325i Cabrio / Madeiraviolett

  • Kleines Update...

    Really clean. I would only change the steering wheel as this is the worst one BMW made.

    Job done...



    Der Postbote hat vorhin eine kleines Paket vorbei gebracht
    3-Speichen Lenkrad, Schaltknauf, Schaltsack sind jetzt auch blau.



    Also schnell den Lenkstockhebelhalter umgebaut und ein Adapter für die Hupe gelötet...


  • Saisonvorberitung 2016...


    Das das Aerodynamikpaket immer noch nicht lackiert ist, erwähne ich an der Stelle lieber gar nicht erst...
    Stattdessen hat sich innen ein wenig was getan.
    Die Sitze sind jetzt elektrisch und die Gestelle, bzw. die Plastikschalen sind schwarz und der Wagen hat jetzt (fast) PDC.


    Also Innenraum wiedermal zerlegt. Sitze, Teppich, Verkleidungen, alles raus.



    Ich hatte sowohl vom PDC, als auch von den el. Sitzen den kompletten Kabelbaum des Spenderfahrzeuges, somit konnte ich die Elektrik nahezu so nachrüsten, wie es ab Werk verbaut gewesen wäre.
    Die Strippen der el. Sitze sind echt undankbar, mit den zwei Sicherungen, die zusätzlich in den Sichungskasten im Motorraum gelegt werden müssen. Das ist echt eine scheiss Fummelei. Es fängt schon mit den vier Blechschrauben an, die den Kasten an der Spritzwand halten und geht bei den vier 10er Torx vom Kasten selbst weiter. Natürlich lag der Kammverbinder für die Spannungsversorgung ganz unten im Kasten...


    PDC sollte eigentlich entspannter werden. Beim zerlegen des Spenderkabelbaumes habe ich mir direkt notiert, welche Strippe an welchem Sammelpunkt angeschlossen wird. (Fußraum Fahrerseite, oder hinterm Handschuhfach). Kabelbaum verlegt und angefangen zu verkabeln. Fahrerseite war erstmal noch alles OK, alle Kammverbinder waren da und auch noch nicht voll belegt, sodass ich einfach die neuen Strippen dazu stecken konnte.
    Dann ging's auf die Beifahrerseite. Aderfarbe grün/schwarz. 12V Leitung, wo auch die Spiegelverstellung dran hängt. Nicht da. Also mit der Rückverfolgung des Kabels am Stecker der Spiegelverstellung angefangen und auch fündig geworden. Ergebnis: die Leitung kommt aus dem Sicherungskasten, läuft über den weißen Zentralstecker hinter der Fußstütze, direkt zum Türkabelbaum. Beim Spender macht die Strippe vom Zentralstecker noch einen Umweg über einen Kammverbinder hinterm Handschuhfach. Resultat: Leitung muss vor'm Zentralstecker einmal über einen Kammverbinder zur Umverteilung geführt werden, damit ich die 12V für's PDC bekomme, und das PDC auch auf der richtigen Sicherung liegt.


    So Problem gelöst, alles angeschlossen, Sensoren lose in Kofferraum gelegt und Zündung an gemacht. Wurde direkt mit einem Dauerpiepen quittiert. Der Schaltplan sagt, Rückfahrsignal blau/gelb. Blau/gelb hab ich im Fahrer Fußraum angeschlossen, wie beim Spender. Leider hab' ich nicht richtig aufgepasst und den Kammverbinder blau/grün erwischt. Also wieder auseinander, aber es gab keinen Kammverbinder blau/gelb. Ergebnis der Strippensuche, das selbe Spiel wie bei der 12V Leitung. In meinem Wagen wird das Kabel direkt vom Zentralstecker zu den Rückleuchten geführt, ohne Umweg über einen zusätzlichen Kammverbinder. Also auch hier auspinnen um umlegen.


    Im Summe geht's jetzt, ich muss nur noch die Sensoren an der Stoßstange final montieren. Durch das ungeplante umlegen und einfügen der nicht vorhandenen Kammverbinder ist der Kabelbaum im Fahrerfußraum jetzt etwas "unordentlich" aber gut. Sieht ja keiner...



    Dann ging's ans Holz. Ich hatte ja mal angedeutet, dass der nachträglich gekaufte vordere Aschenbecher vom Zustand her nicht so gut ist. Es löste sich am vorderen Ende das Alu (auf das das Furnier geklebt ist) vom eigentlichen Plastikaschenbecher. Der Vorbesitzer hatte wohl mal versucht das zu kleben und ein paar klebrige Fingerabdrücke zurückgelassen.
    Außerdem hat sich an der Mittelkonsole das Furnier an der Ecke oben rechts abgelöst.


    Ich wollte das nicht mit irgendeinem Kleber kleben, da ich angst hatte, dass dieser eventuell durchschlägt und das Holz versaut. Ich hab mich dann entschieden die Reparatur mit klarem Epoxidharz (Laminierharz) zu probieren.
    Holz abgeklebt, etwas Harz angerührt und die defekten Stellen "geklebt". Das ganze mit Klammern fixiert und 24 Stunden trockenen lassen. Das Ergebnis ist gut geworden. Die Teile sind absolut fest und durchgeschlagen ist auch nichts.
    Die Fingerabdrücke des Vorbesitzers habe ich mit 2000er Papier nass rausgeschliffen und das Holz, bzw. den Klarlack anschließend wieder aufpoliert.








    Wie man sieht, fehlen die Türpappen.
    Wie wahrscheinlich bei den meisten Coupe/Cabrio Pappen waren auch hier, alle Ablagefächer lose, die obere Querleiste fehlte und die Clip-Halterungen vorne und hinten waren teilweise lose. Natürlich waren auch ein paar Clips kaputt.


    Die Pappen habe ich ebenfalls mit dem Epoxidharz geklebt. Die Klebeflächen mit 80er Papier angeschliffen, dick mit Harz eingestrichen und dann die Teile zusammengeklebt. Anschließend das ganze mit Gewichten fixiert, Übergänge und Spalten nochmal schön dick mit Harz ausgefüllt und 24 Stunden im Heizungskeller trocknen lassen.
    Optisch sind die Pappen zwar nicht die schönsten von hinten, das Zeug hält aber bislang bombig.
    Nach der ersten Montage musste ich die Fahrertür-Türpappe bereits 3x wieder abnehmen, weil irgendwas war. Es halt alles gehlten! Einzig der ein oder andere Clip ist beim abnehmen kaputt gegangen...













    Der Vollständigkeit halber habe ich auch die Dämmmatten wieder in der Tür montiert. Ich hatte mir zwar bereits eine Rolle Butlyschnur zur Befestigung bestellt, aber wenn man die vorhandenen Reste der Schnur mit einem Heißluftföhn erwärmt, fangen die wieder an zu kleben. Brauchte die Schnur damit nicht komplett zu ersetzen, sondern nur ein paar Stellen, wo wirklich nichts mehr zu retten war.







    Abschließend habe ich noch das Problem gehabt, dass mir die Rahmen der VFL Lautsprecher ständig gebrochen sind. Ich hatte gerade einen heilen Lautsprechersatz zusammen und nach der ersten Montage war der Rahmen am Mitteltöner schonwieder angebrochen.
    Ich habe die Rückseite des Rahmens jetzt ebenfalls mit Epoxidharz bestrichen, in der Hoffnung, dass dieses die Bruchstelle ausfüllt und den Rahmen etwas stabilisiert, damit der Mist jetzt auch hält.
    Sonst muss ich wirklich mal zu BMW und mir einen Satz neue Lautsprecher kaufen...

  • Da warst Du ja wirklich fleißig. Hat sich aber gelohnt. Sieht alles super aus was Du da gemacht hast. Das Holz sieht vom Zustand jetzt ja wirklich bombig aus.


    Gerne mehr so Updates :)

    Bunch of slack-jawed faggots around here. This stuff will make you a god damned sexual Tyrannosaurus, just like me.

  • Nachdem ich hier die letzten Bilder deines Fzges gesehen hatte, musste ich mir doch gleich den Rest deiner Story anschauen. Macht mir immer sehr viel Spaß sowas anzuschauen und werde dein Cabrio weiter verfolgen.


    Sehr schönes Fahrzeug und mit edlem Innenraum :)

  • Ich dachte mir, ich schaue nicht richtig :O Aber dieses Holz ist ja mal der Oberhammer. Habe ich noch nie so gesehen.
    Klar es muss einem erstmal gefallen, aber ich finde das gibt dem Wagen nochmal eine einzigartigere Note und passt zum Auto !
    Mir gefällt dein Cabrio sehr :love: