Beratung Sperrdifferential

  • Gutem Morgen zusammen!

    Ein Thema lässt mir beim Ringtool nach wie vor keine Ruhe, Sperrdifferential. Teurer Spaß, aber offensichtlich mit spürbarem Effekt...

    Ich tu mich aber etwas schwer hier gebrauchte Preise einzuschätzen. Vielleicht kann mir da jemand einen Tipp geben. Bei einem neu aufgebauten Diff ist man ja schon fast pauschal mit 1200€ dabei, je nach Konfiguration auch mehr. Das ist mir ehrlich gesagt etwas zu teuer...

    Mein jetziges, offenes Diff mit Sperrkörper versehen und Übersetzung anpassen wäre ebenfalls recht teuer.

    Und wenn ich mir ein gebrauchtes Diff in passender Konfiguration hole, hätte ich ja bei einem Service schonmal nichts mit Zahnflankenspiel einstellen o.Ä. zu schaffen.


    Was sollte es haben? Ich brauche eines für den 323TI auf der NOS, also solches Gehäuse oder E30 scheint ja auch zu gehen, auf das ich dann ggf meinen Deckel montieren kann. 188 Baugröße. Übersetzung habe ich jetzt Mal grob 3.45 angepeilt, das scheint mit Drehzahlanhebung auf der NOS ganz gut hinzukommen, noch kürzer aber nicht.

    Sperrwirkung mindestens die serienmäßigen 25% bei 45°/45°, gerne aber auch etwas mehr,, 40%/45%. Oder ich hole ein 25% und gehe damit auf 40% hoch.

    Ich habe gerade eins bei Kleinanzeigen im beobachten, 2 1/2Std entfernt. 25% Sperre, 3.45, 188, passendes Gehäuse, knapp 150.000km gelaufen. "Guter Zustand".

    Der will 550€ FP. Kann man sowas machen?


    Danke euch!

  • Wenn du wirklich eins willst das funktioniert, gibt es genau zwei Optionen.


    Option 1 eins kaufen gebraucht im Netz, was ja "super" ist und mit Sprühdose überholt wurde für um die 500€ und es dann überholen lassen oder noch mit Sonderwünschen den Sperrwert ändern, bist du bei den groben 1200€.


    Option 2 direkt bei Falk (FF Diff) oder Philipp (Westwood Performance) ein fertiges kaufen, kostet dann auch 1200€ roundabout, direkt nach Wunsch und ohne Zwischenschritt aus einer Hand ohne Risiko dass du totalen Müll bekommst.

    Wahlweise noch bei Flo Seibold (Limited Slip) aber der ist deutlich teurer und macht auch viele eher teurere Autos und so "billige" Dinger sind da nicht mehr so gängig.



    Mein Tipp, besprech Deine Vorstellungen mit Falk oder Philipp und dann können die Dir was empfehlen.

    Ich habe gerade eins bei Kleinanzeigen im beobachten, 2 1/2Std entfernt. 25% Sperre, 3.45, 188, passendes Gehäuse, knapp 150.000km gelaufen. "Guter Zustand".

    Der will 550€ FP. Kann man sowas machen?

    Kann man machen, aber 150tkm eher unglaubwürdig, solche Autos gibt es ja nicht. Überhaupt sind die 188er E30/Comapct/Z3 Gehäuse Sperren nicht so häufig, vorallem als 3,45.

    Ist wie mit Austauschmotoren, haben auch immer 140tkm. ;)

  • Jo kann Hardliner nur zustimmen.

    Am einfachsten eins bauen lassen. Auf den ersten Blick vielleicht die teuerste Option, aber da kommen keine bösen Überraschungen.

    Die Zeiten das die Motoren, Getriebe oder Diffs 150tkm gelaufen haben sind schon lange vorbei.


    Umbau auf Sperre lohnt sich meiner Meinung nach, habe seitdem überhaupt keine Traktionsprobleme und das Heck fühlt sich auch ruhiger an. 3.45 Übersetzung hört sich gut an. Hab ne 3.15er mit 40% Sperre.

  • Die Frage ist: kann ich sowas mit ohne teure Spezialwerkzeuge selber Überholen? Also sagen wir Mal Übersetzung und Lager bleiben, weil okay und ich fahre die 25% Sperre erstmal. Ich erneuere nur den Inhalt vom Sperrkörper, vielleicht noch die Wellendichtringe.

    Zumindest wurde das hier nicht optisch "überholt" und wird so verkauft, wie es ist. Bild von innen gibt's, was auch immer das jetzt aussagt. Erkenne Mal keine Schäden an den Zahnflanken.


    Hmm, schwieriges Thema:/

  • Herkunft Diff ? Sieht nach E34 oder sowas aus vom Deckel her.

    Problem wenn Eingangslager defekt, was man so zusammen nicht prüfen kann, ist es ziemlich laut...


    Man sollte nach jedem Zerlegen mal das Zahnflankenspiel messen, aber ich glaub da wirst du hier im Forum niemanden finden der das schonmal gemacht hat. Ich würde das gerne mal machen, bzw. mich dran trauen, aber hab ich gott sei dank noch nicht die Not nach.

  • Ich mache halt auch gerne alles selber, aber irgendwo hört es auf... und Differential ist so ein ganz eigenes Thema. Wenn ich dann schaue was Material und Arbeit bei einer Revision wieder kosten, brauche ich mit so einem alten Teil eigentlich nicht anfangen.

    Ich mache auch gerne alles selbst am Auto, aber es gibt Dinge, die machen keinen Sinn. Man bekommt die Teile alle klar, aber wenn irgendwas nicht passt, man das Diff mal wieder ausbauen muss, oder es in kürzester Zeit gefressen hat, weil etwas nicht passt, würde ich mich so in den Ar... beißen.

  • Wenn das Diff über den Winter auch länger weg sein darf, kannst dich per PN melden. Wenn du eins gebraucht findest, geht das definitiv billiger.


    Ich hab meins auch überholen und auf 45% umbauen lassen. Funktioniert seit 2 Jahren top. Fahre ebenfalls 3,45 oder 3,46 mit Anhebung auf 7000 Touren passt das perfekt auf der Nos.

  • Ich hab mein Differential selber überholt und auf 4 Lamellenpakete umgebaut, funktioniert top seit Jahren. Wenn du nur die Sperre überholst musst du am Flankenspiel nichts ändern. Also geht schon wenn man genau arbeitet. Bis vor kurzem konnte man sich ja im TIS die originale BMW Anleitungen noch ansehen, aber das ist ja erstmal Geschichte...

    Aber gebrauchte Differentiale sind generell immer ein Risiko zu kaufen. Ich habe mal mit gutem Gewissen ein "Sperrdifferential" gekauft, das am Ende dann zugeschweißt war. Meistens werden die Differentiale dann auch nicht verkauft weil sie noch so gut funktionieren, sondern weil sie komplett durchgenudelt sind :D Das Problem ist dann dass die Druckringe fressen wenn man es weiter quält. Die sind neu sehr teuer, ich habe meine gebrauchten dann schleifen lassen.

    Ein Kumpel hat auch eins gekauft, das hat Geräusche gemacht wie die Hölle. Als wir mal das Flankenspiel gemessen haben gab es einfach gar keins. Wahrscheinlich hatte der Vorbesitzer einfach ein Tellerrad mit Sperre in ein anderes Diff umgebaut ohne irgendwas zu messen:S

  • Dann kauf doch ein offenes 3,45, Drexlersperre und dann alles ins Wunsch Gehäuse, ist man auch bei 1600€ und hat direkt das beste am Markt.

  • würd ich glaub auch erstmal so machen.

    ich bin wirklich kein geizhals, glaube jeder der meine autos kennt weiß das, aber was so sperren kosten ist unverhältnismäßig...

  • Ich würde auch das gebrauchte kaufen und erstmal testen. Vielleicht sperrts ja tatsächlich noch gut genug wie der Verkäufer sagt. Außerdem kannst du es so vorher auf Geräusche testen, wenn du es komplett revidierst und es dann nach dem Einbau heult weißt du nicht mal ob es falsch zusammengebaut ist oder ob es schon vorher einen Schlag hatte.

  • Habe im 328i mit 7000 Umdrehungen auch ein 3.46, 45% von Falk...mit 1200 kam ich allerdings nicht annähernd hin...


    Ich würde mir nächstes mal ein tick länger holen (3.38)...aber vielleicht passts beim 323 besser als beim 328...?

  • Wenn ich das richtig verglichen habe, sind die Getriebe alle annähernd gleich übersetzt.

    Ich saß letztens für eine Runde mit in einem ehemaligen 316 TI mit 328i Motor und ziemlich kurzem Diff, glaube 3.6 oder irgendwie sowas, was es in der Größenordnung gibt. War aber auch so eine britische Bastelbude und ehemalige Drift Missile, da war alles möglich.

    Ging gut vorwärts, war allerdings auch spürbar sehr kurz übersetzt mit entsprechend viel Schaltvorgängen.

    Falk hat mir nochmal geschrieben, da er doch ein gebrauchtes 3.45 Tellerrad da liegen hat. Käme also auch mit 3.45 bei den grob 1250€ raus.

  • Soo... vorhin aus Heidelberg wiedergekommen, ich bin nun Besitzer eines Sperrdifferentials!

    Der Verkäufer war super nett und selber BMW Schrauber und Fahrer. Schlachtet regelmäßig und fährt hobbymäßig E36 Compact mit S50 auf HHR und in Litauen.

    Haben uns noch lange unterhalten.

    Also nun 188 mit 3.46, 25% Sperre, E34 Deckel im Serienzustand. Werde das Teil demnächst Mal kurz probehalber montieren und fahren. Über den Winter denn Revision des Sperrenpakets, dazu muss ich mir dann Mal ein paar Gedanken machen und recherchieren.

    Von dem racingdiffs Kram aus Serbien riet mir der Litauer schon ab :D