Servus sagen und E36 "ex. 323i" vorstellen

  • Servus, ich bin Jannis, 24 Jahre alt und an dieser Stelle möchte ich kurz meinen E36 vorstellen: Es handelt sich um einen E36 Touring 323i, hier die VIN, falls euch die genaue Ausstattung interessiert:

    VIN: EU86206


    Das interessante am Auto ist, dass die gesamte Technik eines E36 M3 3,2L verbaut wurde. Ich habe den Wagen Anfang des Jahres gekauft und möchte damit neben flotter Landstraßenfahrt den einen oder anderen Trackday und Touristenfahrten auf der Nordschleife fahren. Weil der Wagen im Kaufzustand eher ein Auto für die Eisdiele ist, werde ich ihn noch etwas nach meinen Vorstellungen verändern, was ich hier für euch in Wort und Bild festhalte. Für Anregungen bin ich natürlich jederzeit offen!

    Zusätzlich schon verbaut als ich den Wagen gekauft habe waren:

    - Kürzeres Sperrdifferential S3,64 45%

    - Bilstein Fahrwerk 60/40

    - H&R Stabikit

    - "Cabriokreuz"

    - Wiechers Domstrebe Alu vorn

    - Stahlflex Bremsleitungen

    - M3 Ledersitze

    - Hartge Lippe und Hartge Dachkantenspoiler

    - AC-Schnitzer Spiegel

    - Hella Celis Angel Eyes

    - Diverse "BMW Motorsport International" Leisten und Embleme

    - BBS RC090

    - Eisenmannn ESD

    - ne komische offene Ansaugung (siehe Bild unten - kann dazu einer was sagen?!)


    Genug erzählt, hier ein Paar Bilder vom Wagen im Kaufzustand, allesamt bei der Abholung entstanden, daher sind hier auch noch Sachen wie dieser furchtbare, viel zu große Kuchenblechhhalter verbaut. Sorry für die Teils komische Bildqualität.

    Soweit zur Einleitung! Bis demnächst.


    Probefahrt:




    Das erste mal lecker Super Plus:








  • Ich mach mal weiter :)

    Zunächst habe ich das Auto in seinem neuen Zuhause abgestellt ( Ich räume die Garage bald mal auf - versprochen!) und mir Gedanken über die ersten sinnvollen Modifikationen gemacht.



    Ein Freund bot mir das H&R Clubsport Fahrwerk (RSS) aus seinem Unfallauto an. Da ich bisher nur Gutes über das Fahrwerk gehört hatte, und der Preis dazu mehr als fair war, hab ich das Fahrwerk von ihm abgekauft.





    Kampfspuren


    Wie man sieht, hatte die Kolbenstange sowie die Aufnahme für die Pendelstütze beim Unfall etwas gelitten. Also Ab damit zu H&R (Service kann man im Übrigen empfehlen!) zur Revision.


    In der Zwischenzeit habe ich das etwas zu weiche und leider nicht höhenverstellbare Bilstein Pro-Kit ausgebaut. Aufgrund total rund gelutschter Innensechskante in den Kolbenstangen und des Nichtvorhandenseins eines Schlagschraubers ein abenteuerliches Unterfangen.






    ... schließlich aber von Erfolg gekrönt.


    Mit ET20 sind die BBS RC090 zwar schick, aber nicht so richtig für meine Zwecke geeignet. Bei entsprechender Tiefe ohne Bearbeitete Radläufe würden die Reifen in den Kotflügeln schleifen. Neue Felgen sind also notwendig, auch hier bin ich schnell fündig geworden. Meine Lieblingsfelgen: Leicht, schick, brauchbare Maße. Hätte ich auf die Schnelle keine bezahlbaren RC 304 gefunden, wären es sicher das neue pro-track one oder ein Satz Motec Nitro in anthrazit geworden.


    BBS RC 304 in 8x17 mit ET38


    Ein paar Tage später klingelt es und der Postbote bringt ein schönes, schweres Paket.



    Wenn ihr irgendwelche Fragen habt, gern her damit!

  • Weiter geht´s!

    Bevor das Fahrwerk eingebaut wird, habe ich zunächst mal gescheite Reifen für den Track besorgt:

    Federal FZ-201 Soft in 225/45




    Und gleich montiert, sieht schon mal lecker aus, wie ich finde.




    Als nächstes das Fahrwerk eingebaut, geht beim E36 ja flott. So steht das Auto vorerst mal da, noch ziemlich hoch gedreht, wird aber vorm vermessen, was als nächstes ansteht, noch etwas in Richtung Straße wandern.









    Die restlichen BMW-Embleme in den Felgen werden bei Gelegenheit natürlich noch aufgeklebt.


    Da ich mit dem Auto ja hauptsächlich sportlich Fahren möchte, habe ich mich noch etwas der Technik gewidmet: Vorm vermessen nach dem Fahrwerkseinbau neue Querlenker und neue Spurstangen eingebaut. Außerdem, wenn die gesamte Vorderachse einmal dran ist, gleich die ganze Achse ausgebaut um die Ölwanne abnehmen zu können und die Pleullagerschalen getauscht. Hier bot sich folgendes Bild:




    Untere Lagerschale, Zylinder 4

    Laut Prägung auf den Lagerschalen (06/96) waren das noch die Ersten. Die Laufleistung der S50B32 Technik beläuft sich auf ca. 150tkm, dafür, wie ich finde, sahen die ja wirklich i.O. aus und man hätte wohl noch ein wenig damit fahren können. Aber das weiß man ja vorher nicht und hier gilt daher: better safe than sorry.


    Was noch folgt ist eine Achsvermessung.


    Vorne wie hinten leichte Vorspur, -3°45' Sturz vorn, -1°50' hinten. Wenn euch die genauen Werte interessieren, mache ich gern ein Foto vom Protokoll.


    Zu guter Letzt noch eine kleine, aber längst überfällige Arbeit: die komischen Carbon-Kirmes-Embleme auf Motorhaube und Heckklappe gegen schöne Originale getauscht.




    Die nächsten Schritte sind schon in Planung, bis dahin!

  • Kurzes Update heute:

    CAE-Shifter ist drin, schaltet sich echt gut, ob das Teil seine Kohle wert ist, sehe ich die nächsten Monate. Montage mithilfe einer Eigenbau-Aluplatte von unten, da die Originale Platte mal für E30 angepasst wurde und somit nicht mehr so richtig abgedichtet hat.









    Alles nix..



    Zusätzliche Platte von unten, die Dichtmasse tut ihr übriges.




    Jetzt muss ich nur noch die Konsole in der Mitte ein bisschen anpassen, damit ich den BC wieder rein bekomme.


    Mit welchen Bremsbelägen fahrt ihr auf euren E36 Ringtools so rum?

  • Guten Abend allerseits :)


    Nachdem das Auto ein bisschen gefahren wurde und eigentlich top funktioniert bis jetzt, gibt´s auch ein paar Probleme, evtl, hat ja hier jemand noch eine Idee, was dahinter stecken könnte, oder hatte mal ähnliche Symptome:


    Wenn das Auto richtig warm ist (>90°C Öltemp.) läuft der Motor schlecht im Leerlauf. Schüttelt sich, läuft als wenn ein Zylinder fehlen würde. Beim Fahren läuft er normal, Leistung fehlt meines Erachtens nach auch nicht. Der Fehlerspeicher schreibt LMM defekt , den habe ich nun getauscht, es hat sich jedoch nicht gebessert.

    Was ich bisher gemacht habe:

    - LMM neu -> keine Veränderung

    - Falschluft überprüft mit Bremsenreiniger

    - DIS Vanostest (bestanden, allerdings höre ich kein zischen von der Vanos wenn ich den Motor abstelle?)




    Weitere Ideen? Wo sind die S50 Spezis :D


    So hier lauft das Teil momentan im warmen ZUstand, ich hoffe man hört es ein bisschen (nicht wundern, das klappern was man ab und an hört ist das 6Gang-Getriebe mit Einmassenschwungrad)

    http://sendvid.com/h6gyvpyz


    Ein paar Bilder wie es sonst weiter ging gibt´s später noch für euch! :)

  • Ist der Fehler vom LMM jetzt weg, nach dem Tausch? Oder nur keine Besserung im Leerlauf? LMM neu original oder Zubehör?

    Adaptionswerte u. Fehlerspeicher löschen.

    Wann wurde mal das DK-Poti gewechselt, ist ein Kandidat.

    Leerlaufregelventil mal inspiziert, geht vlt. schwer od. garnet.

    Schläuche unter der Ansaugbrücke kontrolliert?

  • Ist der Fehler vom LMM jetzt weg, nach dem Tausch? Oder nur keine Besserung im Leerlauf? LMM neu original oder Zubehör?

    Adaptionswerte u. Fehlerspeicher löschen.

    Wann wurde mal das DK-Poti gewechselt, ist ein Kandidat.

    Leerlaufregelventil mal inspiziert, geht vlt. schwer od. garnet.

    Schläuche unter der Ansaugbrücke kontrolliert?

    LMM Fehler kommt auch mit dem Neuen wieder. Gebraucht von Bosch.

    FS und Adaptionswerte gelöscht haben wir. War beim Dirk (Sick Nick hier ausm Forum), da haben wir den Ausgelesen und den Vanostest gemacht, bei der Gelegenheit dann noch FS und Adaptionswerte gelöscht. Ohne Verbesserung!



    Familientreffen


    DK Poti habe ich schon auf der Liste, bin diese Woche in Wilhelmshaven auf Dienstreise, wenn ich wieder da bin messe ich den mal durch!


    Sollte das nichts bringen, kommt die Airbox runter zum LL-Regelventil säubern und die Schläuche kontrollieren. Ich mache das deswegen zuletzt, weil das Auto ja dann auch im Kalten Zustand schlecht laufen müsste? Daher habe ich Falschluft eigentlich ausgeschlossen..

  • ... Hilft das nichts, ist es wohl leider die Vanos - wird dann natürlich gemacht, nachdem sich das ein Spezialist angesehen hat!

    Vanos - ich denke nicht im Leerlauf. Nockenwellenversteller sind m.E. im Leerlauf in Grundstellung - möglichst weit auseinander bzw. Einlass spät / Auslass früh. Verstellt wird da noch nichts. Frühestens ab 1200 1/min, ohne dass ich den S50 speziell kenne.


    Evtl. 'ne blöde Frage: habt Ihr grundlegende Dinge wie Kompression ausgeschlossen ?

    Weicht ein Zylinder ab, merkt man dass unter Last nicht, weil die anderen ihn mitschleppen.

  • Einen mechanischen Defekt schließe ich eigentlich aus, weil der Motor bis 90°C Öltemperatur normal läuft. Oder Warum sollte bis 90°C alles iO sein und dann auf einem Zylinder auf einmal keine Kompression mehr? Bestünde diese Chance theoretisch? Kompression messen kann ich ohnehin nicht selbst, das müsste ich machen lassen.

  • Einen mechanischen Defekt schließe ich eigentlich aus, weil der Motor bis 90°C Öltemperatur normal läuft. Oder Warum sollte bis 90°C alles iO sein und dann auf einem Zylinder auf einmal keine Kompression mehr? Bestünde diese Chance theoretisch? Kompression messen kann ich ohnehin nicht selbst, das müsste ich machen lassen.

    Die Mechanik kann man leider nicht ganz ausschließen.Klemmt ein Hydro ist es auch vorbei mit Kompression, ist aber zugegeben selten. Allerdings hatte ich genau das Phänomen bereits an einem M54B30.


    Erste Adresse sollte trotzdem die Peripherie sein ;)

    - biete 300 x 22 Bremse komplett (Scheiben, Beläge, Sättel gebraucht)

  • Moin. Schönes Projekt 👍🏻

    Schau dir auch mal den Faltenbalg zwischen Luftsammler und LMM genau an. Meiner war vor kurzem auch gerissen, war mittlerweile ganz schön groß, bis der Riss aufgefallen ist.

    Nächstes Jahr dann Spa? 😁

    Moin Moin,

    Danke dir! Den Faltenbalg habe ich die Tage gegen einen neuen getauscht, ohne Erfolg. Mein alter Faltenbalg war aber auch noch wirklich in gutem Zustand.

    Spa? gern! Habe einfach die Anmeldung verpeilt und als es dann zwei Tage vorher doch das Go gab, war es zu kurzfristig.

    Ist der Fehler vom LMM jetzt weg, nach dem Tausch? Oder nur keine Besserung im Leerlauf? LMM neu original oder Zubehör?

    Adaptionswerte u. Fehlerspeicher löschen.

    Wann wurde mal das DK-Poti gewechselt, ist ein Kandidat.

    Leerlaufregelventil mal inspiziert, geht vlt. schwer od. garnet.

    Schläuche unter der Ansaugbrücke kontrolliert?

    Die Airbox habe ich auch runter gebaut, Alle Schläuche intakt und das Leerlaufregelventil gesäubert. Der DK-Poti hat 4,11V bei Vollgas und die Spannung fällt beim Gas wegnehmen sehr schön gleichmäßig ab, schließe ich also auch aus. Die Tage werde ich mal noch die Kabel vom LMM zum Steuergerät auf Durchgang prüfen und wenn das auch nichts hilft, werde ich mithilfe von Tool32 mal die Vanos-Stellzeiten auslesen und den Druck messen (sollten ja 100 bar sein?).

    Die Mechanik kann man leider nicht ganz ausschließen.Klemmt ein Hydro ist es auch vorbei mit Kompression, ist aber zugegeben selten. Allerdings hatte ich genau das Phänomen bereits an einem M54B30.


    Erste Adresse sollte trotzdem die Peripherie sein ;)

    Der S50B32 hat keinen hydraulischen Ventilspielausgleich.




    Hat jemand nen Schaltplan vom Steuergerätestecker vom S50B32? Würde gern wissen auf welchem Pin ich messen muss.