3l Turbo (M50 M52 M54) - Info Sammelthread

  • Moin,


    einige von euch kennen mich sicher von diesem Projekt:


    E36 Restomod:


    "M52B23":


    Die Links habe ich eingefügt um zu zeigen, dass mir das Thema ernst ist. Das vorige Projekt habe ich erfolgreich durchgezogen, alles läuft wunderbar. Allerdings habe ich keine Lust mehr auf ein Street Legal E36, sondern will mich in Richtung Rennstrecke (Drift oder 1/4mile) umorientieren und volle Engineering Freiheit genießen.


    Herzstück ist natürlich der Motor.


    Meine Anforderungen:

    • 3L Hubraum
      • 89,6mm Kurbelwellenhub (M54B30 Kurbelwelle)
      • 84-85mm Bohrung
      • Pleuel 135mm
      • Verdichtung 8,5-9:1
    • GG o. Stahl Laufbuchsen/Zylinderlaufbahnen
    • Non Vanos (steigern der Robustheit durch weniger Komponenten & Vereinfachung der Steuerung)
    • Frei programmierbares STG
    • nice to have: Al Block (25kg leichter)
    • Motor Vertikal ausgerichtet (um mehr Platz richtung Turbo zu schaffen)
    • 6 Gang Getriebe
    • Mechanische Festigkeit min. 1000PS (angepeilte Leistung ~700 PS)
      • Schmiedekolben & Pleuel
      • ARP Kopfschrauben
      • Sputter Lagerschalen
      • Kupplung
      • Antriebswellen beachten
      • Getriebe beachten
      • Differential beachten
      • Alu Wasserkühler mit E-Lüfter
      • Überarbeitung Öl-System (wird Unterprojekt)


    Grundsätzlich stellt sich mir die Frage, welchen Block ich als Basis nehmen soll.

    • M50 - GG Block = stabil, rar, schwer
    • M52 - AL Nikasil Block = schlecht zu honen, Kolbenringe problematisch -> es müssten Buchsen rein
    • M52 TU & M54 - AL Block mit GG Buchsen = gut zu honen, Freiheit mit Kolbenringen, gut zu bekommen. Allerdings hat der Kopf schon Doppelvanos und eine andere Brückenschnittstelle. (Achtung Block ist 0,8mm höher als M50/52)

    Mein Favorit ist der M54 Block. Leider finde ich zur Festigkeit des Block keine Erfahrungswerte im Internet. Beim M50 Block gehe ich davon aus, dass die Festigkeit für 1000 (700) PS ausreicht. Bei den Alu-Gussblöcken bin ich mir da nicht sicher -> hat dort jemand Infos?


    Beim Zylinderkopf bin ich mir auch nicht sicher. Der M54 Kopf hat eine etwas andere Anschlussschnittstelle zur Ansaugbrücke. Ich möchte wie vorher gefordert ohne Vanos fahren. Natürlich könnte man einen Vanos Kopf nehmen und die M50 Abschlussplatte verbauen und scharfe M50 Nocken verwenden. Also: Passen die M50/M52 Köpfe auf einen M54 Block?


    Vertikalmotor & Getriebe sind weiteres Kernelement. Bei der Standardlage des M50/52/54 Motors ist der Platz zwischen Dom und Abgasseite sehr begrenzt um mehr Platz zu schaffen gibt es folgende Adapterplatte:

    https://pmcmotorsport-shop.com…7N-GS6-53DZ-Vertical.html

    Zusätzlich möchte ich ein 6 Gang Getriebe fahren, dabei bin ich auf das GS6-53DZ Dieselgetriebe gestoßen, auf welches auch der obige Adapter ausgelegt ist. Außerdem ist dies original schon für 530Nm ausgelegt. Damit würde ich erst einmal fahren wollen, auch wenn es überbelastet wird.


    Vertikalmotor:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Für den Vertikalmotor müssen die Motorhalter neu gefertigt werden und das Ölsystem. In der Liste steht "Unterprojekt" für Ölsystem. Damit ist gemeint, dass dies ein aufwändiges unterfangen wird. Ich plane hier eine Trockensumpfschmierung mit Ölpumpe, Ölkühler, Öltank und Zahnriemenpumpe. Für steile Driftwinkel oder schnelle Kurvenwechsel ist dies eh unerlässlich.


    Turbolader - Kennt jemand ein Auslegungstool für die Turboladergröße? Ich habe kein Problem mathematisch den Motor zu berechnen, Massenströme, Verbrennungsdruck, Ladedruck etc. Allerdings weiß ich aktuell nicht, wie man diese physikalischen Werte auf einen Lader überträgt. GT28xxx, GT30xxx, GT35xxx ... da habe ich aktuell noch keinen Überblick von. Kennt dort jemand eine Übersicht oder eine Erläuterung zum Bezeichnungsschlüssel?


    Btw. M54B30 Kurbelwelle ist bereits eingetrudelt. 8)