E36 startet nicht mehr, benötige Experten-Rat.

  • Guten Abend liebe BMW Freunde,


    ich hoffe Ihr Experten könnt mir weiterhelfen, denn ich bin so langsam kurz vorm verzweifeln.


    Ich habe ein wirklich tolles Fhzg. Einen E36 318 is Class2 mit EZ. 05/95 (Fgst.-Nr.: FK04291), der einfach nicht

    mehr anspringen will. Ich bin zwar gelernter Mechatroniker, aber selbst das hilft mir gerade nicht (und Geld für die BMW-Werkstatt/ Freie Werkstatt, hab ich gerade leider auch nicht).


    Mein Class 2 möchte einfach nicht anspringen und die ganzen Beiträge hier im Forum mit Schlüsseln, EWS, EWS2 , Benzinpumpe etc.- haben mich eher verwirrt als das es mir geholfen hat =(


    Was habe ich bereits erneuert:

    • Batterie
    • DME Relais
    • Benzinpumpen-Relais
    • Benzinpumpe


    Was macht das Fahrzeug? :

    Wenn ich versuche das Fahrzeug zu starten, dann dreht der Anlasser den Motor zwar, aber er springt nicht an.

    Bei Zündung auf Stellung 1 sowie auch beim Startvorgang selbst, liegt an der Benzinpumpe keine Spannung an. (Zündfunke konnte ich bis jetzt noch nicht prüfen).

    Selbst wenn ich der Pumpe permanent 12V gebe und sie dabei läuft, springt er nicht an.

    Massebänder, Massepunkte sind alle i.O. Sicherungen etc. ebenfalls alle ok.


    Jetzt habe ich natürlich viel über das EWS gelesen, da gibt es Varianten mit Ringantenne, ohne Ringantenne etc. etc..

    Ich habe vermutlich die EWS 1 (welche die Pumpe nicht sperrt), doch wie kann ich das herausfinden? Laut Forum hat die EWS 2 einen Gelben Stecker und viele Schwarze Kabel. Ich habe zwar einen gelben Stecker am Steuergerät (hinter dem Handschuhfach), aber die Kabel sind zumeist 2-farbig und nicht schwarz.


    Besonders nennenswert ist vllt., dass dem Fahrzeug eine Zubehör-Alarmanlage hinzugefügt wurde ( Mit Fernbedienung, nem Schalter in der Mittelkonsole sowie einer blauen LED und einem Signalhorn im Motorraum).

    Das ganze wurde ziemlich mies im Fahrzeug verbaut und ich traue mich gar nicht das zurück zu bauen, da ich nicht weiß, wie das vorher ausgesehen hat, (evtl fehlen dadurch alte Komponenten?)

    Dachte, dass diese Anlage vllt. den Start des BMW`s verhindert...

    Ist leider ein absolutes "No-Name" Produkt und ich finde dazu weder Informationen im Netz, geschweige denn eine Einbau-Anleitung...

    Was daran komisch ist, die Fernbedienung hat ne ZV- Funk-Funktion, aber:

    Habe heute das gesamte Alarmanlagen-Modul und was da dran war abgesteckt und ausgebaut, dennoch lassen sich alle Türen mit dem Schlüssel über die Fahrertüre abschließen (Fzg. Hat aber Serienmäßig keine ZV ?!...)


    Nun zurück zum Thema:

    Mich würde nun interessieren, woran ich erkenne, welche EWS ich verbaut habe (EWS1/EWS2/EWS3)

    Wie sollte ich nun weiter prüfen?

    Diese Schlüssel, sollten eigentlich keinen Transponder haben und laut BMW-Mitarbeiter, sollte dieses Fahrzeug auch die EWS1 besitzen...


    Habt Ihr irgendwelche Ideen oder Anregungen?


    (NW-Sensor, KW-Sensor etc. sollten hierfür denke ich mal Irrelevant sein, oder? )


    P.s.: Bilder vom Motorsteuergerät, den Schlüsseln, sowie den Komponenten der Nachrüst Alarmanlage sind angefügt.


    Ich freue mich über eure Rückmeldungen.


    Liebe Grüße

    Cohji



  • Hallo, also mein Class2 hat die EWS1(dieser ist 19 Tage jünger als deiner), diese funktioniert über das Türschloss an der Fahrerseite, hat also keinen Transponder oder ähnliches im Schlüssel. Normal solte sich also, bei über die Fahrertür verriegeltem Fahrzeug der Wagen nicht starten lassen. Hat man eine EWS2 hat man einen Transponder im Schlüssel, wickelt man den Schlüssel in Alufolie, schirmt man diesen ab und der Wagen sollte auch nicht anspringen. Wenn ich mich richtig erinnere gibt der Kurbelwellensensor die Benzinpumpe frei, eventuell diesen mal Prüfen? Was man auch noch prüfen könne wäre, ob die Benzinpumpe Vorfördert, wenn man die Zündung einschaltet, sprich ob einmal kurz Spannung an der Pumpe anliegt. Bist du sicher, dass der Wagen keine Zentralverriegelung ab Werk hat? Diese gab es auch ohne Fernbedienung. Eventuell wurde ja nur eine Funkfernbedienung nachgerüstet.

  • Moin Herr-Cules,


    vielen Dank für deine ausführliche Nachricht ;)

    Zitat

    Hallo, also mein Class2 hat die EWS1(dieser ist 19 Tage jünger als deiner), diese funktioniert über das Türschloss an der Fahrerseite, hat also keinen Transponder oder ähnliches im Schlüssel

    Gut, dann hat meiner mit Produktionsdatum 05/1994 das zu 90iger Wahrscheinlichkeit auch ne EWS1 verbaut.

    Dann hat das Türschloss nen Mikroschalter für die EWS integriert?


    Zitat

    Was man auch noch prüfen könne wäre, ob die Benzinpumpe Vorfördert, wenn man die Zündung einschaltet, sprich ob einmal kurz Spannung an der Pumpe anliegt.


    Ja das habe ich bereits geprüft, die Pumpe fördert nicht vor, wenn ich die Zündung in die entsprechende Stellung drehe. Das war auch das erste was mir dato aufgefallen ist, lustig wie einem gleich auffällt wenn das "surren" nicht ertönt =D

    LG Cohji

  • Moin Herr-Cules,


    vielen Dank für deine ausführliche Nachricht ;)

    Gut, dann hat meiner mit Produktionsdatum 05/1994 das zu 90iger Wahrscheinlichkeit auch ne EWS1 verbaut.

    Dann hat das Türschloss nen Mikroschalter für die EWS integriert?

    Moin, genau. Eine Ausstattungsliste mit allen Daten findest du hier:


    https://www.mdecoder.com/decode/fk04291


    Ist die Sicherung F18 für die Benzinpumpe in Ordnung? Wie sieht es mit den anderen Sicherungen für die DME usw. aus? Am besten Durchmessen, manchmal sind defekte optisch nicht sofort zu erkennen.


    Liegt Spannung am Benzinpumpenrelais an? Also am Schaltkontakt?


    Auslesen bis 1994 ist immer so eine Sache, mit meiner normalen OBD-Schnittstelle werde ich da nichts, wie ich gelesen habe, braucht man ein so genanntes ADS-Interface, da habe ich mich aber noch nicht weiter mit beschäftigt.


    Wenn ich mich richtig erinnere sperrt die EWS1 auch den Anlasser, aber das werde ich morgen noch mal testen.

  • also kann es sein das ein defekter KWS verhindert das Spannung an der Pumpe ankommt?

    Genau, so bald der Motor dreht wird Kraftstoff gefördert. Sollte der KW-Sensor allerdings defekt sein, ist auch kein Zündfunke vorhanden(da das Steuergerät ja nicht weiß, wo gezündet werden muss, bzw. das der Motor überhaupt dreht).


    Aber da die Pumpe ja auch nicht vorfördert, würde ich mal die Spannungsversorgung der DME kontrollieren.

  • Ist bei den Schlüsseln immer eine EWS 1 die über die ZV geht, auslesen mit dem DIS dann weiter sehen, keine muntere Teiletauscherei, macht es meist nur schlimmer.



    Das ist doch nur eine Funk Fernbedienung keine echte Alarmanlage oder nicht ? Gründsätzlich prüfen an welche Kabelfarben die angeschlossen ist und im Schaltplan zum Baujahr gucken, wo die drauf gehen, vermutlich nur, Blinkerleitungen, ZV auf zu Signal etc. dann wäre sie für den motorlauf irrelevant.

  • Ich habe gerade mal mein Fahrerfenster heruntergelassen, den Wagen über das Fahrerschloss verriegelt und dann versucht den Motor zu starten, es tut sich gar nichts, auch der Anlasser dreht nicht. Also kann man die EWS in deinem Falle wohl ausschließen, hattest du schon Gelegenheit die Sicherungen zu Prüfen?

  • Ich habe gerade mal mein Fahrerfenster heruntergelassen, den Wagen über das Fahrerschloss verriegelt und dann versucht den Motor zu starten, es tut sich gar nichts, auch der Anlasser dreht nicht. Also kann man die EWS in deinem Falle wohl ausschließen, hattest du schon Gelegenheit die Sicherungen zu Prüfen?

    Moin Herr-Cules,


    hab vielen Dank für deinen Testbericht, das ist ja nicht selbstverständlich ;) Also zwischenzeitlich konnte ich die Sicherungen durchmessen, die sind i.O. Werde heute oder morgen wohl mal prüfen, ob an den Relais auch Spannung anliegt (da die ja eig. neu sind). KW-Sensor konnte ich ebenfalls noch nicht messen, da der Stecker ja unterhalb der Ansaugbrücke ist, und diese Weg zu bauen ist ja mega das gef****. Das mach ich wenn dann erst am WE =D Hab aber gesehen dass der Sensor mega verölt ist, d.h. ich werde den vorher erstmal sauber machen.


    LG Cohji

  • Ist bei den Schlüsseln immer eine EWS 1 die über die ZV geht, auslesen mit dem DIS dann weiter sehen, keine muntere Teiletauscherei, macht es meist nur schlimmer.



    Das ist doch nur eine Funk Fernbedienung keine echte Alarmanlage oder nicht ? Gründsätzlich prüfen an welche Kabelfarben die angeschlossen ist und im Schaltplan zum Baujahr gucken, wo die drauf gehen, vermutlich nur, Blinkerleitungen, ZV auf zu Signal etc. dann wäre sie für den motorlauf irrelevant.

    Moin Hardliner,


    Im Fahrzeug selber befindet sich noch ein Signalhorn (im Motorraum) sowie ein Kippschalter und ne LED in der Mittelkonsole.

    Auf der Fahrerseite im Fußraum hängt diese an einem separaten Relais und ich habe aktuell noch keine Ahnung, an welche Steuergeräte, Sensoren etc. die Kabel hinführen. Nen Schaltplan hab ich leider nicht zur Hand, aber den gibts ja sicher iwo im Netz ;)


    LG Cohji

  • Guten Morgen zusammen, ich hoffe Ihr seids alle noch gesund und fit ;)


    Gestern hatte ich wieder Zeit mich um mein Schätzchen zu kümmern.

    Habe mich mal um die Relais gekümmert und dabei ist mir etwas merkwürdiges aufgefallen:


    Nehme ich das DME-Relais raus und gebe Strom auf Klemme 85 + 86, dann klackt es ganz normal.

    Allerdings habe ich bei ausgebautem Relais in Zündstellung 0 sowie Zündstellung 1 12V anliegen. Soweit ich weiß sollte da bei ausgebautem Relais auf diesen Klemmen aber KEINE Spannung anliegen?! Stecke ich das Relais wieder rein, liegt dort keine Spannung mehr an , das ist es seltsam.

    Auf dem Relais-Schaltplan ist zwar ne Diode eingezeichnet, aber da dir den Stromfluss ja nur in eine Richtung sperrt (sperrt von 85 nach 86),müsste auf 86 ja trotzdem Spannung anliegen, oder nur auf Klemme 30 (Dauerplus)? Bin grad etwas ratlos und Elektrik war nie wirklich meins zu Ausbildungszeiten.


    Aber zumindest habe ich herausgefunden, dass ich auch keinen Zündfunken habe beim Startvorgang, sowie noch immer keine Benzinförderung.

    Ich gehe so langsam wirklich von nem defekten DME-Steuergerät aus.


    Kann man das einfach so beim Schrotti holen (wenn die Teilenummer dieselbe ist) oder hat BWM dort auch was Fahrzeugspezifisch drauf programmiert?


    Bin über hilfreiche Tipps, wie immer, Dankbar ;)

    LG und habt nen schönen Sonntag.

  • Moin,

    das mit den 12V ist in Ordnung, das Relais ist Massegesteuert, sprich die Spannungsversorgung liegt immer an und der "Minus" wird geschaltet. Die Diode ist eine Freilaufdiode, wenn so eine Spule in einem Relais abgeschaltet wird, entsteht durch Selbstinduktion eine um ein vielfaches höhere Spannung, gleiches Prinzip wie eine Zündspule. Da diese Spannung verpolt zur "Versorgungsspannung" anliegt, baut man eine Diode ein um die Spannung kurzzuschließen, damit diese im Motorsteuergerät keinen Schaden anrichtet. Es spricht echt vieles für die DME, was du noch mal versuchen könntest, wenn du Pin 30 und 87 im Relaissockel mit einem Stück draht brückst, was dann passiert. Damit würdest du dann das Relais brücken.


    Was mir gerade noch einfällt, ich hatte auch mal Probleme mit der DME bei einem anderen e36, dort waren die Ablauflöcher des Wasserkastens verstopft wodurch Wasser in das Motorsteuergerät gelaufen ist.


    Sicherungen alle in Ordnung?

  • Vielen Dank Herr-Cules für deine, wiedermal, sehr ausführliche Antwort 😊

    Dann ist ja ok, wenn da bei ausgebautem Relais Spannung anliegt😅


    Also 30 und 87 hab ich bereits gebrückt, ebenfalls kein Zündfunke und keine Sprit-Förderung. Die DME hatte ich vor 4 Wochen mal freigelegt und ausgebaut und die war trocken. Keine Anzeichen für Wassereintritt oder Gammel. Auch die Pins und Stecker vom SG sind sauber und sehen aus wie neu (keine Korrosion o.ä.).

    Ich bestell jetzt erstmal nen KW Sensor und schau dann weiter. Wenn ich die Ansaugbrücke schon weg mach, will ich wenigstens en neues Teil am Start parat liegen haben 😂


    Sicherungen sind wirklich alle i.O. zumindest die im Kasten vorne bei den Relais. Oder gibts da noch en 2.?


    LG Sascha

  • Hallöchen zusammen,


    ich hoffe Ihr hattet entspannte Osterfeiertage und einen guten Start in die neue Woche.

    So, da über die Feiertage nix ging, melde ich heute den aktuellen Status:


    Der Wagen läuft immer noch nicht *heul*


    Ich habe den KW-Sensor erneuert und sogar noch ein passendes DME-Steuergerät (mit passender Teilenummer und identischer Versionsnummer)

    eingebaut. Das Ergebnis ist dasselbe wie vorher: Kein surren der Pumpe bei Zündung ein, kein Zündfunke.

    Es ist auch egal ob ich permanent Saft auf die Pumpe gebe und das DME-Relais brück- der Anlasser dreht, aber der Motor springt einfach nicht an.

    Das ist doch langsam echt zum verzweifeln und ich habe echt keine Ahnung mehr, was ich da noch prüfen, geschweige denn tun soll.

    Am besten ich lass den einfach für einen Haufen Kohle in ne Werkstatt schleppen und die sollen gucken. Ich will einfach nur, dass diese Mistbüchse wieder läuft =D

  • Hallo, wenn ich mir alles so durchlese, dann sieht es aus, als wenn der Vorbesitzer ordentlich am Fahrzeug gebastelt hat. Vielleicht solltest du ihn mal anrufen und fragen wo er suchen würde.

    Ich tippe auf die Wegfahrsperre. Die hat jedenfalls die gleichen Symptome, Anlasser dreht aber keine Spritförderung und kein Zündfunke.