Ford Mondeo Turnier Titanium 2.0 Ecoboost

  • Der ein oder andere wirds vielleicht vor Kurzem im 'Schaut was ich gekauft habe'-Thread mitbekommen haben. Die anderen die mich etwas kennen denken jetzt vielleicht 'Wow, moment, der Doktor hat ein modernes Auto mit 4-Zylinder Turbo gekauft? Ist der krank?' :D


    Krank vielleicht nicht, aber ich werd alt und langweilig :D


    Naja. Nachdem ich den Ram verkauft hatte und nur noch den Porsche und den Chrysler hatte, dauerte es garnicht lange, bis es mir auf den Senkel ging, dass ich nicht 'mal eben' irgendwelche sperrigen Dinge ins Auto werfen konnte. Immer musste ich mir ein Auto ausleihen um was großes zu transportieren. Der Porsche hat zwar theoretisch mit umgeklappten Sitzen deutlich mehr Stauraum als der Chrysler, aber den möchte ich von innen nicht versauen.


    Also reifte nach einiger Zeit der Entschluss, dass ich wieder ein Auto zum transportieren brauche. Für einen Pickup nach meinen Ansprüchen reichte das Geld nicht, also musste ein Kombi reichen. Ist ja auch nicht schlecht, da kann man dann wohl mal etwas mit Vernunft entscheiden und ein Auto nehmen was hoffentlich nicht andauernd Aufmerksamkeit benötigt und wo man im Zweifelsfall bei jedem Teileotto im Dorf Teile für bekommt. Ein teures Spielzeug in Form des Porsche sollte schließlich reichen.


    Also hab ich mir mal ein paar Kombis angeschaut, Eckdaten: max. 10 Jahre alt, Benziner, Automatik, Tempomat, mindestens Teilleder, keine Wanderdüne muss aber auch kein Rennwagen sein - Opel Insignia, Skoda Octavia RS und Superb, Audi A4, Passat, sogar exoten wie Mazda 6 und Peugeot 508 hatte ich auf der Liste. Und halt den Mondeo. BMW kam nicht in Frage, da mir die Baureihen E91 und E61 (welche die einzigen waren die meine Kriterien erfüllten und im Budget lagen) nicht gefallen. Bei Mercedes wäre der W204 oder W211 im Budget gewesen, beide finde ich von Innen total schrecklich.


    Nachdem ich mir einiges angeschaut und darüber informiert hatte (und manches einfach wegen der Verfügbarkeit gestrichen hatte -> Mazda und Peugeot, da in 200km keiner nach meinen Wünschen zu finden war) blieb eigentlich nur noch der Ford übrig. Vielleicht war ich da auch etwas vorbehaftet, da mein Vater letztes Jahr einen importierten 2013er Explorer Sport mit dem 3.5 Ecoboost (~370PS) gekauft hat nachdem sein Jeep einen Motorschaden hatte. Mit dem Explorer ist er sehr zufrieden und mir gefällt er auch gut.


    Garnicht so weit von mir hab ich dann den hier gefunden:


    Ford Mondeo Turnier Titanium

    2.0 Ecoboost

    203 PS / 300NM

    Power Shift Doppelkupplungsgetriebe

    96.500km

    Brisbane Braun Metallic


    Ausstattung... alles was mir wichtig ist hat er und noch einiges mehr :D


    Also Teilleder, Sitzheizung, Klimaautomatik, Tempomat, eFh... dazu dann noch so einen Unsinn wie Regensensor, Lichtsensor und was weiß ich nicht noch alles. PDC vorn und hinten hat er noch... Ich muss mal ne Ausstattungsliste irgendwo ziehen.


    Nachdem ich dann jetzt 1000km damit abgespult hab kann ich sagen ich bin auch in diesem Jahrtausend angekommen :D

    Ist garnicht schlecht. Ich kann gut drin sitzen, er fährt ruhig, der Motor geht ganz gut... Und der Kofferraum ist riesengroß.


    Hier stand er noch beim Händler:


    JmMp8qhh.jpg


    yIicD9Dh.jpg


    bcQi3wM.jpg


    qzt33PI.jpg


    Das hier war am Abend der Abholung:


    J41VXOo.png?1


    LnCTc2I.jpg


    4s1AcPi.jpg



    Die Felgen gefallen mir nicht so 100%, ich denke da kommen noch Winterreifen drauf und dann ein paar 19" für den Sommer. Sonst hab ich eigentlich nichts konkretes vor, außer das Ding möglichst Ausfallfrei im Alltag zu fahren.


    Jetzt werd ich mich aber erstmal um den Porsche kümmern und das Cabrio kommt dann in Kürze weg.

  • Beim Mondeo bekommt man echt viel Auto für nen schmalen Kurs. Wenn es darum ging etwas Großes zu transportieren oder mit vielen Leuten in einem Auto in den Urlaub zu fahren, war der Mondeo MK3 eines Kommilitonen sehr gefragt. Obendrauf echt ein gemütliches Reisemobil.


    Ich wünsche dir viel Spaß damit und hoffe, dass Ford den MK4 gegenüber dem Vorgänger verbessert hat.


    Den 2.2 TDCi habe ich mit dem e36 einige Male abschleppen müssen.

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.

  • Beim Mondeo bekommt man echt viel Auto für nen schmalen Kurs. Wenn es darum ging etwas Großes zu transportieren oder mit vielen Leuten in einem Auto in den Urlaub zu fahren, war der Mondeo MK3 eines Kommilitonen sehr gefragt. Obendrauf echt ein gemütliches Reisemobil.


    Ich wünsche dir viel Spaß damit und hoffe, dass Ford den MK4 gegenüber dem Vorgänger verbessert hat.


    Den 2.2 TDCi habe ich mit dem e36 einige Male abschleppen müssen.

    Das stimmt schon, bspw. ein Passat fürs selbe Geld wäre deutlich schlechter ausgestattet gewesen.


    Die Benziner in dem Modell sollen, so wie ich mich vorher informiert habe, generell recht zuverlässig sein. Also denke ich mal, dass diesbezüglich zumindest alles gut geht. ^^

    Allseits gute Fahrt und dass das DKG immer den richtigen Gang ohne länger werdende Schaltpausen findet.

    Danke. Das DKG ist schon ein bisschen Gewöhnungsbedürftig wenn man seit ~12 Jahren quasi fast nur Wandlerautomatik gefahren ist. Aber hat gerade erst einen frische Ölwechsel bekommen und macht soweit einen soliden Eindruck.


    Ich finde den auch gut. Die sitzen sich super bequem.


    Eine dezente (!) Tieferlegung könnte er vielleicht vertragen.


    Mich wundert es nur, dass Ford das Modell eingestellt hat. Vermutlich ist der Focus zu nah heran gerückt.


    Ja, das mit dem Sitzen war auch ein Grund warum ich mich dafür entschieden habe, da ich da vernünftig drin sitzen kann. :D


    Ja, Tieferlegung, mal schauen. Könnte er schon vertragen, hat aber erstmal keine Priorität. (Und das aus meinem Mund)


    Naja, eingestellt haben sie den Mondeo zwar, aber es soll ja einen Nachfolger geben der Mondeo und S-Max gleichzeitig ersetzt, so eine Art Crossover. Was man davon halten mag sei mal dahingestellt.

  • Beim MK4 sind die Benziner sowie die Diesel relativ unauffällig sofern man alle Reparaturen und Wartungen macht. Ich hab nen 2008er MK4 2,2TDCI Motor läuft wie ne 1 die laufen auch gerne mal über 500tkm ohne Probleme. Leidglich die Elektronik im MK4 ist der Horror! Den Innenraum bitte nur trocken auswischen, nichts nutzen was irgendwie feucht ist die Knopfe gehen davon gerne kaputt. Am liebsten die Tempomat Tasten am Lenkrad. Aber auch der Kabelbaum, vor allem im Motorraum, macht äußerst gerne Probleme. Ansonsten sind die bis auf die Hinterachslager mehr oder weniger unauffällig.

    Sitzkomfort ist im Mondeo wirklich genial und Platz sowieso


    Edit: Solltest du vorhaben Windabweiser zu verbauen, lass es danach pfeift der Mondeo als wären sämtliche Scheiben offen

    [CENTER]Mein Bewertungsthread:
    http://e36-talk.com/showthread.php?58838-Firefighter&highlight=Firefighter[/CENTER]


    [CENTER][/CENTER]

  • Beim MK4 sind die Benziner sowie die Diesel relativ unauffällig sofern man alle Reparaturen und Wartungen macht. Ich hab nen 2008er MK4 2,2TDCI Motor läuft wie ne 1 die laufen auch gerne mal über 500tkm ohne Probleme. Leidglich die Elektronik im MK4 ist der Horror! Den Innenraum bitte nur trocken auswischen, nichts nutzen was irgendwie feucht ist die Knopfe gehen davon gerne kaputt. Am liebsten die Tempomat Tasten am Lenkrad. Aber auch der Kabelbaum, vor allem im Motorraum, macht äußerst gerne Probleme. Ansonsten sind die bis auf die Hinterachslager mehr oder weniger unauffällig.

    Sitzkomfort ist im Mondeo wirklich genial und Platz sowieso


    Edit: Solltest du vorhaben Windabweiser zu verbauen, lass es danach pfeift der Mondeo als wären sämtliche Scheiben offen

    Das ist gut zu wissen :D


    Hatte bisher nicht mitbekommen, dass die Elektronik so empfindlich sei. Hatte bisher nur Probleme mit dem Bluetooth - da hatte ich beim Musik streamen immer wieder Störgeräusche. Ein Update des Bluetoothmoduls hat hier aber geholfen.


    Die Hinterachslager hatte der Verkäufer mir extra auf der Bühne gezeigt, die sehen noch ganz gut aus, werden aber auch nicht ewig halten, naja Verschleißteil halt. Wenn die irgendwann fällig sind, wirds halt gemacht.


    Das mit den Windabweisern ist sehr gut zu wissen, denn ich hatte tatsächlich schon überlegt welche anzubauen, damit ich auch bei Regen das Fenster etwas öffnen kann... Aber wenn das so ist, lass ichs lieber sein.

  • Hinterachslager kannst du ca. alle 100.000Km rechnen, aber lass die besser machen... Brauchst Spezial Werkzeug für, die Aufnahme ist rund das neue Lager aber nicht die sind eher Eiförmig. Ford hat da wohl einen Ring für wo diese rein gepresst werden und dann erst in die Hinterachse eingesetzt werden. Also entweder kauft man sich dieses Werkzeug für knapp 150€ glaub ich oder man lässt die Lager für knapp 200€ (je nach Händler) einfach machen.

    [CENTER]Mein Bewertungsthread:
    http://e36-talk.com/showthread.php?58838-Firefighter&highlight=Firefighter[/CENTER]


    [CENTER][/CENTER]

  • Mal ganz blöd gefragt: ist das so ein Mondeo, dessen hintere (?) Koppelstangen manche an der Vorderachse benutzen ?


    (Wobei sich mir der Sinn dessen nicht wirklich erschließt - die originale Lösung hat sich bei mir über >20Jahre als sehr zuverlässig erwiesen.)

    des sind die vom MK3, der hier ist n MK 4👍


    Hab am Wochenende für nen Kumpel nen MK5 überführt, muss sagen so verkehrt ist der auch nicht 👍

  • Verkehrt sind die auch nicht, ich bin allerdings gespannt was der Dr. auf Dauer davon halten wird. Ich persönlich sage nach dem ersten Jahr MK4 das ich nie wieder einen haben möchte. Er fährt schön, er ist trotz knapp 350tkm noch echt gut, zumindest vom Sitzverhalten her, auch Lenkung ist noch straff obwohl alle Lager etc. noch die ersten sind.

    Aber er hat massive elektronische Probleme, Ersatzteile sind (zumindest für den 2,2 TDCI) unendlich teuer. Endschalldämpfer z.B. nur original Ford gibt keinen im Zubehör für den Motor! Ford verlangt 800€ dafür. Für seine 175PS ist er relativ träge und nen Verbrauch hat er der ist schlimmer als am E39 530D. Zusätzlich pfeift es an allen Dichtungen rein sodass man dauerhaft meint ein Fenster wäre offen. Anhänger ziehen ist trotz 2t Anhängelast auch nicht unbedingt seine Parade Disziplin, jedenfalls ist meiner mit 1600KG Wohnwagen völlig überfordert. Ich persönlich möchte keinen mehr daher bin ich echt gespannt was der Dr. in einem Jahr von seinem Berichten kann, vielleicht hab ich ja auch einfach nur ein Montagsauto erwischt wer weiß...

    [CENTER]Mein Bewertungsthread:
    http://e36-talk.com/showthread.php?58838-Firefighter&highlight=Firefighter[/CENTER]


    [CENTER][/CENTER]

  • Also bisher bin ich immer noch sehr zufrieden mit dem Ding. Hab aber auch tatsächlich erst 2000km drauf gefahren, der steht aktuell knapp vor den 99tkm, dank Homeoffice. :D


    Beim Rest warten wir mal ab, wie es sich entwickelt.

    Mit dem Motor den ich hab, bin ich recht glücklich. Der 2.0 Turbo mit den 203 PS ist schon recht flott. Wobei ich zugebe, mich schon informiert zu haben, was man da per Computer noch rausholen kann und eine Steigerung auf die ~240PS vom größeren Modell oder gar auf ~280PS schon intressant fänd. Aber nichts, was ich unbedingt bräuchte.

    An meinem pfeifft (noch?) nichts rein. Der ist auch bei 180 noch komplett ruhig. Und Anhänger fällt für mich sowieso raus, da meiner keine AHK hat und ich auch keine Nachrüsten werde. Für unseren Anhänger haben wir nochn Bus in der Familie.

  • Nur kurz mal ein paar Fotos, weil ich eben mal meine neue Kamera ausprobieren musste... gefällt mir.


















    Die Karre macht weiterhin brav ihren Dienst im Alltag. Funktioniert noch alles, lediglich die typische Krankheit der Lenkrad-Knöpfe für den Tempomat und die Geschwindigkeitsbegrenzung hat er mittlerweile entwickelt. Verstellknöpfe davon funktionieren dann nicht mehr und der Tempomat / Begrenzer geht einfach aus. Ford Deutschland kennt das Problem angeblich nicht, Ford UK sagt die Schalter mit Druckluft ausblasen und mit Kontaktspray fluten und drauf rumdrücken wie ein blöder. Und wenn das nicht hilft, n neuer Schalter. Habe genau das die Tage auch mal gemacht, mit vorsichtigem Erfolg. An sich funktioniert jetzt alles wieder, lediglich bei der Taste um den Tempomaten zu verringern geht er manchmal noch aus. So kann man aber erstmal damit leben. Wenns schlimmer wird, werd ich wohl den Schalter mal tauschen.

  • so ganz mag ich den wagen immer noch nicht, aber die bilder sind wieder der hammer. könnte man so direkt ins prospekt drucken.

    irgendwann komm ich dich mal besuchen nur das du bilder von meinem auto machst 😄

  • so ganz mag ich den wagen immer noch nicht, aber die bilder sind wieder der hammer. könnte man so direkt ins prospekt drucken.

    irgendwann komm ich dich mal besuchen nur das du bilder von meinem auto machst 😄

    Komm rum und bring Pizza mit :D


    Aber ja, verstehe schon dass die Kiste einen kalt lässt. Ich find da ja auch nichts emotionales dran, ist halt ein Auto und macht anstandslos seinen Job als Daily.

    Wiedermal tolle Fotos. Diese "smoothness" bei deinen Bildern gefällt mir immer sehr. Da hätte ich gerne einen Workflow zu. :P

    Danke! Hm, Kamera draufhalten und Auslöser drücken 8o


    Vieles kommt halt einfach durch die Kombination aus recht großer Offenblende + dem Licht. Weiches Abendlicht z.B. wirkt da halt ganz anders als Nachmittagssonne.

  • Vieles kommt halt einfach durch die Kombination aus recht großer Offenblende + dem Licht. Weiches Abendlicht z.B. wirkt da halt ganz anders als Nachmittagssonne.

    Ja die sind aber schon nachbearbeitet...? Oder ist das out-of-cam?

    Aktuell: BMW E36 328i Touring -> Parkgarage

    Ehemalig: E46 325ti, E39 540i, E36 328i Touring, E34 535i, E28 525eA, E30 320i, E28 520i

    Alltag: Mazda 3 BL 2.0