer wieder durch Fehlverhalten "normaler" Fahrer verursacht wird.


    Ach übrigens, wenn es nach den Medien geht bin ich einer der schlimmsten Fahrer Deutschlands. Beruflich war ich jahrelang Sprinterfahrer, jetzt fahr ich 40t Lkw und privat BMW :evil:


    Apropo Lkw Fahrer, die sind ja auch immer dran Schuld wenn es an Stauenden kracht, weil die einfach keinen Sicherheitsabstand halten und viel zu dicht auffahren. Dazu nur kurz, muss jeden Tag ein paar km Autobahn mit 2 Baustellen mehrmals fahren. Ich erlebe es immer wieder das irgendwelche Idioten unbedingt kurz vor der Baustelle noch den bösen Lkw überholen müssen um kurz vor ihm (in den Sicherheitsabstand den die verantwortungslosen Lkw Fahrer ja nie einhalten) einzuscheren und dann, weil zu schnell, runter bremsen.

    Dadurch kommt es immer wieder zu bremsligen Situationen wo man dann mit 40t nochmal richtig reinhauen muss, damit man die Vollpfosten nicht zermalmt.

    Über BMW Fahrer brauch ich hier ja nix zu erzählen.... ihr bekloppten :D

    (OO[][]OO) ... my first love E30

    E30 316i 1.8 M10 2türer Zinnoberrot

    E30 316i 1.8 M10 4türer Diamantschwarz

    E36 320i M52 Touring Moreagrün

    E36 318i M43 Cabrio Montrealblau

  • Guter Journalismus ist das echt nicht, ist ja auch nur ein Youtube Channel. Da darf halt auch jeder einfach seine Meinung frei äußern. Und die Berichterstattung in den Medien allgemein ist ja schon ewig Anti-Sportwagen.

    Ich finde es bloß lächerlich, dass sich der Unfallfahrer jetzt als Opfer hinstellt und sogar noch der Polizei Dinge unterstellt. Ausgelöst hat er den Unfall nicht, aber ganz unbeteiligt waren er und seine Kumpels mit dem Fahrverhalten nicht. Gibt ja andere auf der Straße, die wollen einfach entspannt von A nach B, auch wenn es kein Tempolimit gibt.

    Sein Freund bereut es wenigstens, er absolut nicht. Daher kann ich kein Mitleid aufbringen, eher trifft es da nicht den Falschen.

  • Also das Gesamt-Fahrverhalten ist unter aller Sau, das sollte mal klar sein.

    Aber Schuld war er nicht!

    Das war ein älterer Herr, der ohne zu blinken und soweit erkennbar unnötig auf die linke Spur kam.


    Zum Journalismus wundern mich eure Aussagen. Die waren doch um Neutralität bemüht und haben die "Täter" zu Wört kommen lassen.

    War in meinen Augen dtl. besser, als was man sonst so sieht.

  • naja man muss nur schauen wer da die krassen schlagzeilen berichtet, wenn welt und axel springer am start sind schaltet man eh besser weg. großer aufreger = große klickzahlen = große anzahl an werbung = großes geld.

    solang dieses system gilt wird sich das bei privaten medien kaum ändern.

    die reportage auf yt war vom ndr wenn ich das recht verstanden habe und hat mmn gut beide seiten beleuchtet.


    was ich nicht ganz verstehe ist das rätsel um die geschwindigkeit wenn doch von mehreren handys gps daten belegen das maximal 200 gefahren wurde. das finde ich, natürlich abhängig von verkehr und autobahn, nicht grade raserei…

  • Eigentlich wollte ich nix schreiben, nun überkommt es mich doch. Ich habe davor eine Doku gesehen, die den Fahrer des Lambo klar verurteilt hat und so wie sie gemacht war, war ich ebenfalls der Meinung. Da sieht man, wie schnell man sich zu einer Meinung hinreißen lässt. Fakt ist, er ist mir unsympathisch und diese Insta Prahlerei nicht nur von ihm finde ich so oder so traurig aber, ich finde ebenfalls das er unschuldig ist. Das einzige was ich ihm persönlich anlaste, er hat in meinen Augen nicht versucht die Frau zu retten. Allerdings reagiert in so einer Situation jeder anders. Ich war schon in so einer Situation, habe es versucht und bin gescheitert. Nicht schön aber ich habe alles mögliche getan, hat er in meinen Augen nicht. Der Unfallhergang spiegelt für mich das immer stärker werdende Unvermögen von Autofahrer in Deutschland wieder. Nicht geschaut, nicht geblinkt und einfach rausgezogen. Erlebe ich im Außendienst täglich, nur ist es hier leider ziemlich in die Hose gegangen. Ich persönlich sehe beim Lambo besitze keine Schuld am Unfall nur menschliche Defizite aber das ist meine Meinung und eben keine rechtsgültiges Urteil.


    Ich denke wenn das 2 Passat Kombi gewesen wäre, hätte es in den Medien eben auch niemals den Anklang gefunden, wie es ein Lambo tut. Es ist leider eine komische Welt in der wir leben.

  • ja das stimmt, da hab ich garnicht dran gedacht. wenn das keine supersportler gewesen wären hätte kein hahn danach gekräht…

    als ich noch gependelt bin habe ich echt viele unfälle und fahrfehler gesehen. mit den handys heutzutage wirds nicht besser.

    teilweise sind auch die autobahnen selbst katastrophal…

  • Jeder sieht es eben auch extrem aus seiner eigenen Perspektive.

    Meine Erfahrung auf der Autobahn ist allerdings, daß ein Großteil der Fahrer von Autos jenseits der 300PS damit recht vernünftig umgeht.


    Das jede Mutti/jeder Opa/jeder xyz im PS-schwachen Kleinwagen meint er/sie kann jederzeit links raus mit seinen/ihren 100km/h und passender Beschleunigung erlebe ich leider auch immer wieder. Und Leute, die niemals über 75PS hinaus gekommen sind, haben leider gar kein Gefühl dafür, daß im Spiegel links nicht nur zählt, was jetzt da ist...sondern auch wie schnell es sich bewegt!


    Das ist das große Dilemma, das die Schere da auf geht und alle miteinander auf der Autobahn auskommen müssen.

    Also entweder passen wir uns alle nach "unten" an, dann is Ende mit Spaß. Oder wir hören mal auf, die zu stigmatisieren, die sich halt den Spaß leisten können. Aber das ist halt auch wieder aus meiner persönlichen Perspektive ;)


    Am Ende bleibt, was meine Mutti schon immer sagte: "Du musst mit der Dummheit der anderen rechnen."

    Mit den Jahren lernt man, was Sie gemeint hat.

  • Am Ende bleibt, was meine Mutti schon immer sagte: "Du musst mit der Dummheit der anderen rechnen."

    Mit den Jahren lernt man, was Sie gemeint hat.

    Das hat mir mein Fahrlehrer auch immer gesagt, "man muss immer mit der Dummheit der anderen rechnen"


    Manchmal hab ich das Gefühl das sich viele bei ihren Handlungen über die möglichen Folgen/Konsequenzen garnicht bewusst sind. Damit meine ich nicht nur die Supersportwagenfahrer, sondern auch die Mittelspurschleicher, die was unvermittelt vor einem raus ziehen, teileweise in dem Moment wo sie den Blinker setzen (oder garnicht) das man garkeine Möglichkeit mehr hat auf die Situation zu reagieren, die was kurz vor einer Baustelle noch unbedingt an dem vermeintlich langsamen Lkw vorbei müssen um in die kleinste Lücke (Sicherheitsabstand) direkt davor rein zu ziehen um dann runter zu bremsen weil se zu schnell sind und/oder der Verkehr am Baustelleneingang runter bremsen muss.

    Vielen scheint garnicht klar zu sein in welche, unnötige, Gefahr sie sich selbst und auch andere damit bringen.


    P.S.

    Ich hasse diese insta und sonstige Poser genauso, fahr auch nicht immer wie ein Paradefahrschüler, aber ich stell sowas nicht ein um damit zu prallen.

    Meine Meinung

    (OO[][]OO) ... my first love E30

    E30 316i 1.8 M10 2türer Zinnoberrot

    E30 316i 1.8 M10 4türer Diamantschwarz

    E36 320i M52 Touring Moreagrün

    E36 318i M43 Cabrio Montrealblau