(Welche) Nockenwellen M44b19

  • Servus miteinander,

    Ich hab mal wieder ein paar Fragen zu meinem Motörchen:)

    Und zwar möchte ich Ihn übern Winter noch etwas aufbauen, das bedeutet, Pleuellager als Wartung, und Nocken um noch etwas Leistung rauszuholen;)


    Vorweg, es geht hier nicht um M52 hier, und M52 da, Geldverbrennen oder sonst was.

    Sondern rein darum welche Nocken denn am sinnvollsten wären.

    Also von der Gradzahl her. 256 , 264, 272, 280

    Das sind so die Nocken, die wohl am gängigsten sind für den IS.

    Da ich kein Motorenbauer bin,sondern Laie,deute ich das einfach mal so, je größer die Zahl desto Sportlicher, oder je kleiner die Zahl,desto besser der Motorlauf bzw. ruhiger. Wenn ich das richtig verstehe.

    Er soll kein Rennwagen werden, er muss auch mal in der 30er Zone fahren können im 2 Gang. Ohne das es einen Durchschüttelt wie verrückt oder so. Also auch noch etwas Alltagstauglichkeit mitbringen. Aber Sie soll doch eine spürbare Veränderung mitbringen.


    Leider finde ich nicht viele Hersteller zu dem Thema. Ausser dbilas . Die bieten alle 4 Varianten an. Bei Schrick wirds schon sehr dünn.

    Kennt ihr vielleicht noch Alternativen?

    Jedoch soll dbilas nicht gerade der Kundenorientierteste Tuner sein.


    Zu den vorhandenen Änderungen bislang.


    -Edelstahl AGA ab Kat.

    -Drosselklappe vergrößert und poliert.

    -CDA Airbox (Ja eingetragen)

    -Kennfeldoptimierung.


    Leistung noch nicht gemessen......

    Vielleicht fällt euch ja was zu dem Thema ein,und habt vielleicht selbst sogar Erfahrungen mit scharfen Nocken?!

    Ich bedanke mich schonmal für eure Tipps und Tricks, vielleicht finde ich ja auf diese Weise was gutes:thumbup:

    Grüße Manuel

  • ich kann dir nur empfehlen nach essen auf die motorshow zu fahren und dort mit den jungs zu reden.

    ich wurde dort gut beraten und kann auch nichts negatives zu den jungs sagen.

    die können dir auch sagen bis vieviel grad man serien ventilfedern etc fahren kann.

    generell gilt das man bei sehr scharfen nocken aber auf ezd umbauen sollte damit ein guter motorlauf gewärleistet ist.

  • Zu Nockenwellen fallen mir noch Schleicher und Kelleners ein. Weiß nicht mehr ob die noch herstellen.


    Zum Thema M44-Tuning fällt mir eine Super Fotostory im Syndikat vom User Bulldog oder so ähnlich ein. Die ist uralt, weiß nicht ob man die noch findet. Soweit ich mich erinnere hat er einen M44 im Touring eingebaut und dort das volle Tuning Programm durch gemacht (Nocken, Planen, Einzeldrossel etc.?) und es waren um die 180PS die er hatte.

  • Zu Nockenwellen fallen mir noch Schleicher und Kelleners ein. Weiß nicht mehr ob die noch herstellen.


    Zum Thema M44-Tuning fällt mir eine Super Fotostory im Syndikat vom User Bulldog oder so ähnlich ein. Die ist uralt, weiß nicht ob man die noch findet. Soweit ich mich erinnere hat er einen M44 im Touring eingebaut und dort das volle Tuning Programm durch gemacht (Nocken, Planen, Einzeldrossel etc.?) und es waren um die 180PS die er hatte.

    Schleicher macht für den e36 noch auf Anfrage was. Bekannter hat da vor 2 Jahren auch welche Neu gekauft fürn 323i, da hat Sven (SGS) ne sammelbestellung angeleiert

  • Servus zusammen. Ich hatte ja anfangs auch nen M44 in meinem Rallye Mobil.

    Alternativer Hersteller für die nocken wäre noch CatCams.


    grundlegend kann man deine Frage erst beantworten wenn du sagst was du damit noch vorhast.


    Ich hatte damals eine 328i aga drunter

    polierte Drosselklappe (aber im seriendurchmesser)

    Optimierte ansaugluftführung.

    Krümmer optimiert

    Anaugbrücke optimiert.

    Da den M44 nicht viele programmieren können leider Chip "von der Stange" (Conny). Am ende warne es 174,4PS.

    War aber noch voll straßentauglich der Motor!

    Wenn man an kein Reglement gebunden ist geht auch noch mehr!

  • 174 PS sind aber doch schon ordentlich!

    Er soll weder Bergrennen noch Slamon Auto werden. Dafür wäre er alleine schon wegen der Ausstattung viel zu fett:D

    Die selben oder ähnlichen Änderungen wie du hab ich ja bereits!

    Da ein Verwandter von mir sehr sehr lange Slamon fuhr, (und nun auch wieder beginnt)und das auch sehr erfolgreich mit dem e30 M42 weiss ich durchaus wie gut ein gemachter Laufen kann. Aber dieser war natürlich nicht mehr Strasentauglich. Was hättest du denn am Krümmer optimiert? Und an der Ansaugbrücke?


    Ich würde ihm einfach noch gerne ein wenig Kraft entlocken, da der Motor eigentlich auch das Potenzial dazu hat,ohne an Langlebigkeit dadurch zu verlieren. Er macht jetzt schon ne Menge Spaß, aber davon kann man ja bekanntlich nie genug haben😜

  • kanten sauber gemacht. übergänge geglättet obwohl das alles ja (noch bmw alte schule) schon recht gut war.
    Ach ja leichterer Schwung war auch drauf. 7,4 EMS für die Große Kupplung.
    Richtig spaß macht so ein Motor aber nur mit ner kürzeren Übersetzung. Dann säuft er dich auf der Straße arm.

    Ich habe einen Kunden der ein 318is Coupe mit gut 160ps und 3,64er Hinterachse fährt.
    Das ist für die Straße so hart an der Kotzgrenze.
    Aber auch ein leichtes 92er coupe.
    Auch wenn ich ihn selbst immer gern gefahren habe. für den alltag würde ich nicht viel Geld in nen m44 stecken.
    Im Rallyeauto war ich (für motorsport verhältnisse) zwar lang übersetzt, aber bei 200 war trotzdem Schluss (begrenzer bei 7500). war ne 3.92er achse. testweise auch mal ne 4.10er.
    Mal lustig. Aber für den Alltag eher unbrauchbar denn bei 100km/h schon knapp 4000 umdrehungen ist auf dauer nervig.
    Bleibst du aber bei der 3,38 oder 3,45 bist hald nur am schalten weil du den motor bei laune halten musst.
    Und viele können das STG vom M44 garnicht programmieren. Deshalb fahren alle die Steuerung vom m42

    Für den alltag hatte ich zur selben zeit einen leich modifizierten 323i touring. dürfte so um die 190 ps gehabt haben. Für den Alltag deutlich angenehmer.

    Bin ja am schluss auch auf nen m52b20 umgestiegen. Hatte zwar mti 176PS nicht wirklich mehr Leistung aber das max Drehmoment war besser und die Fahrbarkeit war um Welten besser.

  • Nein,Übersetzung und Konsorten bleiben wie sie sind Serie. Wie gesagt,soll kein Rennwagen oder Rallyauto werden,sondern einfach nur klassisch noch etwas gemacht werden. Wie man es früher auch schon tat an diversen GSI's, GTI's,GTE,s zum beispiel.;)

    Er soll sich auch gar nicht mit M52 messen, oder an ,und mit ihnen verglichen werden. Aus dem Alter für solche Schwanzvergleiche bin ich raus :D

    Wenn ich schnell und billig und unfahrbar wöllte,müsste ich nur ein 4,44er vom Automatik verbauen, Dann läuft der Kahn zwar nur noch 140,aber wie. 8o

    Ich hab mich damals vor 2 Jahren bewusst für den Umbau auf IS und NICHT M52 entschieden.

    Ich habe jetzt schon wirklich viel Spaß mit Motor, und dem noch ein Häubchen aufzusetzen ist doch auch was. So wie ich es bislang sehe,liegen Nocken so im Bereich zwischen 700-800 Euro. Das ist doch eigentlich vertretbar. Dann noch mal ne Abstimmung, oder mit Conny sprechen was er meint. Dann sollte das doch auch ein wenig was bringen.

    Vermutlich wird nach meiner Recherche bislang etwas im Bereich von 256 oder 264 am besten sein,alles andere wäre zu heftig.

    Ich dank dir auf jedenfall mal für deine rege Anteilnahme und Erfahrung :thumbup:

  • Also conny hatte damals ne Software für mich mit den 264er dbilas mit 10,2 Ventilhub.
    Das lief gut! Sogar ne "legale" Asu geschafft!

    Übrigens vertreibe ich das zeug auch *smile*

    Mir war ja auch wichtig das das ding untenrum nicht tot ist (im nachhinein hätte es nen tick schärfer sein können).

  • Es gab mal einen Zeitungsartikel über einen 318is, der bei dbilas getunt wurde. Das dürfte hier nicht uninteressant sein. Da ich die Zeitung nicht im Original besitze sondern nur ein altes Bild aus dem Netz, vermeide ich es, dies hier anzuhängen.


    Es wurden mit Einzeldrossel und Nockenwelle 180PS erreicht - allerdings offenbar am M42 und erst bei 7500 1/min (!). Und (knapp) 180Nm gibt der Motor auch schon serienmäßig ab - nur eben 175Nm bei 4500 1/min statt 180Nm bei 6400.


    Immerhin sollte bei dbilas noch nachvollziehbar sein, welche Nockenwellen damals eingesetzt wurden.





    Spannend ist das Thema allemal. Darüber nachgedacht hatte ich auch schon. Ich hatte damals sogar mal kurz schriftlichen Kontakt mit dem oben erwähnten user eines anderen Forums. Dessen

    Aussage, dass die Leistungssteigerung durchaus mit Einbußen im unteren Drehzahlbereich erkauft wird, hat mich von konkreteren Schritten abgehalten - auch das damalige Coupé war halt in erster Linie ein Alltagsauto.

  • Die Firma gibt es zwar nicht mehr, aber der vollständigkeit halber:

    Hartge


    Die haben ja auch einiges für den M44 angeboten als da wären von 2,1 Liter bis 2,4 Liter glaube ich mit über 190PS. Die Frage ist nur, ob sie die Leistung allein über den Hubraum geholt haben oder da auch was an den Nocken gemacht hatten.


    Vielleicht gibts ja mal Teile bei ebay oder so...

  • Herbert Hartge ist mir mir natürlich auch ein Begriff. Waren unter anderem auch im Rennsport unterwegs. Hab irgendwo Zuhause auch das Prospekt liegen,es waren auch Nocken verbaut, Kurbelwelle, usw......Hab jetzt auch mal bei Cat cams angefragt,die fertigen halt bloß auf Nachfrage. Mal sehen was dabei rumkommt;)

  • Entscheidung ist so gut wie gefallen, es wird eine Welle von Cat-Cams werden, habe meine Wünsche/Anforderungen mitgeteilt, die bisherigen Mods, und was noch gemacht wird.

    Daraufhin wurde mir dann die Welle empfohlen mit den Werten 255/248 Grad Ventilhub (0,1mm) 10,50mm/10,00mm Wofür diese Werte genau stehen habe ich noch nicht in Erfahrung gebracht.

    Sollen aber Qualitativ doch noch einen ticken besser sein als die Dbilas Wellen.

    Ob dem so ist, vermag ich selbst nicht zu beurteilen, da verlasse ich mich auf die Aussagen verschiedenster Werkstätten,und / oder Motorsportaktivisten.


    Einziger Haken daran:

    Lieferzeit ca 6 Wochen da Anfertigung nur auf Kundenwunsch.

    Aber das ist es mir Wert, hab ich im Herbst wenigstens noch ein kleines Projekt worauf ich mich dann im Frühjahr freuen kann:)

    Ich werde berichten.......

    Grüße Manuel

  • Es geht nicht darum den Motor hochzuzüchten,auf Hauptsache Leistung, sondern auch noch Alltagstauglichkeit,Standhaftigkeit,langlebig usw....

    Ich will nicht noch den ganzen Wellentrieb,sprich Schlepphebel Federn usw ebenfalls verstärken,sondern einfach Human an die Sache ran. Klar,danach bekommt der Wagen noch ne Individualabstimmung, und dann sollten realistisch etwa 15-20 Ps bei rumkommen .

    Hab ich jetzt von mehreren Quellen. Mir war eben genau das wichtig,dass im unteren Bereich nicht das ganze Drehmoment flöten geht, aber dennoch etwas Leistungszuwachs zu spüren ist.

  • Klär das vorab. Viele behaupten sie können den M44 aber die wenigsten können ihn wirklich. Nur als Beispiel. Selbst SGS macht keine M44.
    Also lass das davor klarstellen!!!

    Und mit Catcams kaufst du gut ein!
    Würde sie fast nen tick schärfer nehmen. Aber wenn die jungs die empfehlen, dann macht das schon sinn. und 10,5 max hub ist auch gut.

    joerg_iS. Der NM Verlust kommt von der einzeldrossel. Denn die originale Brücke ist schon gut!

    Und nen kumpel hat nen hartge 2.1 rumliegen. Die nocken sind nur minimal schärfer. Der machts vom Hubraum. sind hald 200ccm mehr. das merkt man!

  • Hallo Martin GSI,

    Danke für deinen kompetenten und hilfreichen Beitrag.


    Da brauch ich keinen Hehl draus machen.

    Die Abstimmung wird Conny machen.

    Stehe diesbezüglich schon länger im Kontakt, und hab ihn darauf angesprochen, bevor ich mit den Nocken im einzelnen beschäftigt habe.

    Fahre jetzt schon ein Kennfeld von ihm im M44.

    Er ist was das anbelangt sehr kompetent:thumbup:

    Bzw.ist er einer der wenigen die den Abstimmen können:)

  • umso schärfer die nocke ist umso weiter verschiebt sich leistung und drehmoment nach hinten. technisch ist das ohne verstellung wie vanos etc nicht möglich.

    eine einzeldrossel an sich macht keinen drehmomentverlust, das liegt eher an länge und durchmesser der trichter.

    fakt ist wenn man einen sauger auf leistung bringen will braucht man drehzahl wie bodo schon schrieb, das der wagen untenrum dann tendenziell weniger leistung hat sollte auch klar sein.

    btw die langlebigkeit leidet immer unter solchen maßnahmen wenn der rest serie bleibt.