Kein Vortrieb mehr

  • moin,

    Bin grad zurück gekommen nach Hause mit dem Gefühl das jedem Moment der E36 einfach ausrollt und ich nichts dagegen tuen kann und den ADAC rufen muss.

    Folgendes Problem habe ich vorhin gehabt:

    Ich bin auf der Autobahn so mit 110-120 km/h im 5ten Gang gefahren und plötzlich hatte ich keinen Vortrieb mehr, also erstmal Warnblinker an und rechts rüber, ausrollen lassen. Beim Ausrollen habe ich versucht ob es eventuell der Gang ist und in den 4ten geschaltet. Aber er hat den Gang sauber übernommen aber ich hatte trotzdem keinen Vortrieb, Drehzahl ist aber in die Höhe geschossen, also hat er wohl den Gang richtig eingelegt. Daraufhin stand ich also am Standstreifen und habe den Motor komplett aus und wieder an gemacht und siehe da, ich hatte wieder Vortrieb. Also bin ich bis zum nächsten Parkplatz gefahren um mal genauer zu gucken was Phase ist. So richtig schlau bin ich nicht. Aber Motor Getriebe usw. hören sich normal an bzw. es gibt keine Geräusche auch beim Gang wechsel habe ich nichts gehört was ungewöhnlich sein sollte. Geruchstechnisch konnte ich nichts wahrnehmen, dachte da vll. irgendetwas aneinander reibt. Kühlwasser und Ölstand habe ich auch geprüft um diese einfach ausschließen zu können.

    Vll. ist das noch Hilfreich, ich hatte vor ein Paar Wochen nahezu das gleiche Problem. Beim auffahren der Autobahn, hatte ich auch eine "komische" Situation dabei ist der E36 mit der Drehzahl plötzlich nach oben geschossen, es gab einen kurzen Ruck, allerdings hatte ich damals noch Vortrieb gehabt. Nach erneutem einlegen des 4ten Ganges war auch alles wieder normal. Dachte mir damals nichts großes dabei.


    Getriebe würde ich jetzt ausschließen da die Gänge alle funktionieren. Kardanwelle oder Antriebswelle wären jetzt meine erste Vermutung, vll. auch nur der Gaszug der sich an irgendetwas verklemmt hat?


    Hat jemand eine Idee was da los ist?

  • Hallo,

    Kardan- und Antriebswellen scheiden aus. Wenn die abreißen, knallt's heftig und es ist Schluss. Damit kannst Du nicht eben noch nach Hause schleichen. Deine Schilderung klingt, als ob es sich um eine Automatic-Getriebe handelt ?

    Ich hätte jetzt nicht unbedingt gesagt das die abreißen. Wenn da was abgerissen wäre, hätte ich glaub ich was gemerkt, in der Fahrdynamik. Ich würde jetzt darauf spekulieren (Bauchgefühl) das dort etwas blockiert hat, aber ich glaub selbst dann hätte ich es doch eigentlich etwas merken müssen?


    Ne, mein 323i hat Schaltung. Zum Glück. Nachdem ich im E39 mich mit Automatik zufrieden geben musste. :)


    Edit: Wie gesagt, nachdem ich mein Auto Aus und wieder An gemacht habe, hat alles ohne Probleme wieder funktioniert. Bin aber trotzdem langsam und behutsam Nachhause gefahren.

  • Bei konstanter Geschwindigkeit hatte ich plötzlich keinen Vortrieb mehr, die Geschwindigkeit ist gesunken, quasi so wie wenn man vom Gas runter geht, nur das ich eben noch in der Pedalstellung war um die Geschwindigkeit zu halten. Die Drehzahl ist dementsprechend eben auch gesunken.


    --


    In der Situation dachte ich eben das sich eventuell der 5te Gang verabschiedet hat. Deshalb hab ich dann beim Ausrollen in den 4ten geschaltet um zu gucken ob er die Gänge sauber annimmt. Das tat er. Ist also nicht das Problem.

  • ... die Geschwindigkeit ist gesunken ... Die Drehzahl ist dementsprechend eben auch gesunken.

    also nicht Kupplung, deshalb hatte Marco gefragt:


    ... Oder geht die Drehzahl des Motors hoch und Du wirst nicht schneller?

    ... dann wär's die Kupplung. (Prüfen z.B. so wie M3-Atze vorschlägt.)


    Wenn sich Drehzahl und Geschwindigkeit im gleichen Verhältnis ändern, fehlt wohl eher schlicht und einfach Motor-Leistung. Ferndiagnosen sind da wohl eher unmöglich.


    => Fehlerspeicher auslesen lassen und hoffen, dass da etwas verwertbares drin steht.




    Ich hatte so etwas ähnliches mal bei einem Passat. Der fuhr Vollgas von einem Moment auf den anderen mal 200 und mal nur 140. Der Restbrocken von Kat-Monolith stellte sich je nach Lust und Laune mal quer mal längs zur Strömung.

  • Moin,


    also nicht Kupplung, deshalb hatte Marco gefragt:

    so sieht's aus....:)


    => Fehlerspeicher auslesen lassen und hoffen, dass da etwas verwertbares drin steht.

    wäre jetzt auch mein nächster Schritt gewesen, da die Ursache für dein Problem alles mögliche sein kann.


    Edit: Wie gesagt, nachdem ich mein Auto Aus und wieder An gemacht habe, hat alles ohne Probleme wieder funktioniert. Bin aber trotzdem langsam und behutsam Nachhause gefahren.

    Wenn ich raten müsste, würde ich auf ein elektrisches Problem tippen....


    VG

    Marco

  • Soooo

    Also bin gestern nochmal eine ganz kleine Runde gefahren. Kupplung dürfte noch in Ordnung sein. Anfahren im 4ten geht ohne Probleme, bzw. abgewürgt hat er auch vernünftig.


    Ich weiß jetzt nicht in wie fern der E36 schon "durch elektrisiert" ist. (E39 war im Fall der Elektrik eher ernüchternd, bei mir.) Fahre grundsätzlich eigentlich eher Autos die nicht soviel Bordcomputer etc. haben daher kann ich eben auch schlecht einschätzen inwiefern da Elektrik ein Auto so dermaßen lahmlegen kann. Für mich komplettes Neuland.

    Aber ja ich werde mal den Fehlerspeicher auslesen lassen, ich hoffe nur das man dort etwas mehr Einblick bekommt.

    Der E36 muss eh mal in die Werkstatt, passt also eigentlich "ganz gut".