328i Cabrio verkaufen oder behalten?

  • Nabend :)


    ich fahre seit fast 2 Jahren mein 97er 328i Cabrio mit Schaltung, bin aber irgendwie am überlegen ein anderes Auto mir zuzulegen.
    Ich bin noch Master-Student bis nächstes Jahr, aber arbeite schon nebenbei im Architekturbüro und habe ein paar Euros über.


    Die Frage ist nur, macht es Sinn und wenn ja was für ein Fahrzeug?


    An sich ist das Cabrio nicht schlecht, aber mich stört doch die Lautstärke auf der Autobahn (vor dem Kauf war nie geplant gewesen so viel Autobahn fahren zu müssen), auch auf unebenen Straßen nicht ganz leise, hohes Gewicht und eine lange Übersetzung raubt auch etwas den Fahrspaß, Leistung hat er ja, ist eben nur nicht so gut umgesetzt.
    Würde ich ihn behalten, müsste man optisch auch etwas aufarbeiten, der Zustand ist Fahrzeuges ist gut, aber kein Sammlerstück, der hat auch schon 222.222 km runter.
    Technisch ist alles in Ordnung.


    Nur was gibt es für Alternativen? Ich müsste das Cabrio verkaufen und könnte 10-12.000 Euro noch drauflegen, nur das würde ich nur für was richtig geiles machen, sonst lohnt es ja nicht.


    Ich wollte eigentlich immer einen schönes 328i Coupe haben, aber gibt es ja keine mehr für über 10.000 Euro abgeranzte Bastelbuden, ein E36 M3 kann ich auch knicken, bei Alpina sieht es nicht anders aus selbst ein einfaches Z3 Coupe ist nicht mehr bezahlbar.


    Ein E46 gefällt mir leider überhaupt nicht, ein E92 wiederum finde ich ganz nett, aber nur als 330i/ 335i, aber leider auch etwas über Budget, ich habe auch bei neueren Fahrzeugen Angst, wenn da mal was kaputt geht, macht man ein langes Gesicht.


    Sonst war mir Nissan eingefallen, mein erstes Auto war ein 200SX S13, eine S14 ist schon ein tolles Auto, aber nicht wirklich schick oder wertig, ein 350Z finde ich auch nicht übel, aber da geht ja nicht einmal eine Kiste Wasser ins Auto und habe da auch Angst vor Defekten und der Wagen ist etwas zu schwer.


    Ich suche halt was richtig Cooles, Heckantrieb, Schaltung und ein Motor mit Dampf sind pflicht, gerne auch alte Autos, die mag ich eh lieber, ein schöner E28 525i wäre auch nett, aber kommt man einfach nicht ran, mein langjähriges Traumauto ist eigentlich ein E24, aber da muss man jedes Jahr tiefer in die Hose greifen, wäre balde für den Alltag zu schaden und kann es mir eben nicht leisten.


    Audi und Mercedes bauen auch schöne Autos, werde ich aber nicht so wirklich warm mit.
    Ein Porsche Boxter S mit Schaltung wäre in der Anschaffung bezahlbar, aber der Unterhalt kann teuer werden, vom Image mal ganz abgesehen.


    Vielleicht hat ja einer von euch eine tolle Idee bzw. Ratschlag, ist ja auch die Frage was man noch für das Cabrio bekommt, hab mal Bilder beigefügt.


    20160925_160150


    20160925_155807


    20160925_155910


    IMAG1248

  • Hmm die Qual der Wahl hatte ich auch damals, wenn auch mit einem geringeren Budget :/


    130i als 2 Türer mit M-Paket kann ganz schick sein. 135i als Coupe ist denk ich etwas zu teuer, dafür aber schon cooler.
    Ansonsten e39 in schwarz mit M-Paket in Richtung "Gangster-Look" :D 
    Die Nissan S14a gefällt mir auch richtig gut. Meiner Meinung nach mega schick. Als unwertig empfinde ich die auch nicht. Die Racing Edition hat Wurzelholz im ganzen Innenraum und weiße Ledersitze. Fahrgefühl ist nichtsdestotrotz sehr sportlich und doch schon wilder als im e36.


    Letzendlich wurds halt trotzdem das e36 Coupe, da mir die Leistung reicht, und es einfach wunderschön ist.


    Ob du dein Cab behalten sollst oder willst, kann dir eigentlich kein Anderer beantworten. Das muss du schon selbst wissen, wie zufrieden du noch bist.

  • Also als erstes find ich das Cabrio total klasse. Wenn du aber was anderes willst ,kannst du doch mit 4 scheinen für dein Cabbi rechnen und 10-12k dazu ,ist man bei 16 k,dafür findest doch garantiert 2 anständige Coupes. Von deinen genannten ist meiner Meinung nach das z3 Coupé das genialste Fahrzeug. Und das wird ein Klassiker. Ich habe nach den auch mal geschaut und mit deinen Budget und etwas suche sollte so eins auch drin sein. Aber wiegesagt , entscheiden musst du es selber :)

    Gesendet mit E36-Talk App

  • Erstmal vielen Dank für die Rückmeldung :)


    5000 Euro für das Cabrio sehe ich realistisch unter 4000 Euro würde ich es auch nicht verkaufen, aber eigentlich nützt mir das auch gar nichts.
    Denn ich kann nicht erst mein Cabrio verkaufen und mich dann nach einem neuen Wagen umsehen, ich brauch mein Auto, muss mir erst ein neues Auto kaufen und dann das Cabrio verkaufen, dann kann ich nur mit dem rechnen, was in bar so rumfliegt.
    Klar Händler neben auch mein Cabrio in Zahlung, aber nicht zu dem Kurs.


    Ein 130i ist bestimmt auch ein spaßiges Auto, als 2 Türer jedoch auch kaum zu bekommen und ja ein 135i Coupe ist zu teuer.
    Alternativ hatte ich auch mal an einen Audi S3 gedacht, mit dem 2.0 TFSI Motor, ich weiß aber nicht ob der was taugt und der hat eben keinen echten Quattro mehr, ist eigentlich fast eine reine Frontfräse.


    Hab gerade nochmal nach einem Z3 Coupe geschaut, die sind echt teuer geworden, hätte man vor Jahren kaufen sollen, glaube das wird nichts.
    Ein E36 328i Coupe wäre mir aber auch nicht mein ganzes Geld wert, da denke ich auch eher an 6000 Euro, bei einem wirklich schicken auch etwas mehr.
    Würde für ein Coupe nicht ein Vielfaches ausgeben als für mein Cabrio.


    Ein Nissan 200SX S14 wäre schon cool, mein S13 war auch cool, ist mir nur weggerostet, aber Eleganz und Understatement ist was anderes.
    Ich muss dem Fahrzeug dann auch wahrscheinlich immer zu meinen Baustellen fahren und das ist eben nur Kurzstrecke, haben zwar jetzt auch ein Elektroauto auf der Arbeit dafür, aber da fährt Chef jetzt irgendwie immer selber mit.....


    Ein Grund wieso ich auch mein Cabrio verkaufen möchte, ich werde umziehen und werde keine Garage mehr haben, das ist echt blöde im Sommer würde ich natürlich das Cabrio vermissen.


    Interessanterweise dreht sich bei uns auf der Arbeit auch viel um Autos, Oldtimer und Motorrädern, man arbeitet aber auch echt mit verdammt reichen Leuten zusammen, wenn man bedenkt, dass man selber für einen Niedriglohn als Architekt arbeiten muss und ich habe schon Glück, da wo ich arbeite.

  • also e36 m3 würde ich wegen den kurzstrecken schon aussschließen,aber auch machbar , fahre relativ viel mit meinem im Alltag. Nissan hätte ich absolut kein bock damit jeden Tag zu fahren , als spass Auto jedoch Top.
    Schau nach z3 oder nem schicken 328 coupe.dann hast auch noch kohle über für andere Sachen

  • Ja eigentlich ist mir für Kurzstrecken jedes Auto, dass ich gerne fahren würde zu schade, muss ich mal sehen ob es für die Arbeit eine Andere Lösung gibt, bis jetzt brauchte ich mein Auto auch nicht.


    Ein E36 M3 oder Alpina wäre natürlich richtig cool, da würde ich auch mein Budget ausschöpfen, aber selbst das reicht nicht, finde ich zumindest nicht.
    Ja eine S14 wäre für mich auch eher ein Zweitwagen, aber ich möchte nur ein Auto, das reicht.
    Ein schönes 328i Coupe habe ich jetzt auch nicht gefunden, ist von euch einer vielleicht auf eins gestoßen?
    Mein Chef hatte bevor er den 911er als Alltagseimer nutzte einen 130i, er soll wohl schon ziemlich Spaß gemacht haben, vom fahren her bestimmt geil, ich weiß aber nicht ob er mir gefällt an sich.


    Wie gesagt ein E24 ist ein Traum von Früher schon, aber ich will mir nicht eine 15.000 Euro durchgerostet Kiste hinstellen, E34 kann auch toll sein, aber auch eher als M oder 540i Schalter und da gibt es auch nichts mehr.


    Manchmal denke ich auch an was bequemeres wie ein 5er oder Audi A6 :cursing:

  • Meine S13 würde ich auch nie im Leben als Daily fahren wollen :D


    Das Cabrio würde ich aber aktuell auch nicht verkaufen.
    Wenn es mit der Knete aktuell ganz rosig bei dir ist, würde ich das Cabrio einlagern und abwarten. Schiel mal zu den E30 Preisen. Der E36 wird sich garantiert ähnlich entwickeln.


    Was spricht gegen ein 328i Coupe um die 5000€ in das dann noch etwas Zeit und Geld gesteckt wird damit es wieder sahnig da steht?

  • Ja meinen S13 hätte ich auch nicht verkaufen sollen, war einer original ohne Kat und ohne ABS, ich wurde den auch gar nicht los, hatte damals ein Norweger gekauft für 950 Euro und ich hatte gerade einen neuen Turbo eingebaut, war kein gutes Geschäft und heute sind die richtig teuer.


    Ach das Cabrio irgendwo abgemeldet hinstellen ist nicht wirklich so mein Ding, auch wenn ich das Geld nicht brauche zurzeit, macht für mich keinen Sinn, klar wird das Cabrio an Wert zulegen, aber habe echt ungern was sinnlos rumstehen, ist auch ein Grund wieso ich meine Motorräder immer wieder verkaufe :whistling: 
    Rosig sieht es nicht mit der Knete aus, bin noch armer Student und auch wenn ich Vollzeit arbeite wird es nicht viel besser, an Wohnung oder Haus brauch ich als Architekt nicht denken, dafür reicht es nicht.


    Ein E30 wäre auch nett, ein 325i mit M-Technik II, aber naja die Preise sind echt schon hart.


    Ein Coupe neu aufbauen? Weiß ehrlich gesagt nicht ob ich dazu Zeit und Lust habe (Als Architekt muss man leider auch mehr arbeiten als Andere), schraube zwar gerne aber weiß nicht, dazu habe ich gar keine räumliche Möglichkeiten mehr dafür.


    Habe auch mal auf einen 8er geschielt, der hat schon was, aber sportlich ist der ja nicht wirklich bei dem Gewicht und der Opamatik und eben der Unterhalt.

  • Also ich muss da mal kurz reingrätschen - du sitzt da gerade auf dem (nicht-M3) E36, der vermutlich in den nächsten Jahren meisten an wert zunehmen wird. Kurze Erklärung:


    Der E36 stirbt im unverbastelten Zustand aus bzw. rückt langsam in die Schusslinie von Youngtimer Sammlern. Der 328er ist die gewaltigste Maschine unter dem M3. Das Cabrio ist die seltenste Karosserieform. Vom 328er waren die meisten Automatik.


    Heisst, ein 328er Cabrio Handschalter ist relativ selten. Ich hab auch eins, und lang danach gesucht.


    So wie es aussieht, ist deines in Originalzustand (meines z.b. nicht, bei weitem, und relativ runtergerockt).


    Bezahlt habe ich für meinen 4200€, aber musste noch ca. 2500€ reinstecken, um ein solides Alltagsauto zu bekommen.


    Mir wurden schon mehrmals Beträge von ~6000€-7000€ für das Fahrzeug geboten. Ein gepflegtes 328er Handschalter Cabrio geht in München um die 7000€ weg momentan. Ich habe da immer meine Mobile.de Suche zur Hand nach meinem Fahrzeug/Ausstattung :)


    http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/search.html?isSearchRequest=true&c=Cabrio&s=Car&tr=MANUAL_GEAR&cn=DE&pa=REAR_SENSORS&vc=Car&clim=AUTOMATIC_CLIMATISATION&dam=false&fe=ELECTRIC_HEATED_SEATS&fe%21=EXPORT&fr=1-1995%3A12-1999&ms=3500%3B14&od=UP&sb=p


    oder wenn man das PDC weglässt:


    http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/search.html?transmissions=MANUAL_GEAR&scopeId=C&categories=Cabrio&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&export=NO_EXPORT&climatisation=AUTOMATIC_CLIMATISATION&features=ELECTRIC_HEATED_SEATS&ambitCountry=DE&isSearchRequest=true&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&minFirstRegistrationDate=1995-01-01&maxFirstRegistrationDate=1999-12-31&makeModelVariant1.makeId=3500&makeModelVariant1.modelId=14



    Wenn du es dir leisten kannst, würde ich den Wagen als Saisonfahrzeug auf alle Fälle halten und mir irgendwo ne Garage anmieten, ich tippe, du beisst dir in 3 Jahren in den Hintern, wenn du die Preise siehst.


    http://www.youngtimer-blog.de/…timer-im-fokus-bmw-e36-2/



    Als Alternativen....die Krux ist, etwas spaßiges aber auch haltbares zu finden. E30 und E24 bist du Jahre zu spät dran, um was ordentliches billig zu schießen. Plus, im Unterhalt sind die auch ned billiger als ein E36.


    Die E38 Vorschläge kann ich unterstützen, die sind relativ in der Talsohle und gut haltbar. Problem könnte hier nur die Plakette werden.


    Ansonsten ist als Kilometerfresser der E39 immer noch erste Wahl, eigentlich relativ unzerstörbar, und mit Motor macht der auch Laune.


    Ganz ketzerisch: Wie wäre es einfach mit einem Hardtop fürs Cabrio? :)

  • Ja das ist eben die Frage ob es wirklich Sinn macht das Cabrio für was Anderes zu verkaufen, es müsste ja schon "besser" und was besonderes sein, gegen ein 0815 Auto wie E39 oder so zu tauschen macht keinen Sinn, würde mich nicht glücklich machen.


    Was mich wundert, dass es viel mehr 2.8er Cabrios als Schalter gibt, als Coupes, da ist es echt mager, das einfachste wäre natürlich das Cabrio zu behalten, optisch müssten nur ein paar Teile mal ersetzt oder aufgearbeitet werden, hat ja bald die 230.000 km erreicht, hab z.b. große Angst, dass mal das Verdeck kaputt geht, dann wird es echt teuer.
    Ich wollte mir eigentlich ein Hardtop kaufen, aber aber bald keine Möglichkeit mehr es im Sommer irgendwo hinzustellen, das ist ja nicht so klein.


    Schaue natürlich bei den üblichen Marktplätzen nach schönen Autos ab und zu findet man ja auch was wie hier z.b. :


    https://www.ebay-kleinanzeigen…b6-2-8/581414803-216-7986


    Ein Alpina fände ich echt toll, der sieht jetzt nicht ganz original aus, aber hat trotzdem was, könnte man fast schwach werden.

  • Vor der Versicherung brauchst du keine Angst haben, wenn denn dein Makler weiß was ein alpina ist.
    Mein B5 zB lief als 550er.
    Ich hatte mir letztes Jahr auch mal den B6 und B3 E46 rechnen lassen, das war auch wie 328 bzw 330.


    Für soetwas würde ich das Cabrio auch abgeben, aber nicht für einen 730d oder sowas, dann lieber behalten