Der allgemeine "Kurze Frage" - Thread!

  • Interessant, da hinten hab ich es auch noch nicht gesehen.


    Könnte aber auch sein dass die Profildichtung am Kettenkasten undicht ist und es den Zylinderkopf nach hinten läuft? Aber der Kopf muss dann so oder so ab...zum Glück eine relativ einfache Arbeit an dem Motor

    93er M3 Avusblau - Sunday Cruiser

    96er 323i Bostongrün - Daily

  • der kettenkasten ist doch vorne, das bild ist aber von der rückseite, wo gibt es da eine prfildichtung?

    Zwischen unterem Kettenkasten und Zylinderkopf. Artikelnummer 11141709593


    Ich weiß auch dass das vorne ist, bei mir lief es damals aber auch in der Mitte vom Kopf raus obwohl Profildichtung vorne undicht war. Muss natürlich hier nicht so sein. Kann auch nur die Kopfdichtung sein...wird aber so oder so darauf hinauslaufen dass der Kopf runter muss...Ich geh natürlich davon aus dass alle einfacheren Sachen (zB der hintere Anschluss für Kühlwaser geprüft und ausgeschlossen wurden)

    93er M3 Avusblau - Sunday Cruiser

    96er 323i Bostongrün - Daily

  • Ja die einfachen Sachen hab ich alle durch. Kenne das eigentlich nur so daß er da zum Brennraum undicht wird und dann natürlich auch Wasser verbraucht.

    Alles hier nicht der Fall. Klar etwas Wasser fehlt auch aber ist zu vernachlässigen.

    Kosten sind jetzt nicht so hoch, Arbeit geht auch. Lohnt sich bei 90k Kilometer und gutem Zustand auch.

  • hab letztens auch zum ersten mal bei nem motor gesehen das die kopfdichtung nach aussen undicht wurde. mein mechaniker meinte das kann bei älteren autos schonmal vorkommen.

  • Neeee.....der äußere Rand is verrostet,weil der Belag nimmer mit voller Kraft angepresst wird....sowas entsteht,wenn die Führungsstifte dreckig und dadurch schwergängig werden und/oder der Bremskolben innen gammelt....

    An der Hinterachse aber noch unkritisch....die bremst ja eh nur 30% mit.



    Greetz


    Cap

  • Bin gerade auf der Suche nach den passenden Verschluss-Stopfen für den Touring, Radhaus hinten, jeweils in Fahrtrichtung gesehen vorne. (hinter den Stopfen befinden sich die u.a. die Schrauben wo der Haltebock für die Längslenker verschraubt wird. Von BMW habe ich 51718126605 bekommen (DM 20mm), gemessen habe ich jedoch nur 17mm, die Stopfen passen demnach leider natürlich nicht. im ETK habe ich mit 17mm leider gar nichts gefunden,14,2, 20, 40,30,25,.. aber keine 17. das näheste sind wirklich die in 20mm. (tatsächlich am blech gemessen, ohne verunreinigungen, u-schutz etc)


    weiß jemand welche TN da genau reinkommen soll?

  • Ich lasse hier kurz den Hinweis da, dass aktuell keine 38/19 Bremssättel (323i, 328i) für die Hinterachse von ATE verfügbar sind.


    Auf Nachfrage bei ATE wurde mir mitgeteilt, dass diese wieder ab Anfang September wieder im Handel sind.

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.

  • Kann mir jemand die Teilenummer der Muttern nennen, mit denen auf jeder Seite jeweils 2x die vorderen Kotflügel unten an den waagerechten Steg verschraubt sind? Das sind ja Blechschrauben, die sich in die fest verschweißten Blechmuttern drehen.

    Ich finde im Teilekatalog nur kleinere mit nem M8 Kopf. Bei mir waren aber welche mit nem M10 Kopf verbaut.

    Erstes Bild Kotflügel von unten, zweites Bild auf den Kasten im Radhaus, wo sie sich von unten reinschrauben.



    Aktuell: BMW E36 328i Touring (gebaut 18.09.1998) -> Parkgarage

    Ehemalig: E46 325ti, E39 540i, E36 328i Touring, E34 535i, E28 525eA, E30 320i, E28 520i

    Alltag: '17 Ford Focus 1.5 ST-Line

    Nordschleifenrundencounter: 26,5 - und 8 mit dem Rennrad :)

  • Das müssten die gleichen sein wie am Nierenblech/Schlossträger.
    10mm SW 6,3mm Durchmesser haben solche Blechschrauben dann in der Regel, gibt es auch alles universal im Zubehör.


    Nummer 15 die Blechmutter

    07 12 9 904 231

    ST6,3-1-ZNS3


    Nummer 12 die besagte Blechschraube




    07 11 9 916 966

    ST6,3X16-C-Z2

  • Ja, die habe ich natürlich gefunden. Die haben doch aber nen M8 Kopf oder?

    Und ich verstehe auch nicht, wieso die Blechmutter da im Katalog aufgeführt ist. Die ist doch fest mit dem Blech verschweißt und lässt sich gar nicht entfernen, außer sie ist weggerostet.

    Aktuell: BMW E36 328i Touring (gebaut 18.09.1998) -> Parkgarage

    Ehemalig: E46 325ti, E39 540i, E36 328i Touring, E34 535i, E28 525eA, E30 320i, E28 520i

    Alltag: '17 Ford Focus 1.5 ST-Line

    Nordschleifenrundencounter: 26,5 - und 8 mit dem Rennrad :)

  • Ja, die habe ich natürlich gefunden. Die haben doch aber nen M8 Kopf oder?

    Und ich verstehe auch nicht, wieso die Blechmutter da im Katalog aufgeführt ist. Die ist doch fest mit dem Blech verschweißt und lässt sich gar nicht entfernen, außer sie ist weggerostet.

    Also 6,3er Blechschrauben haben eigentlich immer SW 10 Kopf, die mit 8er sind 4,8er.

    Ich glaube die Mutter klebt da auch größtenteils fest in Dichtmasse, oder ist man überdreht oder im Unfallschaden Fall wenn das Teil ausgetauscht wird muss man die Stelle ja auchirgendwie fixen.


    Normschrauben eben, 6,3 immer 10er Kopf.

  • Ich habe noch drei Fragen zu Verkleidungsteilen am Unterboden, wo mir der Beitrag von @M43 zu seinem Cabrio passend kommt. Ich hoffe mal, ich darf ihn bzw. die zwei Bilder dafür zweckentfremden. :)


    1. Abdeckung Kraftstofffilter - die fehlt bei mir, es sind nur zwei kleine Stücke übrig... :)

    Wenn ich im ETK schaue steht dort die Teilenummer 51718193999. Wenn ich nach der jedoch suche sieht die völlig anders aus als bei Lutz' Bild vom Unterboden, das ja identisch zu meinem 328i Touring sein müsste. Sie sieht irgendwie bauchiger und kürzer aus und hat auch jeder Seite nur einen Befestigungspunkt.

    Und wie wird die auf der Innenseite befestigt, ist das nur eine Metallkappe über einem Bolzen der aus dem Unterboden kommt? Siehe (geklautes) Bild.



    2. Welche Funktion hat das Teil 51718130071, das auf beiden Seiten am hinteren Ende des Schwellers zwischen Karosse und Tank sitzt? Bei meinem Auto ist da so wenig Platz, dass das Teil komplett fest zwischen Karosse und Tank sitzt und keinerlei Spiel hat. Somit arbeitet das dann natürlich auf dem Blech und es rostet. Nachdem ich das nun auf beiden Seiten entrostet habe möchte ich das Teil gern einfach weglassen.

    Hat sich an der Position des Tanks bei mir was verändert, dass da keine Luft ist wie auf Lutz' Bildern?


    3. Welche Autos hatten in welchen Baujahren Unterbodenverkleidungen unter dem Motor? Also im vorderen Bereich ab der Stoßstange, unter den Riemen vorbei bis unter die Ölwanne. Bei meinem Auto ist keine vorhanden. Im ETK werde ich nicht schlau daraus...gab es gar keine?

    Aktuell: BMW E36 328i Touring (gebaut 18.09.1998) -> Parkgarage

    Ehemalig: E46 325ti, E39 540i, E36 328i Touring, E34 535i, E28 525eA, E30 320i, E28 520i

    Alltag: '17 Ford Focus 1.5 ST-Line

    Nordschleifenrundencounter: 26,5 - und 8 mit dem Rennrad :)

  • Zu 3:


    Auf jeden Fall hatten die Diesel-Modelle eine Unterverkleidung / Luftführung von der vorderen Stoßstange bis zum Achsträger. Die kann man auch beim Benziner verwenden.


    (Ich habe eine als Aftermarket-Ersatzteil für 318tds angebotene an meinem 318is nachgerüstet.)


    Es muss aber noch mehr Anwendungen gegeben haben - spätestens seit Businesstouring einen originalen 318is mit werksseitiger Luftführung hier gezeigt hat.


    Zu 2.


    Luftführung. Hatte ich auch schon mal, dass eine neu gekaufte am Tank anliegt bzw. gegen den Innen-Schweller drückt. Ich habe damals die Kontur zum Tank hin leicht nachgearbeitet.


    Zu 1:


    Das ist eine Blechmutter ähnlich denen, die teilweise die Hitzschutzbleche halten, nur höher.

    Die gibt es m.W. nur genau dort. (Und deren Teilenummer suche ich seit Jahren vergebens). Ersatzweise kann man so eine Plastic-Mutter von den Radhausschalen verwenden.