Alpinweiss III die 2. F31 Touring

  • Servus miteinander,


    wollte euch hier mal im kurzformat meine neue Errungenschaft vorstellen. Diese wurde nötig,da mein e34 mittlerweile auch 300000 km hatte, die VA wieder platt war,und nicht ständig nur am Schrauben sein wollte.

    Vom verbrauch wollen wir erst gar nicht reden. 13liter ca. der E34 hier im Bergland,und 5liter der F31.

    Schon Krass.

    Also hier ein paar Eckdaten.


    Bmw F31 318d


    Alpinweiss III


    Bj 11:2012


    Ez 12:2012


    Km 70500 bei Kauf


    1 Vorbesitzer


    Scheckheft gepflegt bei BMW (Was ich bei diesem Motor auch für sehr wichtig halte)


    Da es im Moment keinen vernüftigen Vin Decoder gibt, poste ich die SA später noch nach,wenn ich einen vernüftigen finde.


    Hier jetzt erstmal ein paar impressionen.


    Ich finde das Design wirklich sehr gelungen.

    Auch von hinten gefällt er mir richtig gut.

    Meine Frau legte größten Wert auf getönte Scheiben der Kinder wegen. Dieaer Wagen hat Sie zum Glück ab Werk gehabt.

    Er hat jetzt nicht die übermäßige Ausstattung,aber allemal ausreichend,und alles da was man braucht. Ausser Tempomat,den vermisse ich schon sehr.

    Aber ich muss sagen,der Innenraum ist absolut Top verarbeitet,kein knarzen oder so,keine sichtbaren Schrauben oder dergleichen. Zum E36 wirklich ein enormer Unterschied. Kam mir bei der Probefahrt vor wie im Raumschiff:D


    Zu guter Letzt noch seine kleine Maiestät, der verrufene (Das zurecht) N47 T

    Zu anfangs hatte ich schon extrem Angst,da dieser Antrieb Bmw im E90 nur Probleme gemacht hat mit Kettenrissen,auch im X1 X3 1er 5er F10 usw..... Also durch die ganze Bank, waren alle 2 liter Diesel betroffen.

    Doch im F31 kam die letzte Ausbaustufe in den Wagen,und dort sind Risse bislang ausgeblieben. Dennoch sind Sie für ein Schaben bekannt,das Bmw als Komfortproblem abtut.


    Ich hatte zu anfangs ein groses Problem mich damit abzufinden,dass der Diesel einfach rauher läuft, und auch im Kalten Zustand etwas "Nagelt" aber nach viel Recherche und Sorgen und verrückt machen,stellte sich heraus, dass ich einfach nur das Graß wachsen höhre.....

    Immerhin ist dieses Aggregat millionenfach verbaut weltweit, und der Großteil problemlos. Auf jeden Fall im F31.

    Nichtsdestotrotz höre ich immer sehr genau hin.

    Aber ich muss dazu sagen, nach 2x Liqui Moly Dieseladditiv zur Reinigung der Injektoren, und steigerung der Cetanzahl, in verbindung mit Ultimate oder V-Power ist der N47 deutlich ruhiger. Der Unterschied ist wirklich enorm.

    Natürlich habe ich nach dem Kauf direkt einen großen Service bei BMW machen lassen. Dies hlft auch wirklich in dem Falle des Falles, da Bmw sich wirklich kulant zeigte. Zumindest was die Probkematiken im E90 betraf.


    Ich hoffe ich verbleibe davon verschont,und genieße jeden Tag das Drehmoment und den geringen verbrauch des Diesels. In diesem Sinne.


    Genug gelabert,updates folgen;)

    Grüße Manuel

  • Manuel, mach dir keine Sorgen, ich schwöre auf den N47, hatte schon dreimal N47 und nie Probleme gehabt. Beim ersten N47 bekam ich bei BMW alles auf Kulanz ersetzt, obwohl der Motor schon 113.000 Kilometer gelaufen hatte. Das ist kein schlechter Motor und mein jetziger N47 läuft hervorragend. Viel Spaß damit!


    Wirst du was dran machen?

  • Viel Spaß damit !


    Ich bin berufsbedingt nun auch einige davon gefahren und selbst die mit wenig Ausstattung hatten trotzdem ihren Reiz.

    Allerdings würde ICH (!) trotzdem gewisse Dinge haben wollen. Xenon, Tempomat, großes Navi, Sitzheizung, Sportsitze... :D


    Ich verstehe aber auch immer nicht so ganz, warum bei den alten Autos so sehr von der hohen Qualitätsanmutung gesprochen wird und es heute alles "Plastikbomber" sein sollen. Ich möchte behaupten, dass nicht mehr oder weniger (tendenziell eher weniger?) Kunstoffe/Kunstleder verbaut werden. Was war denn in so einem E36 im Innenraum hochwertiger verarbeitet, als in einem F31 ?


    Ob die Haltbarkeit eine bessere ist, wird die Zeit zeigen. In 20 Jahren wird der vermutlich auch klappern und knarzen, wenn erstmal die Weichmacher aus den Kunststoffen raus sind

  • Hier noch die versprochene Vin.


    VIN WBA3K11030F817453
    Typ - Code 3K11
    E-Serie F31 ()
    Serie 3
    Geben Sie TOUR ein
    Modell 318D (EUR)
    Lenkung LL
    Türen 5
    Motor N47T
    Verdrängung 2.00
    Leistung 105
    Fahren Sie HECK
    Getriebe MECH
    Farbe ALPINWEISS 3 (300)
    Polster STOFF MOVE / ANTHRAZIT (BDAT)
    Prod Date 2012-11-13

    L801A Nationalversion Deutschland
    S1CAA Auswahl der COP-relevanten Fahrzeuge
    S230A Zusatzpaket, EU-spezifisch
    S249A Multifunktionslenkrad
    S255A Sportlederlenkrad
    S2DVA BMW LA Felge, Star Spoke 391
    S316A automatischer Kofferraumdeckelmechanismus
    S320A Gelöschte Modellbeschriftung
    S3AAA Dachreling schwarz
    S420A Sonnenschutzverglasung
    S423A Fußmatten, Velours
    S428A Warndreieck und Erste-Hilfe-Kasten
    S431A Innenspiegel mit automatischerAbblendung
    S441A Raucherpaket
    S465A Durchladesystem
    S494A Sitzheizung Fahrer / Beifahrer
    S4CGA Interieurleisten, "satin-silber" matt
    S507A Park Distance Control (PDC), hinten
    S520A Nebelscheinwerfer
    S521A Regensensor
    S548A Kilometer kalibrierter Tacho
    S563A Lichtpaket
    S575A Zusätzliche 12-V-Steckdose
    S5DCA Kopfstützen für Rückbank, klappbar
    S698A Vorwahl 2 für DVD
    S704A M Sportfahrwerk
    S851A Sprachversion Deutsch
    S879A Fahrzeugliteratur deutsch
    S8KAA Dummy-SALAPA
    Zugangsanfrage für S8SCA- Telematik, länderspezifisch
    S8V1A Label

    Und heute Morgen aufm Weg nach Polen, noch schnell was originales für den F31 eingekauft:P


  • Heute habe ich Urlaub aufgrund von Inventur,und die Maschinen abgeschaltet sind.

    Dann lief ich ums Auto,und dachte was ich ihm dann gutes tun kann,denn mittlerweile macht er sehr viel Spaß, und überzeugt auch mit seinem Verbrauch von gerade mal 5,2 Litern aktuell.:)


    Letzten Endes hab ich dann mal damit begonnen den Wagen etwas zu Versiegeln.

    Und es ist wirklich wie in den Medien zu lesen war,dass mit Hohlraumfluid geapart wurde. Aus den Türen usw läuft zwar manchmal was raus,aber mit der Kamera in den Schwellern war nicht wirklich was zu erkennen. Ist zwar wirklich alles sauber gewesen, aber dennoch kann Fluid Film nicht schaden ;) Also habe ich halt die Türen, Heckklappe und Schweller etwas damit behandelt.

    Die Motorhaube wurde seitens Bmw von einer TA bereits nachversiegelt:thumbup:

    Werde das ganze im Herbst nochmals wiederholen, und den Unterboden dann ebenfalls Versiegeln. Aber dort Natürlich mit etwas anderem wie kLine oder Elaskon.

  • Gestern mal ne Schnappszahl voll gemacht.

    Aber ich muss wirklich sagen,was verbrauch anbelangt,und das M-Fahrwerk bin ich noch nie so ein gutes Auto gefahren.

    Der verbrauch liegt derzeit bei 5,1Litern. Das passt nachgerechnet auch sehr gut. Mit 55 Litern 1000 km,und noch ohne Reserve leuchten ist schon ne Ansage.


    Und auch wie ruhig das M-Fahrwerk jenseits der 200 ist,ist wirklich beachtlich. Kommt einem vor wie 130 km/h im e36.

    Alles sehr straff und direkt, und vor allem Leise. Trotz des Diesels. Nichts rappelt oder dergleichen. Dagegen ists im e36 wie ein ritt auf ner Kanonenkugel:)

    Ich hoffe das der Wagen weiterhin so viel Spaß am sparen bereitet. Die laufleistung ist jetzt seit Mai um 7000 Km gestiegen. Ich denke das spricht für ihn:P

  • Ich kann sowas nur bestätigen. Es haben sich durchaus auch viele positives Dinge mit den Jahren getan. Ich kann die Laberei von wegen, neue Autos nur noch schrottiger Plastikmüll o.ä. nicht nachvollziehen.
    Beruflich bedingt komme ich regelmäßig dazu, verschiedene Butter-und-Brot-Autos zu fahren und stelle auch immer wieder ähnliches fest, wie du sagst. Nicht nur bei BMW. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich nicht in Mitte der 90er mal einen brandneuen E36 mit M-Fahrwerk gefahren bin. :D

  • Ich habe ja einen F21 (1er) als 120D aus 11/2013 mit Automatik und M-Fahrwerk und aktuell ca. 72.000 KM auf der Uhr.


    Für mich ist das Auto ein absoluter Traum was das fahren angeht. ich fahre viel Stadt, daher komme ich nicht unter 6 Liter, aber ich wünsche mir auch kein neues Auto, der hat alles wovon ich damals geträumt habe.


    Wie das mit 200.000 KM aussieht weis keiner, aber wie viel wird in einen E36 mit 200.000 KM investiert, einzig der E36 ist schrauberfreundlich, die neueren Autos wohl eher nicht.

  • Am heutigen Sonntag war die erste Schraubaktion am F31 nötig.

    Hat er sich aber auch verdient gehabt. Hat binnen 4 Monaten ca.11000 km abgespult.


    Der Verbrauch liegt derzeit bei 5,2 Litern. Im mix! Also vom verbrauch her absolut Top:thumbup:


    Vor 2 Wochen begann er mit der Fehlermeldung "Bremsbeläge hinten" wechseln. Heute hab ich es dann geschafft.

    Natürlich für Qualitat entschieden

    lief alles richtig Problemlos. Ausser das die Sattelhalter mit Loctite gesichert waren. Die Schrauben waren schon extrem fest. Aber erstaunlich wie Schrauberfreundlich auch so ein "neues" Auto ist:)

    Die Beläge waren definitiv unten.

    Ich dachte immer,dass sich der Computer bestimmt viel zu früh alles zusammen rechnet. Aber es passte wirklich und war auch nötig.

    War wirklich Zeit.

    Nach entfernen der Scheiben kam das innenleben zum Vorschein. Auch erstaunlich sauber alles.

    Alt vs.Neu

    Und hier eben fertig montiert:)

    Zurückgesetzt hab ich ihn auch gleich, nun herrscht wieder Ruhe im Karton.

    Nächsten Monat dann noch Ölservice vorm Winter, und Bremsflüssigkeit, dann ist wieder alles Schick:)

  • Sind eigentlich fast 1 zu 1 analog wie am E36 zu wechseln.


    Intervall wird zurückgesetzt in dem der Kilometerzähler sehr lange gehalten wird.

    Zündung muss an sein.

    Keine Füße auf Bremse oder Kupplung!!!

    Dann kommt der Intervall der als nächstes fällig ist oder war. Dann wieder den Knopf lange drücken um den Intervall auszuwählen,Danach wieder den Kilometerrücksteller fuř etwa 10 sec halten. Dort läuft dann eine Zeit ab,und setzt bei ersetztem Belagfühler den Intervall wieder auf 48000 Km zurück.

    Funktioniert aber auch nur wenn der Intervall bereits erreicht ist,oder überschritten ist. Und der Belagfühler ersetzt wurde. Wenn der Fühler ersetzt wurde klappt das zurück setzten. Bleibt der Fühler unersetzt,funktioniert das Rücksetzten nicht.