Wasser im Fußraum! Leidiges Thema

  • Hallo Leutz!
    Ich hab mal wieder Wasser im Fußraum auf der Beifahrerseite. Seltsamerweise ist der Teppich aber oberflächlich nicht nass, sondern der untere Schaumstoff ist durchtränkt. Wenn man oben über den Teppich fährt bemerkt man die Feuchtigkeit überhaupt nicht. Aber das Wasser steht unter dem Teppich.


    Ich kenn bereits die gängigen Ursachen und ja, ich hab auch ein Schiebedach.
    Die Abläufe sind aber alle frei. Ich kann mir überhaupt net erklären, wo das Wasser herkommen soll.


    Schiebedachabläufe sind frei
    Im Motorraum der Ablauf ist auch frei.
    Die Abdeckung über den Wischerarmen ist neu


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Wasser durch die Tür reinkommt, dann müsste ja der Teppich obendrauf nass sein.
    Gibt es sonst noch weitere Möglichkeiten, wo das Wasser herkommen könnte???


    Und nein, das Wasser ist kein Kühlwasser.
    Ich hab den Eindruck, dass das Wasser nur bei starkem Regen eindringt.


    Letzten Winter hatte ich den Innenraum schonmal trockengelegt und das ganze Jahr war jetzt Ruhe. Erst als es die letzten Tage wieder stark geregnet hat, lief das Wasser in den Fußraum.

  • Ich kann mir auch nicht erklären, warum der Teppich oben überhaupt net nass ist und unten der Schaumstoff steht voll mit Wasser. Das würde ja bedeuten, dass das Wasser von unten kommt und nicht von der Türdichtung oder dem Schiebedach.

  • hast mal geguckt ob die Bitumen matten lose sind ? meist ist dadrunter Rost und eventuell kommt da Wasser rein . was ich mir noch vorstellen könnte ist Lüftungskasten oder nen Stopfen raus ist an der Spritzwand

    Ich weiss ich könnte schneller Fahren, aber ich liebe den Klang ihrer Hupe


    Wenn du so parkst wie du bummst, dann kriegst ihn nie rein

  • Wasser kommt durch einen Plastikstopfen unter dem Teppich. Ist in die Motorstirnwand eingedrückt. Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wo das Wasser herkommt. Den Gebläsekasten kann ich definitiv ausschließen, hab literweise das Wasser durchlaufen lassen.
    Kommt scheinbar aus der rechten Motorraumecke.
    Entweder der Scheibenrahmen ist undicht oder ein Ablauf isses.


    Wo sitzt denn der Ablauf genau?? Konnts bislang im Netz noch nicht ausfindig machen!

  • Ich bin jetzt nen Schritt weiter.
    Das Wasser sammelt sich von der Windschutzscheibe am rechten unteren Eck und läuft dort ab. Allerdings läufts nicht unten an der Karosse ab, sondern läuft an der Motorstirnwand runter und sammelt sich vor dem Beifahrerfussraum. Sobald eine gewisse Höhe erreicht st, läuft es durch den Gummistopfen in den Innenraum (roter Pfeil)



    Also der Scheibenrahmen schließe ich aus. Ich habs mit dem Gartenschlauch probiert. Wenn ich das Wasser nur in den Ecken spritze und nicht an die Scheibe, läufts ab und verursacht, dass Wasser eindringt.


    Ich geh nun davon aus, dass der Ablauf verstopft ist. Allerdings find ich den Ablauf in dem Ecken nicht.


    Wo sitzt denn der Ablauf im Motorraum??

  • Ich hab das mal untersucht an E32 und E34, hier sind die Ablaeufe
    http://i44.servimg.com/u/f44/14/94/56/00/ablauf10.jpg
    http://i44.servimg.com/u/f44/14/94/56/00/affnun10.jpg
    Da kommt das Wasser rein durch die Ziergitter vor den Scheibenwischern, ist ja auch fuer die Luft fuer innen, weil da die Oeffnungsklappen von der Klimaanlage sind. Normalerweise muesse es dann nach aussen laufen, wo im Blech in jeder Ecke jeweils so eine dreieckige Oeffnung ist. Muesste ja beim E36 aehnlich sein.

    Meiner: 02/1998 E36 M3 Limo, 5HP18, USA Version, S52B32US Motor

    Biete: Tuergriffdichtungen, ESV-Repsatz, Servopumpen-Repsatz, siehe Marktplatz

  • Sooooo, ich hab den verstopften Abfluss finden und reinigen können.


    Aber nochmal von vorne. Ich hatte vor einigen Tagen nach starken Regenfällen bemerkt, dass meine Scheiben stark beschlugen. Mein Innenraumteppich war aber komplett trocken. Nach kurzem Suchen stellte ich fest, dass im Beifahrerfußraum der Teppich unterhalb patschnass war.


    Nachdem ich das Schiebedach, Seitenfenster, Windschutzscheibe und Türfolie als Ursache ausschließen konnte, machte ich mich an den Gebläsekasten, dieser war jedoch auch dicht bzw die Abläufe waren frei.


    Zufällig bemerkte ich aber, dass sich durch einen schwarzen Gummistopfen im Beifahrerfußraum Wasser drückte sobald sich unterhalb der Windschutzscheibe rechts Wasser sammelte.


    Nach einigen Versuchen war klar, dass das Wasser von der Windschutzscheibe am Kotflügel herunter läuft und ein Teil des Wassers durch einen Abfluss unterhalb des Batterieblechs abläuft und dieser Ablauf verstopft sein muss. Aufgrund des verstopften Ablaufs ssammelte sich das Wasser in dem Knal und drückte sich durch den Gummistopfen in den Innenraum.


    Versuche, den Kanal mit einem Draht zu reinigen blieben erfolglos.
    Ich hab dann den Wagen hochgebockt und alle möglichen Dämmmaterialen abgebaut und konnte so letzendlich den verstopften Abfluss finden.


    Links und rechts vom Getriebetunnel befinden sich Hitzschutzmatte und rechtsseitig noch eine kleines Hitzeschutzblech. Ich musste rechtsseitig das Blech entfernen und die Matte kann man nach lösen von einer Plastikmutter zur Seite ziehen.
    Wenn man nun dem Verlauf des Unterbodens in Richtung Motortrennwand folgt, sieht man zwei übereinander gepunktete Bleche und genau hier ist eigentlich der Ablauf, ähnlich wie man ihn aus den Grundschwellern kennt. Allerdings etwas kleiner und man muss recht genau schauen um ihn zu erkennen.


    Dieser Ablauf konnte ich mit einem Schweißdraht durchstechen und so wieder frei machen.


    Jetzt läuft alles wieder ordnungsgemäß ab und ich kann den Inneraum trocknen.


    Hier Bilder vom Ablauf unterhalb des Batterieblechs vorne rechts im Motorraum


    Hier der Gummistopfen im Beifahrerfußraum, durch den sich das Wasser drückte


    Von dem Ablauf selbst konnte ich leider kein Bild machen, da meine Kamera auf die kurze Distanz nicht scharf stellen konnte.


    Ich hoffe, dass ich etwas weiterhelfen konnte.


    Grüße und viel Erfolg
    Nils

  • Hallo zusammen,


    ich habe das gleiche Problem mit dem Wassereintritt im Fußraum Beifahrerseite. Ich vermute ebenfalls diesen Ablauf unter dem Batteriekasten. Hat jemand zufällig Bilder wo genau der sitzt?

    Danke

  • bei mir war damals der Ablauf im Getriebetunnel verstopft und dadurch hatte sich das Wasser an der motorspritzwand hochgedrückt und ist durch den Gummistopfen in den Beifahrerfußraum gelaufen.


    Wenn du dich unter das Auto legst und schaust am Getriebetunnel hoch in Richtung Spritzwand siehst du linksnund rechts ganz kleine Abläufe. Da kannst du mit einem feinen Draht reinfahren. Bei mir waren Sandkörner darin und die verhinderten dass das Wasser ablaufen konnte.


    Du kannst den Test machen, indem du die Windschutzscheibe gut wässerst im rechten Bereich und dann kontrollierst, in sich durch den stopfen Wasser in den Beifahrerfußraum drückt.


    War das verständlich? :-)