• Morgen :-)


    Seit heute Morgen habe ich Oelverlust. Es kommt aus der Getriebeglocke und tropft ab.

    Motor M43B16 / manuelles Getriebe

    Schwarzes Oel.

    Motoroel ist etwa 2000km alt, Getriebeoel etwa 10tkm. Dexron II, wie vorgeschrieben.


    Tippe auf einen Simmering. Getriebe oder Motor.


    Hat damit jemand Erfahrung, wie man die am besten tauscht und was zu beachten ist. Kupplung auch gleich mit erneuern?


    Bis dann und Gruesse,

    harrry.

  • hey,


    naja getriebe muss dann eh ab, kann man also kupplung gleich mitmachen. gibt speziele ab-/einzieher,

    man kann aber zb auch kleine schrauben eindrehen und so den wellendichtring ausziehen. meist ist beim dichtring so

    eine einbaulehre mit dabei. einfach vorsichtig machen ist kein hexenwerk.

  • Gilt das für beide Dichtringe? Motor und Getriebe?


    Nun ja. 20cm Fleck ist in der Garage. ABER, ich habe unterm Auto NICHTS!!! feststellen können. Die Querstrebe war gestern morgen mittig voll mit Öl und es hingen Tropfen dran. Weiter nach oben konnte ich dann nur schwer sehen, das Getriebe war aber auch ölig im Bereich der Glocke.


    Gestern Abend habe ich dann mal unterm Auto gelegen. Die Querstrebe war vollkommen ölfrei und nur leicht naß (Regenwasser). Getriebe trocken!!! Kupplungszylinder und -schlauch (sind keine 3 Monate alt) sind auch trocken.

    Auch in den Öffnungen, wo man in die Getriebeglocke schauen kann... alles trocken.

    Ich war etwas erstaunt...


    Klar, wenn ich das Getriebe abnehme, kommt die Kupplung mit neu - inkl. Ausdrücklager.