Santorinblau II Individual Compact

  • Achtung, vorab, viel Text!

    Teil 1.


    Servus beisammen,


    nach längerer Zeit In der ich die Vorstellung schon vor mir her schiebe , möchte ich euch den neuen Individual vorstellen.

    Er kam nur durch Zufall,aber eher durch einen blöden. Ihr kennt/kanntet ja meiner ersten Individual Compact Sound. In den hatte ich jede Menge Arbeit ,Zeit und Geld investiert, und nach gerade mal einer Woche Woche kam es wie es nicht kommen sollte ;(

    e36-talk.com/index.php?attachment/147447/

    Es sieht auf den ersten Bildern gar nicht so schlimm aus, aber mir ist eine ältere Dame in voller Fahrt voll auf die Achse gefahren. Zuerst dachte ich, ich könne ihn retten, wäre auch gegangen, aber mit immensem abartigem Aufwand. Und darauf hatte ich einfach keine Lust. Diagnose: Lenkung hin, Vorderbau krumm, gesamte Achskonstruktion defekt usw.usf. Diagnose des Gutachters: Totalschaden , Schaden ca.8000Euro ;( Das war das aus für ihn.

    Nun denn, Schaden wurde ersetzt, anstandslos,ohne irgendwelche Probleme. Letzten Endes kam ich mit meiner Arbeit und Teilen sogar noch mit einem kleinen aber dennoch feinen Plus aus der ganzen Sache raus.

    Also ging die Suche wieder los von vorne.

    Da ich mich nicht verschlechtern wollte ,suchte ich wieder nach einem E36 Compact und natürlich wieder Individual 8)

    Auf die Motorisierung lege ich keinen besonderen Wert, oder must have. Der Zustand ist viel wichtiger!



    Dennoch war die Auswahl mehr als dürftig. X/

    Aber einen Favoriten hatte ich im Auge. Der Haken an der Sache. Er steht in Berlin || Stolze 725km weit entfernt. Eigentlich für nen daily den Aufwand nicht wert, aber verrückt wie ich bin ging mir der Wagen absolut nicht aus dem Kopf.


    Also gut, den Verkäufer kontaktiert per Telefon, und einen äußerst freundlichen echten Berliner am Ende der anderen Leitung gehabt, der den Wagen für seine 75Jahre alte Mutter im Auftrag verkauft.

    Die Dame hatte dem Compact 12 Jahre Lang die Treue gehalten, und immer penibel gepflegt.

    Die KM usw. Sind alle Lückenlos nachweisbar.

    Die Tüv Berichte, seid der Wagen in ihrem Besitz ist sind selbstverständlich vorhanden. Auch diverse Werkstattrechnungen.

    Auch wurde die Aussage" Rostfrei" die in der Anzeige stand auch erneut bestätigt, und Bilder die ich anforderte wurden mir immer anstandslos und ohne zu zögern gemacht und geschickt, dazu zählen zum Beispiel folgende:

    e36-talk.com/index.php?attachment/147450/


    e36-talk.com/index.php?attachment/147451/


    e36-talk.com/index.php?attachment/147452/

    Nach diesen Bildern wurde die Frage "wie komme ich am schnellsten und günstigsten nach Berlin" immer lauter :P

    Zuerst dachte ich an Bahn,Flixbus usw.... Bahn hätte 120 Euro gekostet, der Bus immer noch 80. Also schon teuer für unsere gut ausgebauten Öffis :D Und natürlich ist der Fahrplan auch alles andere als attraktiv um spontan durch die Republik zu tingeln....


    Aber zu allem Unglück musste es erst noch traurig kommen.

    Mein Freund rief an bei meiner Frau, und teilte mit das dessen Mutter spontan im Alter von gerade mal 59 Jahren starb ;( Dazu sei gesagt, dass ich vermutlich 70% meiner Jugend bei ihnen verbracht habe und dort mehr oder minder aufwuchs.

    Aber was hat das mit dem Compact zu tun? Oder dessen Kauf und Besichtigung???

    Ganz einfach, ich stand an jenem morgen um 06:00 uhr auf, ging mittags zur Beerdigung ,und als ich dann nach Hause lief vom Friedhof klingelte mein Handy. Auch weiter nichts ungewöhnliches.

    Am anderen Ende war ein BMW Kollege der LKW Fahrer ist und sagte,Manuel, ich weiss ja du willst einen BMW in Berlin anschauen. Darauf sagte ich erstmal mir geht's nicht gut,lauf grad heim vom Friedhof, das sei im Moment zweitrangig. Daraufhin erwiderte er,du heute Abend fährt ein Sattelzug nach Berlin. Ich erwiderte wieder, er unterbrach mich und sagte erneut: Wenn du willst kannst du heute Abend mit dem LKW nach Berlin mitfahren. Natürlich hilft Trübsal blasen nichts, und Ablenkungen sind an solchen Tagen Gold wert. Also habe ich zugesagt :)

    Ich fragte noch was ich tun muss,er meinte eigentlich nichts. Ausser an einen mir nahegelegenen Autohof zu kommen wo mich der LKW gut aufsammeln kann. Kam mir vor wie so ne Prostituierte :D

    Also am selben Abend gegen 19:30 kam der Sattel mit Kennzeichen XY bla bla bla pünktlich an,und sammelte mich wie vereinbart ein. Es würde also eine Nachttour werden.

    Also gings los.

    Sehr netter Fahrer, sehr viel Gespräche, und noch mehr Faszination LKW, das unter anderem ein weiteres Hobby von mir ist 8o .

    So fuhren wir also durch die Nacht, mit viel Kaffee (Ich war ja wach seit 06:00 Uhr) und hatten freie Straßen. Aber natürlich reicht die Fahrzeit gar nicht von mir bis Berlin. Aber mein Kollege wäre nicht er,wenn er das nicht bedacht hätte!

    Also hat er im vorraus ausgemacht das ich an einem Rasthof in Lehnte sozusagen weiter gereicht werde. Wir kamen dort genau um 04:20 an. Einziges Manko, ich musste dort dann die Zeit vertreiben bis der Nächste LKW kommt zum Aufliegertausch. Und natürlich musste ich auch den LKW verlassen ,da dieser Fahrer jetzt seine Wohlverdiente Pause einhalten musste,und sich schlafen legte im Fahrerhaus. Somit verabschiedete ich mich von ihm, und geisterte eben 2 Stunden Lang auf den Autohof rum. Natürlich viel ich den anderen Fahrern auf die wach waren,weil ich vermutlich 50 Runden um den Platz und zwischen den LKW's rumlief.

    Im Rasthof durfte ich mich dank der momentan Lage ja nicht aufhalten. Aber darauf will ich gar nicht eingehen.....

    Aber alles war gut,dank Kaffee und noch mehr Bewegung :)

    Und wie versprochen von meinem Kollegen, kam exakt um 05:59 die Solozugmaschine mit Kennzeichen XY blubb blubb angefahren um den von uns angeschleppten Sattelauflieger aufzunehmen, und ich konnte mich sozusagen wieder anbieten :D  :D:D Und der Fahrer der SZM brachte mir,wie soll es auch anders sein auch einen frischen Kaffee mit.

    Also kurzerhand wurde angesattelt, und dann ging es von Lehte erstmal nach Tempelhof ca.70km. Und dann war es soweit ,zum ersten Mal in meinem Leben sah ich dieses Schild:

    Es wurde dann kurz abgeladen, und dort dann wieder Kaffee getrunken, aber mittlerweile war ich einfach müde.... war inzwischen auch 08:00Uhr morgens, und ich schon 26std. Wach :sleeping::sleeping::sleeping: Aber egal,klag nicht,Kämpfe 💪 von Tempelhof aus wurde ich dann zur nächsten U-Bahn Station gefahren. Das war dann eine fliegende Übergabe an der roten Ampel, mit einem hastigen tschüss machs gut, und danke das alles so super geklappt hat, legte ich meinen Job als Prostituierter wieder nieder ,und vorab für mich wieser selbst verantwortlich .

    Somit stieg ich in die U-Bahn, und fuhr durch bis Alt Tegel.(Mein erstes Berliner Ticket)

    In Alt Tegel wurde ich dann immer gespannter was mich erwartet,und wurde dann abgeholt von ihrem Sohn von Q7. Als ich in den Wagen stieg,und wir uns auf ans Endziel machten nach Heiligensee sagte er, er kam extra nicht mit dem Compact, da dieser schon 2 steht, und ich somit einen schönen Kaltstart habe. Sehr fein dachte ich mir. :thumbup:

    In Heiligensee angekommen wurde ich erstmal sehr freundlich von einer älteren Dame empfangen, und auch ins Haus geben auf einen,na wie kann es auch anders sein, einen Kaffee ^^ Dann haben wir uns erstmal Blendend unterhalten über Gott und die Welt,Politik usw. Die Probefahrt rückte vor lauter immer weiter nach hinten. Natürlich habe ich mir den Wagen erstmal optisch angesehen, und dachte Fuck, ist der gut beieinander. Keinerlei Problemzonen , Achsaufnahmen, Wha,Kotflügel, nierenblech alles Top. Hat sich also wirklich alles bestätigt was der Verkäufer am Telefon gesagt hatte. Hier stand eigentlich schon fest,wenn er jetzt noch läuft,nehme ich das Teil mit.


    Und was soll ich sagen? Natürlich lief er ,und das sehr sehr leise und sauber.

    vorm letzten Tüv wurde ja auch nochmal 1700 Euro investiert in Service Achsteile usw.... Natürlich belegbar mit Rechnungen.

    Nun kommen aber ein paar Daten, um auch mal das dröge Lesen aufzuheitern.

    BJ ist 07.1998

    Und KM bei Kauf

    140112 KM

    Sehr wenig für das Alter.

    Und Lückenlos durch alle Tüv Berichte belegbar.

    Das Auto ist absolut Original, nichts geändert oder dergleichen, das soll auch so bleiben. Ausser einer MAL, und dem Chromelinepaket.

    Jetzt zeige ich euch noch ein paar Bilder damit sich das Lesen auch gelohnt hat bis hier her.

    Sind jetzt zwar nur Screenshots aus der Anzeige damals, aber der Wagen sieht genau so aus, und bleibt auch so!

    Man achte auf die Aussenspiegel. Diese wurden von der älteren Dame damals nachgerüstet, weil man ihr die M-Spiegel 2 gestohlen habe, und Sie ihr aber so gefallen haben. Daraufhin wurden ihr diese Empfohlen, und so ließ Sie diese auch verbauen.

    Wer nicht weiss was es ist,einfach das nächste Bild durchlesen. ;)

    Für heute reicht es aber auch, der zweite Teil der Elends Story folgt demnächst.

    Danke euch für euer Interesse.

    Grüße Manuel

  • Wow :huh:

    Glück im Unglück, sauber geschossen.

    Hoffentlich bleibt ihm das Schicksal seines Vorgänger erspart. ;)

    (OO[][]OO) ... my first love E30

    E30 316i 1.8 M10 2türer Zinnoberrot

    E30 316i 1.8 M10 4türer Diamantschwarz

    E36 320i M52 Touring Moreagrün

    E36 318i M43 Cabrio Montrealblau

  • schön geschrieben die story 👍🏼

    ich hätte vermutlich aber einfach das geld für die zugfahrt ausgegeben, is kein schnapper, aber für die strecke und das vorhaben wäre es mir das wert gewesen 😄

    zum auto, scheint ja echt ein guter fang zu sein 👍🏼

    chromline gegällt mir zwar nicht an so krachigen farben, aber muss ja jeder selber wissen. viel ändern an dem wagen würde ich wohl selber auch nicht. vorne minimal tiefer finde ich immer ganz gut am e36, einfach das der typische e36 „hängearsch“ weg ist, aber der wagen trotzdem noch alltagstauglich ist 😄

    bin gespannt wie es hier weiter geht 😁

  • Du bist so behindert Manu! Ohne Mist. Ich mach ja echt schon viel Blödsinn aber das ist ne andere Liga.


    Ich hätte mir auch jemanden geschnappt und nen schönen Roadtrip draus gemacht. Das geht immer. Allerding weiß ich nicht ob ich so weit gefahren wäre.


    Ist aber eine sehr lustige Story. Ich hoffe, das du dieses mal ganz viel Spaß damit hast und das er dir nicht wieder zu Klump gefahren wird.

  • Die Farbe ist der Hammer! Und, dass es solche Autos noch gibt... :thumbup:

    Du hast dann aber hoffentlich erstmal in Berlin gepennt und bist nicht nach der Odyssee noch über 700km gefahren oder? :D

    Aktuell: BMW E36 328i Touring (gebaut 18.09.1998) -> Parkgarage

    Ehemalig: E46 325ti, E39 540i, E36 328i Touring, E34 535i, E28 525eA, E30 320i, E28 520i

    Alltag: '17 Ford Focus 1.5 ST-Line

    Nordschleifenrundencounter: 26,5 - und 8 mit dem Rennrad :)

  • Moin,


    wirklich ziemlich abenteuerlich. Für sowas bin ich zu alt ;)

    Warum nicht Trailer ans Auto, hinfahren, aufladen, zurückfahren ??? Ich würd' sowas bevorzugen...


    Ist aber ein klasse Auto, vor allem mal ein coole Farbe...in den 90-gern gab's sowas noch, danach kam einheitsgrau/silber/schwarz...


    Mittlerweile kann man bei BMW wieder Farben bestellen, find' ich gut.


    Grüße und viel Freude damit :thumbup:

  • Der Marathon ging ja noch vieeel länger ^^

    Aber das ist nochmal etwas zu schreiben. Werde die Fortsetzung noch machen,aber dauert noch paar Tage. Sorry dafür. Aber egal wie stressig es war,oder anstrengend. Es war definitiv das beste Abenteuer und Erlebniss der letzten 2 Jahte. Und der Compact und dessen Zustand entschädigt einfach alles. In meiner Familie sagen wir schon manchmal, das ist kein Leben mit E36, sondern ein Leben für den E36 :P

  • Sehr geniale Story, tolles Fahrzeug! Santorinblau ist so eine geile Farbe, hat mein E39 ja auch und ich würde dafür auch um die Welt fahren. Der Ort, den du meintest, heißt aber Lehrte ;) Da ich in Magdeburg wohne, hättest du dich auch bei mir melden können. Die BAB A2 von Dortmund bis Berlin kenne ich sehr gut.


    Edit: An dieser Stelle sei auch gesagt, dass man in Berlin keine Autos kauft. Ich freue mich, dass du einen von den wenigen guten Verkäufern gefunden hast.

  • Sehr geniale Story, tolles Fahrzeug! Santorinblau ist so eine geile Farbe, hat mein E39 ja auch und ich würde dafür auch um die Welt fahren. Der Ort, den du meintest, heißt aber Lehrte ;) Da ich in Magdeburg wohne, hättest du dich auch bei mir melden können. Die BAB A2 von Dortmund bis Berlin kenne ich sehr gut.


    Edit: An dieser Stelle sei auch gesagt, dass man in Berlin keine Autos kauft. Ich freue mich, dass du einen von den wenigen guten Verkäufern gefunden hast.

    Sorry,das war nicht Lehtne, sondern Linthe hieß der Ort/Rasthof. Ist ca.75 km vor Berlin.

    Und ja das mit dem Autokauf hat mir der Verkäufer samt seiner Mutter 1zu1 auch so gesagt :D

  • Absolut geniale Geschichte, einfach kann jeder ;)

    Dein Kumpel ist auch was wert das er das alles für dich so geplant hat das du kein Cent bezahlen musst, über so eine Strecke. Alle Achtung, ein wahrer Freund. :thumbup:

    Bin schon gespannt auf die Fortsetzung, solche Geschichten lese ich immer wieder gerne :)

    Was wir für unsere Schätzchen nicht alles auf uns nehmen, für mein Cabrio bin ich mittlerweile auch schon gut 2500km gefahren für die ganzen Teile. Ich hoffe es hat sich danach auch gelohnt. Genauere Inspektion steht ja noch aus.


    Gruß Daniel :S

    (OO[][]OO) ... my first love E30

    E30 316i 1.8 M10 2türer Zinnoberrot

    E30 316i 1.8 M10 4türer Diamantschwarz

    E36 320i M52 Touring Moreagrün

    E36 318i M43 Cabrio Montrealblau

  • So fortsetzung wie versprochen :)


    Als es dann endlich zur Probefahrt um ca.11:30 ging war ich doch schon ziemlich fertig,aber zuerst stand eine äußerliche Begutachtung auf dem Plan um nicht bitter enttäuscht zu werden.

    Also erstmal um die Karre rum links rechts unten,oben,und nirgends, absolut nirgends ist Rost zu finden :) Gut für's Auto, schlecht für die Verhandlung. Dann erstmal Elektronik gecheckt, ok, Zündanlasschalter kommt sehr sehr spät,oder manchmal gar nicht, Schiebedachmotor hat Luft, bzw.schlägt erstmal an bevor er packt. Heckwischer ohne Funktion. Mehr elektronische Probleme konnte ich erstmals nicht feststellen. Dennoch gut für die Preisverhandlung.


    Danach gings an den Motorraum:

    Alles staubig,nichts gesäubert,einfach nur staubtrocken. Kein Öl am Kettenkasten, keine undichte Ölwanne,Getriebe,Simmerring ,einfach alles furztrocken. :) Der Motor war eiskalt, und auf Nachfragen beim Sohn der Verkäuferin stand der Wagen bereits 14 Tage unbewegt.

    könnte also spannend werden. Also den Sohn ins Auto beordert das er ihn startet.

    Und siehe da, er kam sofort,ohne auch nur daran zu denken nageln zu müssen ,oder zögerlich Öldruck aufzubauen. Alles Top.

    Aber unterm Auto war etwas wahrzunehmen.

    Nach kurzer Suche viel auf das der Kat leider klappert :( Monolith lose🤷‍♂️ Da machst nix. Ärgerlich für mich aber für die Verhandlung noch besser. Zumal ich ja vom silbernen Sound Compact zuhause noch den Kat ausgebaut habe.

    Nun denn rein ins Auto, mit Sohn der Verkäuferin, und habe mich mal ein wenig auf der A1 oder A100 (weiss nicht mehr genau welche es war) In Berlin um rund um den Heiligensee etwas lotsen lassen.

    Das einzige was wirklich negativ ist, ist die Tatsache der sehr Gummiartigen Kupplung, die keinen richtigen Punkt hat,an der Sie kommt,sondern eher viel schleift.

    naja,irgendwas ist immer.

    Aber fest stand in anbetracht der absolut makellosen Karosse ich muss den Wagen haben.

    So fuhren wir dann zurück zur Mutter um eine Verhandlung zu führen. Natürlich bei der drölfzigsten Tasse ☕.

    Aber es war wieder so unterhaltsam über Politik, Tesla,und weiss der Geier was noch alles.

    Wirklich toll.

    Veranschlagt waren eigentlich 3500 was in anbetracht des Zustandes wirklich gerechtfertigt gewesen wäre.

    Nach längerem Hin und her auf breitem Schwäbisch(ich kanns einfach nicht verstecken) :D Und richtigen Urberlinern wurden wir uns dann bei 3000 Euro einig. Zwar immer noch nen Batzen für nen 16er, aber dafür individual, alle Tüvberichte, Unterlagen, und diversen Rechnungen von verschiedenen Werkstätten war das schnell vergessen.

    Auch Code Carte Wechsler Karte usw. liegt alles im Original vor!

    Diese bestätigen auch den KM Stand von exakt 141100Km.

    Nun war es aber auch schon ca.12:00Uhr, und ich einfach nur kaputt, zumal ich da ja schon seit 06:00Uhr am Vortag wach war. Also doch schon 30std. Zum Abschluss gab es, wer hätte es gedacht, noch eine Tasse Kaffee, und selbstgemachte Plätzchen.

    Nun muss ich aber wirklich los sagte ich,schließlich habe ich noch 725km Heimreise vor mir ||

    Gemeinsam gingen wir dann aus dem Haus, wir schüttelten uns die Hände, ich stieg ein,und wollte losfahren, da drehte sich die Dame nochmals um, und sagte" warten Sie"

    Sie ging ins Haus um mir eine Wasserflasche zu holen mit den Worten, "sie haben doch so eine weite Heimreise da können Sie das Wasser doch gut gebrauchen" sehr sehr nett. Aber um dieses Kapitel vor der Abfahrt zu beenden, fragte mich die Dame noch nach einem gemeinsamen Bild mit dem Wagen, der Wagen hätte Sie all die Jahre so toll begleitet, und nie Probleme gemacht. Ob wir nicht noch schnell eben ein gemeinsames Bild machen zusammen mit dem Wagen. Natürlich willigte ich ein, und so kam es dann zu diesem Bild. Dass ihr sowohl als auch mir vorliegt😀


    Wie ihr seht, ich bin noch immer ganz in schwarz gekleidet der Bestattung vom Vortag wegen :D

    Nach dem Bild drehte sich die Dame um, wünschte mir und dem Auto alles Gute, dabei hatte sie wirklich mit den Tränen gekämpft, und sagte noch,"passen Sie gut auf ihn auf, drehen Sie ihn nicht gleich so hoch. Er war Zeiten seines Lebens nie außerhalb Berlins. War wirklich der tollste und erlebnisreichste Autokauf den ich je hatte. Ich bin heute noch immer so geflasht davon, als wäre es erst gestern gewesen.

    Somit war das Kapitel für den Sorrentblauen Compact in Berlin Heiligensee endgültig beendet, und dieses Buch wird für immer geschlossen😪


    Nun denn so verließ ich das Wohnviertel, und fuhr erstmal aus Berlin raus, wenn man das überhaupt so nennen kann . Um ca.12:15 ist eben einiges geboten dort. Und ich vom Land,in der größten Stadt Deutschlands, naja,den Rest könnt ihr euch ja denken :D

    Zunächst mal kurz an nem Parkplatz eingebremst, und Alles ins Navi getackert, Hauptsache weg aus dem Großstadt Jungel.

    Da spuckte mir das Navi das aus:

    Puhhhhhh..... noch 715km Heimreise. Das wird happig werden. Zumal es mittlerweile ja auch Freitag war. Und dementsprechend Verkehr. Ich hatte erst die Befürchtung ständig im Stau zu stehen,aber das war gar nicht der Fall. Es lief wirklich super. So folgte also die Heimreise durch diverse Bundesländer, Berlin,Brandenburg,Sachsen ,Thüringen ,Bayern, und zuletzt Bawü.

    Obwohl ich den Wagen nicht kannte,habe ich ihm direkt vertraut und fest daran geglaubt pannenfrei heimzukommen. Das hat auch wirklich Motorseitig geklappt.

    Nach ca.100km nach Berlin fuhr ich erstmal Tanken, und da viel mir die erste Panne auf.

    nicht schlimm,aber ich musste innerlich lachen, da mir genau das selbe auf dem Weg mal nach Peine passiert ist. Sehr selbst:

    Zum 2.mal ein Blinker Glas verloren,aber halb so wild, also erstmal vorsichtshalber 30 Euro getankt,man weiss ja nie was noch kommt :P

    Und natürlich Kaffee0,5versteht sich. Es war auch schon ca.14:00uhr wenn ich mich recht erinnere,aber immer noch 600km || Das war wirklich abartig. Nun gings aber nochmal weiter,nach kürzester Zeit kam aber einfach die Müdigkeit, und ich spürte das ich so nicht weiterfahren kann und darf! Also nächste Raststätte wieder raus, und diesmal hieß es Zucker, Fett, und nochmal Zucker um den Kreislauf in Wallung zu bekommen. Denn ich hatte jetzt immer noch so ca.500km vor mir. War aber allerdings nun schon im grenzgebiet Thüringen/Bayern. Wo genau kann ich allerdings nicht mehr sagen. Dann gings erstmal in BK, den dicksten Burger holen den es gab mit Cola, und erstmal gegessen.So muss dass :S Hat richtig gut getan.

    Aber müde war ich dennoch, also erstmal noch etwas rumgeturnt um wie gesagt den Körper etwas Wacher zu bekommen.Beim kurzen Blick aufs Navi, stellte ich dann fest, nochmal 450km. Und anhand der Ankuftszeit die nun schon eine Std. Zurück liegt, seht ihr ja,wie oft ich Pause gemacht habe. Denn am Verkehr lag nicht. Auch nicht an der Geschwindigkeit, wobei ich noch nie einen so zähen Wagen gefahren bin :D:D:D Da spürte man wirklich den Jahrzehnte langen Stadtverkehr!

    Nun denn war ich aber wieder etwas fitter, und dank der Witterung konnte ich auch permanent die Scheibe geöffnet lassen, bei ca13 Grad wohlgemerkt, es sollte ja nicht zu warm werden, und zu gemütlich, da ich immer noch mit dem Schlaf kämpfen musste.

    Aber letzten Endes dank vielen weiterer Kaffee's und Mentos zuckerbomben habe ich letztlich geschafft am Stk. durchzufahren :)

    Aber ein kleines Ereignis hatte ich n Bayern dann auch noch. Irgendwann auf der Autobahn, tat es einen kleinen Schlag, und wie sollte es auch anders sein, flog das zweite Frontblinker Glas über meine Frontscheibe, (welch ein Zufall) und bekam dann letztlich in der Botanik seine letzte Ruhe :D .

    Nichtsdestotrotz zuhause angekommen am Abend, Gott froh es trotz allem geschafft zu haben ohne Unfall, gönnte ich dem kleinen erstmal eine Wäsche :)

    Und wie versprochen vor der Abfahrt,ließ ich auch jenes Bild der Verkäuferin zukommen 8o

    Dort war es dann ca.21:00uhr und nachhause waren es nur noch wenige Km. 15 um genau zu sein.

    Sehr erleichtert, und Gott froh über das erlebte fuhr ich nach Hause, öffnete die Tür, nahm noch schnell Frau,Kinder ,Hund und alles weitere Leben in den Arm, und ging letztlich um 22:00Uhr zu Bett, nach etwas über 39std. Wohlverdient.


    So, nun habt auch ihr viel zu lesen gehabt, ich genug erzählt, aber das sehr gerne. Diesen Autokauf werde ich wohl niemals vergessen, auch nicht die Verkäuferin. Selten so herzliche Menschen kennengelernt, in diesem Sinne Versprechen auf Vortsetzung eingelöst :)


    Vielen Dank allen ,wenn ihr es bis hier her geschafft habt.

    weitere Updates zum Wagen werden selbstverständlich folgen :)


    Grüße Manuel

  • War aber allerdings nun schon im grenzgebiet Thüringen/Bayern. Wo genau kann ich allerdings nicht mehr sagen. Dann gings erstmal in BK, den dicksten Burger holen den es gab mit Cola, und erstmal gegessen.

    Wenns ein Autohof war, dann wohl in Berg :/



    Aber ein kleines Ereignis hatte ich n Bayern dann auch noch. Irgendwann auf der Autobahn, tat es einen kleinen Schlag, und wie sollte es auch anders sein, flog das zweite Frontblinker Glas über meine Frontscheibe, (welch ein Zufall) und bekam dann letztlich in der Botanik seine letzte Ruhe :D .

    Bist über die A6 gefahren? Soll ich eine Bergung einleiten?? :D


    Super geschrieben, sehr schöne Anekdote :thumbup:

    Noch viel Spaß mit dem kleinen und nie schneller fahren als die Blinker fliegen 8o

    (OO[][]OO) ... my first love E30

    E30 316i 1.8 M10 2türer Zinnoberrot

    E30 316i 1.8 M10 4türer Diamantschwarz

    E36 320i M52 Touring Moreagrün

    E36 318i M43 Cabrio Montrealblau

  • Sodele, natürlich gibt's nicht nur am weißen Arbeit. 3 E36 machen halt doch ganz schön Arbeit :P


    Trotz der guten Substanz, gibt's und gab's auch hier dennoch einiges zu tun.

    Da ich heute wieder dran war, mit einer unangenehmen Arbeit,halte ich Sie direkt etwas Bildlich fest, bevor ich es vergesse.

    Und zwar leidet auch er an der berühmten Compact Krankheit . Abgefaulte Stabihalter X(

    Hat sich Mal beim überfahren vom Randstein bemerkbar gemacht,und kurz gekracht.ist auch von innen rausgerostet, und dann hat's eben den Bolzen ausgerissen🤷.

    Hilft ja nix, also ab damit.ohne Stabi sieht man erstmal das elend. Also Schweißpunkte freigelegt, und mit nem Schweißpunktbohrer aufgebohrt.

    Man kommt halt echt bescheiden hin an manche stellen X/ des weiteren waren halt noch 2 kleine Schweißnähte angebracht.(links und rechts gut zu sehen) Diese musste ich aufflexen. Aber unter der Aufnahme sieht's dafür noch gut aus :thumbup:


    Jetzt fehlt nur noch die neue Aufnahme, dann wird wieder gebrutzelt.

    Zu guter Letzt blieb noch das "Häufchen Elend"über 8o


    Weitere Updates zum Wagen folgen......

  • Ich mach einfach mal weiter.


    Das Zündschloss hat auch ab und an geklemmt, den Grund hierfür habe ich aber Recht schnell gefunden.

    Das Innenleben war komplett gebrochen wie man sieht. Hätte auch schnell mal gefährlich werden können.

    Aber dank des silbernen Compact konnte ich ja die gesamte Schließanlage ersetzen.

    Der Heckwischer hat auch auf einmal seinen Dienst quittiert. Aber auch hier konnte der silberne Unfaller schnell aushelfen.Wie man unschwer erkennt,war der Heckwischermotor wohl Mal gewaltig undicht, und rostete sozusagen von innen her fest. Den vom Soundcompact eingebaut, und alles ging wieder.

    A propo,s Sound.

    Da der Compact ja auch das Soundsystem verbaut hat, aber eben kein Soundcompact ist, habe ich das kurzerhand geändert, und den erweiterten Kabelbaum samt Endstufe verlegt,bzw.getauscht.Wie man auf der Teilennr.erkennt, sind es auch 2 unterschiedliche Endstufen.

    und natürlich der Kerl hier :)

    Bevor ich diesen aber eingebaut habe, habe ich ihn erstmal überholt,bzw.frisiert.

    links original,rechts neu.

    Schon ein Unterschied. Natürlich auch hörbar. (Passt gerade so)

    Was soll ich sagen,hat sich auf jedenfall gelohnt :) Klanglich,wie auch optisch.

    Kofferraum sieht jetzt auf jeden Fall auch nach Soundcompact aus,und hört sich dank dessen Teile auch so an.

    Ja ich weiss, ist noch dreckig,und nicht sauber gemacht :P Aber Kofferraum mit Vollausstattung hat was. OK,Rollo fehlt noch. Aber ich darf erst gar nicht so anfangen wie bei meinem IS :D


    Danke jedenfalls noch an Dirk,und Kai,die mir beim Kauf bzw. der Wiederstandsbeachtung der Endstufe/Lautsprecher geholfen und mich beraten haben :thumbup::thumbup::thumbup: Nicht das es die Endstufe noch grillt.

    Ansonsten war weiterhin noch nichts zu tun, bzw.ist noch nichts angestanden . Ich hoffe das bleibt auch so. Im Frühjahr folgt auf jedenfall erstmal ne gründliche Unterbodenwäsche, und der Rest des UB's wird auch mit Permafilm versiegelt. Natürlich erst nach der Stabireparatur.


    In diesem Sinne:

    Recht herzlichen Dank für eure Aufmerksamkeit. Grüße Manuel

  • Halt, noch was zur Ergänzung, heute habe ich noch was beseitigt. Auch ein E36 Klassiker

    habe aber nur ne gebrauchte vom silbernen eingebaut.

    Dann hat er heute die 146000KM voll gemacht beim Teile abholen.


    Und anbei noch 2 Schnelle Schnappschüsse im Winteroutfit

    Ich bereue nach wie vor absolut

    Grüße Manuel.

  • Heute ging's etwas an den kleinen Blauen :)

    Wollte ihn eigentlich nur mal richtig sauber machen innen. Aber dann dachte ich,ich schaue mal warum die hinteren Boxen so Furzen :D Also erstmal Kofferraum zerlegen, und die Boxen begutachten. Grund für die akustischen Blähungen waren schnell gefunden. Der Unterschied ist denke ich sehr schnell zu sehen. Die ganzen Sicken um beide LS waren einfach nicht mehr vorhanden🤷.

    Zum Glück hatte ich alles aus dem silbernen Unfaller ausgebaut,und konnte somit zum Nulltarif Teile tauschen.


    Danach ging's weiter an der Karosse.

    Und da ich den kleinen noch ne ganze Weile fahren will, habe ich nochmal etwas vorgesorgt.


    Da die Radläufe beim Compact irgendwann meisst rosten,und das von innen, habe ich dort schnell mit der Kamera kontrolliert, und nur gutes gesehen.völlig Rostfreie Radläufe innen.

    Da Fluid Film immer im Haus ist, habe ich auf beiden Seiten gleich etwas davon "reingejubelt"

    Natürlich mit der Sonde soweit es eben ging. (60cm)

    Zu guter Letzt alles wieder zusammen gebaut, und getestet.

    Jetzt hört sich wieder alles gut an :) .

    Im Frühjahr gibt's dann nochmal Service, und neue Reifen.


    Danke fürs reinschauen.

    Grüße Manuel :)

  • das mit den hinteren radläufen und den hohlräumen die bis zu den tonnenlagern gehen halte ich für die wichtigste stelle am compact. gut das deiner da noch so ordentlich aussieht. das problem ist das man, ohne sonde, den rost leider erst sieht wenn es zu spät ist.

    denke deine vorsorge wird sich auf längere zeit bezahlt machen 👍🏼