Dodge Ram 1500 5.7 Hemi 4x4 Quadcab

  • So,


    wollte dann heute eigentlich die Traggelenke machen, bis mir dann aufgefallen ist, dass mir die Nuss für die Antriebswellen fehlt... :D


    Naja, Produktiv war ich dennoch. Bully Tailgate Lock und ein DeeZee Tailgate Assist eingebaut.





    https://www.instagram.com/p/Bd6EPDUjcBO/?taken-by=laser_mk2


    Mein Fazit zu beiden Produkten... nunja. Sind schon in Ordnung, perfekt jedoch nicht.

    Das Tailgate Lock ist ansich ja mega simpel und auch vollkommen in Ordnung, leider passt die Struktur nicht 100% zum original Teil und ist etwas glänzender was ein wenig billig wirkt.


    Der Dämpfer ist ansich auch vollkommen in Ordnung, jedoch scheint mir die Unterlegscheibe für die obere Befestigung viel zu dick zu sein - mit der hat der Dämpfer bei mir an der Heckklappe geschliffen. Eine dünnere genommen und damit ging es dann.

  • Huch, irgendwie glaub ich die geplanten Stahlfelgen in 9x17 ET -12 mit 285/70/17 ATs werden immernoch etwas schmal für die Verbreiterungen sein :D So weit wie die originalen 9x20 ET19 mit 275/60/20 noch drin stehen. :D





    Na mal sehen :D


    Nächste Woche erstmal Ladefläche, Heckklappe und Verbreiterungen lackieren. Für die Verbreiterungen wird dann zwar schonmal alles vorbereitet (werden nur von unten geschraubt, oben die Schrauben sind nur Zierde) aber die bleiben dann solange noch ab bis die neuen Räder da sind.


    Und bisschen Wartung. Warte noch auf ein Paket mit zwei Kreuzgelenken für die hintere Kardanwelle, Differential-Dichtring, Diff-Öl, Zündkerzen und ner neuen dritten Bremsleuchte weil bei meiner die Dichtung so hart und geschrumpft ist, dass da munter Wasser reinläuft.

  • :D Danke :D


    Hab die Verbreiterungen aber wieder zurück geschickt, da sie einfach zu breit sind für die geplanten Felgen.


    Werde in Kürze andere, schmalere bestellen.


    Aber erstmal war ich die Tage beschäftigt mit dem Eimer bzw. bin es immernoch.


    Wollte die Seitenteile der Pritsche ja neu lackieren. Wegen dem Rost. Ich hielt den optimitischerweise noch für Oberflächlich. Hatte etwas mim Schraubendreher gestochert und bin nicht durchgekommen.


    Beifahrerseite:


    2jsMbt9.jpg?1


    Fahrerseite:


    cMCtgc0.jpg?1



    Tja, denkste. Was ich für oberflächlichen Rost hielt entpuppte sich dann nach ein wenig schleifen als Schweizer Käse:




    Also hat mir am Freitag jemand ein paar Bleche eingepunktet, da ichs selbst noch nicht wirklich kann :D


    SiSdL2g.jpg?1


    5Cm57MM.jpg?1


    Am selben abend und gestern dann noch zusammen mit nem Kumpel gespachtelt und geschliffen wie ein blöder und eben drüber gefüllert. Ja - man sollte nicht bis zur Abklebekante füllern. Wird aber alles noch beigeschliffen bisses keinen Übergang mehr gibt, passt dann schon.


    pIkwMtY.jpg?1


    ooh6SUX.jpg?1


    BMyjpq5.jpg?1


    GX4Z0oD.jpg?1


    NIcL1Os.jpg?1


    Denke mal Morgen nach der Arbeit alles beischleifen und Dienstag dann lackieren...

  • Naja, die Amis halten nicht so viel von Rostvorsorge. Bin froh, dass meiner ein Kanadier ist, da hat wenigstens der Rahmen etwas Vorsorge bekommen.


    Das ist aber auch ne absolut typische Stelle für die Karren. Und nachdem ich da jetzt mal reingucken konnte, weiß ich auch wieso. Zwischen dem Innen und Aussenblech sammelt sich das Wasser und der Dreck was alles durch die etwa Daumennagel großen Löcher im Innenblech hereinkommt - aber in den Falzen gibts keine wirklichen Abläufe o.Ä.


    Und wenn das ganze dann von innen nicht vernünftig konserviert ist, dann ist da Gammel vorprogrammiert. Darum werd ich das ganze noch mit Fluid Film fluten sobald ichs fertig lackiert hab.

  • mViJAbd.jpg?1


    cAhwIPs.jpg?1


    Gestern Abend dann mal alles fürs Lackieren geschliffen und angefangen mit abkleben.


    Eben dann lackiert.


    8BIHQKu.jpg?1


    5XLujHP.jpg?1


    Z4jCcTP.jpg?1


    eRUefOx.jpg?1


    Bin recht zufrieden damit. ^^


    Relativ viele Staubeinschlüsse, aber wenns mal vernünftig durchgehärtet ist einfach etwas fein schleifen und drüberpolieren. War leider nicht zu vermeiden da Garage / Halle und ich das Tor offen lassen musste damit ich Platz zum Arbeiten hab und da andauernd irgendwelcher Mist durchs offene Tor geflogen kam ^^


    Ansonsten... Vorarbeit hätte ich mehr machen sollen im Nachhinein. Mehr schleifen. Hier und da noch etwas mehr spachteln. Ist nicht ganz perfekt, sind ein paar Wellen drin, aber für mich reichts. Kommen ja eh noch Verbreiterungen drauf, dann sieht man das eh nicht mehr wirklich.


    Was ich beim nächsten Mal anders machen würde:


    - einen großen, langen Schleifklotz besorgen um die Form besser reinzukriegen.

    - mehr Schleifen, immer.

    - das ganze Seitenteil füllern.

  • Grade am Wochenende mal ~1500 KM mit dem Eimer abgespult.


    Zwei Kumpels in die Karre geladen und ab Richtung Dünkirchen zur Fähre.


    VevnU24.jpg?1


    Ivpzkjv.jpg?1


    GSScHjJ.jpg?1


    Rein ins Schiff!


    BM5g1Bi.jpg?1


    Anlegen in Dover...


    goMDg6e.jpg?1


    Wir hatten in Selsey ein AirBnB gebucht. Unser Gastgeber hatte direkt nen geilen Autogeschmack.


    1lfUQVV.jpg?1


    Vauxhall VXR8 mit Supercharger und ca. 550PS


    md6zH4S.jpg?1


    Das Haus war auch echt schnucklig.


    hG0evoc.jpg?1


    Direkt gegenüber vom Haus gabs dann das hier zu sehen:


    ZY8tFEf.jpg?2


    iNxa2Ek.jpg?1


    Und warum wir eigentlich dort waren... in Goodwood war der Retro Rides Weekender. Samstags gabs ein wenig Action auf der Strecke, Sonntags war Show n Shine angesagt. Aber was für mich ein absolutes, nicht zu toppendes Highlight war... ein ganz bestimmtes Auto.


    Iwu3bcC.jpg?1


    LAsh2kX.jpg?1


    fWJ7uUA.jpg?1


    KkRFWLS.jpg?1


    Vor etwa 6 Jahren hat sich mein guter Freund Scott einen 323i Touring gekauft - und mir immer wieder gesagt, dass meiner der Auslöser dafür war. Wir wollten eigentlich immer Fotos von unseren beiden Tourings nebeneinander machen, aber ich Blödmann hab meinen ja geschlachtet. Ich wusste auch bis Samstag morgen noch nichts davon, dass Scott mit dem silbernen da ist - er hat noch einen roten 318i als Alltagshure mit dem er eigentlich da gewesen wäre weil der Silberne noch nicht fertig für dieses Jahr war. Überraschung gelungen :D Und meine alten Kennzeichen auf seinem Touring. :) Ich hab das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht gekriegt. :D


    jr7KHoa.jpg


    Auch erstmal ein Bild nachgestellt, als Scott 2014 bei mir war und meinen das erste Mal live gesehen hat. :D 


    Er hat mich sogar mal ein wenig fahren lassen... Rechtslenker ist schon ungewohnt, aber auch wenns alles Spiegelverkehrt war, hats sich doch alles sehr vertraut angefühlt.


    Und ich bin absolut baff, wie geil das Ding trotz der extremen Tiefe fährt. Dagegen war meiner ne reine Hüpf-Orgie.

    Absolut perfektes Auto. Musste den Wagen dann auch direkt Shooten. Digital und Analog. Die Digitalen Bilder gibts demnächst auf Stanceworks, die Analogen auf Tief & Breit.


    33072843_1780410148691727_4172171844545150976_o.jpg?_nc_cat=0&oh=8ee3286537a234abd4ac1c603c998ed9&oe=5BC3A3D5


    Da ich aber auch mitlerweile sehr Dodge verseucht bin, musste ich auch noch das Ding hier shooten:



    Und das, obwohl da nichtmal ein V8, geschweige denn überhaupt ein Dodge-Motor drin ist :D

    Das Ding wird von nem ~600 PS starken OM606 Mercedes Turbodiesel angetrieben. Mehr dazu bald auf Tief & Breit.


    Einen BMW 2002 aus Berlin habe ich auch geshootet, den allerdings nur Analog, also gibts da aktuell noch keine Bilder. Auch bald auf Tief & Breit.