Neues Fahrwerk einbau

  • Hallozusammen :P


    Ichwollte mal fragen da ich vor habe bei meinen BMW 320
    EinenGewindefahrwerk einbauen, dazu muss ich vorher paar Unklarheitenklären und ich habe gehofft das mir einer in diesem Bereich helfenkönnte.


    Undzwar folgendes:
    Habeeinen 320i Coupe bj94 mit einem M-fahrwerk ab Werk (Auto ist zur zeitkomplett im Originalzustand außer e46 17zoll Felgen VA 215/45 HA225/45 reifen für den Sommer/ -Winter 205/60 R15 bei alle 4.


    --Könnenbei diesen Größen je Seite 20mm Spurverbreitungs Platten eingebautwerden ohne den Kotflügel verbreiten zu müssen.


    --Beim Einbau von dem Gewindefahrwerk sollte man auch andere teile amFahrwerk dazu wechseln/verstärken
    zb.-Dormlagen,irgendwelche Querlenkergummis, Koppelstange oder ähnliches ?


    Alsdritte Frage währ noch wo könnte man nachschauen nach welchenvorgaben der Einbau korrekt währ um später den eintragen zur können ohne böse Überraschungen beim freundlichen Tüv zu haben :P .


    Als letztes währ noch . Habe mich noch gar nicht für einen Fahrwerk entschieden vorshläge sind Wilkommen .


    Danke im vorraus
    Gruß Daniel.

  • Also domlager würd ich neu machen , koppelstangen kosten nicht viel also kann man die auch mal tauschen .


    Je nach et der felgen wirst du sogar Spurplatten benötigen sonst schleifts am federbein.10 mm würden da wohl reichen.


    Wieviel Geld willst du denn ausgeben für ein Fahrwerk ?
    Unter einem ap würd ich nichts kaufen wenn s noch gut fahren soll.


    Wenn du zum Einbau schon ne Anleitung brauchst und das noch nie gemacht hast würd ich es machen lassen oder zumindest jemand um Hilfe bitten der Ahnung hat.

  • Eigentlich ganz easy :D


    Welches Fahrwerk du kaufen sollst hängt davon ab was Du damit machen möchtest.Einfach nur tief fahren oder sportlich (Nordschleife).
    Zum tief fahren gibts ab 200 € Gewindefahrwerke ala Jom und co.Die gehen tief fahren sich aber beschissen und die Haltbarkeit lässt zu wünschen übrig.Ab ca. 400€ gibt es das AP und Lowtec was sehr gut ist von der Qualität und Fahrbarkeit her.Mein Vogtland hat 600€ gekostet,nach 6 Jahren noch top nur leider geht es mir persönlich nicht tief genug.In dieser Preisklasse sind auch KW/HR angesiedelt in der Einsteigervariante.
    Willst Du sehr tief fahren kommt nur das Lowtec Megalow in Frage kostet aber um die 800€ je nach Variante.
    Für 1200€ kriegt man auch das K-Sport incl. Uniballdomlager die man sogar Eingetragen bekommt!Das Fahrwerk ist extrem leicht und geht auch gut tief leider gibt es sehr wenige Erfahrungsberichte dazu.Habe ja das selbe Problem siehe mein Thread.


    Zu den Felgen : Bei Et 47(Standartfelgen) reichen 10 mm Scheiben so hat man Platz zum Federbein und muss nix ziehen.Bei Deinen Sommerpellen 215/45 wird es ab einer gewissen Tiefe eng zu den Kotflügeln abhänig von der gefahrenen ET der Felgen.


    Auf jeden Fall Domlager neu machen dann hat man Ruhe.Willst Du später mal richtig runter empfehle ich die Lager des M3 3,2 seitenverkehrt einzubauen da mehr negativer Sturz und weniger Arbeit an den Kotflügel.Dazu noch die Sturzkorrekturschraube vom Federbein zum feinjustieren des Sturzes (auch wenn nur im kleinen Maße),2 Schrauben vom Achsschenkel wo das Federbein angeschraubt ist,die Papierdichtung für den Dom und ggf. die BMW Domverstärkungsbleche.Hab ich auch alles drin und kostet nicht die Welt bei BMW.
    Koppelstangen und der Rest würde ich nur erneuern wenn schrott ist.


    Einbau ist recht einfach wenn man es gelernt hat :thumbsup:


    Wegen dem Tüv brauchste Dir keine Sorgen zu machen wegen Einbaufehlern.Entweder passt das oder nicht.


    Also ein paar Bier wären nicht schlecht...


    Auto gegen wegrollen sichern,aufbocken (am besten beide Seiten da durch die Querstabis alles etwas schwieriger wird da Spannung) Rad runter.
    Als erstes die 2 unteren Schrauben am Achsschenkel versuchen zu lösen,wenn die fest sind kann man sich den Rest sparen weil die gerne mal abreißen.Wenn gangbar dann ...
    ABS Kabel in dem schwarzen Kästchen rausziehen und die Stecker trennen,Bremsschlauch und Kabel aus der Federbeinhalterung entfernen und Bremsscheibe oder Bremssattel mit Draht oder so sichern da sonst der Dreck rausklappt und Dir die Schläuche vielleicht abreißt.
    Die 2 unteren Schrauben raus dann die Passschraube in der Mitte des Federbeines und zum Schluss die 3 kleinen 13er oben am Dom.Dabei rutscht die ganze Sache von selbst nach unten also entweder 2 Mann oder mit einer Hand festhalten und mit der anderen Schrauben.
    Mit ein wenig Gefummel bekommt man das Federbein durch das Kabelgewirr recht gut raus.


    Beim Einbau des Gewindefahrwerkes geht man logischerweise umgekehrt herum dran.
    Auf jeden Fall die Paierdichtung nicht vergessen die unter den Dom von unten kommt und die Staubschutzkappe unter dem eigentlichem Domlager.
    Die hatte ich im alten Lager vergessen und durfte alles nochmal aus - und einbauen.
    Neue Domlager am Gewindefahrwerk kann man selbst einbauen,Gewinde runterschrauben also tiefste Stellung Mutter lösen (keine Angst nur wenig Spannung drauf da passiert nicht viel,bei nicht Gewindef. nur mit Ferderspanner !!!) und die Mutter mit Unterlegscheibe raus.Bitte drauf achten zwischen Domlagerunterseite/Staubschutzkappe und oberen Federteller gehört eine Unterlegscheibe.Je nach Fahrwerksaufbau bzw. Federteller verschieden.Hab eine ausm Baumarkt drin mit selber Festigkeit wie original nur größer im Durchmesser.
    Domlager einbaufertig auf die Stoßdämperstange(Kolben) schrieben und unter Spannung durch herunterdrücken U-Scheibe und Mutter auf das Gewinde drehen und festziehen.Geht meist nur mit Spezialnuß oder Schlagschrauber auf Stufe 2 (glaub waren 85Nm bin aber nicht mehr ganz sicher).Tip : Vor Einbau des Federbeines Gewinde auf Eintragungsfähige Höhe einstellen und falls Du das im Winter fährst mit Fett aus dem Bootsbereich (Quicksilver) einschmieren (das Gewinde wo die Höhe verstellt wird) da das Wasserabweisend und Salzresistend ist.Hab ich gute Erfahrungen mit gemacht nachdem meins fest war :S
    Dann in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen und alle Schrauben ansetzen(!).Erst unten festschrauben mit 110Nm,Mitte Federbein Passschraube/Sturzkorrekturschraube 65 NM,Domschrauben (3) 20 NM.


    Halterungen und Schläuche wieder dran Stecker zusammen machen Räder drauf Auto ablassen und Räder mit ca. 120-130 Nm aniehen über Kreuz.


    Dann sollte das letzte Bier auch leer sein ?(


    Falls ich etwas vergessen habe oder irgendwo Mist geschrieben habe bitte editieren

  • Hi



    Danke euch für die ganzen Tips :)
    Also soweit ich alles verstanden habe versuche icheher einer dazu zu holen der sich schon gut damit auskennt um keineSche** zu bauen am ende :D



    Und wen Chriz_325 sagt das die Gewindefahrwerke bis300€ eher nicht die Fahrfreude die man beim BMW sucht entsprechenwürde ich dann eher noch was dazu Sparen um ein besseren zuKaufen.(muss mir erst da was aussuchen vllt. eventuell H&R oderKoni den KW ist mir schon zu teuer :D).



    Meine Felgen sind die : Styling 73 / 7x17 ET47
    Was ich noch vergessen habe zu Fragen währ muss ichwas speziell beachten da ich gleichmäßig Tief gehen will - zwischen30/30 und 40/40 mit eher 20mm Spurplatten von jeder Seite vorne undhinten, Ich vermute da brauch ich schon andere Felgen und Gummisoder_?



    Danke im voraus

  • ca 500 eu solltest schon einplanen für das Fahrwerk , ein h&r oder kW muss es nicht unbedingt sein.
    Deine Reifen/felgen kannst natürlich beibehalten.
    Einfach ohne Spurplatten probieren wiviel Platz noch ist.
    Ich würd das Geld für die Spurplatten sparen und gleich andere Felgen holen.

  • Danke für die Info


    Was muss ich beim Kauf von die Felgen dann beachten um ein optimalen effect zur erzeugen beim Tieferlegen von 40/40 ?
    oder vielleicht andere Reifen auf die Felgen die ich zur Zeit habe mit spurplaten um so auch ein guten effect zur erzeugen.?


    Gruß