320i AU durchgefallen - hoher CO-Wert zu hoch

  • Habe mich erstmal hier registriert, um mein Problem zu schildern.

    Letztes Jahr im Italien Urlaub musste ich mir in einer örtlichen Werkstatt den KAT herausholen lassen, da eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war. Das Teil war in mehrere Teile zerbröselt und mit Partikeln verstopft.In DE zurück, habe ich mich natürlich um einen Ersatz aus dem Zubehör gekümmert und ist verbaut.


    Die Woche beim TÜV hat er dennoch die AU nicht geschafft - deutlich zu hoher CO Wert (Max: 0.50 - Ist: 1.229)

    Hatte ähnliches Problem mit einem früheren Opel Corsa. Da war es der LMM. Das wäre auch beim BMW meine erste Anlaufstelle. Kann ich den aber prüfen? Bisher habe ich den, am laufenden Motor abgesteckt, aber man merkte keine Veränderung. Auch beim Anstecken, nicht.


    Habt ihr noch Tipps?

  • Wenn du beim Fahren nichts gemerkt hast, hört es sich stark danach an, als wärst du schon länger mit den Ersatzwerten aus dem Motorsteuergerät unterwegs. Beim Abstecken des LMM sollte auch bei den 6-Zyl ein merkbarer Unterschied sein.

    Wenn du dir einen gebrauchten besorgst. Teste ihm am besten direkt vor Ort. Wenn ein Unterschied zu abgesteckt und angesteckt ist, scheint er in Ordnung zu sein.

    Abgesehen davon kann es auch andere Ursachen haben. Fehler auslesen wäre wahrscheinlich erst mal der schnellste und günstigste Weg.

  • Wie du sagst, ich vermute auch das es seit längerer Zeit so ist. Das Fahrzeug hab ich erst seit 1,5 Jahren, kann also auch schon seit Kauf so sein.


    Sieht man, mittels Auslesen des Steuergeräts, die Fehlermeldung auch am LMM? Hab leider selbst nicht die Möglichkeit es selbst auszulesen oder gibt es günstige Geräte, die du empfehlen kannst?

  • Bevor du anfängst wild Teile zu tauschen:

    Ein defekter LMM wird üblicherweise von einer guten Diagnosesoftware erkannt.


    Was für ein Zubehörkat wurde denn verbaut?

    Wenn es ein sehr günstiger für 2-300€ war dann würde ich dort zuerst nach dem Fehler suchen.


    Bei meinem M3 habe ich beim Umbau auf Airbox den LMM ausgebaut und trotzdem lief er ziemlich gut. Wenn alle anderen Sensoren in Ordnung sind kann die DME das gut kompensieren.

  • Hatte ein ähnliches Thema mit hohen Werten, habe aber die AU gerade noch so geschafft.

    Bei mir war es die Lambdasonde. Das hat sich aber auch in einem deutlich erhöhten Spritverbrauch bemerkbar gemacht.


    Was verbraucht dein 320i denn?

  • So, ich wollte mich nun nochmal melden.


    Bzgl. des Verbrauches bin ich doch sehr sparsam unterwegs. Je nach Jahreszeit sind es 7,5 - 8,5 l / 100km. Empfinde das als OK.

    Hab aber eine mögliche Fehlerquelle ausfindig machen können, den Faltenbalg, der ist gerissen. Heute kam der neue, der aber von der Öffnung zum LMM her deutlich größer ist als der original verbaute.


    Hab dann mit meinem 328 vergleichen wollen, hier würde er passen (da der auch schon Porös war, habe ich den nun drin gelassen)

    Lt. Artikelbeschreibung passen die aber von 320 - 328. Beide Autos sind mit ASC.

    Kann mir jmd. die Öffnungsgröße oder besser, einen Link mit dem passenden Faltenbalg für den 320 schicken? Im Netz finde ich leider keine Maße.

  • das ist alles, was ich im ETK finde, evtl. am LMM die Einlass- und Auslassseite messen.

    http://de.bmwfans.info/parts-c…/fuel_preparation_system/

    13621730033 / Siemens 5WK9007

    hier stehen Anschlusslaenge, etc https://www.scribd.com/document/431348149/HFM5-pdf


    Meiner: 02/1998 E36 M3 Limo, 5HP18, USA Version, S52B32US Motor

    Biete: Tuergriffdichtungen, ESV-Repsatz, Servopumpen-Repsatz, siehe Marktplatz