Alle halten mich für bekloppt - ein toter 328i

  • So Freunde,


    heute war es endlich so weit: ich habe mir meinen toten Patienten geholt. Der 2. Hand 328 stand jetzt nun ein paar Jahre - und wurde definitiv nicht besser.


    Ich habe mich der Sache aber angenommen und bin selbst gespannt, wo die Reise hingeht.



    Daten:


    Baujahr Ende 1997

    Arktissilber Metallic

    Schalter

    ASC+T

    M und Exclusiv Paket

    und ein bisschen mehr.



    Ziel: Dieses Jahr in Oschersleben noch ein paar Runden zu fahren. :)

  • ich wünsche schon mal viel Spaß. Halte uns auf dem laufenden.

    Das mache ich :thumbup:

    Was heisst toter Patient? also inwiefern tot? motormäßig oder karosserietechnisch?


    sieht von der substanz her auf dem einen foto was da ist noch ziemlich brauchbar aus

    Der Motor sprang heut erstaunlicher Weise perfekt an und hat die lange Standzeit wirklich sehr gut überstanden, was alle beteiligten gewundert hat. Die Fotos sind wie immer besser als das Auto eigentlich ist. Ein Passant fragte, ob man sowas bezahlen muss oder eher geschenkt bekommt - der Rost ist wirklch überall. Wagenheberaufnahmen und der Unterboden werden mich die kommenten Monate sicher in Atem halten, aber wir werden sehen. Die optischem Makel sind mir erstmal egal 8)

  • Hallo M50 Coupe,


    na dann mal Ärmel hoch und los... wobei ist es nicht etwas zu kalt in deiner Halle? Da der Börde Kreis nicht zu weit weg ist von mir komme ich bestimmt einmal vorbei und bring nen Bierchen mit... bischen Benzin Quatschen und Haubentauchen!


    Wenn ich darf...


    Holger

  • Das mache ich :thumbup:

    Der Motor sprang heut erstaunlicher Weise perfekt an und hat die lange Standzeit wirklich sehr gut überstanden, was alle beteiligten gewundert hat. Die Fotos sind wie immer besser als das Auto eigentlich ist. Ein Passant fragte, ob man sowas bezahlen muss oder eher geschenkt bekommt - der Rost ist wirklch überall. Wagenheberaufnahmen und der Unterboden werden mich die kommenten Monate sicher in Atem halten, aber wir werden sehen. Die optischem Makel sind mir erstmal egal 8)

    Na hauptsache der Motor läuft :) denke mal der Kaufpreis wird schon gepasst haben sonst hättest ihn nicht mitgenommen ;)


    Denkst du über eine komplettlackierung nach iwann? Silber ist ja eines der undankbarsten Farben zwecks Nachlackierungen


  • Ja, dank den Temperaturen werde ich mir noch etwas Zeit geben müssen. Sehr gern können wir uns mal auf ein Bierchen zusammen setzen und wenn t0X1c dann noch da ist habe ich wenigstens ein vernünftiges Fahrzeug auf dem Hof. ^^ 


    Na hauptsache der Motor läuft :) denke mal der Kaufpreis wird schon gepasst haben sonst hättest ihn nicht mitgenommen ;)


    Denkst du über eine komplettlackierung nach iwann? Silber ist ja eines der undankbarsten Farben zwecks Nachlackierungen


    Ja, als der Verkäufer den Motor gehört hat und gesehen hat, dass er damals den Wagen aus erster Hand gekauft hat, wurde ihm doch etwas anders. Den Preis, den ich bezahlt habe, hätte ihm wohl kein anderer gegeben - aber das Geld ist bei ihm gut aufgehoben und zumindest für mich ist der Wagen das auch (noch) Wert.


    Ich habe mir um die Farbe schon viele Gedanken gemacht. Bis zum Tüv wird sicher auch noch Zeit ins Land gehen aber derzeit denk ich an eine Folierung (British Racing Green, Santorinblau II und JP sein M2 Design könnte ich mir gut vorstellen).

  • Das klingt nach viel Arbeit =P


    Ich hatte mich auch erst mal für Folierung entschieden, mein Lackzustand war beim Kauf so 3+ aber nahezu ohne Rost.


    Folie hält definitiv schlechter an einigen Stellen als bei gutem Lack, aber ich habe es nicht bereut. So zahlt man weniger als die Hälfte einer Lackierung und kann mit dem Wagen erstmal warm werden. Wenn er sich dann als technisch gut und stabil darstellt (was meiner gottseidank bisher tut) kann man nach 1-3 Jahren immernoch lackieren wenn man entscheidet den Wagen länger zu halten. Dann kann man auch richtig den kleinsten Rostpickel mit entfernen und versiegeln.

    Ich kann das bisher nur so empfehlen.

  • So eine Folierung kostet doch auch zwischen 1200-1800€ oder nicht? wieso doppelte arbeit? :D erst folie dann lack


  • Ja, das wird sehr viel Arbeit und daher stecke ich die Ziele nicht zu hoch.


    Lackieren (außer ich mach es selbst) macht bei dem Projekt keinen Sinn, er soll kein gepflegter Garagenwagen werden (hier sehe ich als Basis eher mein Cabrio). Erstmal soll er nur technisch überzeugen und in Oschersleben Spaß bringen. Da meine Familie schon immer Taxibetriebe hat, werde beim Folienonkel wohl einen guten Preis bekommen. Aber Optik kommt zum Schlus :) 

  • So eine Folierung kostet doch auch zwischen 1200-1800€ oder nicht? wieso doppelte arbeit? :D erst folie dann lack

    1700,- inklusive Rost wegmachen und grundieren. Richtig lackieren kostet hier, wenn ich selber alles demontiere 2500,-, und da ist noch nix geschweißt oder so. Wenn ich lackieren lassen würde, dann richtig, so das es prognostisch 10 Jahre mindestens hält ohne neuen Rost etc.

    Und wenn sich danach rausstellt das technisch einiges anfällt war die Mühe umsonst.

    Das ist alles aber auch immer sehr individuell was man so vor hat mit dem Auto...

  • Heute habe ich zumindest mal angefangen, den ganzen Kram aus dem Auto zu holen. Alle Verkleidungen (Amaturenbrettunterseite, Türpappen, Dämmmaterial, Rücksitzbank, komplette Verkleidungen vom Kofferraum, unzähliges Befestigungsmaterial) lagen bei Abholung einfach nur im Auto und auch einen Verstärker flog gleich raus. Die Töungsfolie der Heckscheibe kam raus, leider wurde beim Vorbesitzer die Innenausstattung ausgebaut und gegen eine billigere getauscht - natürlich mit umklappbarer Rücksitzbank, welche ich nicht habe und die passt nicht. Ich vermute mal, so gibt es auch keinen Tüv :(


    Da ich mein Cabrio verkauft habe, haben meine Mutti und ich kein Alltags- und Sonntagsauto mehr. Also habe ich mein 124er Coupé ausgegraben und wiederbelebt. Der geht dann diese Woche noch zum Tüv :)

  • In den letzten Wochen ist leider nicht sehr viel passiert. Ich konnte mit dem Fahrzeug leider immer noch nicht in die Garage und bei dem Wetter macht schrauben im Freien jetzt auch keinen großen Spaß. Kleinere Arbeiten habe ich im Cockpit dann aber doch erledigt, Mittelkonsole und Sitze vernünftig verbaut und Türpappen angeschraubt, dass es da keinen Stress mit dem Tüv gibt. Bei der Dekra war ich auch wegen verschiedenen Fragen (Recaro Pole Position möglich?, fahren ohne Dachhimmel okay?, Rücksitzbank austragen lassen?), leider war nur ein unfähiger Mitarbeiter zu sprechen, der mich immer auf ein Protokoll im Internet verwies. Ich solle doch im Netz meine Anfrage stellen. Klasse. Jetzt werde ich erstmal einen vernüftigen Ansprechpartner suchen.


    Dafür habe ich wieder meinen Kaufrausch befriedigt und einen leichten Satz Felgen heut aus Berlin geholt. OZ Alleggerita 8,5 x 18 HLT. Die sollen wohl 8,5 kg wiegen und es sind Michelin Pilot Super Sport noch drauf, welche ich diese Saison noch runter fahren kann :evil: Wenn es dazu kommen sollte X/

  • Wow ist der innen fertig.... 300€ oder was verlangt man für so einen Zustand?

    Das wurde ich beim verladen auch gefragt :S Dabei habe ich schon eine niedrige vierstellige Summe bezahlt. Die 328 werden langsam echt teuer, egal in welchem Zustand.

    Jetzt sieht man erst das ganze Elend 🙈

    Gut wenn der eh leer gemacht wird juckt die Ausstattung innen nicht. Ne gute hätt halt bissle Geld in die Kriegskasse gespült

    Ach, mit einem vernünftigen Sitz und neuem Lenkrad sieht das schon ganz anders aus ^^ Schön ist anders, aber wie du schon richtig sagst: Es soll nur halbwegs leicht werden. Technisch ist er eben nicht schlecht bis auf den Rost und die arbeiten mach ich wohl selbst. Ich hoffe, es kann bald losgehen.